Morgens eine Diva - springt schlecht an.

  • Kennt jemand von euch einen Zigarrenanzünderstecker 2x männlich persönlich?

    Kann ich mir kaum vorstellen dass es sowas fertig gibt. Gibt's ja auch nicht für SchuKo-Stecker. Sind beim Moppes zwar nur 12 V, für eine zerschossene Sicherung reicht's allemal. Ziemlicher Elektro-Pfusch, den du da planst. Aber des Menschen Wille ....

    beware of the mantis

  • ja so werd ich's wahrscheinlich machen, damit die Zangen fürs Auto sauber bleiben...
    Dank dir Hotte!

    :guckst du hier: Jede Erledigung mit dem Moped ist Fun :grins: - jede mit dem Auto ist Pflicht!

  • Ich habe auch die Ladedose BAAS BS11 verbaut + Ladekabel BS12.

    Das ist ja unverschämt! Über 30€ für diesen Krempel.

    Warum geht man den umständlichen Umweg über Stecker und Buchse. Das ist doch nur ne zusätzliche Fehlerquelle. Besser direkt mit den Krokodilklemmen an die Batterie.

  • Ja mit Banane & 2,5 qmm Kabel - auch gute Idee... den Minus braucht man ja eig. nicht... :)
    Aber ich will den Weg übers Cockpit mal noch nicht aufgeben...

    :guckst du hier: Jede Erledigung mit dem Moped ist Fun :grins: - jede mit dem Auto ist Pflicht!

  • Ich benutze schon seit Jahren die Ladeampel von Louis mit dem ctek - Ladegerät.

    Das hat bislang immer gut funktioniert. Startprobleme bei meiner 1190 hatte ich bislang nicht und sind mir fremd.

    Alle 3 Wochen mal über Nacht laden und fertig.

    Soziuskissen ab, Ladeampel raus, geladen, Ladeampel wieder rein und soziuskissen wieder drauf.

    Aus meiner Sicht ist das eine einwandfreie Sache.

    KTM1190 mein letztes und bestes Bike:applaus:

  • Ich hab ja im August eine 2014er gekauft. Extra den Verkäufer gefragt und versichern lassen das der "bessere" Anlasser verbaut ist.

    Die Tage bei 0°C mal getestet - Batterie zog zwar recht gut durch aber angesprungen ist sie erst nach ner üblen Startetorgie.

    Lief dann, aber es hat bissel komisch gerochen.

    Kurz geschaut - ist natürlich, laut Bild hier im Threat, der alte verbaut.

    Nach meiner kurzen Erfahrung mit dem Händler wo diese mal neu gekauft und immer Gewartet wurde mache ich dem Verkäufer keinen Vorwurf.

    Kann mir gut Vorstellen das dieser schon der Meinung war das der neue verbaut ist.

    KTM selber wird wohl heuer bei einer 2014er nichts mehr unternehmen ?


    Naja mal sehen, bei Plus Temperaturen sprang sie ja immer zuverlässig an.

  • KTM selber wird wohl heuer bei einer 2014er nichts mehr unternehmen ?


    Naja mal sehen, bei Plus Temperaturen sprang sie ja immer zuverlässig an.

    Hallo Jehuty,


    das kann ich so nicht bestätigen, bei meiner 2014er hat KTM dieses Jahr einen neuen Anlasser spendiert. Ich musste nur den Einbau bezahlen. Der Unterschied ist bei mir stark spürbar.


    Gruß Lance

    yes to humus no to hamas

  • Ich lade meine den Winter über gar nicht. Wenn ich sie brauche, springt sie beim ersten Knopfdruck an.

  • oldy22 , habe dafür ein USB Kabel mit jeder Seite ein Stecker, gibt es fertig zum kaufen und für den Anschluss am Motorrad einen Stecker mit USB, damit kann ich bei meiner 990 @ mittels Powerbank verhindern, dass die Batterie sich wegen den Verbrauchern entladet. An der Powerbank kann ich 6/12/18 Spannung einstellen.

    Grosser Vorteil, Motorrad muss nicht in der Nähe einer Steckdose sein. Die Powerbank lade ich so alle zwei, drei Wochen auf.

    Tu was Du willst und steh dafür gerade.

    Einmal editiert, zuletzt von Holzwurm ()

  • Eine herkömmliche Bleibatterie hat immer eine Selbstentladung, und zwar von 5 bis 10% pro Monat. Wenn Sie vorher voll und intakt war, sollte sie nach 3 Monaten noch mindesten 70% haben, was für einen Startvorgang locker reicht.


    Außerdem kann es Mikroströme (Ruheströme) geben, die auch fließen, wenn die Zündung aus ist. Für solche Mikroströme wurden zwischen 5 und 40 Milliampere gemessen. Verbraucher sind Wegfahrsperre, Alarmanlage o.ä. Die SAS hat eine 11,2Ah Batterie. Die hält bei einem Mikrostrom von 40mA (worst case) tatsächlich nur 12 Tage. Wer es genau wissen will, mißt den Ruhestrom mal. Wer sicher sein will, klemmt die Batterie einfach ab, dann kann nichts mehr fließen. Das ist sicher weniger Arbeit, als alle paar Wochen die Powerbank aufzuladen.

  • Die Ruheströme sind die eine Seite der Geschichte, jedoch kommt es auch noch darauf an wie die Software der Kontroller programmiert ist.

    Wenn man, z.B. um einmal am Tage die Temperatur zu messen oder zu prüfen ob ein Schlüssel da ist, alle CAN-Bus-Teilnehmer aus dem Dornröschen weckt,

    fließen da mal kurzzeitig schon ein paar Ampere. Dies belastet auf Dauer die Batterie auch ungemein.

    Bei BMW haben die damit Anfang der 2000'er innerhalb von 14 Tagen Stillstand die Batterie ins Nirwana geschickt (nannte sich Urlaubsparken-Test).


    Da bleiben nur 2 Möglichkeiten: entweder zyklisch prüfen und laden oder ganz abklemmen.


    mfg Volker

  • Hallo Jehuty,


    das kann ich so nicht bestätigen, bei meiner 2014er hat KTM dieses Jahr einen neuen Anlasser spendiert. Ich musste nur den Einbau bezahlen. Der Unterschied ist bei mir stark spürbar.


    Gruß Lance

    Hmm, das lässt ja hoffen doch mal den Händler darauf anzusprechen.

  • Ich habe eine 1190er (jetzt 72000 geile km) aus 2014. Die ersten 4 Jahre hatte ich null

    Probleme, da bin ich auch sehr viel gefahren (auch bei minusgraden).

    Ab letztem Jahr hatte ich dann auch Startproblme, nachdem sie ein paar Tage stand (neue

    Batterie hatte ich ihr gegönnt).

    KTM sagt, ist raus aus der Garantie, also gibt es keinen neuen Anlasser. Alles sicherlich

    auch ein bisschen meine Schuld. Hätte sie innerhalb der Garantiezeit einfach mal ne

    Zeitlang stehenlassen sollen, um dies dann zu dokumentieren. Ich habe einfach gedacht,

    cool dass ich keine Probleme habe.

    Habe dann hin und her überlegt, ob ich

    den neuen Starter einbaue. Alles in allem nach Aussage KTM um

    die 600 Euro. Ich habe mir dann eine Powerbank geholt. Funktioniert perfekt,

    hat 60 Euro gekostet und dauert mit Sitzbankabbau ein paar Minuten, da die

    Batterie, anders als bei der 950/990 ja einfach zu erreichen ist.


    Ist zwar nicht die eleganteste Lösung, aber brauch ich auch nur

    bei richtig kalten Tagen und wenn sie länger als 1 Woche steht.


    Gruß

    Andreas

  • Hallo Lance201, ich bin absolut neu im KTM-Forum. Daher habt ein wenig Mitleid bei meinen Fragen.


    Du hast geschrieben, dass KTM den neuen Anlasser bezahlt hat und Du den Einbau.

    Meinst Du mit "KTM" den Händler oder das Werk?

    Wie teuer ist so ein Einbau?


    Hintergrund: Habe mir gerade im November eine 1190 Adventure aus 2013 mit tatsächlich erst 7700 km Laufleistung gekauft. Alle Jahresinspektionen beim KTM-Händler in Münster gemacht.

    Also als erstes zum KTM-Händler in meiner Nähe, die gerade fällige Jahres-Inspektion machen lassen.

    Ergebnis: Motorrad springt am nächsten morgen schon nicht an. Laut Werkstatt habe ich noch den alten Anlasser drin, hätte sich der andere Händler eher drum kümmern müssen.


    Daher mein Frage wer den Anlasser bezahlt hat.


    Gruß

    Reinhard

  • Hi Reinhard,


    der Händler kann ja eigentlich eher nichts für den Anlasser oder das nicht korrekt konzipierte System dahinter.

    Von daher ist klar, dass der Hersteller (nicht das Werk das baut nur - sondern der Inverkehr-Bringer) den Mangel zu beseitigen hat - wenn überhaupt einer.

    Du musst aber mit deinem Händler natürlich auf die Hinterbeine stehen, um den berechtigten Anspruch nach einem zuverlässig auch bei Kälte startenden Motorrad zu erkämpfen.

    Von daher hilft immer zu erwähnen, dass man / wie oft man schon liegen geblieben ist und mit Rückgabe... zu drohen.

    Und die Kosten für Abholung etc. vorzuweisen - die ins Verhältnis gesetzt werden mit der Instandsetzung...


    Ich meine Teile / Einbau kosten so je ca. 350 Kröten. Findest du hier auch im thread...


    VG Daniel

    :guckst du hier: Jede Erledigung mit dem Moped ist Fun :grins: - jede mit dem Auto ist Pflicht!

  • ...

    Von daher hilft immer zu erwähnen, dass man / wie oft man schon liegen geblieben ist und mit Rückgabe...

    Rückgabe deshalb bei einem 7 Jahre alten Bike? Klingt nicht einfach.

    Aber bei Händlerkauf gibt es tatsächlich die Gebrauchtgarantie.