...brauche ein neues Paar! Eure Empfehlung ist gefragt!

  • @ ghato: auf der Fireblade meines Kumpels hat der Sport Attack vorne 7500 und hinten 4800 km gehalten.


    Gruß Zwitscher

  • Den s20 gibt's im Moment recht günstig bei reifen.com.
    Hab für einen Satz komplett ca 160 Euro bezahlt :P mal gucken wie der reifen sich schlägt :)

  • Ich hab mir am Freitag auch einen neuen Satz Gummis aufziehen lassen. Entsprechend einer Empfehlung habe ich jetzt auch mal eine Kombination aus vorne MPP 2CT und hinten dem normalen MPP ausprobiert. Richtige Erfahrungen kann ich aber erst in 3 Wochen posten wenn wir aus den Dolos zurück sind.
    Das kippelige Verhalten des Vorderrades bei runtergefahrenem MPP kann ich nur bestätigen. Da der Effekt für mich aber erst jenseits der 3500km Laufleistung störend wird kann ich da ganz gut mit leben. Für mich steht dem das Phantastische Nassverhalten gegenüber, ich hab noch nie einen Reifen gefahren der so einen sagenhaften Grip auf nasser Fahrbahn hat. Dann noch die gute Rukka Kombi an und selbst Regenfahrten machen Spaß.

  • Ich fahr seit kurzem den dunlop roadsmart 2 ist zwar ein Tourensport Reifen aber auch sehr zu empfehlen. Hatte vorher auch die Kombi MPP2CT/MPP drauf.


    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2

    Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schnell!!


  • Ich fahre seit Jahren den MPP und bin auch sehr zufrieden damit. ...gibt`s dbzgl. eine bessere Wahl bzw. Empfehlung eurerseits?


    Hallo Ralph,
    wenn Du mit diesem Reifen sehr zufrieden bist, warum fährst Du ihn dann nicht weiter?
    Ich bin ein wenig skeptisch, was diese Reifenempfehlungen bringen sollen. Die Fahrer sind unterschiedlich schwer, fahren z. T. unterschiedliche Maschinen, haben ihre Fahrwerke unterschiedlich eingestellt, die Motorräder sind unterschiedlich beladen, Streckenbeläge, Luftdruck sowie Temperaturen variieren. Der Fahrstil und die persönlichen Präferenzen differieren natürlich ebenso. In vielen Fällen wird es also nur eine subjektive Meinung sein (können), da ein direkter Reifenvergleich unter identischen Bedingungen wohl selten möglich ist.
    Manchmal führt auch nur das Wechseln von einem alten abgefahrenen zu einem neuen Reifen zu einem positiven Eindruck. Und selbst wenn eine Empfehlung nach bestem Wissen stimmt, muss der Reifen nicht zu Deinen Ansprüchen passen.

    MT 09 Duke 5   Enduro 690R   SMT 990

  • Wenn man den Aspekt mal zuende denkt, kannst Du alle Testberichte in die Tonne werfen. Auch wenn Motorradmagazine Reifen oder Maschinen testen wird nur die subjektive Meinung des Testers wiedergegeben, mit seinem fahrerischen Können, dem Wetter beim test, seinem Gewicht und all den anderen Bedingungen. Da man bestimmte Eigenschaften und Meinungen aber immer wieder findet, ist für mich die Richtung der Meinungen schon interessant.

  • Wenn man den Aspekt mal zuende denkt, kannst Du alle Testberichte in die Tonne werfen.


    Zumindest vergleichen da aber die gleichen Fahrer unter identischen Bedingungen die Reifen und versuchen das Ganze durch Messwerte zu untermauern bzw. zu objektivieren. Interessant finde ich auch das Verhalten der Reifen, nachdem sie schon ein paar 1000 Kilometer runterhaben (d. h. bei solchen Aussagen gehen dann bestimmt auch geänderte Wetterumstände, Straßenoberflächen etc. mit in die Bewertung ein).
    Bezogen auf das Thema dieses Threads wäre es meiner Ansicht nach hilfreich, wenn man wüsste, welche Aspekte eines Reifens der Threadstarter besonders gewichtet.

