Welcher Kettensatz ist für die Duke 390 zu empfehlen?

  • Hallo,


    ich habe mir eine gebrauchte 390 Duke Bj. 2017 zugelegt mit nun 7000 km. Ich habe jetzt einmal die Kettenlänge, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, gemessen und bin auf das Höchstmaß von 301,6 mm gekommen.

    Wie das nach 7000 km sein kann, weiß ich auch nicht, denn sonst ist die Maschine wirklich in tadellosem Zustand.


    Laut Handbuch sollte man nun ja die Kette wechseln. Welche wäre dafür zu empfehlen? Montage würde ich natürlich selber machen.


    Danke euch!

  • Wäre dann eine DID 520VX3 114/15/45 in Ordnung? Gibt's bei Louis für 120 € als kompletten Satz. Oder gibts die auch noch wo preisgünstiger?

  • Mir wird da als Standard 112 Kettenlänge vorgeschlagen. Was brauch ich denn nun? 112 oder 114?


    Und wobei liegt der Vorteil vom Originalen Ritzel und PP Kettenblatt gegenüber dem Kettensatz? Hat der eine Zahn mehr Vor-/Nachteile?

  • bei KTM ist es teurer, die kaufen ihre Kettensätze auch zu.

    Es gibt halt Leute die glauben sogar der Ölfilter wird von KTM hergestellt.

    Ist nicht so- alle Verschleißteile werden von anderen Firmen hergestellt.

    Und noch was, man kann auch eine endlos Kette nehmen, bei der 2016er sind es dann genau 3 Schrauben mehr.

    Ich hab auch ein Ritzel ohne Gummi, das soll ja die Laufgeräusche mindern--ich hab nicht den Eindruck das sie jetzt lauter wäre--hört man wohl eh nur wenn man sie schiebt und der Motor aus ist.

    Ich hab die Montage auch hier mal irgendwo beschrieben.


    Oh und noch was, die original Kette ist Schrott--halt BILLIG BILLIG Ich hab sie schon bei etwas über 3.000 getauscht, weil schon ein Kettenglied fast fest war und die gesammte Kette war ungleich gelängt--dazu hats bei meiner VTR 35.000 km gebraucht.

    Ritzel und Kettenrad waren aber noch in Ordnung--liegen jetzt gut eingefettet in der Garage, falls man sie mal braucht.

    Jederwieerkanndarfundmöchte:Daumen hoch:DUKE 390 2016

  • Hi,

    hab den Kettensatz vor paar Wochen getauscht, mit original Übersetzung passt die 112er Kette, bei einen Zahn weniger am Ritzel passt 112 auch, ab einen Zahn mehr am Kettenrad muss es schon die 114er sein.

    Da mir das PP Kettenrad zu Teuer ist habe ich das hier von Mykettenkit genommen.

    Dateien

    Yam RD 250 YPVS / Kawa GPZ 400 / 15 Jahre nichts / Duke 125 2011 / Duke 390 2017

  • tja...das mit den Original Ersatzteilen ist so eine Sache...

    in diesem Fall kostet das Nachbau-Ritzel 15,90, das Originale kostet 16,60 (inkl.neuem Sicherungsblech)

    ob der Gummi nun sinnvoll ist oder nicht (wobei, irgend einen wird er haben sonst würd in KTM nicht drauf machen lassen), in diesem Fall nehm ich immer das Originalteil


    das Kettenblatt kostet in ALU-Nachbau zwischen 39,- und 42,-

    das Originale ALU 48,- (dafür ist dort KTM und die E-Nr. eingelasert)



    Hat der eine Zahn mehr Vor-/Nachteile?

    Vorteil; etwas mehr Kraft und Zug aus der Kurve...etwas besser in der Ortschaft (Drehzahl/Geschwindigkeit wird leicht verschoben)

    Nachteil; weniger Endgeschwindigkeit


    ob du mit einer geänderten Übersetzung Freude hast kannst leider nur selbst "Erfahren"

    ich persönlich mag es, fahr auch nie V-max...dafür viele Kurven

  • Also Ritzel würde ich mir nun das originale von KTM bestellen.

    Kette die DID 520VX3 112/15/45


    Jetzt bin ich mir aber nicht ganz sicher bei dem Kettenblatt. Mir geht´s da weniger um den Preis, vielmehr bin ich mir da nicht so ganz sicher mit dem orange bzw. ob ein schwarzes Blatt nicht besser mit dem weißen Dekor aussehen würde. Von KTM selber gibt es nur orange, oder?


    \\Edit:

    Hab die Kette sogar für 58,48 € auf Ebay gefunden. Also nochmal rund 15 € billiger als auf Mykettenkit!

    Einmal editiert, zuletzt von ICookie ()

  • Noch eine letzte Frage: Kettenblatt aus Stahl oder Alu und warum?


    \\Edit: Ist es bei der neuen 390 Duke auch möglich eine Endloskette zu montieren? Wäre doch viel einfacher. Bzw. was muss dabei alles mehr weg?

    Einmal editiert, zuletzt von ICookie ()

  • bemüht mal die Suche--ich hab es mit Endloskette gemacht und irgend wo gepostet wie .

    Man muß die Rastenanlage auf der Kettenseite abschrauben und dabei gleich den einen Bolzen umdrehen, damit man beim nächsten Mal nur Muttern entfernen muß und keinen Bolzen durchschieben muß.

    Wie gesagt, genau DREI Schrauben mehr.

    Oh und ganz vergessen, das Gummi am Ritzel soll die Kettenlaufgeräusche dämpfen- das ist der Sinn.

    Nur wenn der Motor läuft, hört man die Kette eh nicht--man hört es aber sehr deutlich wenn man ohne Motor rollt- Ich fahre aber meist mit Motor:grins:

    Jederwieerkanndarfundmöchte:Daumen hoch:DUKE 390 2016

  • Falls es noch von Interesse ist


    Endloskette altes Modell


    Ist ne 2016er, also älteres Modell--weiß natürlich nicht , ob das bei den Neueren genau so ist


    Und bitte komplett lesen, denn EInige meinen man müßte die Schwingenachse raus ziehen--muß man aber nicht.

    Jederwieerkanndarfundmöchte:Daumen hoch:DUKE 390 2016

  • Hab mich nun doch gegen eine Endloskette entschieden, aber auch nur, weil ich eine offene mit Nietschloss wesentlich billiger bekommen habe.

    Habe heute die Kette, Ritzel und Kettenrad montiert. Nach der Probefahrt kann ich sagen: läuft alles super!


    Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das nur einbilde, aber ich meine, dass durch die neue Kette beim Rollen das Motorrad wesentlich weniger bremst und mehr rollt. Kann aber auch nur Einbildung sein.


    Trotzdem ein großes dank an euch!

  • Hast do mal bei der Alten getestet wie sich die einzelnen Glieder gegeneinander bewegen ?

    Bei mir war da schon eine Rolle fast fest--das stört natürlich beim abrollen.

    Jederwieerkanndarfundmöchte:Daumen hoch:DUKE 390 2016

  • Hast do mal bei der Alten getestet wie sich die einzelnen Glieder gegeneinander bewegen ?

    Bei mir war da schon eine Rolle fast fest--das stört natürlich beim abrollen.

    Nein, habe ich nicht. Die ist auf nächstem Weg in den Container gewandert.

    Mir ist aber aufgefallen, dass sich die Kette schön gleichmäßig beim Abrollen selber als Paket zusammengelegt hat, also hat schon sehr steif gewirkt jetzt im Nachhinein.:ja: