Navi von Elebest - kennt das jemand?

  • Navigation mit dem Smartphone ist keine Option ? Ich war auch immer dagegen und habe es dann - nach vielen Jahren mit Motorrad-Navigationsgeräten - im letzten Jahr doch mal mit der kostengünstigen Smartphone-Navigation versucht. Das ist nach meinem Dafürhalten in allen Belangen deutlich besser und ich werde dabei bleiben.


    Ich nutze die App "Kurviger" in der Pro Version (das Update von der kostenfreien Basisversion kostete nur 10 Euro) und bin damit absolut zufrieden. Mit TomTom und Garmin-Geräten habe ich mich lange genug 'rumgeärgert (ca. 15 Jahre). Man muss sich nur mal die Rezensionen von Motorradfahrern, die nicht nur simpelste Routen mit Start und Zielpunkt planen, zu TomTom und Garmin-Geräten ansehen. Es ist zum Teil eine Frechheit, wie die Kunden als Beta-Tester missbraucht werden. Jedes Handy ist von der technischen Performance haushoch überlegen und die Apps funktionieren auch besser als die auf den Navis installierte Software. Auch die Routenplanung und ggf. während der Tour geplante Änderungen sind viel einfacher und besser umzusetzen. Nachbearbeitung von auf dem PC geplanten Routen wie beim TomTomRider sind Vergangenheit. "Kurviger" stellt auch die bei Garmin-Geräten sehr sinnvolle Option "Routenneuplanung unterdrücken" zur Verfügung. Damit ist es z.B. möglich, kurzzeitig von der Route abzuweichen oder die Route abzukürzen, ohne dass einen ein Scheiß-TomTom immer wieder auf noch nicht überfahrene Routenpunkte zurückführen möchte. Calimoto hatte ich auch getestet - fand ich dann aber insbesondere bzgl. der Routenführung nicht überzeugend.


    Navigation mit "Kurviger" :

    Sowohl auf dem PC .. als auch per App.

    Zu "Kurviger" gibt's ein Forum.

    Einfache Planung von (Rund-)Touren.

    Viele Optionen wie z.B. "kurvige Strecke" oder "sehr kurvige Strecke".

    Routenpunkte können einfach verschoben werden.

    Die Routen können in beliebigen Formaten exportiert werden. Z.B. kml für Google..


    Anfangs hatte ich befürchtet, dass es mit dem Display des Smartphones z.B. bei Sonneneinstrahlung Probleme gibt - ist aber überhaupt kein Thema. Ich bin erstmals rundum zufrieden mit meiner Navigationslösung.

  • Ich gebe dir in allem Punkten Recht! Aber es gibt 3 Punkte die mich dieses Jahr veranlasst haben auf ein Motorrad Navi umzusteigen. 1. Handschuhbedienung 2. bei jeden Handy Wechsel Halterung tauschen. 3. Die meisten Handys halten die Vibrationen auf Dauer nicht aus.

  • Kauf dir das Elebest aber mit Android und dann Installiere Kurviger, Cali Moto oder Tomtom drauf. Habe es getestet und funktioniert Super.

  • Mit dem Handy navigieren kam mir auch schon in den Sinn. Aber da ich meins immer in einer Hülle hab und selten länger als ein Jahr bei einem bleib, wäre für mich ein fixes Navi einfach reizvoller. Allein schon deshalb, weil man das Navi vom Anschluss her an Zündungsplus hängen kann.kein lästiges Umstecken, einfach einklinken und fertig.

  • Ich bin gerade auch auf Handynavigation umgestiegen. Leider war mit erst eine Tour gegönnt.:tröst:

    Ich bin nach kurviger nun bei Calimoto gelandet.

    Bessere Graphik und Übertragung der Route auf das Handy.:Daumen hoch:

    Wenn Du Dir dann eine etwas namhafte Halterung kaufst, musst Du bei Handy-tausch nur die Halteschale ändern. :applaus:

    Geht schon; ist der kleine Bruder von langweilig.


