KTM SUPER DUKE 990 Restauration und Hilfe um alles was geht

  • 16184328510732525651950116747677.jpg16184328874907140340586492770581.jpg16184329626085739187354384731738.jpg16184330043299073691345563580366.jpg20210412_080749.jpg20210412_081016.jpg20210412_081002.jpgEinen schönen guten Abend an alle KTM-Liebhaber,


    Ich traue mich auch mal hier einen Beitrag zu veröffentlichen nach mehrtägigen Lesen von den Beiträgen hier. Ich restauriere seit mehreren Jahren nun Motorräder. Allerdings nur japanische Motorräder, da die Normen und Umbauten leichter zu beschaffen sind. Wie dem auch sei. Ich habe mich getraut an einem neuen Projekt liebe zu finden. Ich rede von einer Restaurierung einer KTM Super Duke 990 von 2008.


    Leider kenne ich mich mit dem Österreicher der Duke) nicht wirklich gut aus und ich suche seit 2 Wochen jeden Tag nach Möglichkeit Informationen über dieses Moped zu bekommen. Aber langsam komme ich an meine Grenzen. Deswegen... vielleicht kann mir das Forum hier helfen, denn ich weder nicht eher Ruhe geben bis dieses Motorrad wieder aussieht wie neu und rundläuft wie ein wild gewordener Hamster in seinem Rad.


    Im Anhang werde ich alle Bilder und Daten über das Motorrad veröffentlichen.


    Wesentliche Daten:

    Fahrzeug: KTM Super Duke 990 Efi LC8

    Fahrgestellnummer: VBKVD94078M946897

    Baujahr: 2008

    Ps: 120

    Erstzulassung: 18.03.2010

    Km-Stand 8276km


    Anbauteile:

    1. Irgendein Lenker.... ich sehe nirgends eine Nummer für die Zuweisung

    2. Raximo Bremshebel und Kupplungshebel

    3. Raximo Hebelschutz

    4. Auspuff.... joaa Akra aber ob das eine komplett Anlage ist... gute Frage


    Tja was soll ich sagen...die KTM ist ein echtes Problemkind den es gibt keine Daten über sie. Ursprünglich kommt sie aus Österreich und hatte 5 Vorbesitzer.


    Eine Probefahrt habe ich schon gemacht kurz vor dem Kauf, vei diesem ist mir nichts aufgefallen... ausser ruppiges anziehen beim Gasheben und agressices Verhalten. Auch eine ziemliche starke Vibration om hohen Drehzahlbereich an den Fußrasten war zu bemerken. Wohl gemerkt bin vorher nur 4 Zylinder gefahren und habe sie restauriert. Also ob die Vibrationen normal ist... habe viel gelesen und das soll wohl normal sein.


    In den kommenden Tagen werede ich sie nochmal von einem Fachmann probefahren lassen


    Ich werde Kühlflüssigkeit und Öl ablassen um eine Vermischung ausschließen zu können. Hatte gelesen, dass es da oft Probleme gibt


    Ich überprüfe auch ob der Kühler anspringt bzw der Lüfter wenn er kurz vor der obersten Makierung der Tempanzeige ist.


    Beschädigt ist sie am Clutch Cover, also hatte sie einen Rutscher, aller Dings hat sie keine Problem am Fahrwerk, oder irgendwelche anderen Probleme die mir aufgefallen wären. Wohl gemerkt ich bin Kfz-Meister bei VW... wobei das auch nicht mehr viel heißt naja. Deswegen brauche ich ja Hilfe von hier.


    Meine Fragen nun:


    Habt ihr noch Punkte was ich überprüfen sollte oder worauf ich achten sollte? Hatte gelesen das der Tank sich gerne verzieht?


    Ich werde die Maschine neu lackieren lassen und dann eine Folie aufziehen da sie wie neu aussehen soll ist das meiner Meinung nach nötig.


    Ich werde das Clutch Cover und den Generatordeckel austauschen lassen. Vielleicht hat da jemand die Steichcodenummern für Ersatzteile


    Was für einen Lenker habt ihr Verbaut und habt ihr dafür eine Abe


    Könnte mir jemand sagen was das für ein Auspuff ist und woher ich eine Abe bekomme


    Ich werde das Motorrad noch zu KTM schicken um es auslesen zu lassen. Es ist ein Mapping drauf aber nicht bekannt welches und ich weiß selber nicht wie ich das selber prüfen sollte. Vielleich hat da jemand eine Idee


    Welche Kühlflüssigkeit benutzt ihr? Ich wurde das Gelbe Hybrid von Motul benutzen


    Weiß jemand woher ich die Raximo Lenkerende für links bekomme. Bei Louis sind sie nicht erhältlich und ich würde sie gerne mit einem neuen Lenker symmetrisch machen.


    Anscheinend ist zur Zeit ein Kennzeichenhalter verbaut der nicht erlaubt ist. Hat jemand einen der sportlich aussieht und zugelassen ist.


    Wichtig!


    Ich brauche generell mal eine Info wo ich Ersatzteile und Tuningparts bekomme. Ich habe schon bei Louis, Polo, Ktm und Powerparts nachgeguckt aber man muss sich ja echt überall was anderes sagen lassen und überall gibts was anderes. Mal eine Gesamtübersicht wäre super.


    Ich bedanke mich im Voraus und hoffe ich stoße hier nicht auf Leute die mich verurteilten so ein Projekt angefangen zu haben.

    MfG

    Tim

    ktmforum.eu/attachment/284894/ktmforum.eu/attachment/284895/ktmforum.eu/attachment/284896/ktmforum.eu/attachment/284897/ktmforum.eu/attachment/284898/ktmforum.eu/attachment/284899/ktmforum.eu/attachment/284900/ktmforum.eu/attachment/284901/ktmforum.eu/attachment/284902/ktmforum.eu/attachment/284905/ktmforum.eu/attachment/284903/

  • Ich brauche generell mal eine Info wo ich Ersatzteile und Tuningparts bekomme.]

    Schau mal da:


    https://sparepartsfinder.ktm.com/


    Wenn du da die VIN eingibst bekommst du eine Explosionszeichnung des ganzen Mopeds. Dort dann die Teilenummer raussuchen und bei den einschlägigen KTM Händlern bestellen.

    Beispiel Kupplungsdeckel hat die Nummer 60030126144


    zu finden hier:


    https://www.ktmschnellversand.…/6003012614423-100308747/


    Ich hab das jetzt eben am Handy gemacht und bin daher nicht sicher, ob das wirklich das Clutch Cover ist, das du angesprochen hast, aber da kannst du ja dann selber mal durchstöbern.

    Hoffe das hilft.


    Greets

    Einmal editiert, zuletzt von Rsby ()

  • #Bastercall


    Tim, vorab herzlich :willkommen: hier im Forum! Nun... das sind einige "sagenhafte" Fakten! Die hiesigen LC8-Spezi werden sich hier zu Wort melden! Für mich kann ich nur sagen: ..."rufe mich an!" :zwinker:


    Alles soweit in Ordnung! ...das einzige was für dich befremdlich ist: dein Neues Spielzeug hat (nur) zwei Zylinder und Österreichischen Charakter.


    Viel Spaß... das Grinsen nach jeder Runde ist inklusive!:grins:


    Ralph :Daumen hoch:

  • Was willst du an nem nur 11 Jahren alten Motorrad mit 8000km auf der Uhr "restaurieren"?


    Ne Restauration is was anderes wie nur Flüssigkeiten tauschen und Software auslesen lassen...


    Kannst übrigens auch selbst mit Tune ECU machen.


    Und schwärze mal die Adressen von den Vorbesitzern...

  • Der Vorbesitzer der dort aufgezeigt ist wohnt dort nicht mehr und es gibt genug an dem Motorrad zu tun. Es hat nicht mehr die originale und wurde schlecht lackiert. Desweiteren kaputte Teile und allgemein geht es auch um den Umbau. Was im Motor ist kann ich schlecht sagen, da ich ihn noch nicht offen hatte. Deswegen ,,Restauration". Tune Ecu?

    Davon habe ich noch nichts gehört.

    Hättest du vielleicht einen Link und eine Beschreibung. Kann man mit der Software auch selber Mappings auf Motorrad aufspielen?

  • Hallo Tim,


    Tune ecu bekommst du Hier


    Auch viele weitere Informationen findest du rund um und bei Glaubnix.

    Da braucht es auch ein entsprechendes Kabel zum Laptop.


    Es gab bei KTM das Werkstatthandbuch auf CD. Aktuell als Download hier https://print.ktm.com/


    Ein paar weitere Informationen zu deinen Fragen:

    Die Krümmer Anlage ist Original. Also kein Full-Akra verbaut.

    Für die Töpfe hast du die Papiere in der Hand.

    Einer der Schwachpunkte ist das Dashboard vermutlich wird es mal ersetzt worden sein. Daher dann der niedrige Km-Stand bei 5 Vorbesitzern...

    Vibrationen sind normal, mechanisch lauter Lauf im Leerlauf auch.

    Aber grundsätzlich ist die Mechanik sehr solide aufgebaut.

    Bis auf folgende Punkte:

    - Kühlmittelpumpe

    - Kupplungsnehmerzylinder

    - Alte Kühlschläuche (Bei Gelegenheit durch SAMCO ersetzen)

    - Überdruck im Motorgehäuse durch zu hohem Ölstand im Betrieb. Dadurch defekte an der Zylinderfußdichtung und/oder durchgedrücktes Öl an den Anschlüssen der Lima. ABHILFE: Ölstand warmgefahren bei laufendem Motor 1/3 oberhalb Minimum einstellen, Rückschlagventil aus dem Gehäusentlüfterschlauch ausräumen.

    - Der Gleichrichter hält ca. 30.000 km. Dann ist er vom Krümmer kaputtgegrillt worden.

    - Die Filter der Einspritzpumpe muß ich dir als Kfz-ler nicht besonders erwähnen.


    Ob der Tank gewachsen ist merkst du schnell wenn du ihn vorne am Lenkkopf loseschraubst. Offensichtlich ist es nicht schlimm wenn er verspannt verschraubt wird. Nur sollte man nicht den Fehler begehen in wirklich länger als notwendig irgendwo liegen zu haben. Über Winter im Regal ist da u.u. eine ganz schlechte Idee.

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

    Einmal editiert, zuletzt von Kondos ()

  • wow der Beitrag hat mir wirklich geholfen. Vielen Dank dafür. Krass das du das alles so gesehen hast. Ich hatte die Abe für den Auspuff nicht richtig nochmal finden können bzw woher weißt du das es der normale Krümmer ist. Ich hatte die Nummer der Abe überall gesucht und nur eine Art Dichtschelle für den Auspuff gefunden und wurde nicht schlau drauß.

  • Weil ich sowohl den Serienkrümmer als auch den Akra Krümmer habe. Die Rohre beim Akra sind durchgängig. Ich sehe da geschweißte Rohrhälften bei der Zusammenführung von 2 in 1. :zwinker:

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

  • Weil ich sowohl den Serienkrümmer als auch den Akra Krümmer habe. Die Rohre beim Akra sind durchgängig. Ich sehe da geschweißte Rohrhälften bei der Zusammenführung von 2 in 1. :zwinker:

    Ah perfekt. Gut zu wissen, dass Akra einen durchgängigen Krümmer hat. Das wusste ich zB nicht. Vielen Dank für die Hilfe

    LGTim

  • Der ist nur am hinteren Zylinder geteilt.

    Sonst wäre der ja nicht montierbar.


    Dabei fällt mir noch etwas ein unter der Rubrik gern genommene Macken:


    Die besagte Dichtung an der hinteren Krümmerteilung verbraucht sich über die Zeit. Nach spätestens 20 k ist sie faktisch nicht mehr vorhanden und der Auspuff ballert hinten raus wie doof.

    Im freien Handel habe ich die noch nicht gesehen. Daher OE beim :grins:


    Ich kaufe viele Teile bei www.ktm-versand.de

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

  • Mal etwas ganz anderes. Meine SM ist ja auch aus 2008 und die hat überall 6 Kant Schrauben mit zusätzlichem Innetorx.

    Bei Tims Motorrad sehe ich aber überall nur Inbusschrauben. Hat da mal jemand auf Edelstahl getauscht?

    Oder war das mehr als ein Rutscher, und der Limadeckel ist ein gebrauchter und zwecks Optik wurden alle Schrauben getauscht?


    Ich würde aber auch sagen, jetzt erstmal ne große Inspektion machen und dann fahren udn an den Bock gewöhnen. Recht viel mehr brauchts normalerweise bei dem Motorrad nicht.


    MfG

    obacht gem - länga lem...

  • Hi,


    letztes Jahr habe ich selbst eine 990er-R wieder reaktiviert, die ziemlich genau 8 Jahre unbewegt gestanden hatte und teilweise recht zerpflückt war. Die Teile gab´s in Kisten dazu.

    Kondo hat in Beitrag #8 & #12 alles perfekt zusammengefasst. Ein kleiner Zusatz noch aus Erfahrung, tausch die Wasserpumpendichtung eben aus. Die kostet fast nix und kannst auch schnell ziehen. Da gibt´s ansonsten nach ner Weile schon mal gern ne Vermischung.

    Ansonsten einmal mit Öl gespült, dann ordentliches rein. Alle weiteren Flüssigkeitskreisläufe gespült und frisch befüllt, vorsichtshalber mal Injector Cleaner in die erste Tankfüllung gepackt, Fahrwerk revidiert beim Andy Vogt, das war´s schon.

    Der Rest war nur optische Aufhübschung.
    Ich konnte inzwischen ausführlich testen und es brummt, wie es soll :peace:
    Die 990er ist bis auf die eine mir bekannte Schwäche ein wirklich solides und einfach zu wartendes Moped.
    Allerdings als letzte Anmerkung noch... die Ersatzteilversorgung ist teilweise jetzt schon recht schwierig. Gebraucht und neu. Es ist nur mal als Beispiel kein Krümmer mehr zu bekommen und auf viele Kleinteile musste ich sehr lange warten.

    #44 - Super Duke Battle