PowerTronic ECU

  • Will man mehr Leistung sitzt man am falschen Motorrad !

    Mir persönlich geht es darum auf einen Motorrad zu sitzen das Individualität hat. Es geht hier nicht um 3 bis 4 PS oder 5 bis 6 Nm.

    Sicher merkt man einen Unterschied, mir geht es aber darum etwas zu haben was nicht " von der Stange" ist. Tuning ist eben mal Individualität.

    Ob es Sinn macht dieses "Risiko" einzugehen muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Ich hab im 690 Bereich ein Diagramm von meiner Duke gepostet - über 80 PS am Hintrrad. Sinnvoll ? Keine Ahnung, aber es macht richtig Spaß!!

    In diesem Sinne

    Schönen Abend

    Klaus

  • Wo liegen denn die Vorteile der Box im vergleich zu anderen?

    Das im Eingangspost hinterlegte Diagramm sieht für den Bereich 4.000-6.500 U\min gut aus und liegt im Landstraßen Cruisingmodus.
    Der Aufwand und die Kosten der Optimierung sind überschaubar.

    Klaus schildert ein optimiertes Ansprechverhalten und ist in der Materie erfahren. (Siehe Duke 690)

    Ich kenne keinen Vergleich zu „anderen“ Boxen mit dieser Informationsfülle für die 390 Adventure.

    Hattest Du nicht auch etwas installiert?

    Gruß Andreas

    Gruß aus dem Bergischen

  • Mit diesen Annahmen bewegt sich die Diskussion jetzt aber weg von dem detailliert vorgestellten Umbau...für den sind deine Anmerkungen nicht zutreffend, oder?

    Ich habe das mit einem anderen Thread verwechselt, wo es tatsächlich um eine Leistungssteigerung ging.Sorry.

    Gruß

    Richard

  • Ich habe jetzt auch die PowerTronic Box eingebaut.

    Der Motor läuft deutlich besser,vor allem im mittleren Drehzahlbereich.


    Aber auch oben raus dreht er freier hoch.

    Auch die Endgeschwindigkeit erreicht man viel schneller.

    Vor dem Umbau kam ich auf etwa 160, gestern waren es 168.


    Der Unterschied zwischen den beiden Mappings ist, wenn überhaupt, nur marginal,

    Allerdings ist bei dem 2., der Drehzahlbegrenzer ausgeschaltet oder er kommt viel später.

    Bis 11K kommt er jedenfalls nicht, weiter habe ich mich nicht getraut.


    Das Problem ist, ab 10K funktioniert der Quickshifter nicht mehr, man muss also mit Kupplung schalten.


    Der Motor würde bestimmt noch weiter drehen, ein Leistungseinbruch ist bei 11K nicht zu spüren.


    Zum Thema QS, in der Einbauanleitung steht, dass, wenn man den QS gekauft hat, das Entsprechende Kabel eingesteckt werden muss.

    Dabei geht es aber um den QS von PowerTronic, nicht um den von KTM.

    Ich habe verzweifelt nach dem passenden Stecker gesucht:Daumen runter:.

    Der bleibt unbenutzt....


    So viel von mir zu diesem Thema.

    Kann mir noch jemand ein Foto von der Unterseiten des PT Deckels machen?

    Ich würde den Originalen gerne umbauen.

    Danke

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • Ich gehe davon aus, dass es für den QS einfach keine Programmierung über 10 K gibt.

    KTM ging wohl nicht davon aus, dass jemand den Begrenzer abschaltet

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • Beseitigt dieser Rückbau auch Überhitzungsspuren an Ventilen und Kat?

    Warum sollten die Ventile heißer werden? Ein fetteres Gemisch dürfte die thermische Belastung der Ventile eher reduzieren. (Langsamere Verbrennung, mehr verdampfender Kraftstoff) Mal abgesehen davon, dass auch die 390er @stock relativ heiß werden können bei Vollast.

  • Genauso ist es. Wenn man sich das mapping mal anschaut, ist es in dem Bereich, in dem man meist fährt, deutlich angefettet. Die innere Kühlung wird dadurch verbessert.


    map ori.jpg


    Ich habe die Powertronic heute auch verbaut, bin allerdings nur ein paar KM zum Testen gefahren. Funktioniert schon absolut top. Die rund 30% mehr Drehmoment merkt man deutlichst. So ganz unten geht evt. noch bissel mehr, dort fehlt mir etwas. Ich werde da mal ausprobieren. Das mapping ist ja nicht für eine offene Airbox geschrieben - bei der Duke hat eine Anpassung noch einmal richtig viel gebracht. Mein hier schon zitiertes mapping für die 17er Duke taugt für die Adv aber nicht, habe ich heute ausprobiert.

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • ...mhm, 30% mehr Drehmoment passt ganz sicher nicht. Mit gutem Willen kann man vielleicht 5-10% mehr Drehmoment in das Leistungsdiagramm hineininterpretieren...und das wäre top. Insbesondere, da es so füllig geliefert wird. Das macht auf der Landstraße schon einen merklichen Unterschied. Danke für die Rückmeldung.

    Bin gespannt auf eine Lösung für den Luftfilterdeckel und im Frühjahr komm ich mal auf ne gemeinsame Runde ins Sauerland 👍

    Gruß Andreas

    Gruß aus dem Bergischen

  • Doch, es sind 30% plusminus, Andreas. Fast 4 NM mehr. Die gabs bei der alten 390er schon nachweislich. Allerdings viel weiter "unten".
    Dürfte daher nach meinem Gefühl tiefer ansetzen. Das mapping von Powertronic ist allerdings für eine Konfiguration ohne offene Airbox geschrieben. Das machts eigentlich. Ich denke, da geht noch was... :grins:.


    KTM-Adventure-390-Stock-vs-PowerTronic-Torque-Crank-Figure.png

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Warum sollten die Ventile heißer werden? Ein fetteres Gemisch dürfte die thermische Belastung der Ventile eher reduzieren. (Langsamere Verbrennung, mehr verdampfender Kraftstoff)

    Höheres Drehmoment bedeutet höheren Druck im Brennraum und damit auf den Kolben.

    Wenn Hubraum und Verdichtung gleich bleiben, kann der höhere Druck nur durch eine höhere Temperatur erzeugt werden.

    Gruß

    Richard

  • Höheres Drehmoment bedeutet höheren Druck im Brennraum und damit auf den Kolben.

    Wenn Hubraum und Verdichtung gleich bleiben, kann der höhere Druck nur durch eine höhere Temperatur erzeugt werden.

    Was sich mit dem mehr an Sprit erstens locker ausgleichen würde zumal nur das Gemisch etwas fetter wird, weg von dem gefährlichen Magergemisch und zweitens haben wir keinen aufgeladenen Motor, die Innendrücke steigen hier nicht einfach lustig an.

    Suzuki GSXR-600 K1

    KTM 690SM Big Bore

    Triumph Street Triple RS

    KTM 1290 Super Duke R 2.0

    Ducati 1299 Panigale

    Triumph Street Triple 675 R

  • Was sich mit dem mehr an Sprit erstens locker ausgleichen würde zumal nur das Gemisch etwas fetter wird, weg von dem gefährlichen Magergemisch und zweitens haben wir keinen aufgeladenen Motor, die Innendrücke steigen hier nicht einfach lustig an.

    10 % mehr Drehmoment sind 10% mehr Kraft auf den Kolben. Und wie soll ein Gas eine höhere Kraft ausüben? Das geht nur über höheren Druck und der kann nur über eine höhere Temperatur erzeugt werden.

    Gruß

    Richard

  • Wo siehst du in dem Diagramm 30%? Von z.B. 37 Nm zu (37+4) Nm wäre ein plus von 10,8%, von mir auch gerundet 11%.

    Jo, da hast natürlich recht - ich habe immer nur die Kurve der 13er Duke im Kopf. Rechnen hilft manchmal... :weinen:.
    Was den höheren Innendruck angeht, sehe ich es ähnlich wie mein Vorschreiber. Christian (highscore) hat es ja auch schon ausführlich erklärt.
    Ich kann es nicht mehr nachhalten, aber fahre jetzt schon sicher über 70.000 KM mit Kastl und Powertronic auf der 390er. Straße und Renne. Mein Renner läuft jetzt schon im 5. Jahr, wurde nur geprügelt. Im ersten Jahr im Cup von einem Kid. Läuft immer noch 1a, sogar besser, als die 390er, die man für die Straße kaufen kann. Haltbarkeit des Motors ist einfach top. Nur mal so.
    Ich habe gelernt, Vergaser abzustimmen - damals ohne Prüfstandsläufe und KFR-Werte und praktiziere das auch noch bis in die Gegenwart (hab ein Händchen für Guzzis). Das funktioniert noch besser mit einer Einspritzanlage, weil man sich nur noch an den PC setzen muss.
    Mein mapping für die 17er Duke hat ja hier schon die Runde gemacht - mal schauen, was bei der Adv geht. Zur Abstimmung für unterwegs habe ich immer ein tablet dabei... :grins:.


    WP_20201227_17_11_34_Pro.jpg

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi


  • Ich kann es nicht mehr nachhalten, aber fahre jetzt schon sicher über 70.000 KM mit Kastl und Powertronic auf der 390er. Straße und Renne. Mein Renner läuft jetzt schon im 5. Jahr, wurde nur geprügelt. Im ersten Jahr im Cup von einem Kid. Läuft immer noch 1a, sogar besser, als die 390er, die man für die Straße kaufen kann. Haltbarkeit des Motors ist einfach top. Nur mal so.
    Ich habe gelernt, Vergaser abzustimmen - damals ohne Prüfstandsläufe und KFR-Werte und praktiziere das auch noch bis in die Gegenwart (hab ein Händchen für Guzzis). Das funktioniert noch besser mit einer Einspritzanlage, weil man sich nur noch an den PC setzen muss.
    Mein mapping für die 17er Duke hat ja hier schon die Runde gemacht - mal schauen, was bei der Adv geht.

    [/attach]

    Alles schick. Es scheint dir Spaß zu machen, Glückwunsch.


    Nur hilft es alles nichts: Höheres Drehmoment kann nur entstehen, wenn eine höhere Kraft auf den Kolben wirkt. Und diese Kraft kommt aus dem höheren Druck des verbrannten Gasvolumens. Das ist Physik. Annalenas Kobolde arbeiten nämlich nur in E-Fahrzeugen :grins:

    Gruß

    Richard

  • Habe ich das bestritten, Richard... ?
    Die Powertronic arbeitet auch mit mehr Vorzündung, verschärft das nochmals. Bei dem map für die Adv bissel zurückgenommen im Vergleich zur Duke. Da gehe ich auch nicht dran.
    Das ori map ist nicht für eine offene Airbox - denke, da geht noch was... :grins:. Immer natürlich im haltbaren Bereich :zwinker:.

    Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi