Sur-Ron Storm Bee - Alternative zur Freeride E?

  • Ist bis jetzt nur wenig beachtet worden, aber Sur-Ron hat auf der EICMA die Storm Bee vorgestellt.


    https://electrek.co/2019/11/07…electric-motorycle-eicma/


    Eckdaten:

    Enduro oder Sumo

    30 PS

    96 Volt Architektur

    4,6kWh Akku

    ab 118kg

    Spitze 110km/h

    ABS


    Preise sind mir noch keine untergekommen, dürften aber sehr kompetitiv sein.

    Und: Mit der leichten Fire Fly hat man sich schon eine große elektroaffine Fanbasis geschaffen.

  • 22Kw bei 96 Volt = 230A ?????!!!! Hääää ,wer baut den so etwas, und dann ABS wer möchte ABS an einer Sport Enduro !? Und auch noch Luftgekühlt...………

    Sollte man mal drüber nachdenken. Wahrscheinlich eher was um zu Eisdiele zu fahren.


    Also bei 230A würde eine enorme Abwärme entstehen.

    Grundlegend heißt es ,Leistung hoch = Spannung Hoch um die Thermischen Verlust so gering wie möglich zu halten.

    Die Ströme müssen immer so gering wie möglich gehalten werden.



    Ich würde mal sagen das passt so einiges nicht zusammen.


    Gruß Arno

  • Du wirst lachen, aber der Trend bei Elektromotorrädern geht ganz klar zu noch niedrigeren Spannungen -> 48V


    Hat den simplen Hintergrund das hier die Anforderungen des Gesetzgebers bezüglich Sicherheit deutlich leichter zu erfüllen sind.


    Die 230A fließen ja nicht dauerhaft sondern nur kurzfristig, so schlimm wird die Abwärme da nicht.

    obacht gem - länga lem...

  • Soweit ich mich auskenne, verwenden die bei Zero auch eine 100V Plattform - luftgekühlt.


    Meine Freeride muss auch im Alltag/Stadtverkehr her halten. Und da tät ich nicht nein sagen zu einem ABS, vor allem wenn wieder einer dieser Tage ist wo alle selten deppert unterwegs sind. (ich auch!)

  • Sie kommt näher!

    Lt. 1000ps im 2.Quartal 2021.

    Erwachsener und günstiger als die Freeride E


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Oha.. die Daten sprechen schon mal für sich - das könnte eine echte Alternative werden!

    Und optisch macht sie ebenfalls gut was her!


    Wenn das Ladegerät jetzt noch integriert ist oder zumindest so klein dass es gut in einen Rucksack passt...

    Einmal editiert, zuletzt von FelixSp ()

  • Das wäre ein Traum.. dann könnte man das Teil auch auf den Fahrrasträger an der Anhängerkupplung werfen :Daumen hoch:

  • Mit ein paar netten Neuigkeiten

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Geiles Teil, wenn nur dieser Typ nicht wäre - frag mich was der genommen hat. Eine konkrete, zuverlässige Aussage, wann das Ding in D verfügbar ist würde mich aber am meisten weiterbringen.

  • Das sieht für einen Prototypen unwahrscheinlich gut durchdacht und vor allem professionell aus.

    Schon beängstigend für alle anderen, was die da neu auf die Beine gestellt haben.

    Da sag noch einer die Chinesen können nur nachbauen.

    (aber der Kommentator im Video ist wirklich unerträglich :gute besserung:)

    RC8RWeelyLang.gif

  • Das sieht sehr erwachsen aus. Nur die Position des Sicherungskasten in Verbindung mit der fehlenden Abdichtung finde ich fraglich.

    Wenn der erwartete Preis von um die 7000€ tatsächlich hinkommen sollte kriegt de Freeride wohl noch ein Schwesterchen...

  • Ja das stimmt, ob das ganze Ding wirklich Enduro-Hardcore-Schlamm-Wasser tauglich ist, wird sich noch zeigen.

    Darüber hinaus bin ich persönlich so ein Kandidat, der es schafft an irgendwelchen freistehenden Kabeln/ Schläuchen irgendwo im Gebüsch hängenzubleiben.

    Davon hat die Surron -scheinbar-mehr als die Freeride.