Verstellbarer Schalthebel für die 1190 Adventure???

  • Gibt es einen verstellbaren Schalthebel in der Höhe und Länge?
    Habe aktuelle die 3cm tieferen Motobau Bärenfallen verbaut und müsste mit dem Schalthebel noch etwas weiter runter, aber ist bereits am Ende.

    Zusätzlich müsste ich mit dem Fuß noch etwas weiter nach vorne... Hat zur Folge das ich beim Hochschalten manchmal den Gang nicht wechsele,

    weil ich mit dem Fuß nicht weit genug oben war.

    Habe gefühlt bereits das komplette Internet durchgewühlt, aber nichts gefunden. Hier im Forum gibt es in einem Bericht ein Foto von einem

    original KTM Hebel, welcher am Kopf drei Gewinde hat, wo man die Länge variieren kann. Soll evtl. ein LC4 Hebel sein, welchen ich aber auch

    nirgends bisher gefunden habe. Der Hebel wäre schon mal ein Anfang.


    VG

    Ralf

  • Super und danke für eure Hinweise!!!:Daumen hoch:

    1290 SAS also, unter dem Suchbegriff LC4 hätte ich den niemals gefunden :nein::grins:

    Weiß jemand, ob dieser auch eine andere Kröpfung/Biegung hat und somit weiter nach unten gestellt werden kann?

    Durch die vorhandenen Gewinde am Hebel der 1290 SAS kann man zwar was in diese Richtung gehend machen,

    wird aber vermutlich nicht gerade toll aussehen...


    Gruß

    Ralf

  • Weiß jemand, ob dieser auch eine andere Kröpfung/Biegung hat und somit weiter nach unten gestellt werden kann?

    Gruß

    Ralf


    Vielleicht hab ich das ja nicht richtig verstanden, aber wenn es um die Verstellung nach oben/unten geht ist das doch recht einfach.

    Der Schalthebel sitzt direkt auf der Schaltwelle - also Schraube lösen und Schalthebel abziehen. Dann auf der Feinverzahnung einen Zahn weiter nach unten drehen und Klemmschraube wieder festziehen.

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Hallo Olli,


    ähh... danke das du mir soviel zutraust :crazy:

    Nein im Ernst :grins: der aktuelle Hebel ist bei mir bereits am Anschlag, d.h. kann nicht mehr weiter nach unten versetzt/verdreht

    werden, weil er sonst beim Runterschalten aufsitzt. Bin mir jetzt aber nicht mehr sicher, ob er dann am Motor irgendwo anschlägt

    oder ob es der Seitenständer ist. Fakt ist halt, dass der Hebel bei mir maximal möglich bereits nach unten gestellt wurde, so dass

    ich noch sauber schalten kann. Allerdings muss ich bei meiner Sitzposition den Fuß für meinen Geschmack zu weit nach oben ziehen,

    um runter bzw. im anderen Fall hochschalten zu können.


    VG

    Ralf

  • Ja, von Touratech. Den hab ich dran. Eine Beschädigung des Kupplungdeckels durch Bremshebeleindrücken bei Sturz verhindert das Klappdingens aber nicht. Da ist ein "Deckelschutz" besser.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • wenn TT zu teuer kann auch dieser genommen werden eBay UK

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Mit dem kannst aber nicht bremsen.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost: