SAS 1290 bj. 17 geht Kalt in Lauwarm aus

  • Jap aber leider wieder ohne Erfolg. Ist heute wieder ausgegangen und die MKL leuchtet. War heute früh nochmal beim Händler der sagte er liest nochmal aus. Der Fehlerspeicher war gestern überfüllt mit fehler so das man ihn nicht eingrenzen konnte.


    Hoffe das er heute wenigstens eine Richtung hat für den späteren Termin.


    Masse Punkt vorne rechts am tank ist fest. Ist unter dem Tank direkt noch ein punkt? Wenn ja mach ich mich die tage ans Zerlegen.

  • Ein ähnliches Problem hatte ich mal mit einer 690 Enduro. Angesprungen, lief eine gewisse Zeit, ging dann irgendwann aus und machte keinen Mucks mehr. Nach ziemlich genau 10 min warten sprang sie an, als ob nie was gewesen wäre. Von da an ging sie regelmäßig wieder nach ca. 10 min aus. Selbes Spiel.


    Was wars? Seitenständerschalter bzw. das Kabel desselben.

  • Als erstes alle Massepunkte identifizieren, lösen mit Messinbürste ausbürsten (Laschen und Kontaktflächen) und mit Kontaktspray wieder zusammenschrauben.


    hier könnte das WHB hilfreich sein, oder ein Kollege hier der die entsprechnden Informationen zu den Massepunkten einstellt.


    Wenn das nicht hilft geht die Suche weiter: Seitenständerschalter, Kupplungshebelschalter, Not-Aus, Gleichrichter


    Aber eins nach dem anderen: Erstmal sicherstellen das Masse gegeben ist.

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

    Einmal editiert, zuletzt von Kondos ()

  • Wie hier schon geschrieben, Motor geht während der Fahrt aus. Motor Dreht aber springt nicht an. Nach kurzer warte zeit geht sie wieder an.


    Beim Seitenständer dürfte meines Wissens nicht mal mehr der Motor drehen.

  • So neue info. Fehler trat heute ja erneut auf. Fehlerspeicher hatte nur noch einen fehler. Impulsgeber!


    Natürlich Teile auf Lager aber keime Zeit. Werde ihn selbst einbauen. Ist für mich ja kein Problem.


    Wenn der fehler damit behoben ist, gebe ich nochmal bescheid, fals noch jemand mal so einen Fehler hat.

  • Servus.

    Vielleicht hast du auch ein Problem mit der Tankbelüftung.

    Auf jeden Fall mehr als nur ein Problem.

    Viel Erfolg.

    ralf

    Es hängt alles zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!

  • Nun wenn der Motor nach ein paar Kilometern ausgeht, würde ich mal testen ob Unterdruck im Tank ist. Oder mal mit geöffnetem Deckel fahren.

    Aber scheinbar ist der Fehler ja gefunden.


    ralf

    Es hängt alles zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!

  • So neue info. Fehler trat heute ja erneut auf. Fehlerspeicher hatte nur noch einen fehler. Impulsgeber!

    Was genau für ein Teil ist damit gemeint?

    Kann das jetzt nicht zuordnen - bzw. steh grad auf der Leitung......

    :winke:
    Grüßle Marie

  • Ich würde auch den Impulsgeber tauschen. Erst Mal...

    Wurde ja schon in einem Post weiter oben angesprochen.

  • Was genau für ein Teil ist damit gemeint?

    Kann das jetzt nicht zuordnen - bzw. steh grad auf der Leitung......

    Der Impulsgeber ist dafür da, dem Steuergerät Zusagen, wo die Kurbelwelle steht. Damit weis das das Steuergerät wann es z.b. zünden muss. Bei pkw ist als 2ter wert noch ein Nockenwellen sensor verbaut. Bei der ktm leider nicht.

  • Bei älteren Motoren nannte man das PickUp. Gibt den Zündimpuls X Grad vor OT.


    Offen bleibt natürlich noch die Frage, warum das Ding sowohl kalt als auch heiß funktioniert, jedoch nicht warm.

  • OK - Kurbelwellensensor - jetzt is klar....


    Ich kenn es nur so, dass wenn der KWS einen weg hat ein Starten gar nicht möglich ist, weil das Steuergerät eben kein Signal bekommt....

    Komisch ist dass Du aber starten konntest und erst nach einer gewissen Zeit (offenbar Wärme) der Motor aus ging, und dann nach Abkühlung wieder ging und dann aber an blieb auch wenn die Wärme resp. Zeit wieder erreicht war....


    Na egal, hoffe dass es das tatsächlich war und damit der Spaß gerettet ist :Daumen hoch:

    :winke:
    Grüßle Marie

  • So. Fehler tratt nun 2 Tage lang nicht mehr auf. Scheinbar war es echt der Impulsgeber.


    Danke an alle die Ratschläge geben haben.


    Mfg

  • Auch wenn ich mich wiederhole: Offen bleibt natürlich noch die Frage, warum der Sensor sowohl kalt als auch heiß funktioniert, jedoch nicht lauwarm.

  • Das machen manche Elektronikbauteile manchmal. An anderen Mopeds arbeiten defekte Hallgeber je nach Temperatur.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Das machen manche Elektronikbauteile manchmal. An anderen Mopeds arbeiten defekte Hallgeber je nach Temperatur.

    Manchmal ist ziemlich vage. Wenn ich einen Fehler verstehen, provozieren oder vermeiden möchte, hilft das leider nicht.

  • Manchmal ist ziemlich vage. Wenn ich einen Fehler verstehen, provozieren oder vermeiden möchte, hilft das leider nicht.

    ich würde mal den Täter vorladen und verhören. :grins:


    Ich freu mich für Dich Gh0st. Gut gemacht :Daumen hoch: