Hakelige Schaltung - Kupplungsweg einstellen...

  • ich hatte mir die hier von jaydeebikeparts geholt, passen gut, kann ich weiterempfehlen. Ist allerdings wie bei allen anderen (mir bekannten) so, dass bei der kleinsten Einstellung der Hebelweg nicht ausreicht, um die Kupplung voll zu betätigen. Muss also auf den mittleren bis größeren Einstellungen stehen.


    Was anderes, da hier immer vom Verschieben des Handschutzes gesprochen wird: die Kupplungsarmatur kann man natürlich auch verschieben! Das erscheint mir auch logischer, zumal die Schrauben ja eh zum Einstellen der Ergonomie gelöst werden müssen (zumindest bei mir passt die werksseitige Einstellung nie).

  • Ich bin jetzt soweit, um das leidige Schaltproblem zu lösen, mir auch andere Hebel zu besorgen.
    Den V-Trec Vario3 gibt´s ja so nicht mehr bzw. wird der nicht in dieser Ausführung auf der Seite von Motea angeboten.


    Welcher ist denn dann der Richtige? Bei MG Biketech kostet ja Einer soviel, da bekommt man von Motea ein Paar.
    Nicht falsch verstehen, wichtigstes Feature ist, dass die funktionieren. Da ist der Preis dann Zweitrangig.


    Ich will endlich vernünftig schalten können!!!

    Kopp hoch, auch wenn der Hals dreckig is! :grins:

  • Das sehe ich genau umgekehrt, drum habe ich mir einen kurzen Pazzo-Bremshebel gekauft und bin mit meinem serienmäßigen Kupplungshebel sehr zufrieden.


    Dirk

  • Also ich habe mir den V-Trek Satz drangebaut und werde ihn jetzt zurücksenden.


    Der Kupplungshebel passt an sich gut, aber dank des Freds hier, weiß ich warum ich die @ an der Ampel seit dem neuen Hebel gerne abwürge...und ich auch das Gefühl hatte, das da irgendetwas nicht richtig funkt....


    Schlimmer noch ist der Bremshebel: Ich bekomm halt dauern die Meldung "Bremslicht Schalter vorne" [defekt]. Ist aber nicht so. mach ich den Original Magura wieder drauf, alles in Butter. Hab auch mit Einstellungen gespielt, Plättchen etc hinterlegt.
    (Unabhängig davon, das das Achsenloch um 0,1 mm zu eng ist, vermutlich der Lackschicht geschuldet)



    Ich vermute bei beiden Hebeln passt der Winkel nicht.


    Ich habe Motea auf das Problem angeschrieben. Lapidare Antwort, andere Hebel hamse nich. Soll die zurücksenden. Na, dann mach es das jetzt. Schade eigentlich. Also V-Trek sind dann von mir keine Empfehlung.

  • Komisch, wie groß da die Streuung ist. Ich hatte mir ja noch die V-Treck Vario 3 - also die, die sich in der Länge verstellen lassen und leider nicht mehr im Programm sind - geholt. Die passen perfekt; das Kuppeln ist besser, als mit dem originalen Hebel. Und eigentlich sollte kein Unterschied, bis auf die Längenverstellung, zu den anderen V-Trek Hebeln sein.

  • Hab mal bei Motea auf der Seite geguckt.
    Die V-Trec Vario 3 sind da im Programm. Länge Stufenlos verstell- und Anklappbar. 119,96 Ocken. :ja:

    Kopp hoch, auch wenn der Hals dreckig is! :grins:

  • Hallo,
    habe die Hebel auch montiert, jedoch keinerlei Probleme wie oben beschrieben. Kann ich nur weiterempfehlen. Vielleicht ein Montagefehler?
    Gruss

  • Hatte gestern Abend den Kupplungshebel (V-Trec Vario 3) montiert und ne kurze Probefahrt gemacht.
    Also mein Grinsen wollte gar nicht mehr aufhören. Genial das Teil, was das ausmacht! :Daumen hoch:
    Schaltet sich jetzt wie Butter!!!


    Außerdem sehen die super aus und sind vergleichsweise günstig.


    Wieso ist KTM nicht in der Lage sowas serienmäßig zu bauen?


    Werde gleich mal den Bremshebel montieren und dann ne längere Probefahrt machen.


    Ick freu mir echt :sensationell:

    Kopp hoch, auch wenn der Hals dreckig is! :grins:

  • Wieso ist KTM nicht in der Lage sowas serienmäßig zu bauen?

