Zylinderfußdichtung undicht / was ist zu tun???

  • ... nach Abstellen des Motors abgelesen werden soll. Da die Saugpumpe mehr fördert als die Druckpumpe, ist bei laufendem Motor das gleich wieder behoben....

    Am besten nach der Fahrt, wenn der Motor heiß ist, drauf sitzen bleiben. Motorrad gerade halten und bei 3000 U/min runter gucken. Wenn der Füllstand bei der Hälfte ist, dann ist´s ok.

    Bei 3000U/ min laufen Saug und Druckpumpe synchron.

    #44 - Super Duke Battle

  • Am besten nach der Fahrt, wenn der Motor heiß ist, drauf sitzen bleiben. Motorrad gerade halten und bei 3000 U/min runter gucken. Wenn der Füllstand bei der Hälfte ist, dann ist´s ok.

    Bei 3000U/ min laufen Saug und Druckpumpe synchron.

    Wie kann die Saug. und Druckpumpe bei 3000U/min synchron laufen. Saugpumpe fördert doch mehr. Hängen am gleichen Antrieb, von daher müsste das Verhältnis immer gleich sein. Oder täusche ich mich da.

    Grüße Bertl

  • Undichtigkeiten im Ventil am Öltank zur Förderpumpe meintest du sicher.

    Keine Pumpe ist leckagefrei, wenn nicht gefördert wird, kann was zurück fließen. Ob da noch ein (Rückschlag)ventil zw. Saugpumpe und Öltank ist, weiss ich nicht.


    ...Saugpumpe fördert doch mehr...

    Recht hast, die Saugpumpe fördert immer mehr, sonst würde ja das Kurbelgehäuse voll laufen.

    Suzuki GX 450 S; Montesa Cota 4RT 260; 990 SD, 2005;

  • Keine Pumpe ist leckagefrei, wenn nicht gefördert wird, kann was zurück fließen. Ob da noch ein (Rückschlag)ventil zw. Saugpumpe und Öltank ist, weiss ich nicht.


    Recht hast, die Saugpumpe fördert immer mehr, sonst würde ja das Kurbelgehäuse voll laufen.

    Es sitzt ein Ventil an der linken Seite des Öltanks, unter dem Sieb welches zum Öl wechseln raus muss. Das öffnet meiner Vorstellung nach erst wenn die Ölpumpe saugt. Das hat nix mit dem Rückschlagventil in der Motorentlüftung zu tun.


    Deinen Einwand mit dem Trockensumpf und der Ölfüllmenge verstehe ich voll und ganz. Zumindest hast du die Gefahr nicht, dass die Kurbelwelle ins Öl eintaucht und damit einen Schlag abkriegt. Die Ventildeckel haben Entlüftungen die in den Öltank gehen, ein erhöhter Ölstand könnte also schon zu einem Druckanstieg führen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Michael_990SD ()

  • ...
    Hat jemand nen Tipp für mich, was man tun kann ohne den Motor zu zerlegen? Reicht Nachziehen der Stehbolzen?

    ...

    Das Nachziehen ist schon mal gut.

    Dann solltest du beobachten, wie groß das Leck ist. Bei geringer Menge mußt du nicht sofort tätig werden. Weiter beobachten und bei passender Gelegenheit Fußdiichtung tauschen. Wenn das Öl richtig fließt, solltest du das schnell in Angriff nehmen.

    Eine Dichtung kann immer mal den Geist aufgeben. Oder gibt es eine besondere Ursache, z.B. Ölstand zu hoch?

    Das Ventil der Kurbelgehäuseentlüftung einfach so (ohne glasklare Diagnose) zu modifizieren, halte ich für fragwürdig. Das Ventil hat schon seine Berechtigung, es öffnet nur bei Überdruck. Und ohne Ventil kann es dir eine Menge Öl in die Airbox drücken.

    Viele Grüsse

    Chris

  • Der LC8 hatte das Ventil erst gar nicht. Es wurde eingeführt nach Reklamationen der Kunden über hohe Ölverbräuche, muss ist es mit Sicherheit nicht und es gibt hier genug (inkl mir) Leute die gute Erfahrungen haben. Ich habe 20tkm ohne eine Sinnflut von Öl im Luftfilter überstanden, dafür schwitzt meine Fußdichtung nicht mehr. Mein Ölverbrauch ist nicht gestiegen seit der Entferung und liegt bei 150-250ml auf 1000km

    Einmal editiert, zuletzt von Michael_990SD ()

  • Ich verstehe den Sinn eines Rückschlagventils bei der Kurbelgehäüseentlüftung sowieso nicht.

    Der Druck im Kurbelgehäüse soll ja gleich dem Druck der umgebenden Atmosphäre sein, damit sich im Kurbelgehäuse kein Überdruck aufbauen kann.

    Wegen der 2 Saugpumpen und der Druckpumpe der Ölkreislauf der Schmierung vom 1290er Motor, sollte aber bei der 990er gleich sein

    Ölkreislauf1.JPG


    Ölkreislauf2.JPG

    Gruß Klaus :winke: :wheelie:
    1290 SDR SE

  • Ich wage mal die Behauptung, dass die Undichtigkeiten nicht mit irgendwelchen Ölfüllständen noch mit der Kurbelgehäuseentlüftung zu tun haben sondern mit den oben genannten Stiftschrauben resp. dem Umstand weswegen sie durch höherfeste getauscht werden sollten.

    Suzuki GX 450 S; Montesa Cota 4RT 260; 990 SD, 2005;

  • Es gibt keinen Hinweis die beiden unterschiedlichen Stiftschrauben anders anzuziehen. Das selbe gilt für den vorderen Zylinder.

    pasted-from-clipboard.png


    Gruß Peter

    Suzuki GX 450 S; Montesa Cota 4RT 260; 990 SD, 2005;