Fahrwerk - Reifen - Frage

  • Guten Tag, Liebe KTM freunde

    Zu mir Ich Habe eine Duke 690 bj2018

    Fahre den Standart Reifen von Ktm Metzler sportec 7 rr

    Jetzt zu meiner Frage;

    wenn ich in eine kurve fahre und versuche schräglage zu fahren, kommt es mir vor als würde mir das vorderrad wegrutschen???

    und ich weis nicht liegt das am fahrwerk oder am reifen, oder hab ich nur schiss mich auf die fresse zu legen :denk:


    würde mich freuen wenn ihr mir ggf paar tipps geben könntet

    liebe grüsse aus Deggendorf

  • Dein Schiss sagt dir das dein Vorderrad rutscht.


    Würde es das wirklich tun, würde das Vorderrad zuerst in die Kurve lenken (was du am Lenker sehr klar merken würdest) und irgendwann später würdest du da am Boden liegen.


    Wieviel mm ist dein Hinterrad rechts und links an der Flanke nicht befahren?

    = aktiver Schräglagenlernbereich.


    Zweite Frage: Wo schaust du während der Kurvenfahrt hin?

    A. Kopf gerade auf dem Rumpf, also in Schräglage immer am Kurvenrand/Ende der Fahrbahn?

    B. Kopf aus der Schräglage, Horizont und Augen parallel, der Blick pendelt zwischen Ende der Kurve und zur Halbdistanz dahin ruhig hin und her?


    Wenn du A. angekreuzt hast, verbessere es zu B.


    Nebeneffekt, dein Vorderrad ist plötzlich kein Thema mehr... :Daumen hoch:


    PS.

    Buche dich in ein Kurven- und Schräglagentraining ein.

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

    2 Mal editiert, zuletzt von Kondos ()

  • PS.

    Warum wird ein Problem grundsätzlich in der Technik verortet und nicht in der oberen Hälfte des Motorrades?

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

  • PS.

    Warum wird ein Problem grundsätzlich in der Technik verortet und nicht in der oberen Hälfte des Motorrades?

    Weil man sich dann eingestehen müsste dass man nicht Motorrad fahren kann.

    @te Mach Mal ein richtiges Schräglagentraining, da lernst du wann der Reifen rutscht

    Suzuki GSXR-600 K1

    KTM 690SM Big Bore

    Triumph Street Triple RS

    KTM 1290 Super Duke R 2.0

    Ducati 1299 Panigale

    Triumph Street Triple 675 R

    Aprilia Tuono V4 1100 Factory


  • Ich habe nur sehr schwer ein transparentes Feedback bzw. Gefühl fürs Vorderrad bei meiner 690 SMC-R bekommen. Bin den CASM Evo und CRACE gefahren, Druck- und Zugstufe war auf 12 Klicks eingestellt und Moped wurde immer vorher in sein Fenster gebracht. Einzig die Federvorspannung war einen Ticken zu straff. Allerdings war das bewusst so gewählt, damit die Fußraste nicht dauernd schleift.


    Ab einer gewissen Schräglage habe ich immer gemerkt, wie der Lenker leicht geworden ist. Danach das letzte Stück, auf der Flanke, war allerdings immer sehr intransparent. Gefahren bin ich den CASM Evo vorne immer bis zur Kante, allerdings immer nach Gefühl wie viel Schräglage noch geht, nachdem der Lenker leicht geworden ist.


    Im Bekanntenkreis höre ich viel Ähnliches. Habt ihr da andere Erfahrungen gemacht? Würde mich mal interessieren, ob das Feedback transparenter wird wenn man das Fahrwerk überarbeiten würde.

  • danke für deine antwort,

    Ja solch ein training möchte ich gerne machen aber corona macht es nicht möglich zur zeit fahre erst die 2te saison die duke ist nagelneu hat gerade mal 6tkm auf der uhr

    der hinterreifen ist ca 20 bis 30 mm nicht befahren

    zu deiner frage ich schaue immer B Da ich auch da das gefühl hab die fahrbahn und die linie besser im blick zu haben

    ich werde die kombi probieren

  • Weil man sich dann eingestehen müsste dass man nicht Motorrad fahren kann.

    @te Mach Mal ein richtiges Schräglagentraining, da lernst du wann der Reifen rutscht

    ich bin immer noch Fahranfänger wenn ich Profi wäre wurde ich hier nicht solche fragen stellen

    und es gibt Leute die fahren 30 Jahre Motorrad und legen sich heute noch auf die Seite weil sie ja so Profi in ihren gebiet sind :denk:

  • PS.

    Warum wird ein Problem grundsätzlich in der Technik verortet und nicht in der oberen Hälfte des Motorrades?

    ich habe nicht gesagt dass der Fehler an meiner duke liegt es war eine allgemeine frage

    anscheinend mach ich mir da viel zuviel gedanken :denk:

  • ich habe nicht gesagt dass der Fehler an meiner duke liegt es war eine allgemeine frage

    anscheinend mach ich mir da viel zuviel gedanken :denk:

    Damit habe ich auch nicht Dich gemeint. :Daumen hoch:

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

  • Schräglagenangst ist etwas vollkommen natürliches:


    Die natürliche Schräglage von allen Lebewesen auf der Welt auf natürlichem Untergrund beträgt 15 - 20 Grad.


    Darüber hinnaus kippen wir um.


    Gelernt hat das jeder von uns als er laufen gelernt hat. Diese alte Erfahrung sitz tief im Stammhirn und hilft uns Situationen so einzuschätzen das wir nicht zu schaden kommen.


    Und dann kam das Motorrad mit Schräglagen von problemlosen 45 Grad und mehr.

    Jetzt hast du eine Idee wo dein beklommenes Gefühl herkommt.


    Also: Alles ist richtig. Und du kannst jetzt lernen das es doch geht. Das braucht etwas Zeit, aber du bekommst das hin.


    Kopf aus der Schräglage, Ausatmen, Schultern fallen lassen und durch die Kurve fahren.


    :Daumen hoch::wheelie:

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

    2 Mal editiert, zuletzt von Kondos ()

  • Ich weiß nicht wo du wohnst aber hier im Umland von München kann man ab April solche Trainings machen, die finden ja eh draußen statt also gibt's kein Problem mit irgendwelchen Vorschriften. Am besten suchst du dir einen Veranstalter der pro Gruppe möglichst wenig Teilnehmer hat.

    Suzuki GSXR-600 K1

    KTM 690SM Big Bore

    Triumph Street Triple RS

    KTM 1290 Super Duke R 2.0

    Ducati 1299 Panigale

    Triumph Street Triple 675 R

    Aprilia Tuono V4 1100 Factory

  • hey danke

    ja ich werde mich da mal langsam ran tasten und mal das beklemmte gefühl versuchen nicht überhand nehmen lassen

    irgend wie fühle ich mich echt bei deinen komis echt in guten händen .

    und echt verstanden :wheelie:

    danke von solchen menschen soll es mehr geben :Daumen hoch:

  • Ich weiß nicht wo du wohnst aber hier im Umland von München kann man ab April solche Trainings machen, die finden ja eh draußen statt also gibt's kein Problem mit irgendwelchen Vorschriften. Am besten suchst du dir einen Veranstalter der pro Gruppe möglichst wenig Teilnehmer hat.

    Ich komme aus Deggendorf

    ja die meisten solcher kurse sind im raum münchen :Daumen hoch:

    würde auch leute suchen mit dennen wo man vernünftig Fahren kann und die auch sicher fahren und wo man was lernen kann :winke:

  • Hallo zusammen


    folgendes noch zu diesem Thema


    die meisten KTM 690 smc / r wie auch Dukes ...sehe ich mit einem eher sub otimalem Schwingenanstellwinkel..


    das bedeutet der Reifengrip und der damit verbundene Reifenverschleiß ist sehr hoch..


    das sind dann auch die Fälle bei denen am Kurvenausgang die Traktion fehlt


    TC arbeitet zu viel oder es gibt slides und / oder Abflüge..


    aber somit stimmt die gesamte Fahrwerksgeometrie nicht ..es fehlt der nötige Druck aufs Vorderrad

    und damit das wichtigste beim biken ..das Vertrauen ins VR..


    auch geht das Bike weit ..


    Gabel etwas durchstecken hilft hier leider nicht oder zu wenig...


    die Schwinge muss unter jeder Fahrsituation einen positiven Anstellwinkel haben ...


    also unter dem Gewicht des Fahrers incl. hart aus dem Eck powern ..und das aus einer Bodenwelle in eine Bodenwelle..


    auch ist zu beachten das der M7 viel Druck aufs VR braucht um zu funktionieren...


    Gruß


    tt

    Einmal editiert, zuletzt von turbotom ()