OBD Kabel Eigenbau für 200/390 Duke

  • Hab dann auch mal andere Apps probiert. Diese gefällt mir am besten, gleich mal die Pro-Version gekauft:

    https://play.google.com/store/…=com.ovz.carscanner&hl=en
    Bilder sind noch von der kostenlosen Version - schon klasse, was man damit alles auslesen kann. Motor blieb aber aus, möchte niemand am frühen Sonntagmorgen stören... 😁Screenshot_20190414-090251.jpgScreenshot_20190414-090418.jpg

    Screenshot_20190414-090327.jpg

  • Ja das ganze Interface gibtes dort aber den Stecker alleine nicht oder? Find ich nicht. Kabel hab ich genug zu hause zum selber draufzwicken.

    Interessant wäre dann nochobs es mit einem Diagnoseprogramm wie zb Delphi, WOW,.... zum auslesen geht. sowas hät ich auch zuhause.

  • Der KTM-Stecker wird nicht so einfach zu bekommen sein, bzw eine Bezugsquelle. Man braucht auf jedenfall auch die Kontaktpins dazu. Mein Stecker hatte nur 3 Pins belegt und ich musste mir den 4. selbst schnitzen.
    Der Stecker selbst ist, glaube ich, mehrmals verbaut bei der 390iger.

    .....bereue nur was du noch nicht getan......

  • Danke für den Tipp, muß ich sofort auf meiner Duke 790 ausprobiere, das Bike hat ja auch eine Bosch-Motronic mit 4 Kabeln am KTM-Diagnosestecker.


    Das OBDlink -Kastl habe ich schon geordert.


    Die Adapterstecker, das 6-polige Gegenstück zum KTM-Diagnosestecker wie den "weiblichen" OBD-Stecker, hole ich mir vom X-Mas in Wien - http://www.xmas1.at/ - , der hat die lagernd.


    Nochmals danke, der Tipp ist echt heiß.

  • Hier die X-Mas Bestellnummern für die gesuchten Stecker:


    V-21330 für den KTM-Stecker (sieht nicht nur aus wie original, sondern ist ein Original vom selben japanischen Hersteller, der auch KTM beliefert)


    V-21337 für den OBD-Stecker


    Natürlich inklusive Kontakte

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer


    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

    Einmal editiert, zuletzt von Highscore ()

  • Achtung, in unseren Tagen wird es halt immer schwerer, Männchen und Weibchen unterscheiden zu können:


    Die korrekte X-Mas-Bestell-# für einen "female" OBD-Stecker lautet: V-21336

    "Highscore" Fa. Myjet

    Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tuning-Kits und -Teilen für Motorräder

    (Zwangs-)Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, da Gewerbeschein-Besitzer


    weitere Bikes: Kawasaki KLE500 (daily commuter), Buell 1125R (die mit dem starken Herz aus Österreich), KTM Duke 790, Kawasaki Z1000´76

  • Für ein Adapter Kabel auf einen ODB Dongle braucht es aber den Male Stecker, also den mit flachen Pins. Female ist am Moped dran. Nur das es kein Missverständnis gibt.

  • SM-Mic

    Hat den Titel des Themas von „ODB Kabel Eigenbau für 200/390 Duke“ zu „OBD Kabel Eigenbau für 200/390 Duke“ geändert.
  • Für ein Adapter Kabel auf einen ODB Dongle braucht es aber den Male Stecker, also den mit flachen Pins. Female ist am Moped dran. Nur das es kein Missverständnis gibt.

    Es wird in dem Fall der Stecker als männlich oder weiblich bezeichnet und nicht die Pinns.

    ABER ich check die Teilenummer vom Stecker nicht. Bei mir steht eindeutig V-21330 🤔

  • Ich habe gerade so einen OBD - MX - Bluetoothdongle nach der Anleitung vom "Inder" an meine Duke 790 angeschlossen:




    Funzt auch auf der 790 - hat ja auch eine Bosch-Motronic "made in India" on board, so wie Eure Curry-Eisen - einwandfrei:


    Das ist eine Datalog vom Signal der beiden - die 790 ist ein Zweizylinder - Lambdasonden, aufgenommen über den Dongle oben im Pic - so heißt er auch, haben ihn so über Amazon gekauft, kostet gute 100 Eier - und empfangen und dargestellt auf dem PC - Android-Handy geht optional - mittels der Software, die zu diesem OBD-Adapter gehört.


    Klar kann das Dingens, wenigstens auf meiner 790, auch afällige Fehlercodes auslesen und darstellen, auch kann man diese mit der Soft löschen.

    Und ich bin sicher, da geht noch viel mehr.

  • Schön, das es funktioniert, Christian...:Daumen hoch:.

    Welche Steuerung verbaut ist, ist allerdings vollkommen egal - in der EU müssen alle Hersteller von Kfz. diese Auslesemöglichkeit zur Verfügung stellen.
    Darüber hinaus geht je nach frei verfügbarer Software evt. noch bissel mehr als die vorgeschriebenen Auslesemöglichkeiten zum Abgassystem

    Noch mehr (Codieren)? Kannst vergessen... . Außer Du hast Zugang zur ori Software vom Hersteller - darauf haben aber mittlerweile nicht mal mehr alle Händler Zugriff, funktioniert nur noch online... .


    Und der 15 € - BT-Dongle von Amazon macht die gleiche Arbeit... :zwinker:

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Also um 15 Eier geht es auch.


    O.K. ich habe bei den Amis mehr eingezahlt. Aber das GUI, der datalogger, den es mit (angeblich) lebenslangen Firm- und Software-Updates dazu gibt, der ist mir den Aufpreis wert: Die OBDLink- Software ist super. Hat mir heute schon, bei der 1. Anwendung, Stunden Entwicklungsarbeit auf der 790 erspart.

    2 Mal editiert, zuletzt von Highscore ()