Kosten 15000 km Service / 30tkm Service

  • Hallo Michael :winke:

    lass dich von deinem Händler nicht verrückt machen.

    Meine S@S ist auch von 2017, hat auch erst 15 tKM runter und hat jedes Jahr einen Service bekommen.

    Der einzige Unterschied bei 15tKM ist, daß der Luftfilter getauscht oder bei dem PP KN Filter gereinigt wird.

    So wie es bei mir der Fall war vor einem Monat bei meiner 15.000 Inspektion.

    Ich habe ca. 380 Euro bezahlt, aber auch nur weil sie 20 Teuro pro 1Liter Öl haben wollten :zorn:,

    sonst wäre es etwas günstiger gewesen.

    Nicht die Katze im Sack andrehen lassen...


    Grüße und gute Fahrt :wheelie:

  • Ich bin so glücklich mit den Kosten der KTM Service Arbeiten. Jetzt hab ich noch einen der teureren Händler.


    Fragt mal bei Ducati nach was ein 30000er Service an einer 2015er 1200 Multistrada kostet. :lautlach:


    Sie war nach einem Telefongespräch mit einem Händler am WE sofort als Traumbike gestorben :nein:

    Die PikesPeak wäre einfach mein Ding. So bleibt mein Eisberg weiterhin DAS Lieblingsding.

  • Fragt mal bei Ducati nach was ein 30000er Service an einer 2015er 1200 Multistrada kostet...

    Das musst du schon fair und auch relativ vergleichen.

    Ich bin über 20 Jahre Ducati gefahren und weiß also, wovon ich spreche. Die üblichen Servicearbeiten sind bei Ducati gar nicht teurer. Aber bei den Ventilen kommt dann die Desmodromik zum Tragen. Öffner und Schließer müssen separat eingestellt werden. Und das frißt einfach Zeit.

    In den 90ern hatte Ducati noch EInstellintervalle von 5000 km (!). Die Zeiten sind aber lange vorbei...

  • Ich bin 10 Jahre Ducati gefahren und mit dem richtigen Schrauberling war das tatsächlich nicht so dramatisch, meine beiden letzten waren 4 Ventiler.


    Auf was ich hinaus wollte war der Sonderfall DVT in dem besagten Modell welches ich eigentlich gerne fahren würde.


    Motor raus, weil Filter im Kopf sitzen and so on. 2500 sind da schnell weg. Konnte bzw. wollte ich erst gar nicht glauben. Da reden wir noch nicht von anderen Arbeiten.


    Bei der 1260er haben sie Anpassungen getroffen.


    By the way ist auch das Ventilgedönse an ner Duc auch kein Hexenwerk für die die das ständig machen ohnehin nicht.

  • Ich habe es hier schon mal geschrieben, auf 30000 km kostet die KTM unwesentlich mehr als zb. eine heilige Kuh!

    Also was soll's, bei Bikes aus einer Klasse ist nicht viel Unterschied!

    Der Bayerische Wald grüßt den Rest der Welt! :wheelie:

  • Jahresinspektion bei Stand 12.500km = 446€

    1290 SAS, EZ 04/2019


    Das Problem hier:

    Die Preise, die hier im Forum genannt werden sind nicht vergleichbar!


    Das hat sich mir heute bei einer zähen Diskussion mit dem Personal meines Händlers erschlossen.


    KTM schreibt Jahresinspektionen und Km-abhängige Inspektionen vor.

    Bei mir wäre "nur" die Jahresinspektion fällig gewesen und in 2.500 km die 15.000er.

    Der 15.000er gleich mitzumachen wurde abgelehnt, das ginge nicht.


    Dafür hat man -zu meiner Überraschung- beim Jahresservice schon einen großen Teil der 15.00er gleich mitgemacht.

    Die Computersoftware von KTM mischt das ineinander, so wurde bei mir gleich der Lufi getauscht, obwohl erst bei 15.000 fällig.

