Kette scheppern/rasseln

  • Hallo,


    ich bin schon etwas verzweifelt, weil ich das Problem mit der Kette nicht wegbekomme.


    Habe schon alle Einstellung versucht , leider ohne Erfolg. Erst heute habe ich wieder die Kette neu gespannt - so wie es in der Beschreibung steht - auf 40-45mm Spannung.
    Kurz ist das Rasslen, das Scheppern weg - aber nach wenigen 100Meter ist es wieder, dann habe ich die Kette mehr gespannt auf ca. 25mm - kurz waren die Geräusche weg, nach 1-2 km wieder da. Egal welche Spannung die Geräusche kommen - am lautesten sind sie wenn ich mit 3000 Umdrehung fahre und langsam die Kupplung beim fahren kommen lasse .... aber natürlich auch bei normaler Fahrt zb. mit der 4ten bei ca. 60-70 km/h.


    Die Kette hat gerade 5000 km drauf, alles Standard Originalteile vom Neukauf - ist ordentlich geschmiert und gereinigt.

    Habt ihr Ideen was das sein könnte, weil das hört sich beim fahren nicht sehr leiwand an.


    Danke euch

    LG
    Michael

    2 Mal editiert, zuletzt von jackomo ()

  • Hallo Michael!

    Macht meine 1190er auch. Würde mal sagen das ist völlig normal. Im Vergleich zu meiner TDM900 wo die Kette oberhalb wie unterhalb der Schwinge frei läuft ist die bei unseren KTM's ja zum größten Teil in Kunststoffführungen gefangen und das macht natürlich mehr Geräusche. Ist bei mir sogar mittels Scottoiler dauergeschmiert und rasselt trotzdem.

    In den Geschwindigkeitsbereichen die du beschrieben hast läuft die Kette recht locker - sobald du Gas gibst ist das Geräusch weg. Ist bei mir auch so, behaupte mal völlig normal und ungefährlich.


    LG aus Wien

    Georg

  • Dito bei mir, hab einen Kettenmesslaser an die Kette gehalten, die lief bei mir von Werk aus schief. Die Markierungen am Kettenspanner passten nicht. Danach war es etwas ruhiger, aber ein Rasseln/Schlagen unter 3000U/min und Last ist dennoch zu hören.

  • Also so wie sich das anhört kann es nicht nicht normal sein - das drübt ja richtig den Fahrspass !
    :Daumen runter::nein::nein:

  • Ist bei meiner genauso - unter 3000 U schlägt die Kette und wenn man dann den Hahn aufmacht, wird es ruhig. Das ist halt so => liegt am langen Federweg und den deswegen verbauten Kettenführungen.

  • Positiv denken - solange es scheppert, ist es dran !

    Das dürfte auch der massiven Bauform der Schwinge geschuldet sein, wenn man sich demgegenüber die zarten Schwingen an anderen Moppeds anschaut, die sind nicht so hoch. Da hat die Kette mehr Platz zum schwingen ohne anzustoßen. Zum anderen ist die Schwinge recht lang, die Federwege ebenso. Musst also damit leben und es gezielt "überhören".

    Oder mit Sozia fahren - da klappert dann auch nix.

    Die vorgeschriebene Spannung straffer zu machen, belastet auf Dauer nur die Getriebeausgangswelle, und die Kette wird sich auch relativ schnell längen und "anpassen", gewinnst garnix ausser vielleicht das die Kette schneller hin ist, oder Dein Lager defekt geht.

    Korrekt einstellen, korrekt schmieren und gut. Iss eben so - dafür hat man ja andere nette Dinge, an denen man sich erfreut bei dem Mopped.

  • Einfach mal nen Gang runter schalten bzw. etwas mehr Drehzahl, 3000 Umdrehungen scheint mir ein wenig Untertourig für den V2.

    "Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

  • Einfach mal nen Gang runter schalten bzw. etwas mehr Drehzahl, 3000 Umdrehungen scheint mir ein wenig Untertourig für den V2.


    ist ja auch schrecklich zum anhören wenn ich schneller fahre und nicht Untertourig

  • Ein Rasseln der Kette habe ich bislang noch nicht feststellen können. Dass die Kette im Solobetrieb bei Schlaglöchern gerne an die Schwinge schlägt ist bei der Kathi normal. Probiere mal ein anderes Kettenfett, vielleicht kannst du damit das Rasseln abstellen.

  • Mann bin ich froh dass ich mittlerweile Ü60 bin und nicht mehr so gut höre (fahre ja auch schon lange genug ohne Ohrstöpsel).


    Ein vermeintliches Problem weniger. Kette ist richtig eingestellt und dank CLS perfekt geölt. Soll sie scheppern so lange sie will. Ich hör nix :Daumen hoch:

  • Es ist ja nicht nur ein scheppern oder rasseln, es ist auch ein schleifen und quietschen dabei ... ich weiß schon wie sich ein normales rasseln der Kette anhört ...

    ich werde mal zu KTM Wien fahren und es dort anschauen lassen und hoffen das die mir dort helfen können !

  • Wer keinen Ölen verwendet sollte mal das HKS zeug ausprobieren ! Für mich das BESTE Zeug nach einen Öler.


    Habe ich jahrelang vor dem Ölen verwendet. und die Geräusche der Kette gehen um 60-70% weg.

    Alle 800-1000 km drauf träufeln mit dem Dosierflasche



    Gruß Andreas

  • Wer keinen Ölen verwendet sollte mal das HKS zeug ausprobieren ! Für mich das BESTE Zeug nach einen Öler.

    Kann ich nur zustimmen, hatte/habe das bei meiner TDM900 / Morini GranPasso und meiner 1090er drauf und bin super zufrieden vom Geräusch ....der Schmierung und Haltbarkeit der Kette.


    Gruß Stefan

  • meinst du dieses ?


    https://www.amazon.de/HKS-EXTREM-Kettenschmiere-Kettenfett-Spraydose/dp/B01E3VS670/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=HKS&qid=1567785986&s=gateway&sr=8-4

  • Ups, jetzt driftet der Fred wohl ab und seitenlang empfiehlt hier jeder sein Ketten-Sprüh-Dingens.... Dafür gibt es doch schon tausende andere Beiträge. :Daumen runter:

    Hilft dem Fredstarter aber gerade nicht weiter bei seinem Problem. :denk:


    Meine Kette hat nur gequitscht wenn sie sehr schlecht geschmiert war, wie es oben schon steht macht dann die Gleitschiene die Geräusche.

    Öl doch mal die Kette ordentlich mit CLS-Öl oder Getriebeöl (ist eh das gleiche) ein. Eigentlich sollte das Geräusch dann weg sein. Vielleicht hilft auch eine genauere Ausrichtung der Kette + Einstellung der Kettenspannung. Gleich hier in der Rubrik ist da gerade ein aktiver Fred zu lesen.

    Oder du kaufst einen lauteren Auspuff, dann hörst du andere Dinge.

    th

  • Einmal editiert, zuletzt von schwälmer73 ()