Erfahrung mit verschiedenen Windschildern bei unterschiedlichen Körpergrößen

  • Wie man liest haben einige Fahrer von R und T Probleme mit Verwirbelungen hinter der Scheibe die nicht erst bei hohen Geschwindigkeiten auftauchen.
    Ich hab z.B. festgestellt, dass bei meiner Körpergröße von 1,75m, beim normalen Windschild der T tiefe Position, bereits ab 80 km/h deutliche Verwirbelungen am Helm spürbar sind.


    Wär nett, wenn die Fahrer, die bereits verschiedene Scheiben probiert haben, ihre Erfahrungen hier posten würden.
    Wenn möglich mit Angabe der Körpergröße :ja:

    2 Mal editiert, zuletzt von wwolf ()

  • 178cm, 85kg, standard T_Scheibe, hochgestellt, Schuberth C3 Pro, null Probleme bis Hoechstgeschwindigkeit.
    Scheibe unten, bis 100 km/h keine Probleme, dann sehr laut, Druck und Verwirblungen auszuhalten (bestens fuer Landstrassen geeignet) :Daumen hoch:

    Der Weg ist das Ziel - Let's go

  • 1,76m, Schuberth C3
    Mit der Original-Scheibe kam ich schon bei der Probefahrt nicht klar. In unterer Position unheimlich laut, oben ist sie mir viel zu hoch. Ich brauche nicht soviel Windschutz.
    Fahre die kleine R-Scheibe in unterster Position-alles gut.
    mike

    Einmal editiert, zuletzt von Tigermike ()

  • 1,78cm, Schuberth C3, Shoei MutiTec, Sitz untere Stellung. T-@, Extremes Dröhnen bei beiden Helmen.


    Orginal Scheibe, egal in welcher Stellung gaga. Mit kurzer R-Scheibe etwas besser, aber immer noch laut.


    Nächster Versuch wird sein => ganz große Scheibe.


    Weil bei Einstellung ganz oben (von Orchinol) liegt der Wirbel ganz oben am Helm an. Kann man bei Konstantfahrt (140km/h) leicht erfühlen.


    Eventuell reicht die Monsterscheibe aus um den Wirbel ca. 5cm anzuheben.


    Wenn das nicht geht, dann kauf ich mir ne Kurze und säge oben 5cm ab.


    Lösung Nummer 3 : ich schmeiß die Scheibe ganz weg !


    Aber nun mal ein ehrliches Wort : Der Standardmann ist 70-80kg schwer und ist 1,75 bis 1,85 groß. Siehe Dämpfer. Warum zur Hölle baut man dann so eine Mist Orginalscheibe ??


    Es gibt da Mannen in Zschopau die suchen dringend einen Job. Da könnte ich so manchen Empfehlen. Bei der MZ 1000 sitze (Scheiße, saß) ich absolut Wirbelfrei und Druckfrei. Und konnte ohne große Mühen 220 - 240 fahren. Und bei einem Invest von 14 000.- muß ich mich mit so einem Käse rumplagen. Da soll noch einer das Ossibike auslachen..........


    Etwas stinkig, das ulmi

  • Bin 1,79, komme mit der normalen T Scheibe nicht klar, habe zwei verschiedene Helme probiert,
    1 Integralhelm, 1 Nolan Jethelm, die Ergebnisse sind sich ähnlich, habe starke Verwirbelungen und hohe Geräusche ab ca. 80 km/h.


    Ich habe mir auch die hohe Scheibe bestellt und bin gespannt, wie es dann aussieht, werde wieder berichten, wenn es soweit ist.


    Gruß
    Günter

  • 177cm, Sitz untere Stellung, original Scheibe der "T" in unterster Stellung bis ca. 110 km/h akzeptabel, je höher ich sie stelle umso beschixxener wirds. Helm ist Shoei Neotec. Mit dem X-lite 802 muss ichs erst probieren. Für ein neu entwickeltes Mopped ist das schwach, die Scheibe bei der 990 war schon Scheixxe, aber die ist nicht viel besser. Einzige Entschuldigung ist, dass bei uns dauernd windig ist zZt! Auf die kurze Scheibe warte ich seit 3 Wochen.
    Ciao

  • Bin 180 cm groß, habe den Sitz auf unterster Stufe und von Anfang an die kurze Scheibe
    der R montiert, alles Super, passt für mich perfekt, habe den KTM Helm Snipe.


    Grüße


    Kalle

  • 1,80 m Körpergröße. Hohe Sitzposition. "Normale" Scheibe in unterer Stellung starke Verwirbelungen ab 80-90 km/h. In oberer Stellung beginnen diese Verwirbelungen bei ca. 150 km/h. "hohe" Scheibe in unterer Stellung Verwirbelungen ab ca. 150km/h. Also ist diese unterer Position so wie die normale in hoher Position. Schneller bin ich mit der hohen Scheibe in hoher Position noch nicht gefahren. Vielleicht klappt es morgen mal. Ich werde dann berichten. Helm x-lite 702


    Grüße Frank

    Grüße Frank


    KTM = Kleines Technisches Meisterwerk

  • Habe die R mit kurzer Scheibe. Stellung ist hoch und nach vorn.
    Bin 1,97 wiege 98 kg und habe grūne Augen unter meinem Shoei Hornet DS.
    Laut ist's erst richtig wenn ich mit Crosshelm und Brille fahre.
    Ansonsten stehe ich ohnehin voll im Wind. - Mich störts nicht.
    Eine völlige Abdeckung durch Windschild kommt für mich nicht in Frage, da es auch mal ins Gelände gehen soll. Da stört so ne Gold Wing Scheibe nur....

  • Habe eine R mit der kurzen Scheibe und bilde mir ein das die Verwirbelungen erst mit dem PP Navihalter unangenehm geworden sind.


    Nikolaus

  • Habe die T,
    bei 185cm körpergröße, sitz hoch, serienscheibe: -tief= nicht fahrbar- vibrationen direkt auf helm
    -hoch zum fahrer geneigt= bis tacho 240 ohne wirbel- pendeln etc., aber laut (schuberth c3) ist aber normal die lautstärke bei klapphelm.
    Sozius sitzt bis ca. 180kmh im windschatten und kann schmerzfrei am fahrer vorbeischauen.
    -hoch zum fahrer geneigt mit dem TT spoiler= einmal ausprobiert bis ca. 160kmh - keine verbesserung zum original- aber noch nicht mehrere
    Einstellungen ausprobiert.
    - Werde demnächst- wenn verfügbar die hohe scheibe probieren


    gruß bernd

  • Dienstag ins blaue hinein die kurze R-scheibe erworben.


    Auf T- montiert. Mittwoch damit rumgefahren. Sehr passabel !!!


    Stellung oben, aber nicht geneigt passt halbwegs. Kein vergleich zu Orginal.


    Ich würde jedem (1,78, Sitz unten) die Investion von 60.- ans Herz legen.


    Achtung : ich fuhr vorher zur Probe mal eine R- mit kurzer Scheibe. Das war Mist !! Habe eine Woche und diesen Fred gebraucht um dahinter zu kommen. Sitzbank auf R ist höher. Somit stimmt es nicht mehr !


    Wer also mal die kurze probieren möchte, sollte auch die Sitzbank von seiner T mitnehmen.


    PS => war am Mittwoch auf der Platte. 14:00 Keiner da !! Ihr habt mich alleine gelassen :-))) Bin ich wieder zurück. Erstaunlicherweise war sowohl Hin- als auch Rückfahrt geil.


    Gedröhne hielt sich in Grenzen und endlich offene Leistung.


    Das ulmi

  • R mit kurzer Scheibe, 186cm und verschiedene Helme (X-Lite 551, BMW Enduro).
    War am Anfang zufrieden und bin meistens mit der Scheibe in der Untersten Position gefahren damit der Helm im Wind ist und ich keine Verwirbelungen habe. Seitdem ich den KTM PP Navihalter habe (mit Zümo660) finde ich keine brauchbare Scheiben Position mehr. Daher bei der letzten Ausfahrt das Navi aus dem Halter genommen und auf einmal waren die Windgeräusche am Helm weniger. Habe den Verdacht das die Luft die zwischen Scheinwerfer und Scheibe durchströmt großen Einfluss auf die Turbulenzen hat.


