KTM 790 Duke: Bremsen vorne ruckeln stark

  • Gestern bin ich die KTM 790 Duke von meiner Frau gefahren, da die Bremsbeläge hinten getauscht werden mussten.


    Was hat die anschliessende Fahrt wieder für ein Spaß gemacht, insbesondere das einfache Handling in Kurven ist eine wahre Freude :driften:


    Getrübt wurde das Bild aber durch ein starkes Ruckeln beim Bremsen mit den Vorderrad. Der Lenker vibriert stark und beim Bremsen aus langsamer Fahrt hat man das Gefühl als ob die Bremse zum Teil nicht greifen und durchrutschen würde.


    Das ist bereits das dritte Mal, dass wir das feststellen und deswegen wurden die Bremsscheiben vorne ersetzt. Das hat zwar anfänglich das Problem behoben, doch nach einiger Zeit ist es wieder aufgetreten, so wie jetzt.


    Wer von euch hat auch diese Erfahrungen gemacht und wie wurde das Problem gelöst ?

    Happy riding :winke:

  • Das habe ich auch , so ab Tempo 100 wird es dann stärker.

    KTM lehnt jegliche Garantie ab, obwohl die "Unwucht" auf der linken Seite auch sichtbar ist.

    Ich warte auf die 890er dann werde ich die Scheiben mal auf die Drehbank spannen.

  • Habe das selbe Problem. War letzte Woche beim Händler und der hat erstmal einen Garantie Antrag gestellt.


    Wie man in den Facebook Gruppen ließt, haben es viele doch auf Garantie ersetzt bekommen.


    Das Problem scheint aber nicht direkt von den Scheiben zu kommen, sondern der Felgensitz auf denen die Scheiben verschraubt ist, ist nicht Plan!

    Dadurch verziehen sich die Scheiben immer und immer wieder ...

  • leider auch, aber noch im Grenzbereich, Habe jetzt 26.400 km runter.


    Ich denke auch, dass es folgendes Problem ist: Die Plan- Fläche ist auch lackiert?

    Ex
    Zündapp KS 50 Cross

    Piaggio Boxer Moped
    MZ 250 ET
    Yamaha 750 XS +750 XJ + 900 XJ
    BMW GS 1100
    KTM 690 Duke Bj. 12+13+(16 fährt jetzt mein Sohn)

  • Tourjörg : Meine Frau benutzt gerne die Rückbremse, hat aber immerhin fast 25.000km gehlaten. Da kann man nicht mekern.


    Ansonsten, wir haben bis jetzt auch die neuen Scheiben auf Garantie bekommen, aber wie gesagt, schon zwei Mal...


    Heute Nachmittag haben wir ein Termin bei unseren Händler und sie wird Probe gefahren um zu sehen was da los ist.

    Happy riding :winke:

  • Ich komme gerade von meinen Händler und die Werkstatt hat sich der Sache angenommen. Das Rucklen wurde festgestellt und der Mechaniker, der Probe gefahren ist, hat das insbesondere schlechte Bremsverhalten bei langsamer Fahrt als sehr unangenehm empfunden.


    Während der Mechaniker unterwegs war, habe ich mich mit den Chef unterhalten und er sagte mir, dass sie 2 - 3 Fälle hatten wo das von der Felge her rührte, bei den es einige gibt, die nicht ganz Plan auf den Aufnahmeflächen der Bremsscheibe sind. Das führt wohl dazu, dass sich die Bremsscheiben langsam verziehen und es zu den festgestellten Ruckeln kommt.


    Jetzt muss das Vorderrad ausgebaut werden und es wird vermessen. Falls es Maße gibt die ausserhalb der Toleranz liegen, wird eine neue Felge eingebaut und das auf Garantie. Allerdings, der Händler muss den Nachweis liefern.


    Für uns ganz blöd, denn die Werkstatt hat erst Ende Juni dafür ein Termin und danach kommt noch die ganze Zeit für die Garantiediskussionen ...

    Happy riding :winke:

  • durch schlagende Bremsscheiben "wäscht" sich die Scheibe unterschiedlich ab und es bilden sich "Senken" und "Hügel", dadurch variiert die Bremskraft über die Umdrehung eines Rads und es ruckelt

    Meine Posts sind wie ein Supermarkt. Jeder darf entscheiden, ob und was er davon für sich mitnimmt. Keiner muss kaufen :grins:

  • Vorderradbremsen sind anscheinend ein echtes KTM Problem.

    Die schleifenden an der 1290( zumindest 1.0)

    Die 790 meiner Frau hat aber kein Ruckeln in der Bremse und bis jetzt nur ein defektes <Thermostat.

    Sonst ist sie dicht.

    Wohl auch nicht normaler Zustand wenn man hier so mit liest.

