Andere Zahnraeder

  • :denk: Bei mir war das 16er Ritzel in 20 Minuten erledigt was soll da nicht einfach zu wechseln sein?:rolleyes: :staun: :grins:

    Genau das dachte ich mir auch, da ich eh den Kettensatz mache würde ich 16/42 der 17/45 vorziehen.

    :wheelie:KTM 1290 what else! 16er Super@ & 17er SD GT:wheelie:

  • Wo hast du das denn her?


    Als Polizist im Mittleren Dienst benötigst du kein Studium, kein Abitur, ja nicht mal einen mittleren Abschluss.


    Ein Studium benötigst du nur für den höheren Dienst.

    Da die Länder mittlerweile kein bis kaum noch mittleren Dienst einstellen, hast du da i.d.R. Abiiturienten/Fachabiturienten.

    Nur in manchen Ländern reicht(e) als Einstellungsvorrassetzung auch Realschule mit einer Berufsausbildung mit Note besser 3 aufgrund Bewerbermangel.

    Ein abgeschlossenes Studium haben die Polizisten im "gehobenen" Dienst mit Beendigung ihrer Laufbahnausbildung dann immer.

  • Also ich hab nach dem Originalsatz erst 16/42 gefahren und als dieser dann runter war jetzt 17/45 drauf. 16/42 war eindeutig geschmeidiger zu fahren. Mach ich nächstes mal wieder drauf. Die 3 TÜV Termine mit der anderen Übersetzung waren kein Problem, wurde nicht angesprochen. 1x TÜV-süd, 2x TÜV beim Händler.

    Äh und harald, ich kann sogar bis Unendlich zählen, schon 2 mal gemacht :grins:

  • [...] Sicher nicht jemand der das nicht kann [...]

    Nunja. Da hab ich schon Sachen erlebt: z.B. Polizisten, die sich einig waren, dass ein Motorrad, Baujahr 1953 (125 ccm) unbedingt vorne und hinten Blinker braucht und sie daraufhin dem Fahrer die Weiterfahrt verbieten wollten, weil er "eine erhebliche Gefährdung für den nachfolgenden Verkehr darstelle". Um nur mal eine Sache zu nennen... Da hilft dann auch kein freundliches Auftreten, weil sich manche der Uniformierten eben auf gar kein freundliches Gespräch einlassen wollen - ganz nach dem Motto: "Ich habe meine Überzeugung, verwirren Sie mich nicht mit Fakten."

    Genauso gibt es aber auch völlig korrekte Polizisten, die mit Sachverstand und Augenmaß eben nicht auf Teufel komm raus, unbedingt was finden wollen/müssen.


    Aber wir schweifen ab...


    Ich habe wie gesagt, 17/45, einfach weil es einfacher zu montieren war. Leider habe ich keine Werkstatt mehr und muss deshalb auf dem Bürgersteig schrauben...

  • Also ich hab nach dem Originalsatz erst 16/42 gefahren und als dieser dann runter war jetzt 17/45 drauf. 16/42 war eindeutig geschmeidiger zu fahren.


    Was war da "eindeutig geschmeidiger"?

    Ich wage mal zu bezweifeln, dass man einen Unterschied merkt zwischen 16/42 und 17/45.

    Sicheres Auftreten, auch bei völliger Ahnungslosigkeit :zunge:

  • Und eines möchte ich noch bemerken: Wenn man bei der R die Übersetzung verkürzt, egal ob 16/42 oder 17/45, nähert man sich der Originalübersetzung der Mädchen-ADV (nicht-R) an. Grund: 18" vs. 17" Hinterrad.

    Somit ist eine Nicht-R mit 17/45 kürzer übersetzt als eine R.


    So nebenbei..., wer traut sich diesen komplexen Sachverhalt einen Herrn Oberstudienrat in Uniform zu erklären?:grins:



    Zum letzten Satz kommt jetzt ein :achtung ironie:-Schild, nicht dass jmd. wieder :weinen:

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Wäre dann eine 16/45 Übersetzung bei einer R mit einer S (bzw nicht-R ) mit 17/45 oder 16/42 zu vergleichen ?

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)

  • Wäre dann eine 16/45 Übersetzung bei einer R mit einer S (bzw nicht-R ) mit 17/45 oder 16/42 zu vergleichen ?

    Spätestens jetzt wär ein Bolliuzist mit Dr.-Titel in Mathematik notwendig. Ich bin da der Falsche, erstens kein Poli, und zweitens schon immer übersetzungsgefährdet gewesen...:ja:

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • 16/42 oder 17/45 haben beide eine um etwa 7% kürzere Übersetzung - den Unterschied von 0,x % der jeweiligen Varianten zu spüren: Respekt . Am Ende ist es wohl Jedem selbst überlassen, welche der beiden , (ohne Eintragung) nicht zulässigen Varianten verbaut werden. Ob und wie oft das Jemand erkennen würde oder Genaues wüsste, spielt dabei keine Rolle. Verantworten muss es stets der Fahrer/Halter.

    DerGerry

  • Wusste gar nicht das KTM solche Modelle im Programm hat.

    Ich revidiere :kapituliere:...., nachdem ich die zwei Reifensätze von Short-Neck im Reifenthreat gesehen hab. Offensichtlich eine Nicht-R.


    (ohne Eintragung) nicht zulässigen Varianten verbaut werden.

    Dann noch der Hinweis: sollte man mit einer eintragungsfähigen Veränderung , welche aber nicht in den Papieren eingetragen ist, erwischt werden, ist es halb so wild. Stichwort Toleranz von 8%.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • ...

    Somit ist eine Nicht-R mit 17/45 kürzer übersetzt als eine R.

    ...

    Vorausgesetzt, beide haben dieselbe Primärübersetzung. Ist das so?

    Das Christkind kommt vom Tannenwald, hat den Arsch voll Hannen Alt. :sehe sterne:

  • Ach ja... da die Polizeigruppe Krad hier sicher auch mitlesen wird... nichts ist informativer als die Foren... wieso habe ich das Gefühl das demnächst noch mehr nach der Zähnezahl am Kettenblatt geschaut wird :applaus::winke::ja:


    Ich weiß nicht ob das hier schon mal angesprochen wurde, kann man eine leichter Veränderung der Übersetzung eintragen lassen?

  • Ich weiß nicht ob das hier schon mal angesprochen wurde, kann man eine leichter Veränderung der Übersetzung eintragen lassen?

    warum denn nicht
    was spricht dagegen ?
    Zum Prüfer , der so was abnimmt fahren , und einweihen . Der sagt dir was geht und was nicht .

    Das kann dir hier keiner beantworten

  • Rechtliches

    Wer die Übersetzung an seinem Motorrad ändert, beeinflusst damit auch das Abgas- und Geräuschverhalten. Wir haben beim TÜV Rheinland nach den Folgen gefragt. Die schlechte Nachricht: Laut den Sachverständigen führt an einer Eintragung gemäß §19(2) StVZO kein Weg vorbei, ansonsten kann die Betriebserlaubnis erlöschen. Die gute Nachricht: Übersetzungsänderungen bis acht Prozent gelten als unschädlich für die Emissionsgenehmigung. Eine Begutachtung durch einen amtlich anerkannten Prüfer ist zwar trotzdem angesagt. Doch bis zu den besagten acht Prozent sollte eine Eintragung in der Regel unkritisch sein, beispielsweise wird gegebenenfalls die eingetragene Höchstgeschwindigkeit korrigiert. Einfache Begutachtungen sind häufig unter 100 Euro möglich. Allerdings kommt es auch hier auf den Aufwand an, nicht jede technische Eventualität ist vorhersehbar.

    Anders sieht es aus, wenn man die acht Prozent Toleranz überschreitet. Beispiel: Vorne 14 statt 15 Zähne bringen eine Übersetzungsänderung von 7,14 Prozent, ein 41er statt eines 42 Kettenrades 2,44 %. Damit ergibt sich eine Änderung der Gesamtübersetzung von 9,76 %. In diesem Fall wären die Geräusch- und die Abgasgenehmigung hinfällig und müssten neu erstellt werden. Dabei ist die Geräuschmessung mit 250 Euro aufwärts eher der kleinere Posten, bei neueren Fahrzeugen ist sogar ein spezieller Asphalt zur Messung erforderlich.

    Das nötige Abgasgutachten im EG-Zyklus dürfen nur zertifizierte Prüflabore vornehmen. Der Preis dafür hängt auch vom Umweltstandard ab, den ein Motorrad erfüllen muss, und kann nach unserem Kenntnisstand durchaus vierstellig sein. Fazit: Bis acht Prozent Übersetzungsänderung einfach bei der Prüfstelle nachfragen, größere Änderungen dagegen sollte man sich wegen der Kosten nicht antun.

    :driften:

  • Genau das dachte ich mir auch, da ich eh den Kettensatz mache würde ich 16/42 der 17/45 vorziehen.

    Dann berichte doch bitte mal,

    ob Du das 17er Originalritzel auch mit aufliegender Kette hättest abziehen können ...

  • Rechtliches

    ....... Doch bis zu den besagten acht Prozent sollte eine Eintragung in der Regel unkritisch sein,
    beispielsweise wird gegebenenfalls die eingetragene Höchstgeschwindigkeit korrigiert. Einfache Begutachtungen sind häufig unter 100 Euro möglich. Allerdings kommt es auch hier auf den Aufwand an, nicht jede technische Eventualität ist vorhersehbar.....................


    Würde mich interessieren wie man die sich evtl. geänderte Vmax ermitteln will ......... ????