Autobahn fahrt bei hohe Tempo

  • Wie ist die Erfahrung bei hohe Geschwindigkeit auf der Autobahn ab 150kmh mit der Super Adventure S 2021? Ich finde sie wird etwas unruhig und ist Wind empfindlich vor allen Dingen wenn der Wind von vor kommt.

    Mein Reifen sind noch relativ neu und noch sehr rund vielleicht wird sie ruhiger wenn die etwas abgefahren sind? Oder gibt es bessere Reifen damit sie etwas ruhiger bei hohen Tempo bleibt? Ich habe das Windschild runter gedreht dadurch verbessert sich die Stabilität etwas.

    Ich fahre mit der Dämpfung in der niedrige Position aber ich glaube nicht dass diese Einstellung auf die Stabilität eine Rolle spielt oder?

  • Mhh... was will man? Möchte man ein Motorrad das bei 240km/h perfekt geradeaus läuft und sich durch nix beeindrucken läßt dann sitzt man auf einer Reiseenduro definitiv am falschen Bike. Hoher Schwerpunkt, Fahrer wie ein Segel im Wind, lange Federwege... seit dem ich Motorrad fahre (immerhin seit 1987) war das nie anders. Meine 91er VFR ist selbst bei stark ausgebesserter Fahrbahn und Windböen von der Seite um Welten stabiler auf der Straße gelegen als die im Video sichtbar "genervte" KTM. Dafür mußte ich mit der VFR bei manchen Schotterpassagen gnadenlos passen weil das nur unter massiver "Materialveränderung" bewältigbar gewesen wäre - wo die erwähnte KTM einfach drüberhupft. Meine jetzige 1190er hab ich einmal bis 240km/h getrieben - danke kann's, liegt ruhig, ich weis es aber das war's auch schon. Schon aus bekannten Gründen hier bei mir zu Hause (damit der Führerschein nicht zum "Flugschein" wird :zwinker:) beschränke ich mich auf Autobahnetappen auf 180. Das reicht und ich komm schnell genug an.

    Ich finde das Fazit fällt sehr gut aus, nichts desto trotz Fahrbahnunebenheiten und Windeinflüsse bringen das Bike nahe an die physikalischen Grenzen, aber es fängt sich schnell wenn die Geschwindigkeit weggenommen wird. Dieses Wissen ist auch viel wert - und nur ned verkrampfen wenn's zum Pendeln anfängt.


    By the way, noch ein Nachsatz: aus eigener leidvoller Erfahrung weis ich wie schnell man als Motorradfahrer übersehen wird, da braucht einer beim Spurwechsel nur schlampig in den Rückspiegel schauen.....! Wenn ich Bilder sehe wo mit 240 am LKW und übrigen Verkehr vorbei gebolzt wird (90-130 km/h gegen 240!!) phuuuuu. Solche Bilder sind Wasser auf die Mühlen aller Fahrverbotsfanatiker für Einspurige. Ich persönlich hätte starke Gewissenbisse so ein Video zu veröffentlichen.


    LG aus Wien

    Georg

  • Ich glaube, dass auch auf German Autobahnen bald nur noch 130 km/h erlaubt werden. Dann werden diese Diskussionen bald hinfällig:zwinker:

  • Ich glaube, dass auch auf German Autobahnen bald nur noch 130 km/h erlaubt werden. Dann werden diese Diskussionen bald hinfällig:zwinker:

    das befürchte ich auch und auf Landstraßen 80:kotz:

    990-SM R :wheelie:


    SDR 1290 :winke:


    Adventure 1290 S :prost:

  • Im Prinzip habe ich gefragt nicht weil ich der Heizer bin aber ich hatte schon mal ein heftiger Pendel mit ein Aprilia Caponord auf der Autobahn, habe das Motorrad im Griff bekommen nur weil ich das Hinterrad Brems benutzt habe, möchte das nicht normal erlebt daher fragte ich. Aber das stimmt das Motorrad ist nicht unbedingt für extrem hohe Geschwindigkeit gedacht, es ist eher ein Allrounder der viel Spass macht, komfortabel ist und besitzt viele Hi-Tech die ich gern benutzt.

  • Eigentlich sollte das High Speed Pendeln mit dem ´21er Modell Geschichte sein.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Patrick es gibt dazu schon einige Post , es ist von vielen Faktoren abhängig , Windrichtung ,Reifen , Helm , Klamotten usw. meine alte 2017 ist teilweise bis 255 absolut stabil gelaufen , zwei Kurven weiter , andere Windrichtung und sie wurde ab 200 nervös , bei der neuen weiß ich es noch nicht , habe erst am Mittwoch die 1000 Inspektion :grins:

    990-SM R :wheelie:


    SDR 1290 :winke:


    Adventure 1290 S :prost:

  • Es gibt Reifen, die sind mehr auf Stabilität als auf Ultra-Handling ausgelegt. Der Dunlop Meridian ist so einer. Aber wie gesagt, die komplett neue Rahmengeometrie sollte die 21er Karre ruhig ziehen lassen. Mit allen Straßenreifen.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Ich was heute mit meiner SAS Modell 2020 unterwegs. Alleine. Mit Koffern. Beladen. Standard Scheibe. Textil Kombi. Ich weiß: worst case .....


    Pendeln ab 140.


    Habe dann Dämpfung von Road auf Sport gestellt und es war viel besser. Bis 180 ging. Schneller habe ich nicht ausprobiert.


    Ich werde noch weiter in den Einstellungen rumspielen.


    Viele Grüße

    Dirk

  • Echt jetzt? Wir schreiben 2021 - und Highspeed-Pendeln ist immer noch ein Thema, auch bei der brandneuen SAS?

    Dazu gab es anno dazumal (ab 2015) doch schon sehr ausführliche Threads. Das sind so die wesentlichen Stellschrauben, IIRC:

    - Reifen-Typ
    - Bekleidung (mit Leder generell weniger Pendeln)
    - Soft bags statt Top-Case und Koffer verwenden

    - LKL gegebenfalls einstellen

    - Auf den Luftdruck achten


    An den "krummen" Speichenfelgen kann es ja nicht mehr liegen... sollte es etwa doch die Grundkonstruktion sein?

    3 Mal editiert, zuletzt von Fritz2 ()

  • Ich glaube, dass auch auf German Autobahnen bald nur noch 130 km/h erlaubt werden. Dann werden diese Diskussionen bald hinfällig:zwinker:

    Wir tun so als wäre diese unschöne Entwicklung gottgegeben und unausweichlich - aber das ist sie definitiv nicht!

    Man sollte diesen gallopierenden Wahnsinn nicht einfach wie Schäfchen gehorsam schlucken und erdulden, sondern wir sollten entschieden und engagiert dagegen protestieren.

    Klar machen daß dieser Unfug nicht toleriert wird. Und dann auch das passende Kreuzchen dazu machen...

    Sorry - just my 2 cents.

    3 Mal editiert, zuletzt von Fritz2 ()

  • Sie läuft auf alle Fälle ruhiger wie meine vorherige 1190er bei nahezu gleichem Tempo. Meine persönliche VMax war 242km/h auf dem GPS. Die war teilweise extrem empfindlich. Je nach Wind, Wetter und Fahrbahn hatte ich da Situationen, da musste ich bei 200 bis 210 den Hahn zu machen. Und 10 Minuten Später gingen dann doch 230plus.


    Die Neuen geht bei vergleichbaren Bedingungen und Strecke da auch noch bei 255 lt. GPS durch und Pendeln ist bisher noch kein Thema.


    Aber das Töff ist halt eine Schrankwand, dass muss man einfach in Hinterkopf haben.

    Norbert

  • Und dann auch das passende Kreuzchen dazu machen...

    Ich fürchte nur, dass es z.B. bei einem Volksentscheid (dfen es in D nicht gibt) inzwischen keine Mehrheit mehr für unbegrenzte Autobahngeschwindigkeit gibt.

    beware of the mantis

  • Sie läuft auf alle Fälle ruhiger wie meine vorherige 1190er bei nahezu gleichem Tempo. Meine persönliche VMax war 242km/h auf dem GPS. Die war teilweise extrem empfindlich. Je nach Wind, Wetter und Fahrbahn hatte ich da Situationen, da musste ich bei 200 bis 210 den Hahn zu machen. Und 10 Minuten Später gingen dann doch 230plus.


    Die Neuen geht bei vergleichbaren Bedingungen und Strecke da auch noch bei 255 lt. GPS durch und Pendeln ist bisher noch kein Thema.


    Aber das Töff ist halt eine Schrankwand, dass muss man einfach in Hinterkopf haben.

    255 laut GPS ? wow , meine neue kommt da bei weitem nicht hin

    990-SM R :wheelie:


    SDR 1290 :winke:


    Adventure 1290 S :prost:

  • 255 laut GPS ? wow , meine neue kommt da bei weitem nicht hin

    Ich hab da mittlerweile den Verdacht, dass der HR bei dir deutlich mehr Schlupf verursacht wie bei mir. Sieht man ja auch indirekt daran, wie du über die TC jammerst und meine kommt eigentlich nur, wenn der VR keinen Bodenkontakt hat. Was bei mir selbst raus aus Kehren im 2ten Gang und Drehzahlen um 3500 bis 4000 passiert, wenn ich den Oberkörper nicht Richtung Lenker bewege und damit Gewicht nach vorne verlagere. Das würde aber indirekt auf hohe Toleranzen bei der Reifenqualität schließen lassen.


    Und Spezl hat für ein Projekt derzeit auch eine SASi als Leihgabe aus Mattighofen. Auch die geht über 250km/h lt. GPS.


    Aber man muss sich klar sein, da kommen viele Faktoren zusammen, nicht nur das Motorrad. Luftdruck und Temperatur bestimmen beispielsweise mit den Sauerstoffgehalt pro Liter Luft. Was dann indirekt wieder die Leistung und damit die VMax beeinflusst. Windrichtung, Reifendruck/ -schlupf und Fahrbahn sind dann die weitere Faktoren. Werde mich also nicht wundern wenn ich mal einen Tag hab, bei dem dann bei 240km/ GPS Schluss ist.

    Norbert

    Einmal editiert, zuletzt von Wheelgunner ()