990SMR hat sich urplötzlich verabschiedet

  • Hallo ihr :wheelie: ,


    seit Freitag bereitet mir mein Kürbis extreme Kopfschmerzen...
    Nachfolgend die Schilderung des Vorfalls:
    Hab ne kleine Sauerlandrunde gedreht und auf dem Rückweg nach Hause ist mir der Bock während der Fahrt einfach abgestorben, bin dann ausgerollt und rechts ran, danach startknopf und orgeln lassen, sie kam aber nicht. Das Prozedere habe ich 3 od. 4 mal wiederholt mit demselben Ergebnis, sie sprang einfach nicht an :traurig:
    Beim nächsten Versuch hats die Batterie wahrscheinlich zu sehr in Keller gehaun da dann überhaupt kein Anlasserorgeln mehr kam sondern nunmehr im Cockpit die Meldung vonwegen Softwarestand kam ( "soft 3.3 dat10.1" )
    Heute bin ich dann erst dazu gekommen, nach Forenrecherche, die Batterie hatte ich über Nacht geladen, mit geladener Batterie es nochmal zu probieren .
    Sie hat wieder georgelt ohne Ende aber sprang nicht an.
    Was kann denn das noch sein :weinen:
    Batteriespannung war ja ok, benzinpumpe surrt meine ich auch ( ist doch dieses ca. 2 sek. lange geräusch nachdem man die zündung direkt anmacht,oder ??? )
    Benzin ist auch noch etwas drin ( reserveleuchte nocht nicht an )
    Zündkerze vielleicht ? wollt ich nachschauen aber wenn mir jmd. verrät wie man diesen verdammten Stecker abbekommt :nein:
    Was bleibt denn dann noch über?
    Wieso ging sie einfach WÄHREND der Fahrt aus ???


    Vielen Dank schonmal im voraus für eure Hilfe....

  • Ich denke doch, dass es die Benzinpume ist.
    Ein klack klack oder ein grrrrrrrrrrrr ist doch noch ein Unterschied.
    Mach den Tank mal voll. Dann solle sie wieder anlaufen. der Druck reicht dann meistens.
    Prüf doch mal die Kontakte.

    Einmal editiert, zuletzt von Maxx ()


  • Dann würde sie nicht Zünden, sondern gar nichts mehr tun. :zwinker:



    Der Annahme bin ich auch aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.


    Zünden / Anlasser dreht ohne Probleme nur kommt es halt so vor als ob sie kein Sprit bekommt .. :denk:
    Nur dieses ca. 2 - 3 sek. lange Geräusch ( Surren oder wie soll man es anders beschreiben ) direkt nachdem man den Schlüssel umdreht kommt ja und das kann doch nur die Benzinpumpe sein oder gibts da noch was anderes was so klingt ???


    Ich werde auf alle Fälle mal später den Tank vollkippen um bei der Fehlersuche irwie weiterzukommen.....

  • ich weiß, hört sich blöde an. Mir ist meine mal ausgegangen :motzki: :staun: ohne Vorwarnung. Sitzbank ab Batterie kontrolle, alles io. :denk:
    Dann traf es mich wie ein Blitz. :sehe sterne: Habe beim fahren versehentlich den Notaus gedrückt. :ja: :ja:
    :staun: :lautlach: :lol:

  • Hmm hast du denn Regler richtig an der Batterie angeschlossen? Also auf Minus nicht an Plus.


    Ich weis hört sich doof an aber ist schnell passiert

  • zündkerze eher unwahrscheinlich :denk: ...müssten je bei beide gleichzeitig kaputt gehen


    Benzinpumpe und Spritförderung könntest Du testen, indem du die Schnellverbinder Benzinleitung auseinander machst, und versuchst, den vom Tank kommenden Schnellverbinder (mit Absperrfunktion) mittels kleinem Inbus etc zum öffnen zu bewegen


    Beim eingeschalteter Zündung sollte dann sprit gefördert werden... :grins: Zigarette vorher aus!!! :teuflisch:


    Benzinpumpe ist aber bei der 990 nicht so anfällig wie bei der 950...halten eigentlich.

    Einmal editiert, zuletzt von wos ()

  • notaus funzt einwandfrei und ist natürlich im deaktivierten zustand :ja:
    das kabel ( ist für den limaregler oder...) ist auch auf minus-pol festgeklemmt


    das mit der benzinpumpe / spritförderung versuche ich mal anzugehen...
    ist das sehr kompliziert zu bewerkstelligen ???

  • Bin mir nicht sicher ob man den absperrmechanismis der schnellverbinder manuell betätigen kann...ich schau mal kurz in der garage....hab ich lose hier :ja:

  • Habs ausprobiert am fahrzeug ;)


    Bei zündung ein und dann trennen schnellverbindern springt die pumpe bein manuellen betätigen nicht an.


    Jedoch kann man schon erkennen ob überdruck am schlauch aus richtung motor ansteht...einfach mit der hand die weisse hülse betätigen welche vorn am nippel des verbinders heraus steht
    :winke:
    dann muss eine kleine menge sprit mit leichtem überdruck austreten


    :gute besserung:


    Grüßle Wolfgang

  • Nabend zusammen :winke:


    Kati läuft wieder!!!


    Bei der Ursache habe ich immer noch ein wenig Wut im Bauch wenn ich euch das nun schildere....:


    Es war ( wie wos sein tip ) die Kupplung / Schnellverbinder an bzw. kurz nach der Benzinpumpe. Der schwarze Schlauch kommend von Einspritzanlage war zwar äußerlich sichtbar konnektiert aber als ich eben erst dazu gekommen bin es zu checken habe ich bei leichter Bewegung dieses Schlauchs diesen plötzlich lose baumeln gehabt und ein bissl Sprit kam mit. Also richtig zusammengedrückt bis es hörbar klackt und einrastet und ooh Wunder, es lässt sich nicht mehr bewegen und ziehen und sitzt fest, Zündung an , Startknopf gedrückt und Sie sprang sofort an!


    Nun ist es ja so, und ich denke das könnt ihr mir bestätigen, das sich diese Verbindung sich nicht einfach durch bspw. Vibrationen von alleine löst und so komme ich zu dem Entschluss das sich dort jemand einen, meiner Meinung nach, schlechten Scherz erlaubt hat und dort es absichtlich "manipuliert" hat!


    Da ich, an dem Tag wo ich liegen geblieben bin, auch nur genau eine Pause gemacht und mich dort mit 2 Leuten unterhalten habe, wovon einer auch eine 990SMR fuhr und hier im Forum ist und mir seinen Nickname verraten hat, bin ich mir ZIEMLICH sicher das dieser KTM Fahrer ( wird von mir noch ne PN bekommen ) sich an meinem Motorrad diesen unlustigen Scherz erlaubt hat.
    Was mich so sicher macht ist, das ich mitbekommen habe als ich mich mit seinem Kollegen unterhalten habe, dass er sich mein Motorrad eine Weile "begutachtet" hat.
    Logischerweise habe ich mir überhaupt nichts dabei gedacht, warum sollte ich auch schließlich teilt man die gleiche Leidenschaft und noch dazu das gleiche Moped....


    Nunja, ich schreib mir grade so ein bissl die noch übrig gebliebene Wut von der Seele weil den ganzen Nerv ich mir hätte sparen können, nur wegen sonem Idioten!!!


    Vielen Dank an euch für die Hilfe :ja:


    Soo, und nun wünsch ich nen schönes WE :ja:

    Einmal editiert, zuletzt von xprol3 ()

  • Die schnellkupplung liegt ja doch etwas versteckt...wenn die richtig verkuppelt war geht die von allein nicht auf...nach abkuppeln kommt man aber auch nicht weit...vermutlich nicht mal vom treff weg...kein eibspritzdruck...ist nicht wie am mofa wo man mit ner schwimmerkammer noch weit kommt :denk:


    wie weit bist du noch gefahren???

  • Waren noch paar Kilometer aber ein prägnanter druck auf den Schnellverbinder und die arretierung ist nicht mehr sicher gegeben.
    Durch Vibrationen, stöße etc. während der fahrt hat es sich dann wohl erst nach einigen Kilometern soweit "geweitet" bis Sie mir letztendlich ausgegangen ist.....
    Nunja, bin froh das ich das gefunden habe und der :wheelie: wieder läuft und ich deswegen nicht zum händler musste




    .

  • Wenn du selbst oder dein händler vor kürzerer zeit nicht am verbinder manipuliert hast dann ist dein schluss wohl naheliegend :denk:


    Der typ ist vermutlich öfter am treff!?... man sieht sich immer zweimal im leben...