Springt nicht mehr an - SMC-R (2014)

  • Guten Abend zusammen,


    meine SMC-R will nicht mehr anspringen. Hatte zuerst auf Batterie und dann auf Relais getippt. Hab beides getauscht, hat aber nix gebracht.


    Kurze Vorgeschichte: Sie hatte in den letzten Wochen immer mal wieder Probleme beim starten. Hab mir nix weiter bei gedacht und halt ab und an mit nem kleinen

    Gasstoß nachgeholfen.

    Dann hab ich irgendwann ne kurze fahrt in die Stadt gemacht und sie ging auch 2 mal an der Ampel aus. Nachdem sie ne Stunde gestanden hat hab ich sie

    fast nicht mehr an gekriegt. Weil ich aber ohne ADAC nach hause wollte hab ich blöderweise so lange georgelt bis es den irgendwann geklappt hat... Bin dann noch

    heimgefahren, sie ging noch einmal aus, sprang aber direkt wieder an. Am nächsten Tag ging dann gar nix mehr.


    Hab Batterie nochmal geladen, aber nach 2-3 Startversuchen ist die wieder leer. Ich hab mal zwei Videos gemacht und hoffe das der ein oder andere vielleicht ne Idee hat.


    IMG_6736.MOV
    | MUSELCLOUD | - www.muselcoast.de
    www.muselcloud.de


    IMG_6735.MOV
    | MUSELCLOUD | - www.muselcoast.de
    www.muselcloud.de


    Gruß

    Marc

  • Baujahr, Euro3? Ventilspiel? Kipphebel? Dekompression? Benzinfilter resp. Benzinpumpe?


    Wichtig mal, ob Zündfunke und Benzin kommt und wie geschrieben wurde, der Motor frei dreht...

    Ride hard or stay home :driften:

  • mhh ich muss sagen ich bin nicht so ein erfahrener Schrauber wie ihr, deswegen bin ich etwas unsicher beim ausprobieren...

    Habe vorhin mal die äußere Zündkerze rausgenommen und beim Starversuch konnte man die "Explosion" von der anderen

    Kerze in dem leeren Schacht eindrucksvoll sehen. Hab mich dann aber nicht mehr getraut den Startknopf länger zu drücken...

    Hab beide Kerzen rausgenommen und der Luftruck/Knall der dann kam, hat mich ebenfalls etwas erschrocken, von daher hab ich

    erstmal aufgehört...


    Sollte ich den Zündkerzenschacht irgendwie abdecken oder kann ich das bedenkenlos "durchziehen" wenn da alles offen ist ?

    Zündfunke ist jedenfalls da. Hatte auch am Montag neue Kerzen reingemacht.


    Ventileinstellung is schon ne Weile her, bin aber auch sehr wenig gefahren seit dem. Werde ich mal prüfen.

    Die Kiste war vor 3 Jahren vom Kipphebel Problem betroffen, ist aber glimpflich ausgegangen und ich hab sie getauscht.

    Seit dem gab es keinerlei Probleme mehr und sie ist immer Top gelaufen.


    Ist ne SMC-R BJ2014 mit Pirate Stage 1 Kit



    Wie kann ich denn festellen ob Benzin kommt? Es stinkt jedenfalls jetzt übelst danach. Deko hab ich leider null Ahnung von :-(

  • Es geht nur darum, herauszufinden, ob der Starter es schafft, den Motor zu drehen.

    Nee... darum geht es hier nicht! :nein:

    Es geht eher darum, warum die Karre nicht zündet. Also... die notwendigen 3 checken. Luft, Benzin und Strom mehr braucht der Bock nicht.


    Ich tippe auf die Benzinpumpe bzw. Benzinfilter! :zwinker:

  • Wenn man sich schon davor erschrickt das aus einem Kerzenloch Druckluft entweicht stelle ich mal die weitere Problemlösungskompetenz in Frage.


    Wenn mit den nächsten Schritten etwas kaputtgespielt wird kann es echt teuer werden.


    Ab zur Fachwerkstatt damit.


    PS.

    Es mag ja in D 8 Mio Bundestrainer geben die dem amtierenden überlegen sind.

    Aber Kfz-Mechatroniker ist ein anerkannter Lehrberuf mit Prüfung vor der IHK.

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

  • Nee... darum geht es hier nicht! :nein:

    Es geht eher darum, warum die Karre nicht zündet. Also... die notwendigen 3 checken. Luft, Benzin und Strom mehr braucht der Bock nicht.


    Ich tippe auf die Benzinpumpe bzw. Benzinfilter! :zwinker:

    Bei den älteren Baujahren der SMC mit den ersten Kipphebeln vergrößert sich gerne das Ventilspiel so weit, bis die Karre nicht mehr anspringt, weil der Autodeko dadurch ausser Funktion gesetzt wird. Das zu prüfen geht schnell und ist nicht aufwendig, bevor man wie du schon richtig gesagt hast, weitere mögliche Ursachen prüft.


    Aber Benzinfilter oder Pumpe ist auch ein heisser Kandidat. Ich hatte unlängst ein Loch im Benzinfilter und die SMC sprang nur sehr widerwillig an.


    deFLESHed hast du einen Benzindruck Prüfer? Hier im Forum gibt es eine gute Bastelanleitung.

  • Wenn man eine oder mehrere Kerzen raus macht sollte man immer die Zündkerzen von der Zündspule trennen.

    Im schlimmsten fall fackelt dir die Karre ab. Die Garage gleich mit....

    "Steck 1000€ in Benzin und Fahren und du wirst sehen dass du mehr Fortschritt machst, als wenn du 1000€ in einen Auspuff steckst"

  • Bei den älteren Baujahren der SMC mit den ersten Kipphebeln vergrößert sich gerne das Ventilspiel so weit, bis die Karre nicht mehr anspringt, weil der Autodeko dadurch ausser Funktion gesetzt wird. Das zu prüfen geht schnell und ist nicht aufwendig, bevor man wie du schon richtig gesagt hast, weitere mögliche Ursachen prüft.

    Der Motor dreht doch und der Funke sowie Kompression ist auch vorhanden. Also wäre die nächste Frage ob genug Benzin(druck) anliegt.

  • Marc,

    wieweit bist du Km-mässig von der nächsten Wartung entfernt? Kann man auch vorziehen, muss nicht zwingend eine Punktlandung sein und KTM empfiehlt ja eigentlich eine jährliche Wartung. Dann kann sich die Werkstatt die Kipphebel nochmals anschauen, ab dem Modell "SF17" soll es keine Probleme mehr geben und stellen dir das Ventilspiel ein, überprüfen den Benzindruck und und...


    Kannst auch alles selber machen, gibts zu jedem Punkt ein YouTube-Video.

    Ride hard or stay home :driften:

  • ...habe mir die beschriebenen Symptome und alle Ergänzungen nochmal durchgelesen. Dabei kam mir der Gedanke irgendwann von Problemen des Drosselklappensensor gelesen zuhaben. Das wäre dann ein Fall für den geprüften Bundestrainer in schwarz-orangefarbe Arbeitskleidung! :ja:

  • kurzes Update : Hab heute in der Mittagspause Ventilspiel geprüft und Auslass ist beidseitig zu groß. Zum einstellen hab ich heut leider keine Zeit mehr und da ich ja auch

    noch Benzinpumpe / Filter prüfen muss werde ich das morgen angehen weil ich frei hab.


    @Sicilano: das mache ich soweit möglich selbst, zum KTM Händler hier kriegen mich keine 10 Pferde mehr.... Falls das hier alles nix wird bzw. zu riskant für mich hätte ich

    aber jemanden der sich darum kümmern kann. Aber erstmal will ich es selbst probieren und wie üblich dabei lernen ;-)


    Ölwechsel mache ich alle 5000km, seit dem letzen, im Oktober letztes Jahr bin ich aber nur knappe 3500 gefahren. Kipphebel hatte ich ja schon getauscht weil es einen

    zersemmelt hatte.


    Bis morgen :winke:

  • :zwinker: Einspritzdüse reinigen, geht ganz einfach reichen auch ca 4,8 > V aus um sie zu aktivieren hab n Emfänger Akku von der RC Fernsteuerung genommen der BEC STECKER Passst genau auf die Pinns der Düse dann ein PVC Schläuchle erwärmt so dass er über die Düse passt dann kann man die Düse durch pusten auch vorsichtig mit Pressluft eventuell bissele Vergaser bzw Drosselklappen Reiniger einsprühen aber meist reichts auch ohne Chemie wenns keine Ablagerungen gibt.

    :staun: aber beim Zusammenbauen die Silikon Dichtringe mit Silikon Öl oder Fett einreiben die sind mit der Zeit eventuell etwas aufgequollen bzw sind die Kanten sehr scharf und man kann die leicht beschädigen beim zusammenbauen, mit Silikon Öl bzw. Schmiere flutschen sie leicht rein und sie altern net so schnell.

    Dann Benzinleitung und Kabel drauf stecken Starterdknopf drücken dann muss wieder ein schönes Sprühbild sichtbar sein.

    Gibt zig You toub Filme :guckst du hier: der ist gut. Bei mache Filmen siw machen mit dem Anschließen der Düse beim Putzen n mords Galama Sprittleitung 12 V Batterie usw. das ist eigentlich nicht nötig. Eventuell reichen auch zwei 1,5 V Batterien in Reihe 3 V oder eben 3 in Reihe 4,5 V schon dass das Ventil ( Elektromagnet) öffnet.


    Wenn ihr Empfänge Akkus noch braucht hab noch ne ganze Kiste von meinem früheren Modellbau- Laden und auch Ladegeräte dazu einfach ne PN gebe ich günstig ab.+

    pasted-from-clipboard.png


    Modelcraft-71315-Akku-Buchse-BEC-1-Set.jpg?x=1822&y=1025&ex=1822&ey=1025&align=center

  • kurzes Update : Hab heute in der Mittagspause Ventilspiel geprüft und Auslass ist beidseitig zu groß. Zum einstellen hab ich heut leider keine Zeit mehr und da ich ja auch

    noch Benzinpumpe / Filter prüfen muss werde ich das morgen angehen weil ich frei hab....

    Könnte es sein, dass das Nadellager in der Auslasskipphebel-Rolle eingelaufen ist?

    Deswegen Ventilspiel zu groß und Autodeko tut nicht mehr?

    Zum prüfen muss der Kipphebel raus (Mittagspause) und dann die Rolle auf radiales Spiel prüfen. Das sollte gegen Null gehen.

    Gruß, Kussl; 690 SMC, 2010

  • die Kiste läuft wieder :Daumen hoch:


    Es war also tatsächlich wegen dem Ventilspiel. Allerdings muss ich dazu sagen das ich bei meiner schnellen Nummer in der Mittagspause etwas nachlässig war.

    Nicht nur, das es auch beim Einlass zu groß war, ich hatte beim prüfen der Auslassventile nicht gesehen das ich die Falsche Fühlerlehre benutzt hatte und hab

    dann heute meinen Augen nicht getraut als ich gesehen hab das 0.35 reingepasst hat.


    Somit musste ich jetzt für ein Ventil das dickste Shim nehmen das ich hab 3.20

    Ist das die maximal Dicke die es gibt? Was wenn das Spiel wieder grösser wird?


    Dann ist mir noch was aufgefallen was mir Sorgen bereitet. Die Kerben in der Nockenwelle. Das ist die Seite an dem ich den Kipphelebbruch hatte und damals

    hat die nicht so ausgesehen. Foto anbei.