    Habe auch schon Gehörschutz versucht aber der dämpft das Motorgeräusch und weniger den Wind (stört mich eher durch das entkoppelte Fahrgefühl).


    Kann eventuell jemand mit R Scheibe und Navi Navihalter versuchen ob er zum gleichen Ergebnis kommt?


    Nikolaus

  • Hallo,
    ich habe auch etwas Probleme mit der @ Originalscheibe. Stelle ich sie ganz hoch, ist bei mir den Windschutz ok. Mir ist dann jedoch die Scheibe zu sehr im Sichtfeld. Das geht für mich überhaupt nicht. Somit ist auch die hohe Scheibe eher nichts für mich. Für mich ist die Form der Originalscheibe der Übeltäter. Wenn ich die Scheibe auf halber Höhe arretiert habe, strömt in der Mitte der Wind über den Helm. Da die Scheibe etwas zu schmal und an der Seite abgeflacht ist, bekomme ich den Wind dann, je nach Geschwindigkeit, an der linken und rechten Helmseite ab. Ich denke, dass ist dann auch für die Lautstärke verantwortlich. Es sieht auf den Bildern so aus, als wenn die hohe Scheibe da anders geformt ist. Ich denke, für mich wäre die höhe der Originalscheibe ausreichend, sie sollte jedoch oben anders geformt sein.
    Scheibe.jpg Windschilder.jpg


    Gruß Harald

    1290 Super Adventure S seit 2017 / 2013-2016: 1190 Adventure T

  • Fahre erst seit gestern mit der @ durch die Gegend und bin hochzufrieden ausser ein wenig gerassel und die Problematik der Scheibe (kann doch net sein das des von Werk nicht 100% Pro funzt!!!
    Sämtliche Einstellung der Scheibe gefallen mir nicht.
    Bei mir ist es so das um so höher die Scheibe ist die Geräusche immer mehr werden.
    1.86m groß und KTM Helm Street EVO X2 Sitzbank ganz unten.
    Die Stellung GANZ UNTEN ist noch die beste.
    Werde mir auf jeden fall zum testen mal die kleine der R montieren.
    Vielleicht wird´s ja dann besser.


    Grüße

  • Habe auch beider T von der normalen auf die niedere von der R zurückgegriffen.


    Ist bis 120 km/h viel besser. Fahre die niedere Scheibe in der höchsten , aber nach vorne geneigten Position.


    Ist ab 120 km/h deutlich besser , aber immer noch lauter als bei der SMT.



    Position Sitzbank niedrig, Helm Schuberth C3 und meine Größe 180cm.



    grüße


    Hans-Peter

  • Bin gestern mal auf die Autobahn um die verschiedenen Einstellungen der Scheibe zu testen.
    Bestes Ergebnis:
    Standard T-Scheibe unten
    179 cm
    85 kg
    Geschwindigkeit 230 km/h
    Null Druck, kein Wackeln
    Nur Fliegen ist schoener.


    Von der Autobahn runter auf Landstrasse, durchschnittlich 100 km/h, starke Windgeraeusche.


    Ich denke es haengt wohl ganz vom Wind ab.

  • Lösung für alle 1,78m großen, Sitzbank unten und Klappi Trägern =>


    Man nehme eine Säge und säge am kurzen Schild der R-Variante die oberen 25mm ab. Der Spoiler muß weg.


    Seid gestern ist Ruhe !!


    So langsam wirds was.


    Gruß ulmi


    PS : Den Aerodynamiker der Fa. KTM würde ich gerne mal kennenlernen.

    Einmal editiert, zuletzt von Ulmi ()

  • Öhhhh..............


    Tut mir leid ich bin Handwerker und Informatikblödi. Bilder einstellen habsch noch nie hingebracht.


    Aber wir finden einen Weg. Vorrangig bitte ich aber um Geduld weil im Moment keinen Zugriff auf Moped. Siehe PM.