    Die Kriterien dafür, was wann gemacht wird, haben sich mir nicht erschlossen.


    D.H., je nach dem, wie Zeit-und Km-Inspektionen liegen, gibt es einen individuellen Serviceplan!


    Es ist also Zufall, wenn bei zwei Moppeten im Forum genau dasselbe gemacht wird, um zu einem Preisvergleich zu kommen.

    Immerhin wurde bekräftigt, dass in 6 Wochen bei der 15.000er Inspektion der Lufi und das Öl nicht nochmals getauscht werden.


    Ärgerlich: Ich muss also für ein paar dämliche Handgriffe (CO2-Anpassung oder Scheinwerfer einstellen) nochmal die Kiste in die Werkstatt bringen! (50km einfach und trotz Versprechen beim Kauf kein Werkstattmopped)


    Besonders verwirrend: Diese Tätigkeiten kommen nicht bei 15.000km sondern in "3.521km", also bei 16.000km... Hier wird's vollends gaga...

    ("das macht alles der Computer, da haben wir keinen Einfluß"...)


    Was mich besonders stört, ist, dass ich nicht nachvollziehen kann, welche Arbeitstszeit für welche Tätigkeit aufgewendet wurde.

    Die Zeitvorgaben für die Wartung und die Arbeitszeitvorgaben interessieren beim Händler niemand.

    "Das macht alles der Computer, das ist KTM-Vorgabe!"...

    Auf meinen Verweis auf die Wartungstabellen im Bedienungshandbuch meines Fahrzeugs und die dazugehörenden Zeitvorgaben (online KTM) bekam ich ein Schulterzucken.

    "Da schauen wir nicht. Für uns gilt der Computer."...

    Bestellt hatte ich nur Jahresinspektion. "Empfohlene Arbeiten" wurden ohne meine Bestellung miterledigt (und verrechnet).


    Zusätzlich hatte ich Garantie-Leistungen:

    - Bremsen rubbeln, Rad wurde zum Nacharbeiten weggeschickt.

    - Gabel knackt

    - Kleinkram (Sitzbankschloss, Gewinde an der Lampemaske, war ab Werk ausgerissen)


    Ich will hier nix behaupten, aber mich würde es nicht wundern, wenn in in diesem undurchsichtigen Pauschalblock Dinge reingeflossen sind, die da nicht hingehören (z.B. kleinerer Garantiekram).


    Für mich ist das Ganze ein undurchsichtiges Durcheinander.

    Das scheint aber von KTM so gefördert zu werden, um Transparenz zu unterbinden.

    Macht ja alles "der Computer"...


    Die Werkstatt hat übrigens die AWs binnen eines Jahres von 7,50€ auf 10€ (+33%!) erhöht.

    Stolze Preise für einen Standort im bayrischen Niemandsland!

    Vermutlich ist "der Computer" so teuer geworden...


    Ich verstehe auch nicht, weshalb der Ölfilter als Kit getauscht wurde, also inkl. der Siebe. In der Inspektiontabelle ist die Reinigung der Siebe vorgesehen. Die Filterpatrone solo kostet nur gut 10€, Ansatt die Siebe zu reinigen, hat man sie erneuert (Kit-Preis 45€!).

    Das ist Geldmacherei. Ja ja, ich weiß schon... "der Computer"...


    Zum Kosten-Vergleich:

    BMW GS 1200 LC, 67.000 gefahren:

    1.000er Service 200€

    10/30/50tausender Service ca 300€

    20/40/60tausender Service ca 450 € (mit Ventile einstellen)

    Jeweils inkl. gratis Werkstattmopped oder Abholservice.

    BMW und KTM Händler sind Luftlinie 30 km entfernt.


    Leben und Leben lassen - das ist auch mein Prinzip. Ich mach nicht rum wegen ein paar Euro.

    Wenn die Beträge für ähnliche Fahrzeuge aber so deutlich auseinander gehen und ich eine nicht nachvollziehbare Rechnung in die Hand bekomme -egal in welcher Höhe-, dann bleibt bei mir das G'schmäckle einer kreativen Buchführung zuungunsten des Kunden.

    IMG_4719[1].JPG

    IMG_4718[1].JPG

    7n5zbtwx.jpg


    smilie_girl_351.gif



    Fahrrad, blau

    BMW R1200 GS K25

    Yamaha MT-01

    BMW R1200 GS LC

    KTM 1290 SAS 2018

    KTM 1290 SAS 2020

  • Bin auch vom Boxer auf KTM umgestiegen und erschrocken bei der 15000 Durchsicht.

    Das Problem für uns ist das kleine Händlernetz da gibt es null Konkurrenz. Zudem gibt es nach der Garantie so gut wie keine freie Werkstätten zm. Im Raum Dresden

    Gruss Oldi

  • Ich hatte ja vorher auch eine GS/LC Bei einer Jahresfahrleistung von etwas >30000 km kostet mich die KTM in etwa 100€ mehr an Service, dafür muss ich max. 2 x zum Händler. Also egal!

    Der Bayerische Wald grüßt den Rest der Welt! :wheelie:

  • Da hat Dir dein Händler aber einen Schmarrn erzählt. Ich hab meine Intervalle bei der 1050er damals immer zu früh machen lassen. Ging halt net anderst wegen Urlaubsreisen etc.
    Jahresservice hätt ich nie machen lassen, bei ~15.000km/Jahr.

    Der 30.000er wurde bei meinem Unfall damals gleich mitgemacht, da hatte sie gerade mal 26.000km auf dem Tacho und der 45.000er dann bei 41.000km. Da gab es zwar eine kurze Diskussion, aber wurde dann gemacht und im Händlernetz auch genau so eingetragen.

  • Q-Tip

    Fahr das nächste Mal nach Winnenden zu ALSKOM. Da haben wir unsere Maschinen gekauft und fühlen uns ehrlich bestens aufgehoben - von Probefahrt über Kauf bis zum 1000er Service (haben seit Anfang Februar erst ca. 2200 km auf der 790 und 3500 km auf der 1290). Für die beiden 1000er Services haben wir zusammen etwa 350 Euro bezahlt. Der Scheffe himself ist Schrauber und hat Ahnung von dem, was er tut. Rechnungsstellung ist fair und meiner Meinung nach auch keine Intransparenz oder dergleichen.

    Wir haben Anfahrtsweg etwa 100 km, aber die sind´s mir echt wert. Von HDH aus sind´s etwa 90 km einfach.


    Gruß kischde

    V-Trec Hebel kurz für die 1290 SA S abzugeben.Interesse? --> PN :)


    'Wir bauen keine Fahrzeuge zum Sprit sparen, sondern zum genüsslichen Benzin abfackeln.' Egli, Tuner und Fahrzeugbauer


    SD GT '20 - was für ein schweinegeiler Ofen! :sabber:

  • Q-Tip

    Fahr das nächste Mal nach Winnenden zu ALSKOM. Da haben wir unsere Maschinen gekauft und fühlen uns ehrlich bestens aufgehoben - von Probefahrt über Kauf bis zum 1000er Service (haben seit Anfang Februar erst ca. 2200 km auf der 790 und 3500 km auf der 1290). Für die beiden 1000er Services haben wir zusammen etwa 350 Euro bezahlt. Der Scheffe himself ist Schrauber und hat Ahnung von dem, was er tut. Rechnungsstellung ist fair und meiner Meinung nach auch keine Intransparenz oder dergleichen.

    Wir haben Anfahrtsweg etwa 100 km, aber die sind´s mir echt wert. Von HDH aus sind´s etwa 90 km einfach.


    Gruß kischde

    .....okeee!!!mein 1000er bei ner 1090R schlappe 368.-€🙈🙈🙈

  • zitat von Q-Tip

    "...

    KTM schreibt Jahresinspektionen und Km-abhängige Inspektionen vor.

    Bei mir wäre "nur" die Jahresinspektion fällig gewesen und in 2.500 km die 15.000er.

    Der 15.000er gleich mitzumachen wurde abgelehnt, das ginge nicht..."

    ‐---------------


    Das ist imho ziemlicher Blödinn.

    Ich habe sowohl die 15.000 wie auch die 30.000 km Kilometermässig leicht vorgezogen, da danach jeweils größere Fahrten anstanden.

    Das war überhaupt kein Problem. Auch danach wurde ein Garantiefall einwandfrei über KTM abgewickelt.


    Wenn Du bei 13.000 km innerhalb eines Jahres (von der 1.000 km Inspektion entfernt) sagst:

    Bitte die 15.000 km Inspektion machen, dann ist das völlig in Ordnung.


    Sprech vielleicht nochmal mit dem Händler, ob da ein Missverständnis vorliegt..

  • Wenn Du bei 13.000 km innerhalb eines Jahres (von der 1.000 km Inspektion entfernt) sagst:

    Bitte die 15.000 km Inspektion machen, dann ist das völlig in Ordnung.


    Sprech vielleicht nochmal mit dem Händler, ob da ein Missverständnis vorliegt..

    Das hab ich schon. Ziemlich vehement und mehrfach sogar.

    Ich dachte in meiner Naivität: Dann machen wir die 30.000er Inspektion eben schon bei 27.000km.


    Denkste! Das geht nicht!
    ..blah ...man hätte schon viele Diskussionen mit Kunden gehabt...blah ...KTM verlange das so ... blah .

    ... und natürlich "der Computer " blah ....


    Blah-T-M

    7n5zbtwx.jpg


    smilie_girl_351.gif



    Fahrrad, blau

    BMW R1200 GS K25

    Yamaha MT-01

    BMW R1200 GS LC

    KTM 1290 SAS 2018

    KTM 1290 SAS 2020

    Einmal editiert, zuletzt von Q-Tip ()

  • Hab auch bei ca. 12000 KM gleich den 15000 KM Kundendienst machen lassen, das war kein Thema. Wurde auch im Dealernetz eingetragen.

    Die Händler haben wahrscheinlich unterschiedliche Computer da vom Händler zu Händler extreme Preisunterschiede festzustellen sind:achtung ironie:

    Hab auch bei zwei Händlern gefragt da gab es einen Preisunterschied von ca. 100€:sensationell:

  • So ganz nebenbei: wenn erweiterte, optionale Arbeiten ohne Absprache gemacht werden, dann würde ich die definitiv nicht ohne ordentlich Zirkus zahlen, wenn überhaupt. Was sind denn das für Methoden, um Geld zu generieren?! Is ja wie im Supermarkt, wenn der Chef Dir den Einkaufswagen vollschaufelt und Du sollst bitte schön die Schnauze halten und blechen!

    Da müsst mich 'ne ganze Herde Pferde getreten haben.. Der Laden hätte mich das letzte Mal gesehen. Andere Händler haben auch fähige Schrauber und sind anständiger.

    V-Trec Hebel kurz für die 1290 SA S abzugeben.Interesse? --> PN :)


    'Wir bauen keine Fahrzeuge zum Sprit sparen, sondern zum genüsslichen Benzin abfackeln.' Egli, Tuner und Fahrzeugbauer


    SD GT '20 - was für ein schweinegeiler Ofen! :sabber:

  • .....okeee!!!mein 1000er bei ner 1090R schlappe 368.-€🙈🙈🙈

    ... Alter Latz..... Top Tarif ^^

    Ich sollte vielleicht polygam werden und meinem Schrauber einen Antrag machen :lol:

    V-Trec Hebel kurz für die 1290 SA S abzugeben.Interesse? --> PN :)


    'Wir bauen keine Fahrzeuge zum Sprit sparen, sondern zum genüsslichen Benzin abfackeln.' Egli, Tuner und Fahrzeugbauer


    SD GT '20 - was für ein schweinegeiler Ofen! :sabber: