Inspektion/Wartung: Zweifel, dass Ventilspiel gemessen wurde, also die Ventildeckel ab waren

  • Hallo zusammen,


    Gibt es äußerliche Anzeichen, an denen man erkennen kann, dass die Ventile (Steuerzeiten) kontrolliert wurden. (1290 SDGT 1.0)


    Wenn ich mir den Motor und die Ventildeckel so anschaue, dann bin ich mir nicht so sicher, ob das wirklich gemacht wurde.


    Wie sind eure Erfahrungen, diesbezüglich.


    Danke vorab.

    Viele Grüße


    GTHansen :zwinker:

  • Hab mich des öfteren negativ über verschiedene freundliche mukiert.

    Nur nochmal soviel: Hatte im Winter das Spiel selber gemessen. Ein Auslass Ventiel war recht eng. Im Sommer bei ~30000 zum Händler, bitte prüfen, ggf. einstellen. Das einstellen wollte ich mir nicht geben. Auf Anfrage von mir musste ein Ventiel eingestellt werden, es war aber nicht welches ich im Winter zuvor am engsten gemessen hatte.

    Achim, als ich die Deckel runter hatte, konnte ich nach Montage leider nix an den Schrauben sehen. Ich hätte mal irgendwo Sicherungs Lack ranmachen sollen als sie zum freundlichen ging.... :ja:

  • ...

    dann bin ich mir nicht so sicher, ob das wirklich gemacht wurde...

    Woraus beziehst du deine Unsicherheit genau?

    Und was hilft es dir bei deinem Händler mit den Meinu8ngsbildern anderer über ihre jeweiligen Händler?


    Wie 70silencer schrieb: Ohne vorher entsprechende Schrauben mit Sicherungslack behandelt zu haben gibt es keinen Nachweis.

    Wer ohne Seepferdchen ins Aquarium plumpst ist ein Nichtschwimmer.:teuflisch:

  • Ventile einstellen lasse ich als eine der wenigen Dinge am Moped auch machen. Ist ja nicht alle Nase lang. Da bekomme ich von meinem Schrauber (ist eigentlich ein Yamaha-Dealer) ein "Datenblatt" mit den Werten vorher und ggf. nachher (wenn Shims getauscht wurden). Das finde ich gut und hikfreich (auch, wenn es natürlich kein absolutert Beweis ist). Das kann man, finde ich, durchaus auch erwarten.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Woraus beziehst du deine Unsicherheit genau?

    Und was hilft es dir bei deinem Händler mit den Meinu8ngsbildern anderer über ihre jeweiligen Händler?


    Wie 70silencer schrieb: Ohne vorher entsprechende Schrauben mit Sicherungslack behandelt zu haben gibt es keinen Nachweis.

    Bin mir derzeit, also vor einem Gutachten unsicher, daher die Frage in die Runde hier. Natürlich werde ich mit dem Händler darüber sprechen.


    Anbei Bilder zu Meinungsbildung20211013_135803.jpg20211013_135914.jpg20211013_135817.jpg20211013_135834.jpg

  • Auf Bild 4 sieht man an der Dreckspur ganz deutlich dass der Deckel nicht unten war.


    Der Dreck ist in dem Falle ganz klar der „Sicherungslack“

  • SRY, aber was soll man daran erkennen(können)?


    Ich habe bei unterschiedlichen Motorrädern (auch V", allerdings noch nicht SDR) auch schon den Ventildeckel demontiert und mit "alter" VDD wieder eingebaut. Da konnte man auch nichts sehen. Bei einer VTR (von einem Freund) sogar dreimal mit gleicher Dichtung und von "außen" war nichts zu sehen.


    Also hat das nichts zu sagen.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Ich glaube was Ochito meinte ist der durchgängige Dreck oben unter der Kabelstecker, da ist m.M.n. eindeutig ersichtlich, dass der Deckel nicht ab war

  • Ich glaube auch nicht, dass der unten war. Keine Fingerspuren wo der Dreck ist… :denk:

    Wurde denn laut Rechnung was eingestellt, oder nur geprüft?


    Beim einstellen entstehen mehr Spuren, z.B. Kettenspanner und Nocke ein und ausbauen…

    Ur-MoGG

  • Augen auf, auch wenns im Alter schwer fällt. :zwinker:

    Was ihr alles aus Kaffeesatz ähm Dreck zu sehen vermögt...... :rolleyes:


    Wenn ich den VD "raus baue" packe ich da vorne (Bild 4) auch nicht an. Ich wische den zwar ab, aber das macht eine Werkstatt eher nicht.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Ja Gewissheit hat man nur wenn man es selber macht :Daumen hoch:

    Das ist wahr, gilt aber auch für andere Wartungsarbeiten. Und ob immer alles gemacht wurde, was auf der Rechnung erscheint, glaube ich auch nicht wirklich. Aber die Beweisführung ist da oft schwierig bis unmöglich.

    Aber, wie schon geschrieben, ein guter Schrauber notiert die Werte und gibt sie dem Kunden, finde ich. Ist ja auch ein Anhalt für die nächste Inspektion.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Was ihr alles aus Kaffeesatz ähm Dreck zu sehen vermögt...... :rolleyes:


    Wenn ich den VD "raus baue" packe ich da vorne (Bild 4) auch nicht an. Ich wische den zwar ab, aber das macht eine Werkstatt eher nicht.

    Hasts dir doch gar nicht angeguckt, sonst würdest du nicht so einen Quark schreiben.

  • Hasts dir doch gar nicht angeguckt, sonst würdest du nicht so einen Quark schreiben.

    Wer hier Quark schreibt, lasse ich mal offen....... :ja:

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Wurde denn laut Rechnung was eingestellt, oder nur geprüft?

    jepp, die Steuerzeiten wurden (lt. Aussage) geprüft. Ein kleiner Handzettel mit dem IST-Werten und den Hinweis, das alles ok ist und nicht's eingestellt werden muss, war auch dabei.

    Hatte vorher um die Ist-Werte gebeten.

    Diese sind alle, lt. Vorgabe identisch, (4 x 0,15 Einlass, 4 x 0,30 Auslass).

    Nocken mussten nicht raus, aber selbstredend die Ventildeckel runter.


    Bei vorigen GROßEN Wartung (also vor 30.000 km), sahen die Werte noch etwas differenzierter aus, mussten aber ebenfalls nicht korrigiert werden. (EV 0,12 - 0,15, AV 0,25 - 0,30)



    Theoretisch also allerbestens, wenn' s so ist!

    Und das ist die Frage!?

    Viele Grüße


    GTHansen :zwinker:

  • Wenn die glleiche VD-Dichtung verwendet wird, muss lt. Werkstattbuch an dieser Kante

    und Radius, Dichtungsmasse ran.


    Die Dichtungsmasse, wenn sie dran ist, sieht man von aussen.


    Vorne am Eck, unterm Schlauch, ist der Staub noch dran.


    Der Ventildeckel wird bei dieser elenden Fummelei beim Montieren mit öligen

    Händen blitzblank.


    Der Deckel war noch nie unten.




    tempsnip.png

    Kenner trinken Württemberger.