Kettensatz wechseln in der Garantiezeit

  • Hallo Gemeinde, mein Kettensatz auf der 1290 SAS hat nun 21000km runter und müsste mit der Gleitschiene gewechselt werden. Kann ich den in der Garantiezeit auch in einer freien Fachwerkstatt wechseln lassen oder verfällt dann die Garantie?

    Gruß und danke.

  • Kannst Du machen lassen wo Du möchtest - selber machen ist auch kein Problem.

    Das hat keinen Einfluss auf die Garantie.

  • Würde mir bei der Kette auch keine Gedanken machen. Ich habe meine Originale an der 1190 auch in der Garantiezeit getauscht und danch noch diverse Dinge auf Garantie gemacht bekommen.

  • Hallo Gemeinde, mein Kettensatz auf der 1290 SAS hat nun 21000km runter und müsste mit der Gleitschiene gewechselt werden. Kann ich den in der Garantiezeit auch in einer freien Fachwerkstatt wechseln lassen oder verfällt dann die Garantie?

    Gruß und danke.

    Kannste auch selber machen.

    ) -> oo

  • Nach 21tkm?

    Schon a weng früh ... die Gleitschiene ok ... aber gleich den ganzen Kettensatz.


    Aktuell gibts bei Louis 30% auf hochwertige D.I.D Kettensätze.

    Mein Freundlicher lässt mich sogar die Teile mitbringen und montiert nur, weil er sagt, er würde die gleiche drauf machen

    DLzG


    Daniel
    :wheelie: :alter schwede:

  • Ja ich bin da auch verwundert. Vor dem Kauf hat man mir gesagt, dass er bei guter Pflege 25-30Tausend Kilometer hält und die hat er definitiv bekommen. Das Ding hat nie Gelände, wenig Regen, keinen Dampfstrahler und immer S100 gesehen.

  • 21.000km sind nicht sonderlich viel aber die ersten Ketten der 1190 waren teilweise nach unter 5000km durch.

    Die Gleitschiene finde ich aber sehr früh. Da habe ich bei 50.000km noch die erste dran.

  • Meine Kette hat 30k runter ...

    Ist ein ungleichmäßig gelängt, aber sonst in top Zustand ...


    Gleitschiene hab ich schon die 2te weil ich keinen Öler hatte und nach ner Regenfahrt nicht gleich geschmiert hatte...


    Frag halt mal nach, "Warum" den die Kette runter müsste ... mit ner sinnvollen und nachvollziehbaren Aussage okay ...

    DLzG


    Daniel
    :wheelie: :alter schwede:

  • Meine hat jetzt auch 30.000 runter und gestern beim Abgeben zum Service meinte der Freundliche, die sieht ja noch richtig gut aus.
    Gut, ich kümmer mich halt auch um das Teil, find das immer ganz angenehm, nach einer längeren Tour (>300km) schnell aus den Moppedklamotten, Bierchen auf und dann erstmal Kette pflegen. Kleines Ritual mittlerweile bei mir. Kettenreiniger auf nen Lappen, Kette abwischen, kurz warten und frisches Kettenspray drauf. Dauert gemütliche zehn Minuten, perfekt fürs Stiefelbier.


    Zur Frage:
    Natürlich kannst Du die Kette überall tauschen lassen, auch in der Garantiezeit. Ich würde die auch selber wechseln, wenn sie denn fällig wäre. Da würde mich dann schon die Argumentation interessieren, wenn KTM einen Antrag für z.b. die linke Griffarmatur abschmettert, weil ich die Kette selber gewechselt hab :grins: Übrigens genau wie Bremsbeläge etc. Ich mag meinen Händler, der macht tolle Arbeit, aber so Kleinigkeiten mach ich eh gern selber.

    Chrom bringt dich nicht nach Hause!

  • Ich lass die woanders nochmal checken.

    Die Gleitschiene hat die Verschleißgrenze erreicht. Ist ein Wechsel einfach oder muss da das halbe Moped zerlegt werden?

    Gruß und danke.

  • Ohne lösen der Kette kann ich mir einen Schienenwechsel nicht vorstellen. Ohne Kette ist´s aber einfach.

    Bist du sicher, dass die Gleitschiene schon hops ist? Die Angaben im RTFM der 1190er zur Verschleißgrenze waren falsch. Weiß nicht, ob das bei der 1290er korrigiert wurde.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Ich habe meine cz-Kette (OEM) nach 33,4tkm incl. Schleifer getauscht. Der obere Rand des Kettengliedes war unter der unteren Kante des "Guckloches". Nach der Demontage der Gleitschiene war noch mächtig viel "Fleisch" zum Abarbeiten sichtbar.


    Der Kettensatz hätte noch einige, die Gleitschiene aber noch sehr viele km gehalten. Wenn du aus irgendwelchen Gründen deine Kette mit 20 tkm wechselst, würde ich sagen , der Schutz hält locker zwei Ketten (40 tkm) aus.

    Ich fahre mit Öler. Aber auch die Sprüher berichten von einer deutlich längeren Laufleistung des Schleifers, als 30tkm.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Butzi , ich kann die Angaben vom Harald_N absolut bestätigen. Weil ich damals glaubte, dass meine aufgrund der Angaben im Handbuch an der Grenze ist, hab ich mir ne neue Schiene gekauft. Wie gesagt: Kette raus, Ritzel raus und bei mir musste sogar die Schwinge gelockert werden:motzki: Da geht's wirklich enger zu als in der Jungfrau Maria!

    Als ich das Mistteil dann endlich raus hatte, war ich über den "Verschleiß" erstaunt: Der lag nämlich im direkten Vergleich zum Neuteil bei nahezu null!

    Lange Rede kurzer Sinn: das Neuteil liegt bei mir im Schrank, das alte Teil verrichtet weiter brav seinen Dienst. Hab jetzt über 40tkm runter, schmiere ab 9tkm mit Oiler, ist jetzt das 2. Kettenkit drin. So wie ich das sehe, hält das Ding noch Ewigkeiten!!!

    Grüße
    André :wheelie:

  • Nach 80 Tsd. Km und 2.ter Kette mit Cls Öler ist der Schleifer immer noch in Ordnung!

    :Kürbis: Gruß Lovi