15er Ritzel an 990 SMR

  • Hallo KTMler,




    hat von Euch schon jemand ein 15er Ritzel an ner 990 SM ausprobiert bzw. kann mir seine Erfahrungswerte dazu kurz schildern ?

  • Nimm vorne ein 16er Ritzel und hinten ein größeres Kettenblatt ( ich selber fahre 16/44 mit original Kette )


    Ein 15er Ritzel dürfte zu klein sein :nein:


    Grüße aus Mittelhessen :winke:

  • danke für die info !


    ein 16er hab ich bereits seit dem ersten kilometer drauf, wollte jedoch das hintere kettenblatt original belassen.


    aber wenns rein technisch nicht mit nem 15er geht (weil dann eventuell die kette zu sehr auf den kettengleitschienen reibt),


    dann werd ichs wohl doch mit nem 44er hinten versuchen müssen.


    wie ist so das fahrverhalten beim beschleunigen, hebt die SMR dann im dritten gang noch schön das pfötchen ?

  • Hallo,


    bekommt man die Kette vorne beim Umbau auf ein 16er Ritzel eigentlich problemlos ab? Wenn ich mir das so ansehe ist beim Originalritzel (17er) der Öl...dingenskirchen der Kupplung im Wege. Muss man den etwa auch abschrauben? Oder ist es einfacher als es aussieht, bedeutet: Kette runter, Ritzel wechseln, Kette drauf...fertig!?!


    Ach ja: Ist das ein Recht- oder Linksgewinde?? :denk:


    Gruß

    BMW BoxerCup, Ducati Monster 1100, BMW RnineT Scrambler

  • servus sumotreiber !


    also, du stellst dich schon recht an. machs halt einfach runter, egal wie. :-))


    kette ohne spannung oder kette vom hinteren zahnkranz nehmen, dann tust du dich vorne am ritzel leichter - einfach probieren, ist keine hexerei.


    alle anderen haben es wahrscheinlich genauso gemacht !

  • @ Sumotreiber


    Geht ganz einfach :zwinker:


    Hintere Achse lösen, sodass die Kette ziemlich locker ist. Die Kette entweder vom Kettenrad abhängen und auf die Schwinge legen ODER die Achse soweit nach Vorne bewegen wie möglich.


    Jetzt Schutzabdeckung vom Ritzel abmontieren.


    Du kannst problemlos den Kupplungsnehmerzylinder mit den 2 Schrauben abschrauben ( achte aber darauf, dass Du in dieser Zeit NICHT den Kupplungshebel betätigst )


    Das Ritzel liegt nun "frei" und du kannst den 1. Gang einlegen ( OHNE Kupplung )....Sicherungsblech gerade biegen; und nun mit der passenden Nuss die Mutter lösen.


    Der Einbau (eventuell nach Einbau des 16er Ritzels :zwinker: ) erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.


    16er Ritzel
    Sicherungsblech ( natürlich wieder sichern )
    Mutter
    Kette aufsetzen
    Kupplungsnehmerzylinder
    Ritzelabdeckung
    Kettenspannung
    Festziehen der Achse ( Fetten und mit 90Nm anziehen )



    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen

  • Na Das ist doch mal 'ne Antwort! Danke zoehdel :Daumen hoch: Wenn Du mir jetzt noch sagst ob das Ritzelgewinde ein Links- oder Rechtsgewinde ist, fange ich sofort an zu schrauben!


    Gruß

    BMW BoxerCup, Ducati Monster 1100, BMW RnineT Scrambler

  • Bitteschön :Daumen hoch:


    Es ist ein ganz normales Gewinde :zwinker:


    Grüße aus Mittelhessen

  • Kleiner Nachbrenner:


    Es kann sein, dass beim Lösen der Schrauben vom Kupplungsnehmerzylinder etwas Kupplungsöl austritt. Wenn, dann aber nur minimal, also nicht wundern :tröst:

  • Ja ja immer diese Hessen :peace::prost: