RC8 will nicht starten

  • Moin,


    Also ich hätte ein Problem mit meiner rc8r.

    Heute bei 6-7° mit einer vollen LiFePo Batterie mit ordentlich Dampf



    Vor 2 Tagen bei 12° lief sie noch ohne Probleme...

    Ist das normal, dass die Kati bei den Temperaturen einfach startprobleme hat?


    Was kann ich prüfen?

    Ich hab jetzt die Batterie zum warmhalten mit rein genommen und probiere es morgen nochmal.

    Die Batterie hatte ich im Januar gegen eine andere umgetauscht nachdem ich das selbe Problem hatte... da lief sie direkt nach Austausch. :sehe sterne:

  • Die RC8 ist sehr empfindlich was eine zu schwache Batterie angeht.

    Würde behaupen das während des Startvorganges auf dem Video die Steuerung zusammenbricht aufgrund zu schwacher Batterie.

    Hatte so etwas bei meiner in 11 Jahren nur 1x:Daumen hoch:

  • Ein hoher Strom bringt halt leider nix, wenn dabei die Spannung unter den vom Dash bzw. Steuergeräten benötigten Wert abfällt.

    Praktische Erfahrungen zeigen, dass eine Nutzung bis ca. +10 °C problemlos ist, darunter führt hohe Stromentnahme über 0,5 C (Traktionsanwendung) zu stärkeren Spannungseinbrüchen, jedoch ohne merklichen Kapazitätsverlust der Batterie.

  • Ja ich hatte mich da auf die Aussage der Fachkraft bei Louis (ja ich weiß Preis, aber ich wollte um jeden Preis fahren:ja:) verlassen.

    Der versicherte mir, dass diese Lithium Batterie hier auch am Nullpunkt bei dem dicken Aggregat noch die Spannung halten würde...


    Naja meine Vermutung war, dass es vielleicht nicht an den Temps liegen könnte, sondern irgendeine Schaltung nicht funktioniert bis ich die Batterie ab und anklemme.

    Heute Abend bin ich hoffentlich schlauer.

  • Las die Zündung und Licht mal 5 Minuten laufen, bevor du den ersten Startversuch machst.


    Durch die Stromentnahme erwärmt sich der Akku und danach sollte der Start kein Problem mehr sein.


    Ab 10 Grad ist es dann erledigt.

    Kommen Sie mir nicht mit Tatsachen, ich habe meine Überzeugungen! :teuflisch:

  • Hi !


    Ist 100% der LiPoFe Accu schuld am Startabbruch ! Ich fahre seit 8 Jahren einen in meiner RC8R (Aliant X3 6,9 Ah ) .

    Aber genau 7°C oder eben kälter ist die Temperatur wo es nicht mehr ausreicht zu starten ! Ab 8°C geht es zäh , ab 9°C

    geht´s schon besser und ab 10°C ganz normal . Ausbauen , mit in die Wohnung nehmen - einbauen und gleich starten

    so lange der Accu noch Zimmertemperatur hat ! Oder Vorglühen durch Verbraucher wie oben beschrieben ! :Daumen hoch:

    Nachtrag : Sehe gerade dass deine Louis Batterie nur 4Ah hat , tausche Sie gegen eine 6Ah Batterie mit 360 A , so

    hab ich es z.B. bei meiner SDR 2.0 gemacht hat man etwas mehr "Reserve" , die wiegt auch nur 1270 Gramm .

    Ciao Tom :prost:

    Einmal editiert, zuletzt von barillatom ()

  • Ich hatte das gleiche Problem bei Kälte mit einer SHIDO LTZ 14 S 60 Wh.


    Bei 3 Grad in Hockenheim ging da nix mehr. Ein paar langsame Nudler vom Anlasser dann war Schicht! Da für die Rennstrecke alle Lampen entfernt waren, entfiel der Tipp die Zündung und damit das Licht anzulassen:denk:...

    Erst als es etwas wärmer wurde sprang sie wiederwillig an. Trotzdem, nach längerer Standzeit brauchte der Motor einige Umdrehungen um anzuspringen.

    Bei normalen Temperaturen ist das sonst kein Problem.

  • Also ich habe an meiner RC8 Bj. 2008 eine ALIANT LITHIUM-BATTERIE YLP07 mit 7Ah verbaut gehabt und die war eigentlich schon zu schwach. Ist mit kaltem Motor meist erst beim dritten Startversuch angesprungen (auch bei warmen Aussentemperaturen). War mit dann zu einfach zu gefährlich irgendwo mal nicht mehr loszukommen, daher habe ich auf die nächst größere mit 9Ah gewechselt (YLP09B). Springt jetzt ohne Probleme zuverlässig an. Ich kann mir daher beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine 5Ah Batterie funktionieren soll. Die 7Ah Batterie habe ich in meine ZX7R gesteckt. Den 750er 4Zyl. bekommt die kleine Batterie besser gestartet.

    Leider ist die 9Ah Batterie schon deutlich größer und schwerer wie der 7Ah, aber immer noch besser die der Blei-Säure-Akku.

  • Aliant empfielt z.B. für die SDR 1290 eine YLP 14 Batterie . Die neuen Bezeichnungen von Aliant sind verwirrend , denn

    sie zeigen nicht die echte Ah Leistung an sondern die Leistung die unter Last einer z.B. 14 Ah konventionellen Blei-Säure

    Batterie entspricht . Eine YLP 14 Aliant hat vielleicht 6Ah . Die alten X3 Aliant hatten 6,9 Ah drauf stehen , die hatten auch

    6,9 Ah ! Eine YLP09 Aliant hat vielleicht 4 Ah aber niemals 9Ah !


    Ciao Tom :prost:

  • Hallo. Ich habe diese Batterie 5ah max. Manchmal hat es einfach nicht genug Schlagkraft ...... Die andere Bleibatterie, die ich habe, ist 11.8ah ... Leistungsstarke Starts ...... Ich denke, die nächste Li-Ionen-Batterie, die ich bekomme, wird über 7ah sein


    https://www.thebatteryshop.co.…ytz14s-etz14s-15109-p.asp


    Hello. I fitted this battery 5ah max. Sometimes it just doesn't have enough punch...... The other lead battery I have is 11.8ah... Powerful starts...... I think the next li-ion battery I get will be over 7ah




  • ...Ich kann mir daher beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine 5Ah Batterie funktionieren soll...

    Bei meiner RC8 geht das ohne weiteres.:Daumen hoch::ja:


    Beim ersten Anlassen nach dem Überwintern, Batterie einbauen, ein kurzer Druck auf den Startknopf, der Motor ist sofort an. ( Trotz Verdichtung von > 1:13,5)

    Nur bei Temperaturen unter 10 Grad braucht es ein paar Kurbelwellenumdrehungen mehr, oder es geht halt auch mal gar nichts. Siehe oben.:grins:

    Aber wer fährt auch schon bei 3 Grad in Hockenheim...:lautlach::lautlach::lautlach::crazy:


    Gruß

    Markus

  • Das dürfte dann wohl die unterschiedlichen Erfahrungen erklären :Daumen hoch:

  • Heute meine RC8R nach einem langen Winter gestartet. 1 Druck auf den Knopf und sie läuft. Hab eine Lithium Batterie drinnen und kein Problem. Die Garage hat den Ganzen Winter 4° C.

    Der Weg ist das Ziel, besonders beim Motorradfahren.