KTM DUKE 125 2019 - Wechsel von AKRA auf IXIL - Startprobleme, Zündaussetzer & Ausgehen

  • Moin ihr Kürbisse - so sagt man das doch oder?:winke:

    Ich hatte einen Unfall (ohne Eigenschuld, Fahrerflucht und kaum Anhaltspunkte. Mir gehts gut!), welcher meinen geliebten Akrapovic zerschossen hat.

    Da ich von der Versicherung nichts bekomme, hab ich mir jetzt vor einigen Tagen den IXIL IXRACE MK2 ranjehangen. Soweit so gut.

    Seit der MK2 jetzt da herumhängt und angemerkt sehr gut klingt, scheint meine "Jutta" ihn nicht so zu mögen.

    Beim Starten läuft der E-Starter (manchmal sogar 1-2 mal Erfolglos) bis zu 3 Sekunden, bevor der Hobel anspringt, sie hat teilweise Zündaussetzer im Leerlauf, aber auch wenn man zügiger Gas gibt und geht des öfteren aus, wenn ich an der Ampel anfahren möchte. Manchmal geht sie auch einfach so im Stand aus. Um es in Zahlen zu sagen: Ich fahre täglich damit zur Arbeit, dass die Duke hin und wieder mal ausgeht ist ja nichts neues, dass ist ja eine Kinderkrankheit. Früher ist sie bei jeder 2. Fahrt zur Arbeit (20 Kilometer Berlin->Erkner) so ca. 1 mal ausgegangen. Jetzt ist es eher so 5 mal pro Fahrt.


    Ich vermute, dass mir ein Akrapovic Mapping aufgespielt wurde, da ich die Maschine neu bei KTM mit Akrapovic gekauft habe und deshalb die Regelwerte für den Staudruck zu Hoch werden, da der Akrapovic viel durchlässiger als der MK 2 ist,

    würde aber gern nach eurer Meinung fragen, ob es Sinn macht zum Standardmapping zurückzusetzen. Vielleicht belehrt mich ja jemand eines besseren, und es ist auch etwas komplett anderes.


    Danke euch im Vorraus für das Schwarmwissen,

    timhuebner.jpg :wheelie:

  • WeisNet

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hi Du Kürbis,

    schön das es Dir gut geht,

    Mapping kann ich Dir nicht sagen, aber man sagt wenn die Duke kalt ist und Du lässt Sie 15 min im Leerlauf stehen, ohne etwas zu machen dann ausmachst und wieder startet, adaptiert sie sich neu.

    Kannste ja mal probieren.

    Desweiteren würde ich mir den DB Killer mal anschauen, bei meinem Tadical war er so zugestopft mit Dämmwolle, das der Profi Tuner gesagt hat das Gerät kann so nicht laufen, wir haben die Wolle zum großen Teil rausgemacht und siehe da sie läuft wieder absolut top.

    Gruß

    Marco

  • Der sogenannte Initialisierungslauf, den du geschildert hast kann ich nicht durchführen, da der Karren alle 30 Sekunden im Stand abstirbt. Hab jetzt allerdings den Akra testhalber wieder rangemacht und dachte mir das wird erstmal ruhe geben aber nein, jetzt besteht das Problem im gleichen Umfang auch in der Konstellation. Jetzt bin ich noch ratloser als vorher:weinen::traurig:

  • Hmmm Zündkerze und Lambdasonde vielleicht mal checken?

    Sonst hab ich auch keine Ahnung, eventuell beim Händler auslesen lassen.

    Bestimmt hilft Dir hier aber noch jemand mit mehr Know How als ich.

    Gruß

  • da der Karren alle 30 Sekunden im Stand abstirbt.

    Bj 2019...Garantie...also ab zum Händler...das ist keine "Kinderkrankheit" sondern ein Defekt



    Ich vermute, dass mir ein Akrapovic Mapping aufgespielt wurde

    Nein, Akra Mapping gab's nur für die 1.Generation

    bei dir ist das "nur" ein Slip-on (also nur Auspuff, sonst nix dazu)