PowerCommander 5 - SMC-R (2021 / Euro5)

  • Laut Homepage ist der nur für die Modelle bis 2020 vorgesehen.

    Habt ihr irgendwo einen Prüfstandslauf, vielleicht inklusive der Lambda-Werte, gesehen woraus hervorgeht, was dieser Dongle bewirkt?

  • : piangere:: piangere:

  • I asked Rallymotor about their fuel dongle operation.

    This was their answer :

    Our dongle works pretty good, since it only changes the signal between a warm and cold engine. This is what is causing the engine light to come up. The ECU knows that the signal needs to change when the engine is warming up. When it does not change, the ECU thinks you have a fault in the O2-sensor.

    So the signal slightly changes when warming up the engine and then it stays thesame. All corrections that the O2-sensor wants to make, wont reach the ECU. Pretty much what the Power Commander needs.


    Ich habe bei Rallymotor nachgefragt, wie es mit dem Kraftstoff-Dongle aussieht.

    Dies war ihre Antwort :

    Unser Dongle funktioniert ziemlich gut, da er nur das Signal zwischen einem warmen und einem kalten Motor ändert. Das ist die Ursache für das Aufleuchten der Motorleuchte. Die ECU weiß, dass sich das Signal ändern muss, wenn der Motor warm ist. Wenn es sich nicht ändert, denkt die ECU, dass Sie einen Fehler im O2-Sensor haben.

    Das Signal ändert sich also leicht, wenn der Motor warmgelaufen ist, und bleibt dann gleich. Alle Korrekturen, die der O2-Sensor vornehmen möchte, erreichen die ECU nicht. Ziemlich genau das, was der Power Commander braucht.

  • Plan B, Pirate Racing, is to remap the ECU at MCE Performance in Austria. It seems that they have managed to drastically limit the area of intervention of the lambda sensor. They have developed a map for the powerparts filter cover and slip on without catalytic converter (practically equivalent to the Stage 1 map available for KTM 2012). I think they will soon be fine-tuning the map for the Pirate Intake Kit.

    Plan B seems effective but is very impractical. You have to send your ECU to Austria and be without a bike for at least a week. It will also invalidate the KTM warranty. It is also likely, as in my case, to use the same Power Commander V to optimise the map for your exhaust and intake system on your bike.


    Plan B, Pirate Racing, ist ein Remapping der ECU bei MCE Performance in Österreich. Es scheint, dass sie es geschafft haben, den Eingriffsbereich der Lambdasonde drastisch zu begrenzen. Sie haben ein Kennfeld für den Powerparts-Filterdeckel und den Slip-On ohne Katalysator entwickelt (praktisch gleichwertig mit dem Stage-1-Kennfeld, das für die KTM 2012 verfügbar ist). Ich denke, sie werden bald das Kennfeld für das Pirate Intake Kit feinjustieren.

    Plan B scheint effektiv, ist aber sehr unpraktisch. Sie müssen Ihre ECU nach Österreich schicken und mindestens eine Woche lang ohne Motorrad sein. Außerdem erlischt damit die KTM-Garantie. Es ist auch wahrscheinlich, dass Sie, wie in meinem Fall, den gleichen Power Commander V verwenden, um das Kennfeld für Ihr Auspuff- und Ansaugsystem an Ihrem Motorrad zu optimieren.

  • Hallo Massimo,

    Danke für die Info !

    Das mit der ECU Programmierung ist ja viel zu aufwändig und vermutlich auch zu teuer…

    Da würde ja eine zweite ECU schon fast Sinn machen-kostet aber auch mindestens 600.-€.

    Also bleibe ich vorerst bei dem Fuel-Dongle der geht bis jetzt sehr gut.

    Und der Rückbau für Garantie oder deutschen TÜV ist auch easy 😜

  • Drei Löcher in der Airbox und dieses Teil wirken Wunder wie bei der alten auch schon :


    https://www.rally-motor.nl/epa…roducts/RMFD690701%2B2021

    Ist es nicht so, dass die Euro 5 SMC nur im Bereich bis 5000 U/min (vielleicht auch etwas mehr) mager läuft und die AFR Volllast und höheren Drehzahlen dann sogar auf ca. 14.5 ansteigt, also "fett" läuft?

    Ich überlege nur, ob sie dann nicht zu fett läuft in dem Bereich in dem sie richtig abgehen sollte. Ich hatte dieses Problem einmal mit einer professionell getunten Yamaha Einzylinder Maschine: zuesrt perfekte Abstimmung (mit PC, Luftfilterkastenänder., etc. auf Prüfstand), dann irgendein blöder Fehler in der Elektrik und die AFR Kurve wurde parallel nach oben verschoben. Das Ding lief 10% zu fett und war dadurch immer noch sehr gut bei niedrigen Drehzahlen und im Teillastbereich, aber etwas "zugestopft" unter Volllast und bei hohen Drehzahlen.

    Sollte dies bei diesem "Dongle" nicht der Fall sein, frage ich mich ob das so ist, weil er einfach garnicht viel macht und somit auch nicht viel Schaden anrichtet ... Benutzt ihn jemand mit KAT Auspuff?


    :winke:

  • Ah, ich muss nochmal nachschauen ob ich die Daten finde. Habe wohl etwas verwechselt.


    Dennoch, ich glaube mich zu erinnern, dass der Motor im unteren und natürlich im mess-relevanten mittleren Bereich sehr mager läuft, aber unter Volllast und bei hohen Drehzahlen eher fett abgestimmt ist (wahrscheinlich vorsichtshalber um Vollgasschäden zu vermeiden).

    Weiss denn hier niemand wie die AFR Kurve beim 2021er Modell aussieht?

    Hat jemand Erfahrung mit dem einfachen Dongle? Der Trick der ECU vorzugauckeln, dass der Motor kalt ist, um ein entsprechen fetteres Gemisch zu bekommen, ist ja schon sehr alt und funktioniert nicht immer (wenn überhaupt).


    :winke:

  • beides funktioniert wunderbar, was du hier schreibst stimmt einfach nicht. Das Dongle im Closed Loop und der gefakte Sensor über den gesammten Bereich.

  • beides funktioniert wunderbar, was du hier schreibst stimmt einfach nicht. Das Dongle im Closed Loop und der gefakte Sensor über den gesammten Bereich.

    Ich bin mir nicht sicher was genau nicht stimmen soll.

    Ich kann aus persönlicher Erfahrung nur über ein Motorrad (BMW G 650) sagen, dass der "gefakte Sensor" absolut NICHTS gebracht hat. Ich habe ihn sogar an zwei verschiedenen G 650 eingebaut.

    Von meiner Yamaha weiss ich zumindest wie es sich anfühlt, wenn sie über den gesamten Bereich 10% zu fett läuft, allerdings war diese Maschine zuvor perfekt abgestimmt und die AFR Kurve wurde dann 10% nach oben verschoben. Ab Werk lief sie im unteren-mittleren Drehzahlbereich zu mager und oben raus, unter Volllast, etwas fett - diesen Bereich hat der Tuner entsprechend wenig korrigiert. Die 690er ist ab Werk mit Sicherheit nicht ideal abgestimmt - sonst hätte sie keine Homologation bekommen -und eine "Anfettung" über den gesamten Drehzahl und Lastbereich ist deshalb nicht unproblematisch.

    Was die AFR Kurve der Euro 5 SMC-R angeht, bin ich mir ja nicht mehr sicher ob sie bei Volllast im oberen Drehzahlbereich nicht schon ab Werk recht fett läuft - das könnte sich dann durchaus negativ auswirken wenn man auch in diesem Bereich noch mehr anfettet (diesen Effekt, wie gesagt, kenne ich gut). Daher auch meine Frage: Hat Jemand die serienmäßige AFR Kurve der Euro 5 690er? Vielleicht ist sie ja doch durchgehend zu mager und der Trick mit dem Vorgauckeln der Motortemperatur funktioniert doch - zweite Frage: Hat jemand tatsächlich Erfahrung damit, d.h. es ausprobiert? Wäre ja schön wenn es funktioniert - und nicht wie bei den Einzylinder BMWs komplette Geld- und Zeitverschwendung ist.

    :winke:

  • Plan B, Pirate Racing, is to remap the ECU at MCE Performance in Austria. It seems that they have managed to drastically limit the area of intervention of the lambda sensor. They have developed a map for the powerparts filter cover and slip on without catalytic converter (practically equivalent to the Stage 1 map available for KTM 2012). I think they will soon be fine-tuning the map for the Pirate Intake Kit.

    Plan B seems effective but is very impractical. You have to send your ECU to Austria and be without a bike for at least a week. It will also invalidate the KTM warranty. It is also likely, as in my case, to use the same Power Commander V to optimise the map for your exhaust and intake system on your bike.


    Plan B, Pirate Racing, ist ein Remapping der ECU bei MCE Performance in Österreich. Es scheint, dass sie es geschafft haben, den Eingriffsbereich der Lambdasonde drastisch zu begrenzen. Sie haben ein Kennfeld für den Powerparts-Filterdeckel und den Slip-On ohne Katalysator entwickelt (praktisch gleichwertig mit dem Stage-1-Kennfeld, das für die KTM 2012 verfügbar ist). Ich denke, sie werden bald das Kennfeld für das Pirate Intake Kit feinjustieren.

    Plan B scheint effektiv, ist aber sehr unpraktisch. Sie müssen Ihre ECU nach Österreich schicken und mindestens eine Woche lang ohne Motorrad sein. Außerdem erlischt damit die KTM-Garantie. Es ist auch wahrscheinlich, dass Sie, wie in meinem Fall, den gleichen Power Commander V verwenden, um das Kennfeld für Ihr Auspuff- und Ansaugsystem an Ihrem Motorrad zu optimieren.

    Servus Massimo! Danke für deine Mühe.

  • bones:

    Zu deiner Frage wegen der Serien AFR-Kurve gucksdu ab 10:07


    Danke barolo!


    So fühlt es sich auch im Fahrbetrieb an: Einwandfrei bei hohen Drehzahlen, "verhungert" bei unteren und mittleren Drehzahlen.

    Wenn man nun über das gesamte Band leicht anfettet (wie mit dem Wunder-Dingel ...), kann ich mir vorstellen, dass es insgesamt ein Gewinn ist. Sie wird untenrum besser laufen und oben raus auch nicht nennenswert schlechter, solange nicht zu viel Sprit addiert wird. Wäre der Motor bereits ab Werk eher fett eingestellt gewesen, bei hohen Drehzahlen, dann wäre die Anfettung wahrscheinlich zu viel des Guten gewesen.

    Das ist vielleicht auch Geschmacksache: Willst Du es oben raus perfekt (sieh AFR Kurve im Video, bei ca. 11min30s) und dafür unterum zu mager, dann bleib bei der Serie.

    Nervt dich der Motorlauf unterhalb von 6'500 U/min (schon ein brautal großer closed loop Bereich!) und du kannst auf die perfekt wilden 2'500 U/min in der Spitze verzichten UND du bist bereit € 60.- zu riskieren, dann nimm den Fuel Dongle. Sie wird wohl immer noch enthusiastisch hoch drehen.

    Aber falls jemand Erfahrung damit hat: Wie wirkt es sich denn aus, in verschiedenen Drehzahlbereichen?


    :winke:

  • Das KTM-Serienmapping kannst im unteren Drehzahlbereich vergessen!!!

    Ich fahre den Fuel-Dongle plus PC5 mit entsprechendem Mapping ohne KAT seit gut 600km ohne Probleme - top !

    …natürlich nur auf der Sumo-Strecke 😜

  • Das KTM-Serienmapping kannst im unteren Drehzahlbereich vergessen!!!

    Ich fahre den Fuel-Dongle plus PC5 mit entsprechendem Mapping ohne KAT seit gut 600km ohne Probleme - top !

    …natürlich nur auf der Sumo-Strecke 😜

    You have found no difference in engine output between the first few kilometres driven and now. If so, it seems that the combination of fuel dongle rally performance and PCV is working. It is strange that Pirate Racing has not considered this solution. I wrote to him to see if he had tried using fuel dongle but he didn't reply. The proposed solution of the mapping of the ECU made by MCE performance is a bit expensive (600 €) and inconvenient because of the shipment of the ECU.


    Sie haben keinen Unterschied in der Motorleistung zwischen den ersten gefahrenen Kilometern und jetzt festgestellt. Wenn ja, scheint es, dass die Kombination aus Kraftstoffdongle-Rallyeleistung und PCV funktioniert. Es ist seltsam, dass Pirate Racing diese Lösung nicht in Betracht gezogen hat. Ich habe ihn angeschrieben, um zu erfahren, ob er die Verwendung von Fuel Dongle ausprobiert hat, aber er hat nicht geantwortet. Die vorgeschlagene Lösung des Mappings der ECU von MCE Performance ist ein bisschen teuer (600 €) und unbequem wegen des Versands der ECU.

  • 60.- Dongle / 380.- PC5

    Was nützt dir denn in Deutschland eine umgeflashte ECU ?

    Hasste doch keine Chance mehr beim TÜV Abgastest und während der Garantie !

    Ist doch keine Alternative !

    Dongle und PC5 sind in 30min. entfernt…

  • Mir ging es in meinem Statement allein um eine Antwort auf die finanzielle Dimension.

    Klar ist man mit Dongle und PC flexibler.

    Nebenbei: Ich denke nicht dass man mit der geflashten ECU Probleme bei der Abgasprüfung beim TÜV bekommt. Die findet ja im Standgas statt und da sollten in dieser ECU keine gravierenden Eingriffe sein.

  • aktuelle Abgas Prüfungen werden bei einer bestimmten konstanten Drehzahl gemacht ( zuletzt bei einer Vitpilen 401 bei 2500 rpm, war bei meinen Auto auch so, - die genaue Drehzahl habe ich vergessen) was eine minimale Öffnung der Drosselklappe erfordert .... eine gut geflashte ECU könnte das evtl. berücksichtigen (?)

  • barolo :

    kannst du einen Link bereit stellen welchen Dongle du verwendest.

    Die Leistungsentfaltung unten rum bei der Euro 5 tut schon ein bisschen weh.

    Von Pirate Racing kam jetzt auch nix mehr in diese Richtung (hat der den Dongle bereits aufgegeben?).


    Funktioniert dieser Dongle auch standalone ohne PC ?


    MfG

    J19Kope92