    VG

    Stefan

  • ich hab 10.500 km auf der uhr. habe sie letzte woche zur inspektion gebracht und die vorderrad bremse moniert - starkes ruckeln wie ihr es auch habt.


    der händler sagte, er hat bei ktm angerufen - kann man nichts machen, aufgrund der laufleistung.

    ich hab das vor 3.000km schonmal meinem händler gesagt. er weiß natürlich nichts mehr davon.


    gibts hier eine möglichkeit da noch anderweitig einen garantiefall draus zu machen? vor allem, weil es bei manchen auf garante gewechselt wurde?

    Das fahren macht so 30% weniger spaß vor allem leidet ja auch die sicherheit darunter.

    kann doch alles nicht korrekt sein.


    cay-uwe

    bin gespannt auf deinen termin, wenn die felge vermessen wird, und das der grund sein sollte.

  • ich hab das vor 3.000km schonmal meinem händler gesagt. er weiß natürlich nichts mehr davon.

    Das klingt eher nach einem Händler, welcher keine Lust hat sich um das Problem zu kümmern.

    Versuche es mal bei einem anderen, ich glaube nicht, dass sich Ktm querstellt sonder der Händler.

  • Das klingt eher nach einem Händler, welcher keine Lust hat sich um das Problem zu kümmern.

    Versuche es mal bei einem anderen, ich glaube nicht, dass sich Ktm querstellt sonder der Händler.

    Mein Händler hat sich bis jetzt aller unsere Sachen sofort angenommen. In diesen Fall ist es aber so wie er mir sagt, tatsächlich KTM, die sich etwas querstellen, denn der Händler ist in der Beweispficht.


    Deswegen wird bei uns das Rad vermessen. Blöd ist nur, dass das erst Ende Juni möglich ist und bis dahin das unangenehme Gefühl bleibt.


    Meine Frau jedenfalls hat keine Lust mehr zu fahren :traurig::nein:

    Happy riding :winke:

  • Hab den Händler mitgeteilt das die Bremse ruckelt.

    Antwort. ....kein Problem.wir haben die Scheiben auf Lager.

    15000er Service 1 Jahr alt. :wheelie:

    Gruß Charly


    PK50S 138ccm

    Suzuki VS1400 Intruder

    Gts300

    Ktm 790Duke

  • Moin zusammen, hab ich an meiner 790 Adventure auch.

    Mein Händler will das Rad auf eine Drehbank spannen und die Auflageflächen der Bremsscheiben an der Radnabe vermessen bzw. plan drehen.

    Soll ca. 80€ kosten, mal zur Info für alle, wäre unabhängig von Garantie eine Möglichkeit.

    Gruß Peter

  • Hab den Händler mitgeteilt das die Bremse ruckelt.

    Antwort. ....kein Problem.wir haben die Scheiben auf Lager.

    15000er Service 1 Jahr alt. :wheelie:

    Wenn die Felge schief ist, hast du etwa 8000 km Ruhe und dann darfst du vermutlich die nächsten Scheiben selbst zahlen

    Meine Posts sind wie ein Supermarkt. Jeder darf entscheiden, ob und was er davon für sich mitnimmt. Keiner muss kaufen :grins:

  • Wenn die Felge schief ist, hast du etwa 8000 km Ruhe und dann darfst du vermutlich die nächsten Scheiben selbst zahlen

    Haut in etwa hin. Gerade knapp 25.000km drauf, bereits das dritte mal, dass die KTM 790 Duke meiner Frau das Problem hat ...

    Happy riding :winke:

  • Hallo

    Habe auch spürbar ein ungleichmäßiges Bremsen bei niedrigen Geschwindigkeiten.


    Mich würde interessieren obs nur bei 2028er Modellen so ist.


    Werde ich beim nächstem Service beanstandeten.

  • Bin Gestern noch ne Runde gefahren und hab sehr auf die Vorderbremse geachtet.

    Dabei ist mir aufgefallen dass der Motorlauf hier einen echt großen Einfluss hat. Spez. wenn ich bei flotter Fahrweise in die Kurve reinbremse.

    Auf der Geraden mal die Kupplung gezogen beim Bremsen da war es viel viel besser. Keine Ahnung inwieweit hier das Fahrwerk und die Reifen eine Rolle spielen. S22 bei 2,4/2,5bar 85kg mit Leder.

    Gruß Charly


    PK50S 138ccm

    Suzuki VS1400 Intruder

    Gts300

    Ktm 790Duke

  • Ist bei mir genauso. Garantieantrag wurde am 16 April gesgellt, bis jetzt keine antwort. Ziemlich schwach von KTM da kaufen wir alle neue Moppeds von ihnen und sollen dann für ihren Pfusch selber zahlen... Wird die erste und letzte KTM für mich sein