Motor springt nach INI-Lauf nicht mehr an, Fehlercode 02 Schaltkreis Impulsgeber

  • Hallo Zusammen.

    Folgendes Problem: Meine SMT ist dieses Frühjahr nach dem Winterschlaf durch unruhigen Motorlauf und schlechte Gasannahme aufgefallen. Fehlermeldungen hatte ich keine.

    Hab letzte Woche einen INI Lauf gemacht, währenddessen ist auch die Drehzahl hin und wieder stark eingebrochen, Motor ist aber weitergelaufen.

    Danach hatte ich die Fehlermeldung 68 Drucksensor-Saugrohr Zylinder 1 - Anschluss undicht.

    Also Unterdrucksensoren und Scotoiler überprüft und nochmal nachgedrückt. Könnte jetzt nicht sagen, ob da was locker war.


    Am gleichen Tag mit nem Kumpel zur Ausfahrt getroffen, da ist sie schon schwer angesprungen und hat dann den Fehler angezeigt. Nach dem Start lief sie dann aber tadellos.


    Jetzt geht die Fehlersuche los.

    Kann es sein, dass der Fehler von den Kerzen kommt. Die sind schon alt und werden demnächst ohnehin ausgetauscht.

    Könnte mir nur vorstellen, dass der vorher erwähnte schlechte Rundlauf denen einen mitgegeben hat.


    Oder muss ich da noch mehrere Sachen prüfen?

    Viele Grüße

    Alex

  • Die Schläuche vom Zylinderkopf zu den Unterdruckmessfühlern verspröden, verlieren Vorspannung. Der Motor kann da Nebenluft ziehen und die Werte sind für die Blackbox nicht mehr seriös: Fehlermeldung, umrunder Lauf.


    Lösung, Kabel erneuern und/oder die Anschlüsse klemmen.


    Alles gemachte Erfahrung von mir. :prost:

  • Hi Kondos.

    Danke für die schnelle Antwort.

    Da hab ich dann schon mal einen Anhaltspunkt. Nächste Woche soll das Wetter ja eh bescheiden werden, da wird der Bock mal zerlegt und geprüft.

    Wie gesagt, die Kerzen werden eh gewechselt, da werd ich die beiden Schläuche noch prüfen und abdichten. Dann mal hoffen, dass er wieder anspringt.

    Viele Grüße

    Alex

  • Gestern war Schraubertag:

    Luftfilter neu, Zündkerzen neu, Drosselklappenköper geprüft, Unterdruckschläuche von beiden Zylindern geprüft und Anschlüsse mit Kabelbindern geklemmt.

    Die alten Zündkerzen sahen aber noch gut aus.

    Alles wieder zusammengebaut.

    Nach kurzem Versuchen ist sie dann auch wieder angesprungen. Hab dann 15 min laufen lassen zum Initialisieren.

    Gab währenddessen leichte Drehzahlschwankungen und die FI-Leuchte hat dann wieder Druck Zylinder 1 reklamiert.

    Bei der Probefahrt hat sie eigentlich sauber Gas angenommen. Nur selten eben der Unrunde Motorlauf und unsaubere Gasannahme unter 3000 Umdrehungen.

    Beim Anhalten hat dann wieder der Impulsgeber geleuchtet (2* Kurz) und sie ist auch erst nach einigen Versuchen angesprungen.

    Sieht so aus, als dürfte sie mal wieder den Freundlichen besuchen. Leider in meiner Ecke nicht allzuviel Auswahl an KTM-Dealern.


    Viele Grüße

    Alex

  • Tausche mal den Unterdruckgeber mit dem aus der Lampenmaske aus (Messung Umgebungsluftdruck) die sind baugleich.


    Soll ja auch vorkommen das so ein Geber mal kaputt geht.

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

    Einmal editiert, zuletzt von Kondos ()

  • Sorry das war natürlich höchst bescheiden formuliert. Natürlich hat nicht der Impulsgeber geleuchtet, sonder die FI Lampe 2× kurz. Also Fehler im Impulsgeber-Schaltkreis.


    Der Fehler tritt gefühlsmäßig nur auf, wenn der Motor warm ist.

    Zum Beispiel heute nach der Arbeit ist der Motor sauber angesprungen, die ganze Fahrt über unauffällig und nach ner halben Stunde Fahrt hab ich die Zündung ausgeschalten und direkt wieder an.

    Wieder Fehlermeldung Impulsgeber und Motor springt nicht an.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, sitzt da ein induktiver Sensor an einem Rad mit Nocken und gibt die Motorposition an die Steuerung weiter.


    Müsste man also, wenn die Zündung eingeschaltet ist und man den Motor mit der 14er Nuss bewegt, mit nem Multimeter messen können. Also pro Motorumdrehung 22 Impulse.


    Da die Geschichte so sporadisch auftritt hab ich den mittlerweile auch mehr im Verdacht als die Falschluft, zumal das Problem bei heißem Motor schlimmer wird.


    Viele Grüße

  • Sorry das war natürlich höchst bescheiden formuliert. Natürlich hat nicht der Impulsgeber geleuchtet, sonder die FI Lampe

    ..........natürlich was das ausreichend formuliert!.........ist doch klar das hier nicht der Impulsgeber leuchtet:winke:..........ist ja noch dazu im Motorengehäuse verbaut:Daumen hoch:

    wenn du die Signale von ihm auf dem Weg zu ECU überprüfen willst bist auf dem richtigen Weg, dann aber bei laufendem Motor (weil induktiv) und auch nicht mit dem Multimeter!

    Impulsgeber sterben selten auf einem Schlag und kündigen fairerweise ihre Arbeitsunlust (Verlust von Impulsen oder der Lücke) meist rechtzeitig an

  • Ahh passive induktive Sensoren kenn ich als Automatisierer in der Industrie eher weniger, da ist die Messung, die ich mir vorgestellt hatte natürlich Käse :kapituliere:

    Und für ein oszi war bis jetzt die Versuchung nicht groß genug. Könnte höchstens mit meinem Multimeter die Frequenz messen, aber das geht ja mehr in Richtung schätzen.


    Habe jetzt gestern die schwarze Abdeckung vor dem Motorgehäuse runter, die Stecker kontrolliert und gereinigt.

    Hatte aber keinen Effekt.


    Ich erkenne meine Grenzen und nehme morgen Kontakt mit dem Freundlichen auf. Werde dann noch berichten, was die dazu zu sagen haben.

    Ich bedanke mich für eure Hilfe :Daumen hoch:.

    Viele Grüße

    Alex

  • Hallo zusammen.

    Habe heute wieder einmal ein Zwischenbericht:


    Fehlermeldung 02 und Anfahrschwierigkeiten.

    Nach der letzten Kontaktreinigung und noch einmal fahren ist der Fehler auch nicht mehr aufgetreten. Vielleicht war es nur die Steckverbindung und jetzt ist gut. Werkstatt hat jedenfalls nichts gefunden.


    Fehlermeldung 09:

    Werkstatt hatt auch noch einmal die Schläuche geprüft und den sensor getauscht, allerdings ohne Erfolg.

    Jetzt ist der Fehler gefunden: ein gebrochener Pin in der Sensorbuchse :lol:

    Er versucht jetzt den pin einzeln zu organisieren, dass nich der ganze Kabelbaum getauscht werden muss. (Kleinstes Komponente von Spare-parts mit dem Stecker :Daumen runter:)

    Falls es da keine offiziellen Ersatzteile gibt, werde ich den Stecker durch einen anderen ersetzen.


    Damit sollte die Geschichte dann auch erledigt sein und das schöne Wetter darf kommen.


    Noch einmal vielen Dank für eure Hilfe. Das Forum hier ist spitze :Daumen hoch:

    Euch allen gute Fahrt.

    Viele Grüße

    Alex