Sammelthema Abtriebswellen-Bruch (2007 - 2016)

  • ab 00:30 sagt er, dass so 1'650-1'700 Euro zusammengekommen sind, um das Gutachten zu bezahlen...

    Diese Zahl konnte ich zuerst nicht in Einklang bringen mit den Spenden Einblendungen im Livestream .

    Ich habe aber das Laufband missverstanden, weil da die gleichen Spenden ständig wiederholt werden.

    Während des Livestreams kamen 990 € rein.

    E-Bike Fahrer reagieren zunehmend gereizt, wenn man sie auf ihr Problem anspricht.

    5 Mal editiert, zuletzt von cutrofiano ()

  • Schon mal überlegt warum eigentlich immer die Abtriebswelle abschert aber so gut wie nie die Antriebswelle?

    Was passiert bei der Abtriebswelle, was bei der Antriebswelle nicht passiert?

    weil bis zum 4ten Gang das Drehmoment auf der Eingangswelle kleiner ist als auf der Abtriebswelle.

    Der 5. Gang ist nahezu direkt (23/22) und der 6. leicht übersetzt (23/20)


    Wenn jetzt natürlich irgendwelche Störeinflüsse hinein kommen, ist es in den meisten Gängen die Abtriebswelle die einer höheren Belastung ausgesetzt ist

  • Ich habe einfach Mal bei KTM um Stellungnahme zu der Problematik gebeten. Ich denke um so mehr hier Anfragen um so höher die Chance irgendwann Mal etwas vom KTM zu dem Thema zu hören 🤔

    So, ich habe sehr schnell eine Antwort von KTM erhalten. Hier ein Zitat aus der Antwort zu den Problem der brechenden Antriebswellen. "Wir gehen von unglücklichen Einzelfällen aus die wir sehr bedauern, welche allerdings nicht als repräsentativ für einen grundsätzlichen Mangel zu werten sind."


    Hilft mir das jetzt?? Ja, zumindest ist das Problem bei KTM bekannt. Mehr nicht. Doch ich glaube daran und fahre weiter ☝️

  • KTM muss das so schreiben, sonst packt sie die Kundschaft juristisch an den Eiern. Hoffentlich glaubt aber das KBA dieser Aussage nicht blind... :gute besserung:

    Ride hard or stay home :driften:

  • Eigentlich müsste man einen Brief aufsetzen, alle betroffene KTM-Besitzer unterschreiben + notieren die Rahmen-Nr. und schicken es dem KBA. Sind ja schon 20 Motoren in kurzer Zeit zusammen gekommen.

    Ride hard or stay home :driften:

  • Zitat: "Wir gehen von unglücklichen Einzelfällen aus..."

    So ein Bullshit! Da steigt mir die Galle hoch wenn ich so einen Schwachsinn lese.


    Wenn man wegen den Kipphebeln nachfragen würde, dann würd auch nichts anderes kommen als dass das Problem grundlegend zwar bekannt ist, aber es sich hierbei auch nur um bedauerliche Einzelfälle handelt und man nicht von einem grundlegenden Problem sprechen kann.


    Der Pirat hat mit seiner Aussage meiner Meinung nach vollkommen recht: die Schäden an der Abtriebswelle werden sich die nächsten Jahre erst noch häufen.

    Warum?

    Weil die Modelle in die Jahre kommen, was aber nichts mit der Zeit an sich zu tun hat, sondern weil sie dann irgendwann auch mal >30tkm auf der Uhr haben werden und dann werden noch etliche dieser Schäden zu Tage treten. Darauf könnt ihr Gift nehmen

    Gruß, Martin

  • ...sollte dies zutreffen, wird sich das bei den Gebrauchten auswirken, das sehe ich auch so. Die Instandsetzungskosten und den Motor spalten ist das eine, aber wenn die wirkliche Ursache nicht gefunden wird, dann viel Spass! :amen:

    Ride hard or stay home :driften:

  • Hab mal kurz auf Willhaben.at nach KTM 690 Bj.10-14 gesucht.


    Von exakt 50 Anzeigen haben 9Stk. mehr als 30tkm auf der Uhr.

    Das sind 18% der Fahrzeuge.

    Wartet mal bis die restlichen 82% folgen

    Gruß, Martin

  • Hab mal kurz auf Willhaben.at nach KTM 690 Bj.10-14 gesucht.


    Von exakt 50 Anzeigen haben 9Stk. mehr als 30tkm auf der Uhr.

    Das sind 18% der Fahrzeuge.

    Wartet mal bis die restlichen 82% folgen

    Habe das gleiche mal auf mobile.de gemacht. Quasi gleiches Ergebnis.

    Von 101 haben 20 mehr als 30tkm.


    Es wäre noch schick, wenn im Beitrag mit der Sammlung neben der Laufleistung auch das Modell angegeben würde (SMC/Enduro/Duke).

  • Es wäre noch schick, wenn im Beitrag mit der Sammlung neben der Laufleistung auch das Modell angegeben würde (SMC/Enduro/Duke).

    Erledigt :Kürbis:


    Gerne nehme ich (auch per PN) Ergänzungen der fehlenden Daten entgegen.

    E-Bike Fahrer reagieren zunehmend gereizt, wenn man sie auf ihr Problem anspricht.

  • Hi Holzapfel 71,

    Ab welcher Stückzahl ist es denn laut KTM kein unglücklicher Einzelfall mehr?

    Könntest du da noch mal nachfragen?


    Gruss

  • Hi Holzapfel 71,

    Ab welcher Stückzahl ist es denn laut KTM kein unglücklicher Einzelfall mehr?

    Könntest du da noch mal nachfragen?


    Gruss

    Für KTM sind das alles eine endlose Aneinanderreihung von unglücklichen Einzelfällen.


    Das KBA geht da ganz lange mit. Die haben ja nur 3 MA (2 davon in Homeoffice ohne Internetzugang) und die Faxgeräte haben sie Ende 2019 an die Gesundheitsämter ausleihen müssen. Die können gar keinen Rückruf anordnen. Die räumen noch das Elend auf, dass Herr A.(Be)Scheuer(t) hinterlassen hat. :grins:


    Cheers

  • Bei mir kommt dat lustige Teil jetzt raus und wird dann mittels Fluxen und fluoreszierendem Magnetpulver einer Rissprüfung unterzogen:


    20220111_183950.jpg


    Ferner werd ich mir mittels Tuchierpaste dann mal das Tragbild der Docks ansehen.


    Außerdem hab ich gestern 3 verschiedene D25 Sicherungsringe bestellt, die KTM bei der Abtriebswelle verwendet hat.

    Die werd ich dann auch mal näher beaugäpfeln

    Gruß, Martin

  • Ne, meinen 690ccm Motor hab ich nicht rausgerupft.

    Das ist jetzt mal mein originaler 654ccm Motor (Bj.09) den ich mit 20tkm auf der Uhr ausgebaut hab.

    Mal schaun was dabei so rauskommt

    Gruß, Martin

  • Ist alles verstanden, die Nummer ist für die betroffenen echt :kacke: .


    Aber:

    Gibt es den mal Bitte die Anzahl der hergestellten Motoren?


    Diese ist in meinen Augen ausschlaggebend für die Äußerung seitens KTM.

    Wenn ich einige der letzten Beiträge lese, geht man mittlerweile davon aus, dass früher oder später alle Motoren verrecken werden... :sensationell:

  • dass früher oder später alle Motoren verrecken werden...

    ist doch eine KTM, also ganz normal :achtung ironie:

    ne im Ernst...ich denke auch die Fallzahlen belaufen sich auf die erste oder zweite %-Kommastelle


    Zulassungen Schweiz (nur SMCR), Quelle

    2014: 206

    2015: 154

    2016: 286

    2017: 244

    Tot: 890


    Damit es wenigstens ein Prozent wäre, müssten in der Schweiz also schon nur 9 Motoren betroffen sein.


    Daher entspanne ich mich erstmal und fahre so weiter wie immer. Wenns mich trifft... :kacke: happens...aber das wärs dann endgültig mit KTM für mich...

  • Offtopic:

    Also wenn man die Motorschäden durch die Kipphebel dazu zählt, dann ist KTM die konkurrenzlose, weltweite Nr. 1, im Motorsprengen seiner Kundschaft! :gute besserung:

    Aber waren bei diesem Problem nicht auch vor allem die SMC-R Modelle betroffen? Blöder Zufall? :denk:

    Ride hard or stay home :driften: