TomTom Navi Halter -> Batterie defekt

  • Hallo zusammen,


    hier gibt es ja so einige Nutzer des TomTom Navi Halters, aber zu meinem Problem konnte ich hier leider nichts finden.


    Ich habe an meiner Superduke GT (2018) und einer 790 Duke jeweils einen TomTom-Navi Halter am Schaltplus angeschlossen.

    Bei beiden Motorrädern hatte ich das Phänomen, dass diese nach kurzer Standzeit (2 Wochen) merklich schlechter starteten und nach längerer Standzeit (4Wochen+) erst nach Aufladen der Batterie.

    Irgendwann waren die Batterien in beiden Moppeds komplett hinüber, so dass sie auch während der Fahrt noicht mehr ausreichend gelanden wurden, ich musste also beiude ersetzen.


    Nach Recherche habe ich im TomTom Forum den Hinweis erhalten, warum das so ist:

    Der Navi-Halter sorgt dafür, dass die Bordelektrik nicht richtig abschaltet. Diese wiederum zieht dann kontinuierlich an der Batterie, wenn diese dadurch tiefentladen wurde -> Kaputt.


    Nach der neuen Batterie habe ich das Kabel zum Halter getrennt, seitdem ist ruhe und die Batterien verkraften auch längere Standzeiten ohne Probleme.


    Da ich das Phänomen bei beiden Motorrädern mit zwei Halterungen hatte, gehe ich davon aus, dass die Halterungen sich "normal" verhalten.


    Was mich allerdings wundert, ist, dass ich hier im Forum dazu nichts finde.

    Habt ihr eure Halterungen evtl. nicht an die geschaltete Leitung angeschlossen, sondern irgendwo anders?

    Habe auch schon gelesen man solle sie lieber über Dauerstrom anschließen, weil das die Bordelektronik nicht beeinflussen würde, kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen.


    Habt ihr von dem Problem überhaupt schonmal gehört? :crazy:

  • KTM bietet für externe Anschlüsse extra zwei Möglichkeiten: ACC1, ACC2 (Kann man der Bedienungsanleitung entnehmen.)


    Wenn man nicht ACC1 (Dauerplus) sonder das geschaltete ACC2 nutzt gibt es auch kein Problem mit einer leergesogenen Batterie.

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

    Einmal editiert, zuletzt von Kondos ()

  • KTM bietet für externe Anschlüsse extra zwei Möglichkeiten: ACC1, ACC2 (Kann man der Bedieneungsanleitung entnehmen.)


    Wenn man nicht ACC1 (Dauerplus) sonder das geschaltete ACC2 nutzt gibt es auch kein Problem mit einer leergesogenen Batterie.

    Danke für deine Antwort, aber genau das ist ja das Problem.

    Habe die Halterungen an ACC2 angeschlossen, habe es sogar in der Werkstatt prüfen lassen weil ich dachte ich bin zu doof. ...

  • Das ist eine wichtige Information.


    Ich würde mit einer Prüflampe mal Acc1 und Acc2 prüfen. Nachher hat da einer nur die Aufkleber verwechselt...

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

  • Hallo,

    Die Halterung kann die Bordelektronik nicht am schlafen hindern.

    Dafür müsste sie Spannung auf den + Anschluss legen und so simulieren das immer noch die Zündung ein ist.


    Und hier haben schon viele so einen Halter verbaut und keine Probleme damit.

    Von daher wird es ein einbaufehler oder zufällig ähnliche Fehler sein.

    Würde erst mal den ruhestrom prüfen. Wenn der nicht io ist, nach und nach die Sicherungen ziehen. Wenn sich etwas verändert hast den Bereich schon mal eingegrenzt.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Wenn das tatsächlich Schaltplus ist (ACC Nr weiß ich jezz ned) brauchst keinen Ruhestrom zu messen, wenn das ohne Navi nicht passiert.


    Da das ganze an zwei Mopeds auftritt und supershit endlich häppens… -nee, das ist wie 2 Volltreffer im Lotto hintereinander.


    Du hast zu 99,9999% die ACCs miteinander verwecheslt. Miss deine Anschlüsse bei Zündung aus, die schalten nicht ab. Die Batterie „überlebt“ schlicht, weil kein Verbraucher dran hängt.


    Nimm einfach den anderen ACC, wenn du keine Möglichkeit zum durchmessen hast. :grins:

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!
    -Not all you do, is only your own Ding. 261982-sunny-gif

  • Danke euch allen fürs Feedback.


    Die Info aus dem TomTom Forum (bezüglich BMW) lautet, dass deren Bordelektrik erkennt, dass noch ein Gerät zum Laden am System hängt und das System nicht abschaltet, solange dieses lädt.

    Der TomTom Halter scheint wohl (da aktiver Spannungswandler 12v->5v) als solches Gerät erkannt zu werden, daher schaltet die Elektrik quasi nie ab und das zieht halt auf Dauer die Batterie leer.


    Ich schaue es mir an und messe es nochmal durch. Finde es halt mega seltsam dass es bei mir bei zwei Moppeds mit zwei unterschiedlichen Haltern passiert ist... aber anscheinend sonst niemandem.


    Ich schaue es mir nochmal an.

  • Klemm es auf den anderen ACC.


    Weder meine R noch meine GT saugten in 5 Jahren die Batterie leer. Und nur weil ne BMW 2 Zyl. hat, kannste deren Schaltlogik längst ned auf nen :Kürbis: übertragen.

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!
    -Not all you do, is only your own Ding. 261982-sunny-gif

  • Hallo Zusammen,


    ich muss mich hier auch einmal einbringen. Erstens, wie das Navi angeschlossen wird bei der 790 Duke siehst Du hier:


    Zweitens: An diesem Anschluss ist nach Zündung aus fertig!


    Drittens (zu BMW): Fahre selbst noch eine BMW R1200R und bei der habe ich am Anschluss für das Navi (Unter dem Tank) auch mein TomTom dran (wie an der KTM) und auch hier ist nach Zündung aus, kein Strom mehr anliegend.

    Navi Strom-Anschluss - BMW R1200R - Marc-macht-blau.de
    BMW R1200R Navi Strom-Anschluss. 12 Volt Anschluss über die Zündung geschaltet. Montageanleitung mit Bildern.
    www.marcmachtblau.de


    Heißt, du musst hier wohl einen Fehler gemacht haben. Was passiert denn mit deinem TomTom wenn du die Zündung aus machst? Geht es dann aus oder läuft es einfach weiter? Bei mir geht es automatisch aus, da kein Strom mehr kommt.


    Bin gespannt auf deine Antwort und hoffe das ich dir helfen konnte.


    Marc

  • tom tom braucht doch auch nur 5Volt, das ist das was das USB liefert

    oder liege ich da falsch?

    Der Stromwandler befindet sich in der Schwenkhalterung vo. TOMTOM. 12v Anschluß ist Voraussetzung.

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

  • DS TT geht aus, wenn es entsprechend eingestellt ist.

    D.h. sobald KEINE Versorgungsspannung mehr aliegt.

    Ist dies der Fall, kann die Ladehalterung noch so sehr veruchen i.wo Saft herzubekommen, da kommt nix.

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!
    -Not all you do, is only your own Ding. 261982-sunny-gif