    MT 09 Duke 5   Enduro 690R   SMT 990

  • Angesichts eines bevorstehenden Urlaubs mit ca. 1500km Autobahn hab ich mir (als Michelinfan) den PilotRoad3 aufgezogen und bin bisher damit sehr zufrieden. Lässt sich problemlos bis auf die Kante fahren, ich fand ihn ansonsten sehr neutral und den Nässegrip muss ich im Urlaub hoffentlich nicht allzuoft testen (war aber auch ein Kaufgrund, da ich Allwetterfahrer bin).
    Bin jetzt aber auch nicht so der Heizer - der MPP den ich zuvor drauf hatte, hat bei mir 6000km gehalten...

  • @ ghato: auf der Fireblade meines Kumpels hat der Sport Attack vorne 7500 und hinten 4800 km gehalten.


    Gruß Zwitscher


    Is´n Vierender....ich kenn auch jemanden, der kann mit nem vierer den S 20 auf 4500km hinten treiben :sensationell: ....wird unser 2er nicht schaffen. :wheelie:

    Gruß


    Harry,


    who fucks the duchess.


    KTM driver go in deeper and come out harder :teuflisch:

  • Zitat

    eine Kombination aus vorne MPP 2CT und hinten dem normalen MPP ausprobiert.

    :denk: für mich bringt es umgekehrt mehr, vorne ist die weiche Mischung sehr weit am Rand dar Gripp Unterschied ist fast nicht zu merken aber der 2 CT wird schon deutlich früher am Vorderrad hippelig zu fahren wenns dem Ende zu geht bei mir hats bei den letzten 1200 km immer angefangen bei dem Normalen fängts erst richtig bei 500-700 km an Hinten kann man auf der kante dann schon zackiger ans Gas und schöne schwarze Strichlein ziehen :teuflisch: da ist einfach der weichere Belag breiter so nutzt man ihn auch.
    :zwinker: liegt aber auch am Fahrstiel da gibts dann unterschiedliche Erfahrungen :knie nieder:

  • Hallo leute



    ich bräuchte auch neue pellen die alten Corsa 3 sind runter, ich habe die Sd erst seit ner Woche deswegen kann ich nicht viel sagen welcher reifen mit besser passt....


    Hab jetzt nur mal so im netz geschuat..... was sagt ihr?


    Pirelli Diablo haltet?!


    zuerst hatte ich die Rosso Corsa in aus sicht...


    oder Rosso 2....


    ContiRoadAttack 2


    auf meiner LC4 hatte ich damals die PIPO fand ich nicht so toll....

  • Moin!


    Einsatzgebiet für das Motorrad ist die Stadt, also 50 km/h ;)
    Autobahn wohl sehr sehr selten und dann eher auch Landstraße.


    @ H1tch3r: Ich weiß zwar nicht warum du mich zitierst, aber viel spaß dabei. Was willst du mir mit den Zitaten sagen?


    Könnt ihr mit eine Tipp geben oder einen Vorschlag machen welche Reifen für das oben beschriebene Einsatzgebiet geeignet ist?

  • ich habe letztes Jahr einen satz CSA2 gekauft.


    Ich muss sagen; er gibt in allen lebenslagen mehr vertrauen als der MPP (2CT).
    Handlich, zielgenau, feedback gut.
    Nach paar kurven pappt der am boden, man kann in schräglage das gas voll aufreissen und da reisst das heck nicht aus. der mpp ist da immer erstmal etwas gerutscht.
    Im regen ist er OK und sicherlich besser als der MPP, wobei im regen jeder anders fährt.


    Haltbarkeit ist ok, vorderreifen wird denke ich bei ca 7-8tkm liegen. der Hinterreifen verabschiedet sich nach ca 4tkm.


    Super reifen für flotte Berg und Landstraßen bewegung, ungeeignet für geradeaus fahren, das frisst ordentlich profil.
    Drücke V/H, 2,4 / 2,6 Bar


  • Wie ist der denn von den Kaltlaufeigenschaften her, also wenns nur 15 grad draussen hat oder man nicht im Renntempo durch die Gegend fährt?


    Und wie bei Nässe?


    Meine Pipos sind auch gerade fällig, mal schaun was ich mir draufmache.

  • In der aktuellen Ausgabe der Motorrad ist ein Reifenvergleichstest in der benötigten Reifendimension drin.
    Testsieger wurde der neue Pirelli Angel GT.

    MT 09 Duke 5   Enduro 690R   SMT 990

  • Das ist für einen Vielfahrer wie mich (12bis15 tsd im Jahr) einfach zu wenig
    Oder einfach zu teuer :rolleyes:

    Gruß


    Harry,


    who fucks the duchess.


    KTM driver go in deeper and come out harder :teuflisch: