Einstellung Fahrwerk

  • wäre ja auch zu einfach, erstmal zu versuchen die Originale einzustellen ... :crazy:


    Genau so ist es! :Daumen hoch:
    Wurde ja schon ein halbes Jahr lang von den "Spezialisten" hier im Forum gepöstet, das die Serienfeder viiiieeeel zu weich ab 80 Kg Fahrergewicht ist !!! :gute besserung:
    Klar, das da manche hier ohne vorherige Recherche stärkere Federn verbauen... :tröst:

  • Also hast du ein Maßband im Gefühl und hast sie also einfach so neu gekauft und getauscht ohne irgendwelches Hintergrundwissen ? Für deine jetzige Feder wären ein paar Umdrehung federvorspannung genau richtig das hat man im Gefühl ! :achtung ironie: Bitte sag mir das das nicht dein Ernst ist !!


    Jo, ich weiß deine Besorgnis zu schätzen. Mit ca. 100kg voll montiert und sportlicherer Fahrweise und den beschrieben Effekten ist die jetzige Messung Zeitverschendung. Die Federvorspannung (ist schon über maximal) und wird bei weiterer Erhöhung das Verhältnis ziwschen positiv/negativ noch schlechter aussehen lassen. Weiterer Nachteil, ich sitze dann irgendwann direkt auf der Straße, da die Gesamtgeometrie nicht mehr passt. Sollte man dann noch zu zweit fahren ist es vorbei mit einer vernünftigen Federung. Da braucht man keinen Zollstock, das sieht man (OK, ich sehe das) schon mit bloßem Auge und spürt das Popometer.
    Ich stelle das Fahwerk richtig ein, wenn die richtige Feder drin ist. Ja, und zur Beruhigung werde ich die Messwerte durchgeben.
    Sollte ich mich täuschen, habe ich die Feder umsonst gekauft, dann freut sich hier jemand über ein gutes Angebot. Aber das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein. - Ich werde berichten.


    10N/mm mehr durch die neue Feder kommt ziemlich nah an die Differenz Standardfahrergewicht 85kg zu meinen 100kg.


    So meine Lieben: Scheiß Wetter= zuviel Zeit. Die Messung mit Standard-Feder (Vorspannung schon auf max):
    statisch: 19mm, dynamisch: 44mm


    KTM Vorgabe (Straße):
    statisch: 24mm, dynamisch: 45mm


    Also, meine Vorspannung ist zu hoch um die dynamische Federung zu erreichen.
    Ergo: Härtere Feder, Federvorspannung runter, dynamisch halten.


    Ich denke das ist nachvollziehbar.

    8 Mal editiert, zuletzt von wuldegap ()

  • Das sagt mir das dein statischer durchhang genau zwischen der Standard und Rennstrecken Einstellung aus der Anleitung liegt und man die federvorpannung wissen müsste ! Und das du zu leicht für dein dynamischen Wert bist oder sie eben zu doll vorgespannt ist ! Oder bekomm ich da was durcheinander !

    Wer durch die Hölle will muss verteufelt gut fahren :teuflisch: :teuflisch: :teuflisch:

  • Federvorspannung ca. 7-8mm, gehe ich damit runter auf ca. 6mm wird die statische größer, was noch OK wäre aber leider die dynamische dann auch zu stark.


    Ich meine wir sprechen hier ausschließlich über das hintere Niveau des Mopeds. Da man vorn nur bedingt einstellen kann, muß hinten das Niveau so angepasst sein das die Geometrie stimmt. Alsi nicht zu hoch und nicht zu tief. Und, dabei (worauf es dann in zweiten Schritt ankommt) die Federwege noch stimmen.

    Wünsche allen ordentlich µ :driften:

    3 Mal editiert, zuletzt von wuldegap ()

  • Mich würde das auch mal interessieren welche Feder jetzt für uns "schweren Jungs" die richtige ist... Hab gerade Zeit genug um zu bastel... Würde sich quasi anbieten hier direkt auch noch was zu ändern. Ziel ist es an die Vorgabewerte zu kommen und nicht nur an die des dyn. Durchhanges. Und als Bonbon sollte die druckstufe weniger zugedreht werden können...


    Hab jetzt mit der originalfeder und bis auf einen Klick geschlossene Druckstufe das wo ich hinwollte... Nur keinen statischen durchhang mehr wie ktm sich das gedacht hat... Ich meine, es läuft super... Aber wie alles im Leben könnte es noch etwas besser laufen ;-) und die 2mm Puffer am Stoßdämpfer ( Kabelbinder ) sind mir persönlich zu wenig Reserve....


    Bin unsicher ob ich mit 110 kg vollmontur nicht besser die Feder zwei Nummern härter nehmen soll ;-)


    Sozia fährt zu 99% eh nicht auf der Sd mit... Und wenn ich mal kurz crouse komme ich auch mit 99 kg aus :nein: und da ich ein Freund der Reserven bin würde mich das mal interessieren genauso wie die Teilenummer und der Preis.... Wer hat nen Tipp :prost:

  • Unbedingt ´ne härtere Feder einbauen

    Also ich komme mit 90 kg (netto) mit der Original-Feder gut ums Eck. Schneller, härter, lauter - so war ich auch immer drauf. Habe dann kürzlich den Tipp erhalten, dass man etwas softer abgestimmt sogar schneller werden kann. Seither hoppele ich weniger und bin ganz zufrieden mit der Welt.


    Gorblimey!

  • Also ich komme mit 90 kg (netto) mit der Original-Feder gut ums Eck. Schneller, härter, lauter - so war ich auch immer drauf. Habe dann kürzlich den Tipp erhalten, dass man etwas softer abgestimmt sogar schneller werden kann. Seither hoppele ich weniger und bin ganz zufrieden mit der Welt.


    Gorblimey!


    Ich versuche es jetzt zum letzten Mal:


    Ist die Feder zu weich und Ihr stellt auf einen ordentlichen dynamischen Weg ein wird der statische zu gering und die Kiste kann nicht ordentlich ausfedern was sie auf welligem Belag bockig macht. Gleiches gilt bei dem Versuch die Einstellung über Druckstufe zu holen. Die Dämpfung wird zu hart und der Stossdämpfer macht die Kiste bockig.
    Stellst du das jetzt "weicher" wird der dynamische Durchhang zu groß (die Kiste knickt ein und steigt auf beim angasen). Ist die Feder zu schlapp und die Dämpfung weich schlägt der Dämpfer durch.


    Was lernen wir daraus: "härtere" (zum Fahrer passende Feder!) ermöglicht eine optimale Grundeinstellung und ein "weicheres" weil optimal auf alle Anforderungen reagierendes Fahrwerk und dann macht weicher schneller aber nur mit härterer Feder weil nur so nötige Ein- und Ausfederrate und Zug- und Druckstufe bestens abzustimmen sind.



    Hier mal an Hand der Werte von Demolitionhardy verdeutlicht:


    Hinten, Federbein: 45mm Dynamisch, 12mm Statisch, Druck 2 auf, Zug 10 auf, Highspeed 0,25 auf...


    110 Kg zu schwache Feder, zu geringer statischer Durchhang, zu hohe Dämpfung.
    Das wird nix ohne härtere Feder.


    Hat er die passende (dann s.oben) und das Fahrwerk kann der Welligkeit der Straße optimal folgen, die Kiste wird weicher abgestimmt und ruhiger, der Hardy wird schneller wenn er kann und möchte :grins:
    Und das alles mit einer "HÄRTEREN" Feder :motzki::grins:


    Und die Moral von der Geschicht: Härter kann weicher machen :zunge:

    Einmal editiert, zuletzt von duke993 ()

  • "härtere" (zum Fahrer passende Feder!) ermöglicht eine optimale Grundeinstellung und ein "weicheres" weil optimal auf alle Anforderungen reagierendes Fahrwerk und dann macht weicher schneller aber nur mit härterer Feder weil nur so nötige Ein- und Ausfederrate und Zug- und Druckstufe bestens abzustimmen sind.

    Danke für die Erläuterung. Ich muss zugeben, dass ich das Thema bisher intellektuell nicht durchblicke - zu viele Parameter in der Gleichung. Ich muss mal meine alten Analogrechner-Federungssimulationen aus den Vorlesungen der ersten Semester (80er-Jahre, those where the days) wieder rauskramen...

  • Danke für diese sehr ausfühliche situation... Der Hardy hatte sich nur dagen gewehrt wegen bastellarbeiten auf die fahrerrei zu verzichten... Da sich das jetzt aber geändert hat wird das mein nächster schritt sein :kapituliere:


    Wenn das portmoney noch dick genug bleibt wird direkt mehr gemacht wie ritzel, blinker, gabelbrücke etc... Es soll sich jauch auch was tun in der saisonspause :peace:


    Ich bin mir nur unsicher ( hab aber auch noch nix unternommen) ob es reicht nur eine nummer härter zu nehmen oder direkt ne 190 er feder zu wählen... Hat hier einer zufällig was ähnliches unternommen und kann mir seine erfahrungen im schwerlastsecment posten... Möchte nicht nach der feder-op feststellen das der aufwand fürn arsch war :lol:

  • Wie gut dass ich nur 70 Kilo wiege... da passen die meisten Federlemente auch oob perfekt :winke:


    Zum Thema:
    Generell ist es natürlich eine gute Idee die Feder passend zum Fahrer auszuwählen. Bei der SD auch nötig, weil die Federung nicht progressiv arbeitet wo das eher mal egal ist. Was ich nicht machen würde ist gleich zum Händler zu rennen und ne härtere Feder zu ordern nur weil angeblich "alle", bzw Rennstreckenpiloten eine fahren. Und auch wenn N2-N1 statt 20mm 25mm beträgt sollte der Apparat trotzdem fahrbar sein.


    Bei NF von 45/12 würde ich auch tätig werden. Bei den oben genannten 44/19 würde ich aber alles lassen wie es ist, bzw einfach mal mit Vorspannung 40/15 probieren.


    Gruß J-C

  • Gut, hatte zuletzt 45/10... Aber musste die druckste zu drehen da ich sonst einen durchschlagenden Dämpfer hatte.... Klar brauche ich eine härtere Feder... Nur die frage ob eine oder zwei N :sehe sterne: ummern härter....


    Wo auf der wp homepage kann man denn federn für den 4618BAVP DCC Dämpfer der Duke aussuchen? Ich habe in Erinnerung das es auch einen konfiguratpr für die federrate gab?

  • So, ich zitiere mich mal selbst :lautlach:


    180er Feder ist drin. Alles paletti. Ich erreiche exakt die KTM-Vorgaben für die Straße.
    Damit steht sie nun auf der richtigen Basis. Jetzt werde ich Probefahren und wieder die Einstellungen anpassen.


    Mein Einschätzung um an die KTM-Vorgaben zu kommen.
    Fahrergewicht bis 90kg Standardfeder optimal
    Fahrergewicht 90kg bis 100kg beide Federn OK
    Fahrergewicht ab 100kg bis ? 180er Feder optimal
    (natürlich fahrfertiges Gewicht)


    TIPP zum Austausch
    Den Vorschalldämpfer mit eingebautem Hinterras ausbauen (am besten auf Seitenständer), da ansonsten die Schwinge zu weit unten ist und man bekommt den Dämpfer nicht nach hinten rausgezogen. Mit Rad geht er gerade so raus.

    Wünsche allen ordentlich µ :driften:

    Einmal editiert, zuletzt von wuldegap ()

  • Hardy


    ruf bei WP den Christiam Meier an und frage den ich denke du wirst min. eine 190er brauchen. Kostet dich 120 Teuro.
    Ich bin ca. 50 Km von dir weg. Du kommst zu mir und wir machen das zusammen wenn du dich nicht alleine traust.


    JCN
    je glatter der Asphalt des so weniger spielt der statische eine übergeordnete Rolle. Also ist es umgekehrt wie du schreibst. Die Rennbahn Fahrer müssen da auf weniger achten dafür haben die ganz andere Prioritäten.
    (Ganz am Anfang siehst du die Werte von Moik). Natürlich ist es wie immer im Leben schlechte Kompromisse sind immer machbar.
    Nur dann stell einfach auf Standart und gut ist, mußt dich eben daran anpassen. Das aber die Leute versuchen etwas besser zu machen was ihnen nicht so ganz gefällt zeigt ja dieser Thread.
    Eigentlich braucht niemand das was wir hier tun. Von a-b kommst du auch mit ner Enfield oder einer Starrrahmen Harley wenn du möchtest. Spass machen kann das dann auch nur eben anders.
    Was meinst du warum die BMW GS so viel gekauft wird. Die entkoppelt das einnicken des Vorderrades und gibt den Piloten die vermeindliche Sicherheit durch ein recht gutes Serienfahrwerk was da unten so abgeht merkt der Durchschnittsfahrer weniger, hat weniger Angst und ist schneller. Also tolle Hilfe auch für non Profis. Das finden alle super und kaufen die Kiste. Dem Profi fehlt da eher das Feedback von vorne.


    Hier werden bunte Gabelbrücken, Krawallpötte und Bling Bling wie blöde montiert, bei einer Feder (von der selbst der Hersteller sagt sie ist auf Mickey Mäuse ausgelegt und was mancher auch merkt) für die der Ersatz nur 120 Tacken und 2 Stunden Arbeit kostet macht ihr ein Fass auf :respekt::sensationell::sehe sterne:

    2 Mal editiert, zuletzt von duke993 ()

  • :applaus: Franky das Bling Bling hats bei uns wohl noch nicht so arg gegeben :zwinker:
    Soll ja Leute geben die drücken die Ori Feder so zusammen das sich da nix mehr bewegt und meinen jetzt is gut :grins: aber komisch dann das sie aufgeht :alter schwede::lautlach:
    Ich lass mir das komplette Fahrwerk von Christian auf mich abstimmen, da weis ich was ich hab :grins: hab ihm aber schon gesagt nur das Fahrwerk nicht das sie dann aussieht wie ne GS :kotz::prost:

    Rain-Modus is genug :zwinker:

  • 200er Feder... Reserven :kapituliere:


    Wer hat die engebaut und kann ein paar Daten ruberwachsen lassen :knie nieder:


    Ich habe eine nette Email an WP geschrieben da die SD sowieso noch bei Köstler steht... Warte jetzt mal auf eine Antwort... Sollte Köstler vorher antworten werde ich mich an den Herrn Maier wenden... Ich denke, bestellen kann Köstler die Feder auch und SO teuer kann ein Einbau ja nicht sein???


    Da ich eh noch einige Änderungswünsche habe schreibe ich Ihm meine WUNSCHLISTE und er sagt mir den Preis dazu... Was Passt, machen... Das andre... Zu Weihnachten wünschen...


    Ich kann leider momentan ja nicht selbst basteln... Sonst würde ich auch viel lieber fahren... :motzki: