790 Duke Felgen in die 990 implantiere

  • Hat schon einer versucht die 790 Duke Felgen in die 990 super Duke zu verbauen?

  • Ich glaube du wirst mit dem Tacho Probleme bekommen.

    Die Geber sind da sehr empfindlich was Abstand angeht.

    Vorne zb hast dann einen unnötigen abs Ring.

    Scheiben vorne brauchst auch andere bzw Serie 990. die 790 hat 300er.

    Die nächste Frage wäre achsdurchmesser und nabenbreite.

    Aber noch eine Frage, warum willst das tun?

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Der abs sensorring ist ja nur auf die Scheibe geschraubt kann also problemlos demontiert werden .


    Grund: andere Optik und evtl leichter als die originalen

  • Ok. Das mit dem abs Ring wusste ich so nicht.

    Gewicht denke ich wird sich nix schenken.

    Da müsstest dir wohl eher Schmiedefelgen suchen.

    Die smr 950/990 hatte welche drunter.

    Waren schwarz und leichter. Und natürlich die Optik.


    Ich denke das einfachste wäre wenn du jemand findest wo dir die Felgen leihen würde zum Testen.

    Oder schreib mal Marq an. Der hat eine sd und eine 890r. Der kann dir vielleicht die Antworten geben.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Interessant bei dem Vorhaben wäre sicher auch noch die Traglast der Felgen und die Auswahl der kraftübertragenden Elemente (z.B. Ruckdämpfer).

    Immerhin ist die 990 schwerer, kräftiger und ruppiger in der Kraftübertragung.

  • Ich glaube bei der vorderen Felge ist das zu vernachlässigen, da die auch bei der 1290 verbaut wird.

    Hinten schon eher.

    Hat die 790 eine 525er kette?

    Flucht des kettenrades zb ist wahrscheinlich auch ein Thema.

    Deshalb ja die Idee, Felgen suchen und probeweise rein stecken.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Also ich mach mir hinsichtlich Traglast erstmal keine Gedanken.


    10nM Drehmoment Differenz halte ich auch als unbedenklich.




    Die kettenstärke sehe ich auch als unproblematisch. Es gibt ja ritzel und kettenblätter in verschiedenen Teilungen.


    Das Gewicht und Achs Durchmesser werde ich mal vergleichen.


    Ich gehe schon davon aus das die felgen leichter sind. Die Standard waren ja nicht wirklich leicht


    Hatte nur gedacht evtl hat ja mal einer so nen Umbau angegangen.


    Es bleibt spannend

  • Die Felgen der 890R sind ident mit der 790, oder? Somit ist Drehmoment mal vom Tisch. Traglast geht nach dem max. zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeuges. Das passt also auch.
    Achsdurchmesser passen auch.


    Die 990er Felgen sind m.M. nach nicht übertrieben schwer. Optisch zwar nicht filigran, aber leichter als sie aussehen und immerhin von Marchesini.


    Edit:


    Folgendes lässt sich ja schnell googeln:


    990890R
    max. zul. Gesamtgewicht in kg380430
    Gewicht fahrfertig in kg199185,5
    Leistung/Drehmoment in PS/Nm120/100
    121/99
    Achsdurchmesser vo/hi in mm
    30/2530/25
    Gewicht Felge ohne Ketterad und Bremsscheibe(n) inkl Radlager (Internetquelle und Forum) vo/hi 3815/60564090/6960


    Zusammengefasst wärs wohl interessanter sich einen Schmiedefelgensatz zu suchen. Man kanns aus optischen Gründen machen, aber technisch sind die 990er Felgen besser.

    7 Mal editiert, zuletzt von Dr. No ()

  • Das die 790/890 felgen schwerer sind überrascht mich jetzt doch , zumal die vorderen bremsscheiben kleiner sind


    Ich werde die Felgen die Tage trotzdem mal wiegen.

  • Das die 790/890 felgen schwerer sind überrascht mich jetzt doch , zumal die vorderen bremsscheiben kleiner sind


    Ich werde die Felgen die Tage trotzdem mal wiegen.

    Wie gesagt/geschrieben/verlinkt, Gewichte ohne Kettenrad und Bremsscheiben. Gewogen wurde hier immer die Felge mit verbauten Radlagern. Willst du dann später an deiner 990 auch die 300er Scheiben montieren (wäre möglich)? Ansonsten macht der Vergleich inkl. den 300mm Scheiben keinen Sinn. Die 890R fährt ja außerdem eh 320er, oder?


    An der 790er sind zwar Teile Stand der Technik 2018 verbaut, allerdings wurde auch ein großes Augenmerk auf die Kosten gerichtet und neue Partnerschaften in Fernost geknüpft. Der Felgensatz der 890R ist neu momentan um 839€ zu haben. Das kann nur feinste FernOst-Gussware sein. Mal sehen vielleicht werden die 990er Felgen jetzt noch gefragt, wenn das hier die Runde bei den 790er Fahrern macht ;-)



    https://www.wimmershop.at/prod…6bSqSJaDTxRhoCiT8QAvD_BwEmm

    12 Mal editiert, zuletzt von Dr. No ()

  • Der von dir genannte Preis ist aber ein überhammer


    Laut Ktm kostet das Vorderrad 642,20€ und das Hinterrad 722,93€ plus kettenradträger 184,75€ und ruckdämpfer ca 30€


    Daher ist das jetzt ned unbedingt billige fernostware🤔

  • genannter Preis ist ein ganz normaler KTM-Händler hier in Österreich, und der wird ja wohl auch was verdienen wollen. Ruckdämpfer brauchst du auch noch, falls du die Felgen bestellst nicht vergessen. Also falls du den Plan umsetzen willst wäre das doch was. Für den von dir genannten Preis würde ich dann eher auf Schmiederäder setzen.


    Die Felgen kommen definitiv aus Fernost, oder glaubst du die werden aus Europa nach Asien verschifft um die 790/890 dort zusammenzuschrauben.
    https://www.motorradonline.de/ratgeber/ktm-cf-moto-produktion-china-2020/#:~:text=Wie%20KTM%2DBoss%20Stefan%20Pierer,den%20B%C3%A4ndern%20des%20chinesischen%20Gemeinschaftwerks.

    3 Mal editiert, zuletzt von Dr. No ()

  • Ich werde die Felgen die Tage trotzdem mal wiegen.

    Ich kann die 990er-Gewichte auf so 50-100 g bestätigen. Und nicht nur die Felgen, auch die Ruckdämpfer/Kettenträger-Einheit ist relativ leicht.


    Zum Vergleich eine Marcchesini Schmiedefelge von 2006 wiegt ohne Scheiben, mit Radlagern, auch nur 3.200 g.

    Knuckles: KTM SD 990 (06) // Feuerrotes Spielmobil: Ducati Hypermotard 1100S (07) // Diva: Ducati Shyster (Supersport meets ST3)