ABS CAN failure alle 300km

  • Hallo,

    ich habe mit einer neuen Rc 390 (Bj 2018) folgendes Problem: etwa alle 300km leuchtet während der Fahrt das ABS-Warnsymbol auf und im Display erscheint: ABS CAN failure. Das leuchtet dann für ca. 5 Sekunden und geht dann wieder aus.
    In der Werkstatt war ich schon zum Fehler auslesen, aber der Fehler war dort wohl nicht hinterlegt. Auch beim 1000er Service wurde der Fehlerspeicher ja ausgelesen, aber wieder wurde nichts gefunden. Sie hat jetzt 1500 km runter und das Problem tritt konstant alle paar hundert Kilometer auf. Dabei aber bei vollkommen unterschiedlichen Situationen (schnell/ langsam, Regen/ trocken, glatte Straße/Kopfsteinpflaster, warm/ kalt). An dem Motorrad wurde nichts verändert.
    Ich habe heute nochmal einen Termin in der Werkstatt, aber mir wurde am Telefon schon gesagt, dass man da wohl auch nicht viel machen kann und wenn es was schlimmes wäre würde es ja im Speicher zu finden sein...

    Aber es kann doch bei einem neuen Motorrad nicht sein, dass mir öfter für 5 Sekunden während der Fahrt das ABS ausfällt? :nein:
    Hat jemand da eine Idee/ Erfahrung was man machen könnte/ woran es liegen könnte? Weil dieser Fehler auch so schwer bis gar nicht nachzuprüfen ist...


    Einen schönen Tag euch allen :Daumen hoch:

  • cassie182

    Hat den Titel des Themas von „ABS CAN failure alle 200km“ zu „ABS CAN failure alle 300km“ geändert.
  • Liest sich nach einem schadhaften ABS Signalgeber.


    Am einfachsten die Stecker auseinander, einmal Kontaktspray und wieder zusammen.


    Danach fahren und schauen ob der Fehler wieder Auftritt.

    Es ist ja nicht schlimm wenn man keine Ahmung hat.

    Schlimm ist es wenn man glaubt Ahnung zu haben, beratungsresistent und dazu auch noch humorlos ist.

    Warum können die Spacken nicht einfach wieder BMW fahren? :teuflisch:

  • Ich fahre selbst eine RC 390 R hin und wieder spackt der Bordrechner. Wenn die Warnleuchte mal weider angeht probiere mal aus ob das ABS dann auch nicht reagiert. Wenn dem so ist, liegt es tatsächlich am Sensor oder am Kabel oder an einem Stecker. Wenn jedoch das ABS immer noch funktioniert liegt es am Bordrechner.

    LC 4 640; 350EXC;85 SX,105 SX, GSR 600, SR500; ZXR750R;2 X RC 390 R,

  • Hallo Zusammen,


    ich hatte heute das gleiche Problem wie cassie182. Die Fehlermeldung ging gleich wieder weg.

    Gestern hat die KMH Anzeige gesponnen und hat 80 kmh dann 20 kmh und dann wieder die richtige Geschwindigkeit angezeigt. Ich Fahre eine RC 125 sie hat gerade mal 120 km auf dem Tacho.

    Was würdet ihr tun?


    P.S. Ich kenne mich 0 aus.....


    Vielen Dank im Voraus.

  • Ich hatte das mal an einem anderen Motorrad (Triumph)...der ABS Ring war nach einem Reifenwechsel ganz leicht verbogen.

    Geradegebogen und alles lief wieder.

    KTM 790 ADV + "Eisenschwein" (Triumph Rocket III 2010)

  • Hallo, habe das selbe Problem ca. alle 300 km kommt der Fehler CAN FAILURE ABS für ca. 2 sec dann ist der wieder weg. Oder nur CAN FAILURE in alllen Fahrsituationen. Werkstatt hat Software neu aufgespielt brachte aber nichts.

    Auserdem wird die Geschwindigkeit ab und an nicht mehr richtig angezeigt. Woran könnte es liegen? Wer hatte das Problem?

    Habe genau dasselbe Problem, nur, dass es alle paar dutzend Kilometer passiert (das mit der Geschwindigkeit, ABS Fehler seltener). Fehler liegt entsprechend entweder beim ABS selber (das gibt auch das Tachosignal aus) oder am Raddrehzahlsensor fürs ABS. Mir ist noch aufgefallen, dass das ganze nur bei konstanter Geschwindigkeit auftritt, beschleunigen oder bremsen normalisiert alles wieder.

    Mal eine Frage aus Interesse: Kann euer Tacho 120km/h anzeigen? Meiner überspringt immer die 120 und noch eine Zahl, die mir gerade nicht einfällt. Das triggert mich ja so heftig. ^^

  • Habe an einer RC125 BJ2020 auch die beschriebenen Probleme (ABS Bus Fehler, Geschwindigkeit wird falsch angezeigt...). Zusätzlich war die Blinkerfrequenz ungleichmäßig.

    Ein Tausch der Batterie auf Garantie brachte für ca 4-5 Wochen Ruhe. Danach trat es wieder auf. Mittlerweile steht die Kiste seit 1,5 Wochen in der Werkstatt:

    - ABS Sensoren wurden getauscht => Fehler tritt noch auf

    - Steckverbinder und Masseanschlüsse geprüft => Fehler tritt noch auf

    - Batterie geprüft => i.O. aber Fehler tritt noch auf

    Jetzt schlägt KTM vor die Instrumenteneinheit auf Garantie zu tauschen...soll nächste Woche passieren!

  • Kontrolliert mal ob der Sensor richtig sitzt.

    Hatte ich beim Auto mal.

    Da war Rost drunter und der Abstand war zu groß, so hat er immer mal wieder aussetzter bekommen.

    Mal alle 14 Tage, dann wieder Ruhe, dann ging es mal wieder zwei drei Tage gut.

    Hab lange gesucht bis ich das gefunden hab. Das reichen ein paar Hundertstel das er den Geberring nicht oder nur sporadisch erkennt.

    Die Sensoren gehen in den seltensten Fällen kaputt.

    Das erkennt die Diagnose normalerweise auch!

    Hatte sogar den Sensor gewechselt.

    Beim hin und her tauschen der Sensoren hab ich den Rost pickel bemerkt.

    Sauber gemacht und alles wieder OK.

    Evtl. Ist am Sitz Dreck, ne Farbnase, Grad oder sowas was den Abstand erhöht.

    Ein Versuch ist es wert.

    Gruß Olli

    :Daumen hoch:

  • Hat der Wechsel was gebracht? Ich habe genau die gleichen Probleme:

    -Blinkerfrequenz unterschiedlich

    -CAN ABS FAILURE ab und zu im Display

    -Geschwindigkeit wird falsch angezeigt


    Bei mir wurde bereits die Tachoeinheit gewechselt, es hat aber nichts gebracht. Die Fehlermeldung erschien einen Tag später wieder im Display. Blinkerrelay soll jetzt erst einmal gewechselt werden, das Teil ist aber noch nicht da.