    Na weil die von Brembo/Magura zugekauft sind ;-)


    Aber schön, dass sich dein Problem gelöst hat mit den neuen Hebeln :Daumen hoch:


    Ich habe übrigens die V-Trec Hebel und finde klasse, auch haptisch. Hab sie mir aber auch nur aufgrund der Optik geholt und weil der Preis i.o. ist. Die originalen hätten es eigentlich für mich auch getan.
    Einmal hatte ich auch die Warnmeldung, aber das war weil ich während der Fahrt am Bremshebel rumgespielt habe... teu teu teu :ja:

  • Hi leute,


    Passt der vtrec vario 3 bremshebel im verstellerbereich in den handschutz ohne anzustehen?


    Frage deswegen, weil schon der original bremshebel im verstellerrad bereich nur wenig abstand zum handschutz hat.


    Lg, rene

  • Hi,
    man kann den Handschutz verstellen. Mehr dazu im Wiki unter Kupplungs-/Bremshebel.


    Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • Ich brauche für die 1050 Brems- und Kupplungshebel für kleinere Hände, habe keine Riesenflossen. Der Thread ist ja nun schon etwas älter, gibt es da etwas Neues? Vielleicht in kurzer Ausführung, wo es nicht zu den von anderen berichteten Einstellproblemen kommt?
    Die V-Trec gibt es bei Motea ja auch in kurz, braucht man dafür dann noch deren Adapter?
    Bislang ging es so halbwegs, aber seit der letzten Inspektion irgendwie nicht mehr. Habe alle Einstellungen durch und die Werkstatt meinte, es könnte an der neuen Hydraulikflüssigkeit liegen, die getauscht wurde. Die PP Hebel sollen ja nicht die beste Lösung sein, die man mir dort angeboten hat.
    Im Wiki stehen ein paar Vorschläge, tauschen würde ich mir auch zutrauen, aber weniger Bolzen abschleifen oder ewiges justieren.

  • Hallo Helge,


    Ich habe bei motea die V-Trec Vario Hebel Nr. 390952 schwarz- orange gekauft.
    Bin sehr zufrieden damit, hatte zuerst kurze Hebel und danach lange bestellt.
    Einmal war mir der Bremshebel zu kurz und einmal der Kupplungshebel zu lang, sodass er streifte.
    Die Vario Hebel kannst perfekt einstellen und sind vom Abstand zum Lenker besser zu greifen.


    Service bei motea war perfekt.


    Bilder gerne auf Anfrage.

  • So, heute sind die Hebel gekommen und ich habe sie direkt eingebaut.
    Es sind die V-Trec in Kurzversion geworden, mir wurden ansonsten nur welche in "lang" für die 1050 angezeigt. Den Preis fand ich gut, sie sind prima für meine Hände. Wichtiger war mir jedoch dass ich sie bei Motea (Erfahrungswert) problemlos zurückgeben könnte.
    http://www.motea.com/KTM/1050_…shebel/kurz-lang-4035.htm


    Die Montageanleitung finde ich leider etwas schwach und ist nicht für das Fahrzeugmodell spezifisch.


    Kupplungshebel gewechselt und auf "kleinste Stufe" gestellt. Passt gut. Die Hülse aus dem Originalhebel habe ich nicht übernommen, oder muss man das unbedingt tun? Er sitzt gut.


    Bremshebel gewechselt und auch dieser passt gut.


    Dann mehrere Probefahrten gemacht, den Motor zwischendurch immer wieder mal gestoppt / neu gestartet und alle Hebelstellungen durchprobiert, zudem richtig durchgebremst. Im Bremshebel verspürt man bei Volldurchzug ein leichtes "rubbeln", das ich vorher nicht so bemerkt habe. Ist das das ABS?


    Nachdem ich ich in der Garage dann noch einmal die Schrauben überprüft habe wurde die Meldung "Bremsschalter VO" angegeben. Lässt sich mit "Set" zwar beseitigen, kommt aber bei jedem Zündungsein- /ausschalten wieder.


    Wieder alle Hebeleinstellungen durchgegangen und die Einstelleschraube in mehreren Justierungen getestet. Die Meldung kommt aber immer wieder.


    Woran kann es liegen, vielleicht an dem bei anderen Hebeln angesprochenen Bolzen (Abschleifen)?

    2 Mal editiert, zuletzt von Zedicus ()

  • Hat denn das Bremslicht funktioniert, während die Meldung da war? :denk:


    Immer daran denken:
    Gummierte Seite nach unten,
    lackierte Seite nach oben...

    :wheelie: