Motorrad auf Anhänger oder im Transporter sicher verzurren!?

  • Richtig--ich nehme immer die Soziusrasten ( egal welches Motorrad ) und untere Gabelbrücke oder Lenkkopfrohr--wenn man da nicht ran kommt evtl Lenkerböcke.

    Aber auch da wird dann der Gurt über Kunststoff liegen ?!

    Kommt man da echt auch nicht von unten rann ?

    Jederwieerkanndarfundmöchte:Daumen hoch:DUKE 390 2016

  • Ich habe es bisher genau so mit der SAS gemacht, untere Gabelbrücke ist zwar etwas Eng an der Verkleidung aber klappt, Fahrerfussraste klappt auch ganz prima....

  • pasted-from-clipboard.pngpasted-from-clipboard.png


    So verzurre ich meine im Hänger. Vorne an der unteren Gabelbrücke mit Zurrschlaufen ohne irgendein Bauteil abbauen zu müssen. Die Spanngurte wurden auf Karabinerhaken umgerüstet. Da kann sich kein Spanngurt lösen egal wie loker er werden sollte.

    Hinten habe ich mir eine Vorrichtung gebaut welche die hohle Steckachse nutzt. Hat nur einen Bruchteil der käuflichen Lösung gekostet.

    Gruß


    Frank

  • Ich verspanne vorne mit zwei Schlaufen am Lenker an den Böcken.

    Hinten nehme ich nicht die Fußrasten; vielleicht ist es unbegründet, aber zumindest im GS-Forum waren vereinzelt bei den hinteren Rasten Risse am Rohrrahmen durch das Abspannen aufgetreten. Mir sind die Hebelkräfte an den hinteren Rasten nicht geheuer. Ich spanne lieber über die hintere Gepäckbrücke ab. Durch den Gurt wird dann das ganze Heck herunter gedrückt und nicht an einzelnen Rohren gezogen. Je nachdem wie die Aufnahmen am Hänger verteilt sind, kann der Auspuff im Weg sein. Bei meinem funktioniert es.

    VG
    Michael

  • Ich verspanne vorne mit zwei Schlaufen am Lenker an den Böcken.

    Hinten nehme ich nicht die Fußrasten; vielleicht ist es unbegründet, aber zumindest im GS-Forum waren vereinzelt bei den hinteren Rasten Risse am Rohrrahmen durch das Abspannen aufgetreten. Mir sind die Hebelkräfte an den hinteren Rasten nicht geheuer. Ich spanne lieber über die hintere Gepäckbrücke ab. Durch den Gurt wird dann das ganze Heck herunter gedrückt und nicht an einzelnen Rohren gezogen. Je nachdem wie die Aufnahmen am Hänger verteilt sind, kann der Auspuff im Weg sein. Bei meinem funktioniert es.

    Mir scheints das die Fussrasten für höhere Belastungen als die Gepäckbrücke entwickelt werden. Man muss ja bei beladenen Moped mit dem ganzen Gewicht darauf stehen können...Gepäck ist doch üblicherweise eher gewichtsbeschränkt.

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)

  • Beim Elchtest hast du Fasching auf der Straße.


    Die Trachtengruppe wird dir auch helfen das Moped fachgerecht zu befestigen.


    Mit Ladungssicherung hat das nichts zu tun, Faulpelz . :alter schwede:

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker:

  • Wenn jemand noch auf der Suche ist: ich hab noch eine Motorradwippe für VW Multivan o.ä. inklusive Befestigungsschrauben für die Schienen zu verkaufen. Standort ist München.


    s-l1600.jpg


    Wippe: https://www.ebay.de/itm/Motorrad-Standschiene-450-Motorradwippe-Motorradst%C3%A4nder-Radwippe-Montagest%C3%A4nder/311659401866?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

    Schrauben: https://www.ebay.de/itm/Befestigungsschrauben-Edelstahl-50mm-Rastschiene-f%C3%BCr-VW-T5-T6-Multiflexboard/282307278659?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649


    Die Wippe kostet 38€, nicht 1.048€ wie im eBay Angebot :crazy:


    Bei Interesse bitte PN. Ich war damit immer sehr zufrieden. Verladung alleine ist ein Kinderspiel gewesen.

  • Wie kommst du darauf, dass es sich hierbei um Baumarktkarabiner handelt?


    Sind Markenkarabiner aus Edelstahl mit Durchmesser von 8mm und einer Bruchlast von 1.500daN. Bei einem arabinerhaken rastet der beweglische Schenkel im festen ein.

    Da sind die nomalen offenen Haken an den üblichen Spanngurten vorher am Ende.

    Gruß


    Frank

  • Wenn ich sehe, wie hier manche ihre sündhaftteure "Fracht" sichern, wundert es mich immer mehr, dass man abends gesund nach Hause kommt. :facepalm:


    Sollten sich die ganzen VPI lieber mal die Moppedgespanne anschauen, anstatt LKW-Fahrer schikanieren...

    :wheelie:

  • Wie kommst du darauf, dass es sich hierbei um Baumarktkarabiner handelt?


    Sind Markenkarabiner aus Edelstahl mit Durchmesser von 8mm und einer Bruchlast von 1.500daN. Bei einem arabinerhaken rastet der beweglische Schenkel im festen ein.

    Da sind die nomalen offenen Haken an den üblichen Spanngurten vorher am Ende.

    Sah optisch so aus, aber dann ist ja alles gut. 15000N sollte reichen. :grins: Ich vertraute bisher traditionell mehr den S-Haken.

    Gruß Dirk


  • Beim Elchtest hast du Fasching auf der Straße.


    Die Trachtengruppe wird dir auch helfen das Moped fachgerecht zu befestigen.


    Mit Ladungssicherung hat das nichts zu tun, Faulpelz . :alter schwede:

    Vielen Dank für netten Worte Kondos, ich habe aber lediglich zeigen wollen wie ich das Mopped HINTEN sichere. Natürlich wird es auch vorne mit Gurten Abgespannt. Also bitte nicht nur das Bild anschauen sondern auch den Text dazu genauer lesen. Als ehemaliger Berufskraftfahrer weiß ich wohl was Ladungssicherung bedeutet und wie sie geht.

  • Als ehemaliger Berufskraftfahrer weiß ich wohl was Ladungssicherung bedeutet und wie sie geht.

    Dann solltest du ja auch wissen das je flacher der Winkel um so weniger die Ladung wirklich gesichert wird .

    Deine Sicherung so hinten, kann hinten daher nur ein Teil derer sein.


    Dies kann man auch in der aktuellen GGVS nachlesen und dieser Punkt wurde schon jahrelang nicht verändert .

  • Dann solltest du ja auch wissen das je flacher der Winkel um so weniger die Ladung wirklich gesichert wird .

    Deine Sicherung so hinten, kann hinten daher nur ein Teil derer sein.


    Dies kann man auch in der aktuellen GGVS nachlesen und dieser Punkt wurde schon jahrelang nicht verändert .

    Ah ja.

  • Na das beruhigt mich als Laie dann doch. Ich fand den Winkel der hinteren Gurte auch viel zu flach.


    Wirklich gespannt ist da doch nichts mehr.

    Human Meyer, I think I spider.

  • @ Tonirex

    Vorn eine Wippe mit zwei Gurten

    und hinten von Acebike den Tyrefix sind als Sicherung vollkommen ausreichend .

    Der Tyrefix erhöht die Aufstands und Reibungskraft am Hinterrad ohne die Federung zu belasten .

    https://www.louis.de/artikel/t…911e4caf4def2c2958df3a1cf


    und gerade jetzt mit den Super Spartagen Black Friday / We ect. kann man Geld sparen.

    Ich benutze für die Sportmaschinen vorn den Steadystand Cros von Acebikes.

    Der hält auch kleine Radgrößen wie Supermoto Räder fest im Griff .

    Selbst eine Maschine Rückwärts passt rein, denn bei mir steht der in der Mitte vom Anhänger.

    Reinrollen auf die Verriegelung treten und der Hobel steht .

    Gerade allein eine wertvolle Hilfe .

    DBBC45E3-515F-4A12-8E0A-9D5EE52725B7.jpeg