SAS 1290 bj. 17 geht Kalt in Lauwarm aus

  • Da die Werkstatt aktuell wenig bis gar keine Zeit hat und ich einfach der Hoffnung bin, das vllt hier jemand einen ähnlichen Fall hatte und mir helfen kann.

  • einfach tauschen die Bat. Die hat jedenfalls einen weg, bald springt das Mopped garnicht mehr an.

    beware of the mantis

  • Um auszuschließen das die Batterie nicht "nur" ein Folgefehler ist

    Würde ich beim nächsten "Ausgehen" /"nicht anspringen" nochmal einen Blick auf Post 10 werfen....

  • Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Während der Motor läuft kommt der Saft von der Lichtmaschine, nicht aber von der Batterie.

    Zum Starten allerdings brauchst du einen intakten Akku.

    nicht ganz richtig.

    Genau das hatte ich schon während der Fahrt. Motor geht aus, mtc Fehler und Kraftstoffpumpe erscheint. Das lag definitiv an der Batterie.

    Die Batterie ist der Schwachpunkt. So bald diese nicht mehr i.O. Häufen sich derartige Probleme. Wie gesagt selbst erlebt... sonst hätte ich es nicht geglaubt.

  • Ich hatte das Problem damals bei meiner Honda. Ist nicht angesprungen, musste per Überbrückungskabel gestartet werden.

    Die lief dann bis ca. 70 km/h wie immer. Darüber hinaus lief die wie ein Sack Nüsse. Ich habe kein Plan von Elektrik, aber ein Kollege hat mir dann gesagt, dass wenn die Batterie einen Kurzschluss hat, dass Motorrad nicht mehr rund läuft, bzw. auch während der Fahrt ausgehen kann.

    Ich habe dann mal in einem Honda-Forum nachgelesen und dort wurde das bestätigt und vergleichbare Fälle geschildert. Nachdem ich die Batterie getauscht habe, lief alles wieder rund. Ich denke daher, dass es auch hier an der Batterie liegt.

  • ...

    Genau das hatte ich schon während der Fahrt. Motor geht aus, mtc Fehler und Kraftstoffpumpe erscheint. Das lag definitiv an der Batterie.

    ...

    Ich will es gerne glauben. Aber ich möchte es schon verstehen.

    Was genau lag an der Batterie? Was war dr Fehler?

    Wenn du einen z.B. Massefehler an der Batterie hast, so ist fehlende Masse die Ursache.

  • So Batterie war es nicht. Aber gut war die alte Batterie auch nicht. Jetzt geht die Kiste nach 1 min warten wieder an und fährt als wäre nichts. Vorher ist die Batterie so zusammen geklappt, das ja nichts mehr ging.


    Händler hat gemeint er liest sie nur aus und mehr kann er erstmal nicht machen wegen der vollen Werkstatt. Mal schauen was dieser spricht.


    Ansonsten heißt es warten auf einen Termin.

  • Hab keine Ahnung wie die Abgasreinigung funktioniert, aber womöglich hakt da irgendwas, wenn sie von Kaltlauf auf Normalbetrieb umschalten muss.

    beware of the mantis

  • Ich hatte bei meiner 950 SM ein ähnliches Problem und habe es damals auf die bei der 950er sehr mangelhafte Kraftstoffpumpe geschoben. Die Pumpe hatte ich dann auf eine andere elektronische umgebaut. Alles war gut, bis ich in einen Gewitterregen gekommen bin.

    Letztendlich war es damals ein verletztes Kabel vom vom Zünd Pick Up Geber (Kurbelwellenpositionsgeber) welches manchmal gegen den Rahmen (Masse) gekommen ist, als das Motorrad warm war. In der Regenschauer war es dann schlagartig wieder da. Ich habe das nur zufällig entdeckt, als ich die Verkabelung vom Seitenständer kontrolliert habe.

    Dieser Sensor könnte auch eine Macke haben. Und kontrolliere mal die Verkabelung vom Seitenständer. Nicht das da irgendwas an Masse kommt wenn der Motor warm wird.

    KTM 1290 SAS 2019

    KTM 300 EXC

    KTM SX 50 65

    KTM 1290 Super Duke R 2017

    KTM 990 SM

    KTM 950 SM

    KTM 640 SM

  • Wenn du selber in der Lage bist... Moped verkleidungstechnisch zerlegen, Tanke runter, alle Kabel prüfen auf Abschabungen, Knicke (eventueller Litzenbruch), schlechte Verlegung. Steckverbindungen prüfen ob alles innen i.O. ist. Maßeanschlüsse prüfen ob alles fest ist... Mordsarbeit. Eventuelle Schwachstellen, wo zukünftig etwas auftreten könnte, gleich mit zusätzlichem hochwertigen Isolierband verstärken, z.b. kritische Rahmen / Kabel / Kabelbinderstellen.


    Die Kabelei muss in Ordnung sein bei unseren Hightechböcken. Sonst sucht man sich zu Tode. Auf jegliche Fehlimpulse reagieren solche Systeme manchmal mit irren Reaktionen. Durch die thermische Ausdehnung kann es sein, dass soche Fehler dann auch noch sporadisch unter bestimmten Bedingungen aufttreten. Ganz tolle sind angebrochene Kabel, die gelegentlich den Kontakt verlieren.


    Auch was war das damals einfach mit ein paar einfachen Relais... :rolleyes:

  • Ich will es gerne glauben. Aber ich möchte es schon verstehen.

    Was genau lag an der Batterie? Was war dr Fehler?

    Wenn du einen z.B. Massefehler an der Batterie hast, so ist fehlende Masse die Ursache.

    Zeitweise Zellenschluss in der Batterie dann bricht die Spannung zusammen und wenns die Lima nicht schaft geht der Bock aus.

    Hatte ich mal bei meiner GTS, 10 mal gestartet dann kein Mucks mehr, beim Fahren einfach ausgegangen etc.:zorn:

    Musste die letzen 300m zu Atu schieben, bei 30 Grad kein Spass mit dem 300 kg Brocken, neue Batterie rein und gut wars.:wheelie:

    Honda MB 8

    Yamaha DT 80 LC2

    KTM 590 LC4

    Yamaha GTS1000A

    APE 150 AB1T

    KTM 1290 Super Adventure T

    :winke:


  • Ich will es gerne glauben. Aber ich möchte es schon verstehen.

    Was genau lag an der Batterie? Was war dr Fehler?

    Wenn du einen z.B. Massefehler an der Batterie hast, so ist fehlende Masse die Ursache.

    das war mit einer Lithium Ionen Batterie... kurz danach hat das Ladegerät einen Fehler Detektiert. Die prüftaste an der Batterie zeigte nur ein 1/3 Ladung. Am nächsten Tag konnte die Batterie wieder normal geladen werden.
    naja mehr wie polfett und Schraube anziehen kannst nicht machen.

  • Zeitweise Zellenschluss in der Batterie dann bricht die Spannung zusammen und wenns die Lima nicht schaft geht der Bock aus.

    Hatte ich mal bei meiner GTS, 10 mal gestartet dann kein Mucks mehr, beim Fahren einfach ausgegangen etc.:zorn:

    Musste die letzen 300m zu Atu schieben, bei 30 Grad kein Spass mit dem 300 kg Brocken, neue Batterie rein und gut wars.:wheelie:

    Batterie kam gestern neu und wurde vor Einbau übernacht geladen. Trotzdem ist sie ausgegangen aber konnte nach paar min wieder starten.


    Das komische ist. Motor dreht, Batterie ist neu und Kraftstoffpumpe hat genügend druck aber springt wie Oben geschrieben nicht an. Erst nach einer kleinen warte Zeit.

  • Ich bin wirklich kein Techniker, aber wir hatten hier mal eine Simson bei der die Kerze, wenn sie außen auf Masse gehalten wurde, einen hervorragenden Funken hatte.

    Immer nach Einbau in den Zylinder lief die Kiste trotzdem nicht. Die Kerze hat im eingebauten Zustand keinen Funken mehr produziert.

    Andere Kerze rein und das Ding lief wie es sollte......

  • das war mit einer Lithium Ionen Batterie... kurz danach hat das Ladegerät einen Fehler Detektiert. Die prüftaste an der Batterie zeigte nur ein 1/3 Ladung. Am nächsten Tag konnte die Batterie wieder normal geladen werden.
    naja mehr wie polfett und Schraube anziehen kannst nicht machen.

    Hmm?? :sehe sterne:

    Und wo ist da nun die Vergleichbarkeit oder der Bezug zum Problem in diesem Thread (lauwarmer Motor geht aus)?

  • An Kabelbruch etc. glaube ich eher nicht, sonst käme der Fehler nicht so zuverlässig in einem bestimmten Betriebszustand. Auf Temperaturanstieg sollte zum Beispiel die Lambdasonde reagieren. Ich glaube die kann man abklemmen.
    was ich uncool finde ist die Reaktion der Werkstatt, bei einem akuten Fehler solle ein Zwischenschieben möglich sein. Schließlich willst du Samstag in den Urlaub fahren:ja::zwinker:

    beware of the mantis

  • So die Werkstatt hat für mich kurz Zeit gefunden und den Fehler Speicher ausgelesen. Es waren viele fehler drin wo evnt. Durch den Zusammenbruch der Batterie kam. Es ist aufgefallen das es ein Software Update gibt und haben dies mit aufgespielt mit der Hoffnung das es weg ist.


    Ich berichte wenn ich mehr weis ;)