    Drosseln sind Vögel,


    sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei. :grins:

  • SM-Mic

    Hat das Label Navigation hinzugefügt
  • Kauf dir das Elebest aber mit Android und dann Installiere Kurviger, Cali Moto oder Tomtom drauf. Habe es getestet und funktioniert Super.

    Ich hab da jetzt mal geschaut, leider laufen den ihre Motorradnavis nur mit Windows CE.

    Die wo Android läuft sind eigentlich für Auto und Wohnmobil gedacht.

    Erfolg steigt nur zu Kopf, wenn genügend Hohlraum vorhanden ist.

  • einfach das Vorgänger Handy zum Navi machen und dabei bleiben :ja: :grins:

    Günstiger geht es nicht :nein:

    Wie machst Du es mit der Sim-Karte? Nimmst Du eine zweite oder wechselst Du immer?:denk:

    Geht schon; ist der kleine Bruder von langweilig.


    Drosseln sind Vögel,


    sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei. :grins:

  • Wie machst Du es mit der Sim-Karte? Nimmst Du eine zweite oder wechselst Du immer? :denk:

    Keine SIM Karte im Navi.

    Ich verwende die APP kurviger für Android. Die App kann jetzt Offline Routing.

    Bevor die APP soweit war hab ich das NaviHandy mittels Bluetooth Hotspot

    mit dem normalen Handy verbunden. Das hat auch funktioniert.

  • Hallo Wwolf,


    ja das stimmt zum Navigieren brauchst Du zunächst keine Sim-Karte (auch bei Calimoto nicht).

    Wenn Du jedoch vom Kurs abweichen musst, kann das Handy ohne Sim nich nach navigieren.


    P.S.

    Bevor die APP soweit war hab ich das NaviHandy mittels Bluetooth Hotspot

    mit dem normalen Handy verbunden. Das hat auch funktioniert.


    Wolf du bist ein Fuchs :ja: Das muß ich mal versuchen, dann kauf ich mir auch eine Zweithandy als Navi. Wenn dieses dann

    durchgerüttelt und zerstört wird ist es egal.:Daumen hoch:

    Geht schon; ist der kleine Bruder von langweilig.


    Drosseln sind Vögel,


    sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei. :grins:

  • Wenn Du jedoch vom Kurs abweichen musst, kann das Handy ohne Sim nich nach navigieren.

    Doch geht jetzt.

    Die kurviger APP greift auf brouter oder alternativ auf Graphhopper zu.

    Damit kannst du beim Abkommen von der Route Offline neu berechnen.

  • Nach einem Garmin, dass nach ein paar Jahren einen Totalausfall hatte, sah ich mich nach einem "billigen" Navi um und kam auf das ELEBEST - Navi.

    Es wurde in der Beschreibung seine deutsche Herkunft besonders hervorgehoben.!!! ( Made in China steht aber auf dem Gerät drauf)

    Im täglichen Betrieb war ich dann doch nicht so ganz zufrieden, weil es mit einem Betriebssystem lief, dass auf Android basiert.


    Habe es jetzt wieder abgebaut, und kann käuflich erworben werden für einen Appel und ein Ei....Neupreis vor 2 Jahren 175,-€

    Vielleicht kommt ein anderer ja besser damit zurecht....

  • Nehme ich gerne, habe auch einen Apfel und ein Ei. Wie bekommen wir das hin.

  • Interessieren würde es mich grundsätzlich auch, aber wie man schon der Webseite entnehmen kann sind die Displays kapazitiv. Das ist der größte Nachteil an der Handy Navigation, weil Probleme mit Wassertropfen & Handschuhen.

    Wenn die Hardware halbwegs performant ist und noch ein resistiver Touchscreen verbaut würde ich es mir zu dem Preis evtl. mal anschauen.


    Bis dahin muss es wohl das Handy tun ;).