3D Druck Verrückte

  • Hallo zusammen,


    sind hier auch ein paar Leute unterwegs die sich mit 3D-Druck beschäftigen?


    Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema und bin ihm neben dem Moped-Fahren längst verfallen:sensationell:


    Hier mal ein paar Bilder von meinem "Labor":


    1611602230417.jpg1611602262388.jpg




    Freue mich auf den Austausch!!


    Rock on...


    Börni

    Have a fuckin' time and don't forget to Rock'n'Roll


    KTM 1290 Super Duke R 3.0 (Baujahr 2021) :wheelie: :der Hammer:

    KTM 1290 Super Duke R 2.0 (Baujahr 2017) :wheelie:

    Triumph Speed Triple 1200 RS (Baujahr 2021)

  • Cooler Sache! Ich möchte auch schon lange in das Thema einsteigen, aber hab mich bisher noch nicht überwunden. Spätestens im Herbst dann.

    Was hältst du von den artillery Druckern? (Sidewinder x1 und Genius)

  • Hallo KTM-Freunde,


    gehört zwar nicht ins KTM-Forum, eventuell jedoch für den einen oder anderen Schrauber unter uns interessant, welche Problemchen man mit 3D-Druck realisieren und lösen kann.

    Hatte für meine NSU-Fox ein Batteriegeäuse mit Deckel in 3D konstruiert und "drucken" lassen (Mat. ABS-schwarz). Das "leere Batteriegehäuse" soll für die Unterbringung/Aufnahme eines elektronischen Reglers sowie einer Zündspule dienen. Im Zuge einer Umrüstung von 6V auf 12Volt-Betrieb ohne Batterie. Im Prinzip eine feine Sache, sämtliche Arretierungen für die Einbauteile konnten berücksichtigt werden und passten einwandfrei. Wenn man überlegt, welche Zeit man für die Erzeugung eines Blechgehäuses benötigt, ist das eine echte Alternative, zumal quasi "unbegrenzte Möglichkeiten" umsetzbar sind.


    Grüße aus Nordbayern, Jürgen

  • Cooler Sache! Ich möchte auch schon lange in das Thema einsteigen, aber hab mich bisher noch nicht überwunden. Spätestens im Herbst dann.

    Was hältst du von den artillery Druckern? (Sidewinder x1 und Genius)

    Die sind beide top. Ich habe ja mit Anycibuc Druckern angefangen, aber gerade der Genius ist absolut Newby-tauglich und easy zu handeln

    Have a fuckin' time and don't forget to Rock'n'Roll


    KTM 1290 Super Duke R 3.0 (Baujahr 2021) :wheelie: :der Hammer:

    KTM 1290 Super Duke R 2.0 (Baujahr 2017) :wheelie:

    Triumph Speed Triple 1200 RS (Baujahr 2021)

  • Gut uh hören.

    Ich habe auch überlegt mir den Drucker den e3D mit dem "tool changer" anbietet, nachzubauen, aber ohne Tool changer. Sollte nicht allzu schwer sein und ich finde das Konzept eigentlich besser die z Achse übers Bett zu machen, und nicht die y Achse, da man so viel Platz sparen kann.

    "Runde Scheinwerfer sind immer falsch" :prost:

  • Gut uh hören.

    Ich habe auch überlegt mir den Drucker den e3D mit dem "tool changer" anbietet, nachzubauen, aber ohne Tool changer. Sollte nicht allzu schwer sein und ich finde das Konzept eigentlich besser die z Achse übers Bett zu machen, und nicht die y Achse, da man so viel Platz sparen kann.

    Ich würde da immer am Anfang dem Leitzsatz "keep it simple" folgen. Vieles ist möglich, vieles geht auch schief.....

    Ein günstiges Modell um sich mit der Materie vertraut zu machen, sonst artet das nur in Frust aus....

    Have a fuckin' time and don't forget to Rock'n'Roll


    KTM 1290 Super Duke R 3.0 (Baujahr 2021) :wheelie: :der Hammer:

    KTM 1290 Super Duke R 2.0 (Baujahr 2017) :wheelie:

    Triumph Speed Triple 1200 RS (Baujahr 2021)

  • vertraut mit der Materie bin ich bereits, habe in der Hochschule schon einiges mit uktimakern gedrückt :Daumen hoch: Aber ich denke du hast Recht. Ist auch weniger Aufwand. Selber bauen kann ich sowas immer nochmal

    "Runde Scheinwerfer sind immer falsch" :prost:

  • Hallo!


    Ich habe seit einem Jahr einen 3D Drucker (Ender 3 Pro).

    Hab mir auch schon das eine oder andere fürs Motorrad gedruckt :Daumen hoch:.

    (LED Scheinwerfer)


    Das Problem dabei ist immer UV- und Temperaturbeständigkeit :Daumen runter:.

    KLE 500 - KTM SM-T

    Grüße aus Österreich :grins:

  • Da lege ich dir Mal ASA ans Herz, was uv und Temperaturbeständigkeit angeht. Und es lässt sich ähnlich "einfach" Drucken wie PLA.

    Wie bereits erwähnt besitzt ASA eine gute thermische und chemische Stabilität sowie bei niedrigen Temperaturen eine hohe Schlagfestigkeit. Das ASA Filament enthält keine Polybutadienkomponente, die für die schlechte UV-Beständigkeit des ABS Filaments sorgt. Diese Komponente wurde durch Acrylester ersetzt. ASA Filament ist relativ leicht zu verarbeiten. Besonders interessant ist, dass die gewählte Temperaturspanne sehr groß ausfallen kann. Des Weiteren überzeugt das Material durch Sehr hohe Steifheit und Zähigkeit, Große UV-Beständigkeit, Hohe Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse und Hohe Chemikalienresistenz. Wird es bei Raumtemperatur gelagert und verwendet, hält es Mineralölen, Vergaserkraftstoffen, pflanzlichen und tierischen Fetten sowie Ölen, verdünnten Säuren und Laugen, Wasser und wässrigen Salzlösungen stand.

    "Runde Scheinwerfer sind immer falsch" :prost:

  • Jo, ich hab auch seit 1 Jahr nen ender 3 pro.. und mittlerweile so viel rein gesteckt, dass ich mir einen 2. hätte kaufen können :grins:


    Nen Freund, der in der Industrie lernt, hätte mir angeboten mal etwas zu zeichnen, was ich dann ausdrucken könnte.

    Aber irgendwie fällt mir momentan nicht wirklich was ein :rolleyes:

  • ASA kann keine Temperatur, es beginnt ab 80° schwach zu werden, ab 85 gehts rapide bergab.

    Das ist bei allen amporphen Kunsstoffen so.

    Bei 120°C kann es nichtmal mehr der Gravitation standhalten.

  • Die Temperaturen für ASA sind mit dem Ender leider schon sehr grenzwertig. Da nehm ich lieber PETG oder TPU. Es gibt auch recht harte TPU Filamente, habe ich aber noch nicht probiert.

    KLE 500 - KTM SM-T

    Grüße aus Österreich :grins:

  • Hallo zusammen,


    habe mir letztes Jahr, um meine krankheitsbedingte Langeweile totzuschlagen, einen Anet A8+ günstig in der Bucht gekauft.

    Ich mußte zwar Geduld und mech. Geschick beim Zusammenbau haben (Macht mir aber nichts aus) und ein paar Teile umbauen bzw. ergänzen

    (X-Achse Riemenspanner, Kabelschlepp fürs Heizbett, Lüfterabdeckung), jedoch bin ich mit dem Druckergebnis (was ich so als Vergleich im Internet sehen konnte) voll und ganz zufrieden.


    mfg Volker

  • Hi zusammen, habe ebenfalls seit mittlerweile fast 4 Jahren einen Anet A8 hier. Bettschubser sind geschwindigkeitstechnisch etwas im Nachteil, allerdings gibt es keine guten CoreXY Geräte für wenig Geld die mir bekannt sind. Wobei der Anet auch eine volle Bastelbude ist, aber dafür hab ich ihn mir ja gekauft.. :D


    Was waren so die spannendsten Dinge, die ihr mal aus dem Drucker ins Leben geholt habt? Bei mir war es ein Drosselklappenkörper. :crazy:

    Überlege momentan umzusteigen/aufzurüsten und mich mal an SLA Verfahren zu versuchen. Bauraum und Materialvielfalt halten mich aber noch ein wenig ab...


    Für Bastelverrückte, die schon ein wenig Erfahrung mit Drucker kalibrieren etc haben, ist der Hypercube sicher ein spannendes Projekt.

  • Ich besitze ebenfalls einen3D-Drucker.

    Allerdings überwiegend für den Modellbau.


    Derzeit ist es ein Sidewinder X1, spiele allerdings mit dem Gedanken noch einen Ender 6 oder Sermoon zu kaufen,

    da mir die vom Gesamtdesign besser gefallen.

  • Sla ist eine riesen Sauerei das nach jedem Druck sauber zu machen.


    CoreXY Drucker kann man sich ganz gut selber bauen. Mir schwirrt ein Nachbau des E3D Druckers aber ohne Tool changer im Kopf Rum.

    "Runde Scheinwerfer sind immer falsch" :prost:

  • Ich drucke seit ~2013, wenn ich mich recht erinnere, und kann aus langer Erfahrung sagen: wer was gutes haben will, kauft sich einen Prusa. Nicht nur weil der farblich so schön zu KTM passt...

    Aber ich hab auch einen Sidewinder X1, und nach ein paar Umbauten (BL Touch, PEI Magnet-Bett, Lüfter tauschen, etc.) bin ich mit dem auch relativ zufrieden - vor allem weil er sehr leise ist. Aber ist definitiv kein Prusa.

    Das wären jedenfalls die beiden Drucker, zu denen ich was sagen kann, falls jemand Fragen hat... von vielen anderen Geräte kenne ich vor allem nur die Probleme, aber nicht die Lösungen. ;-)


    Zum Thema Wetterfest/Temperaturbeständigkeit: Warum benutzt ihr nicht einfach PETG? Für mich ist das Material die eierleckende Vollgeilsau im Bezug auf quasi alle Eigenschaften und die Verarbeitung. "Das perfekte Material™" gibt's nicht, aber für mich ist PETG schon sehr nah dran. :-)


    Zum Thema SLA: Kann man machen, muss man aber wollen. Hab einen Elegoo Mars, und seit den anfänglichen Spielereien damit steht er eigentlich nur noch rum. Große Sauerei, großer Frustfaktor, langsam (ausser man macht viel auf einmal). Für kleine Spielfiguren und so vielleicht okay, aber für den normalen Maker-Alltag eher unbrauchbar.


    Zum Thema "ich will mir einen XY bauen/umbauen": Ja, ist meistens überhaupt kein Problem, wenn man die richtigen Teile hat. Das Problem ist dann nur die Firmware. Wenn sich da nicht jemand schon die Mühe gemacht hat, die Features für genau dein Grundgerät in z.B. Marlin einzubauen, wirst du damit nicht viel Spass haben - ausser du bist C-Coder und implementierst das selber in der Firmware, natürlich. ;-)

    Yamaha XT 600E (1993)
    KTM 690 SMC R (2019)

  • Was mich aktuell davon abhält Petg öfters zu benutzen ist, dass es anscheinend nicht auf einer Ultrabase empfohlen wird, da es angeblich die Beschichtung kaputt macht.

    Kann dazu jemand was sagen? 🤔

  • Ich kann dazu nur sagen, dass ich Ultrabase (wenn das das Zeug auf dem Sidewinder X Bett ist) grässlich finde. Hab am Anfang mal versucht da was ordentlich zum halten zu bekommen, aber war sehr frustrierend, und nach der ersten Reinigung mit IPA (nein, nicht das Bier) sah man auch schon Stellen an denen die Beschichtung weg war. Lag's am PETG und dessen zu guter Haftung? Kann sein, aber das muss ein Bett ja wohl noch aushalten können!


    Bin vom Prusa seit Jahren das PEI Bett gewöhnt, deswegen direkt auch eine passende Federstahl-Platte mit glatter und rauher PEI Seite (und dem passenden magnetischem Aufkleber für's Bett) für den Sidewinder X bestellt.
    Das hier in 310x310mm für 35€: https://de.aliexpress.com/item/4000141414514.html

    Yamaha XT 600E (1993)
    KTM 690 SMC R (2019)