1290 SAS sagt kein Ton

  • Allgemein gilt, Batterien mögen keine niedrigen Temperaturen. Wenn man das Moped also für mehrere Wochen irgendwo in einem ungeheizten Raum abstellt, ist es besser, die Batterie auszubauen und separat in einem geheizten Raum zu lagern. Wie das dann allerdings mit der ganzen Elektronik ist( Schlüsselerkennung z.B.), wenn man nach mehreren Wochen wieder starten will, weiß ich nicht. Ich häng meine alle 4 Woche kurz ans Ladegerät.

  • Da ich keinen Strom im Quartier habe, werde ich jetzt erst Mal den Booster und Werkzeug mitnehmen. Wenn das mit dem Booster nicht klappt, baue ich die Batt aus und hänge sie hier zu Hause ans Ladegerät. Dann weiß ich schon mal mehr. wenns die Batt ist, werde ich den Händler kontaktieren und fragen, ob das normal ist.

  • Wenn Du die Batterie sowieso ausgebaut hast, kannst Du bspw. beim Bosch-Dienst mal testen lassen, ob sie noch funktioniert.

    Die können auch einen Startvorgang simulieren und sagen Dir, ob die Kapazität der Batterie noch ausreicht.

  • Allgemein gilt, Batterien mögen keine niedrigen Temperaturen. Wenn man das Moped also für mehrere Wochen irgendwo in einem ungeheizten Raum abstellt, ist es besser, die Batterie auszubauen und separat in einem geheizten Raum zu lagern. Wie das dann allerdings mit der ganzen Elektronik ist( Schlüsselerkennung z.B.), wenn man nach mehreren Wochen wieder starten will, weiß ich nicht. Ich häng meine alle 4 Woche kurz ans Ladegerät.

    genau umgekehrt. Batterien werden kühl und trocken gelagert. Der Elektronik ist das Abklemmen völlig egal.

    beware of the mantis

  • Nein das war er nicht. 14 Kilometer entfernt:grins:

    Trotzdem bleibt das Empfangsteil für den Schlüssel aktiv. 5 Monate. Das leert die Batterie.


    Und zur Lagerung: Wie Hardy schon schrieb, sollte man sie kühl - aber frostfrei- lagern.


    Viel Erfolg.


    ralf

    Es hängt alles zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!

  • Dieses Problem hatte ich mal, vielleicht hast du ja Glück:

    O.K. guter Hinweis, werde ich zuerst probieren.

    Es ist besser eine Versicherung zu haben und nicht zu brauchen, als eine Versicherung zu brauchen und nicht zu haben. :D

  • Habe die Beiträge nur kurz überflogen, daher steinigt mich nicht, weil ich nirgends gesehen habe, ob die Batterie wirklich leer ist ...

    Wenn die Lenkradsperre unter "Spannung" steht - also mechanisch, nicht elektrisch - dann geht das Display gar nicht erst an.

    Deshalb vielleicht einfach mal den Lenker "entspannen" und nochmal versuchen.

    Hatte ich erst Gestern, als ich vom Büro auf nicht gerader Linie, nach Hause wollte.

    :ja:

    OnRoad - KTM 1290 Super Adventure S

    OffRoad - Can Am Outlander 1000 Max LTD

  • Habe die Beiträge nur kurz überflogen, daher steinigt mich nicht, weil ich nirgends gesehen habe, ob die Batterie wirklich leer ist ...

    Wenn die Lenkradsperre unter "Spannung" steht - also mechanisch, nicht elektrisch - dann geht das Display gar nicht erst an.

    Deshalb vielleicht einfach mal den Lenker "entspannen" und nochmal versuchen.

    Hatte ich erst Gestern, als ich vom Büro auf nicht gerader Linie, nach Hause wollte.

    Guter Hinweis.

    cbrreiter Blinkt die gelbe Lampe?

    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht

  • cbrreiter, den booster kannst du nicht über die Birdsteckdose zum Starten brauchen. Sorry dass ich hier zu wenig genau war. Es geht nur darum die kleinen Verbraucher während längerem Stillstand auszugleichen und darum mit wenig Spannung (USB Anschluss) am Booster dies wieder der Batterie zurückgeben. Booster zum Starten des Mopeds braucht höher Querschnitte der Zuleitung zur Batterie oder Direktanschluss.

    Tu was Du willst und steh dafür gerade.

  • Wenn meine länger als 24h stand, dann muss ich den Race ON Knopf 2 mal drücken. Mit dem ersten Drücken wecke ich das System- Gelbe Lampe fängt an zu blinken und beim 2. mal "startet" das System.

    KTM SAS (Bj18), Honda NC 750XA (Bj15), KTM Duke 390 (Bj13)

  • So, es ist eingetreten, was ich nicht für möglich gehalten habe. Die Batt hat sich binnen 4,5 Monaten tiefenentladen.

    Kann eigentlich nicht sein. Fahre seit 42 Jahren Motorrad und das ist meine erste neue Karre. Mit meinen alten Dingern ist mir das nie passiert. Klar war die Eine oder Andere nach einem Winter mal nicht taufrisch und hat geleiert, aber dass sie so weit unten ist, dass die Lampen im Kino nicht mal leuchten kannte ich bis Dato noch nicht. Da kann doch was nicht stimmen. Kriechstrom o.ä. Werde Montag mal den Händler anrufen und fragen, was er zu der Thematik sagt. Werde berichten.

    Es ist besser eine Versicherung zu haben und nicht zu brauchen, als eine Versicherung zu brauchen und nicht zu haben. :D

  • du kannst eine neue nicht mit den alten Vergleichen-wurde schon weiter oben gepostet. Alte Bikes haben keine Verbraucher, wenn das Zündschloss ausgeschaltet wurde(ausser vl. mal wg.einem Kabelbruch oä). Die Bikes mit moderner Technik haben Canbus Verbrauch u Co, daher auch immer Stromverbrauch(auch bei ausgeschalteter Zündung).


    Kann aber sein, dass die Batterie einfach auch schon älter ist, und erst zum Verkauf eingebaut wurde.

    Drück dir die Daumen, dass du vom Händler ein Entgegenkommen hast:Daumen hoch:

  • Alles normal. Dein Thema läuft unter "Mangelnde Zuneigung während des Winterschlafs".:zwinker:

    Ich geh davon aus, dass der Händler dir ähnliches erzählen wird.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • in der Bedienungsanleitung meiner letzten Guzzi (Einspritzer mit ECU usw.) stand schon im Jahre 2006, dass man bei längerem Nichtgebrauch die Batterie abklemmen, mindestens aber die Hauptsicherung ziehen soll (und hier war von 4 Wochen die Rede).

    Moderne Fahrzeuge sind nie wirklich "aus". Wie sollte sonst z. B. ein keyles Go System reagieren, wenn sein Schlüssel in die Nähe kommt.

  • Es gibt "intelligente" Ladegeräte, die können auch tiefentladenen Batterien "wiederbeleben" - dauerhaft.


    Wie ich zu diesem Thema Laden/Nichtladen hier woanders geschrieben habe: Alle meine Mopeds hängen 24/7 an solch einem Ladegerät. Ich fahre mnaches zu selten, habe denn aber keine Lust jedesmal eine neue Batterie zu kaufen :achtung ironie:

    Bis Stand heute das Alter meiner Batterien in den Mopeds:


    - Ducati Monster mit Hawker Batterie: 12 Jahre

    - 1190er mit OEM-Batterie: 6J ahre

    - XT600 mit DELO-Gelbatterie: 4 Jahre

    - Harley FatBob mit OEM-Batterie: 3Jahre


    Zumindest meinen Mopeds schadet Dauerladen nicht.

  • Wenn meine länger als 24h stand, dann muss ich den Race ON Knopf 2 mal drücken. Mit dem ersten Drücken wecke ich das System- Gelbe Lampe fängt an zu blinken und beim 2. mal "startet" das System.

    Ich brauche nur einmal Drücken, egal wie lange sie Steht.

    Grüße

    DerSandmann


    KTM das Experiment - BMW die Vernunft - Aprilia die Liebe.