Erfahrungen mit der 390 Adventure (2020)

  • Waren ja auch im Gesamtpreis mit drin, hab' also nix extra bezahlt.

    Das ist natürlich der Joker, beim TÜV oder auch Polizeikontrolle.

    Sollte er nicht funktionieren, gehst du zu Fuß weiter.

    Gruß

    Richard

  • Könntest du ein Foto einstellen und vielleicht deinen Händler fragen von welchem Modell die sind?

    Ich bräuchte auch welche, habe aber keine Ahnung welche passen...

    Danke dir

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • Foto geht leider nicht, Mopped ist weiter weg eingewintert. Aber wie schon oben geschrieben sind die Lenkererhöhungen einer 790 ADV verbaut worden. Ein KTM-Händler sollte Dir genauestens Auskunft geben können ... :Daumen hoch:

    ..... und dem nach was Endaxi schreibt, sind die Dinger für viele Modelle baugleich und untereinander tauschbar.

  • Ich melde mich dann hier auch mal "an" (Dank an Richard für den Tipp).
    Stellt man sich hier vor? So viel erst einmal - bin schon über 7 Jahre auf 390er Dukes/RCs auf Straße und Renne unterwegs, mittlerweile sinds über 80.000 KM.
    Komme von den Dingern einfach nicht los, gestern kam eine Adventure dazu. Bislang 250 KM gefahren, bin ich schon mega angefixt von dem tollen Teil. Fahrwerk ist erste Sahne in dieser Preisklasse. Macht null Lärm, alles funktioniert leichtgängig - absolut klasse!
    Nicht so anfreunden konnte ich mich mit der Sitzposition, ist nicht sonderlich ergonomisch so kerzengrade. Daher Lenker heute bissel nach vorn gedreht, ist das schon deutlich besser. Bissel mehr Druck aufs Vorderrad bringts nebenbei.
    Bremse ist auch nicht so meins, habe die PP-Scheibe schon geordert.
    Die Powertronic kommt auch noch dazu (bestellt). Nach den Erfahrungen mit der Duke ein "Muss" - fährt sich in der Mitte mit deutlichst mehr Druck und dadurch wesentlich entspannter (kein Drehmomentmonster - Endaxi ).
    Nach den ersten Metern. Über 7.000 rpm geht sie richtig gut, mit der Powertronic bis dahin genauso :zwinker:.

    Fragen habe ich aber auch:
    Die Hebel... . Die gleichen wie bei der 17er Duke, aber stehen viel zu weit ab. Tipp kam schon, den Anschlag zu bearbeiten. Bin zwar schmerzlos, aber das möchte ich nicht. Möchte nicht plötzlich "ins Leere" greifen. Hat jemand einen Tipp zu Hebeln, die man näher an den Lenker packen kann? Bitte keine kurzen Hebel.

    Das Windschild ist mir in der unteren Position immer noch zu hoch. Ich hasse Windgeräusche durch solche Teile, am liebsten "weg". Gibt es niedrige Alternativen?

    Ist aber schon ein geiles Möpp... :grins:


    WP_20201218_15_06_07_Pro.jpg

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Mein Möpp ist nicht neu, Richard. Hat jetzt knapp 1.000 KM auf dem Tacho. Da tut sich nichts mehr. Bremst ja auch gar nicht schlecht, aber es geht deutlich besser.

    Gelesen habe ich das hier noch nicht, vermutlich weiß das daher hier auch niemand: KTM verbaut bei der Adv die Brembo TT2910HH Racing Beläge, die ab 2014 bei der RC 390 Cup gefahren wurden. Eben in Kombi mit der PP-Scheibe. Ich fahre diese Kombi seit 2016 bei allen 390ern (anfangs die Beläge natürlich illegal). Auch auf der Renne - das bremst schon bärenstark! Andere Beläge habe ich auch schon probiert, aber diese Kombi ist einfach unschlagbar.
    Man könnte noch etwas mehr rausholen, wenn man die Bremspumpe der alten Duke (bis 2016) verbaut, KTM hat die beim Modellwechsel etwas "anfängerfreundlicher" konstruiert. Bei meiner 17er habe ich das gemacht, bei der Adv werde ich aber darauf verzichten.

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Mittlerweile habe ich mich total verliebt in das geile Möpp :verliebt:.
    Die perfekteste 390er, die KTM bislang gebaut hat.

    Gefühlt fährt man gar keine 390er (Leistung außen vor). Macht keinen Lärm, man hört nix mehr (mit Gehörschutz), spürt aber noch die Vibrationen. So super easy zu fahren. Ich liebe das.
    Wenn mir jemand vor zwei Wochen gesagt hätte, ich würde heute eine Adventure fahren => nö, niemals. War eine mega spontane Entscheidung. Aber alles richtig gemacht :grins:.


    Noch zwei Fragen:
    Der Conti TKC70. Finde ich erst einmal richtig gut, Grip ist nicht schlecht. Bin bislang aber nur auf kalten und meist nassen Straßen gefahren.
    Die Kette. Bei den Dukes waren die OEM-Ketten absoluter Müll. Hat sich da etwas geändert? Wenn nicht, würde ich beizeiten wechseln.


    Edith:
    Die Sauerei ging mir ziemlich auf den Keks. Bei der Duke ist der Spritzschutz zu lang, bei der Adv zu kurz. Passt iwie nicht zusammen. Heute geändert - funktioniert... :zwinker:.


    WP_20201219_14_35_18_Pro.jpg


    WP_20201219_12_18_55_Pro.jpg

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

    Einmal editiert, zuletzt von bike-didi ()

  • Dass die kleine ADV viel Spaß macht ist wohl unbestritten.

    Etwas Verbessern kann man aber immer.

    Zuerst habe ich, wie in einem anderen Thread beschrieben, das Federbein vor dem Verschmutzen geschützt, danach habe ich angefangen unnötiges abzubauen.

    Dabei kam doch einiges zusammen.

    IMG_20201215_163915.jpg

    Das kleine Grüne Ding am oberen Bildrand ist die neue Batterie , die Originale war viel zu schwer und zu gross.

    Dadurch habe ich jetzt Platz fur die Powertronic.

    20201219_122554.jpg

    Unten liegt die Batterie, oben die Powertronic.

    Daneben ist noch Platz für das Flickzeug.


    Der Schnorchel zwischen der orangenen Box und Luftfilterkasten ist meine neue Luftansaugung zur Airbox.

    Der Lochdeckel war mir viel zu Laut.

    Ich habe ihn wieder verschlossen.

    Danach habe ich den originalen Schnorchel, der bis ins Heck geht ausgebaut, noch immer zu laut.

    Darauf hin habe ich mir aus einem Stück Polyethylen, in diesem Fall ein alter Blumentopf, einen Schnorchel gebaut der vor der Batterie endet.

    Er ist unten verschlossen damit der Motor keine heisse Luft ansaugt.

    Damit läuft der Motor wie mit dem Lochdeckel, der Querschnitt ist etwa doppelt so gross wie der des originalen Ansaugrohres, allerdings ist das ganze viel leiser..

    Ich habe bislang fast 10 Kilo eingespart und Dank Powertronic läuft die Kleine viel geschmeidiger.

    Ein paar Ideen habe ich noch...

    Fortsetzung folgt

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • Hi Didi,

    Mach dir mal wegen dem Reifen keine Sorgen, den hatte ich auch schon einmal auf meiner 1290er.

    Die konnte ich umlegen bis der Hauptstander aufgesetzt hat.

    Ich habe dann nur wegen der Laufleistung auf Road Attac 3 gewechselt.

    Aber bei der Motorleistung der 390er sollte er eigentlich viel länger halten

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • Du bist genauso bekloppt wie ich, Achim. Schade, dass das letztes Jahr nicht geklappt hat, sich mal persönlich kennenzulernen. Mal so :zwinker:.
    Lithium-Akku kommt mir nicht mehr ans Mopped, aber Du lebst in Spanien... :Daumen hoch:.
    Ich habe ein geiles mapping für die Powertronic, solltest evt. mal probieren. Fahr ich jetzt schon seit drei Jahren auf der Duke. Besser als die aus Indien. Obs bei der Adv genauso gut funktioniert, weiß ich aber (noch) nicht. Kannst mir Deine mail-Adresse geben, dann schicke ich Dir das mapping mal.

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Du erinnerst dich...

    Probier dein Mapping aus, wenn du die Box hast.

    Sollte es funktionieren, würde ich es gerne auch aufspielen.

    Danke für das Angebot

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • Nicht so anfreunden konnte ich mich mit der Sitzposition, ist nicht sonderlich ergonomisch so kerzengrade...
    Das Windschild ist mir in der unteren Position immer noch zu hoch...

    Du solltest mal die durchgehende Sitzbank probieren. Hab' ich bei mir drauf, man kann durch das Verrutschen die Sitzposition viel besser variieren.

    Edit: Man sitzt auch etwas höher, ich meine so 2 cm. Mich stört's nicht.

    Das Windschild habe ich in der oberen Position, und habe mit meinem Helm und meiner Körpergröße dadurch deutlich weniger Windgeräusch, und ich finde auch, dass es von vorne geiler aussieht. Wie ein ausgewachsenes Adventure-Bike eben.

    Kawasaki Z 400 B (BJ 1979)

    Yamaha XJ 600

    Yamaha FJ 1200 ABS

    KTM 390 Adventure

    2 Mal editiert, zuletzt von Timzed ()

  • Danke für Deinen Tipp, Tim, aber ich möchte gar nicht aufrechter sitzen. Ist genau umgekehrt, weniger aufrecht. Klar klappt das, wenn ich auf dem Sitz weiter nach hinten rutsche, aber das fährt sich blöd. Aber hat sich auch schon erledigt - wie geschrieben, Lenker etwas nach vorn gedreht, ist es schon deutlich besser. So kann ich damit leben.

    Ich muss schon wieder etwas fragen... 😁.

    "Piept" bei Euren Adv auch die Kraftstoffpumpe nach dem Einschalten der Zündung? Kenne ich von den Dukes nicht. Die "My Ride Navi App"... 🤔. Startet bei 10 Versuchen nur einmal. Ich habe sicher schon 30mal versucht, die Offline-Karte runter zu laden - läuft, aber bleibt jedesmal nach ein paar MB stehen. Liegt das an der App oder evt. an meinem Smartphone?

    Nebenbei - das gefiel mir ja überhaupt nicht, dieser weiße Fremdkörper. Abdeckung für den KüFlü-Behälter... 😁


    WP_20201220_15_38_45_Pro.jpg

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi