Extremes Ruckeln/Stottern - Abhilfe

  • Liebe Dukies,

    letzte Woche musste ich meine alte 390er nach nur 1 KM wieder zu Hause abstellen und auf die neue wechseln. Seit ein paar Monaten ruckelte sie schon etwas, ist dann aber so schlimm geworden, dass sie kaum noch fahrbar war. Das war zum Schluss schon ein regelrechtes Stottern, fühlte sich an, als ob irgendwo "Falschluft" gezogen wurde :traurig:.
    Meine Vermutung - Drosselklappengehäuse (DKG) bzw. Leerlauf-Regelventil (LRV) verschmutzt. Ich hatte das DGK vor zwei Jahren schon mal ausgebaut, weil die Kiste im Leerlauf arg unrund lief. Allerdings nur das LRV mit Bremsenreiniger gesäubert. War danach auch wieder gut.

    Jetzt mal das komplette DKG gereinigt - einen Tag in alte Bremsflüssigkeit gelegt. Obwohl vorher mit Bremsenreiniger gesäubert, kam da reichlich Schmutz raus (die Flüssigkeit war vorher klar!).


    DSC02246.JPG



    DSC02247.JPG



    Was ich beim letzten Mal noch nicht wusste, ist, dass man das LRV von Hand öffnen kann. Da war reichlich Dreck drunter!!


    DSC02259.JPG



    Wie neu... :zwinker:


    DSC02255.JPG



    Heute alles wieder zusammengebaut - Probefahrt...

    So muss eine 390er laufen... :verliebt:! Schon ziemlich krass der Unterschied! Läuft allererste Sahne.
    Nicht nur, dass das Stottern weg ist, auch jegliches Konstantfahrruckeln. 4. Gang innerorts muss man sich schon regelrecht bemühen, um überhaupt noch ein (minimales) Ruckeln zu provozieren.
    Darf gern so bleiben... :Daumen hoch:


    Läuft jetzt auch im Leerlauf mega rund:




    😊

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

    Einmal editiert, zuletzt von bike-didi ()