KTM 520 EXC - Motor läuft im Leerlauf nicht stabil und stirbt deshalb auch im Gelände häufig ab

  • Wer kann helfen? Bei meiner KTM 520 EXC läuft der Motor im Leerlauf nicht stabil und stirbt deshalb auch im Gelände häufig ab. Das kann trotz E-Starter manchmal richtig sch.... sein.


    Hatte den Motor erst kürzlich komplett überholen lassen, aber dieses Problem besteht fort. Der Händler meinte, dass der Vergaserschieber ausgeschlagen sein könnte. Hat irgend jemand damit schon mal Probleme gehabt und diese evtl. erfolgreich gelöst?


    Markus

  • Moin Moin,
    könnte an mehreren Fehlerquellen/Ursachen liegen.
    Hier meine Liste:
    - Leerlaufdrehzahl zu gering -> Am vergaser leicht erhöhen
    - Vergaser verdreckt -> Reinigung
    - Leerlaufdüse verschlissen/verdreckt -> ersetzen/reinigen


    Wenn der Schieber ausgeschlagen/verschlissen ist, sollte sich das ggf. auch während der Fahrt/Beschleunigen äußern. Ist das der Fall?


    Würde mal die ersten beiden Punkte zunächst versuchen. Achtung nicht das Poti am Vergaser abschrauben, nur den Steckverbinder für den Ausbau ziehen.


    Gruß
    Jan

  • Hallo Jan,


    vielen Dank für Deine Liste mit Tipps.


    Die Leerlaufdrehzahl hatte ich schon versucht zu verstellen, aber das hat das Problem nur geringfügig verbessert. Ich glaube, dass ich schon am Anschlag bin.


    Gereinigt habe ich den Vergaser bisher noch nicht. Das kann ich noch probieren. Dabei könnte ich dann gleich die Leerlaufdüse ersetzen.


    Ich merke während der Fahrt allerdings auch das Problem. Die Beschleunigung ist i.O., aber sobald ich das Gas wegnehme, höre ich "Fehlzündungen" bzw. "Patschen". Das hatte ich zu einem gewissen Grad zwar schon immer, aber dieser Effekt hat sich definitiv verstärkt.


    Gruß
    Markus

  • Hey,



    hatte so ziemlich das selbe Problem. Bei mir war es der Ansaugstuzen der eine Haarriss hatte. Hast da schon geschaut.

  • Vielen Dank auch fuer diesen Hinweis.


    Ansaugstutzen und Gummiteile scheinen i.O. Habe den Vergaser nun zerlegt und gereinigt. Die Standgasduese schaute definitiv verdreckt aus. Ich denke das war es, konnte es aber noch nicht ausprobieren. Melde mich nochmals.


    Markus

  • Ja, die verstopfte Leerlaufduese war das Problem. Ich habe anstelle der 0,48 mm gleich eine 0,50 mm Duese eingebaut. Der Motor laeuft nun wieder rund und beschleunigt auch sauberer hoch. Beim Gaswegnehmen patscht nun auch nichts mehr.

  • Also ich find die Fehlzündungen beim Gas weg nehmen extrem geil ^^ Da geht mir voll einer ab ^^ :Daumen hoch: