Strom und Tachosignal für das Navi

  • Hab´ die Absicherung gerade im Wiki nachgetragen. Bei Durchsicht der Betriebsanleitungen aller vier Modelle ist mir aufgefallen, daß die BA der 1050 als einzige nicht die Steckdosenversorgung ACC1 auf Steckplatz 2 der Sicherungsbox nennt, sondern nur "optionale Zusatzverbraucher". Kann jemand bestätigen daß die 1050 überhaupt einen ACC1-Anschluß und ggf. eine Bordsteckdose hat?


    Danke, Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • Ich habe das selbe Problem.


    Wähle derzeit die mittlere der 3 zu sehenden Fahrbahnen :lautlach:


    Wie stark sind die Platten?


    Hast du auf der Rückseite auch welche montiert?


    Gruß Charly


  • 1mm starke Platten, auch auf der Rückseite. Den Hohlraum zwischen den Platten mit Epoxi-Knete aufgefüllt und nach dem Aushärten mit je einer Schraube gesichert. Geht vermutlich auch schöner aber es funktioniert :lol:

    It's Not a Bug It's a Feature :Daumen hoch:

  • Moin,



    [EDIT]ATTN: BEZIEHT SICH NUR AUF 1290SA !!![/EDIT]


    da meine Werkstatt mir versichert hat, dass ACC2, wie auch ACC1, mit 10A abgesichert ist, hier aber immer von max 1A geschrieben wird, habe ich mich auf die Suche gemacht und Folgendes gefunden:


    Zitat

    I am 100% sure that on the 1290 SA there is a single 10A fuse on the combined circuits of ACC1 + Cigarette socket + ACC2, and that a total of 120 Watts may be drawn. On the 1290 a supplementary relay is used so that ACC2 can draw up to 10A.


    On the 1190 the wiring is different, and ACC2 is powered by an output from pin 8 of the 1190's instrument controller, and a supplementary relay was not used. I am sure that on the 1190 you could not draw more than 1A from ACC2 without overloading the instrument controller. KTM fixed this limitation by using the supplementary relay on the 1290 SA.


    Deutsch:
    Ich bin zu 100% sicher, dass die 1290SA eine einzelne 10A Sicherung für die Stromkreise ACC1+Bordsteckdose und ACC2 verbaut hat und insgesamt mit 120Watt belastet werden kann. In der 1290SA kommt ein unterstuetzendes Relay zum Einsatz, das Stroeme bis 10A in ACC2 zulaesst.


    Die Verkabelung der 1190 ist etwas anders. ACC2 wird durch Pin8 des Instrument Controllers versorgt, und ein zusaetzliches Relais wurde nicht verbaut. Ich bin mir sicher, dass man an der 1190 nicht mehr als 1A an ACC2 ziehen kann, ohne den Instrument Controller zu ueberlasten. KTM hat diese Einschraenkung durch die Verwendung des zusaetzlichen Relais bei der 1290 aufgehoben.



    http://advrider.com/index.php?…2684/page-5#post-29547006





    Zitat

    There is some incorrect information floating around on the forum that ACC2 wiring is only capable for 1A. This is incorrect. Both ACC1 and ACC2 share the same 10A fuse, so the combined total is up to 10A. ACC2 is switched via the K31/ K11 supplementary relay contact shown on page 7/13 of the wiring diagrams. As evidence that ACC2 is capable of up to 10A (shared with ACC1), the routing of the ACC2 circuit is as follows:
    Sheet 1/13 ... 10 A fuse F2, pin 2, yellow/ red wire .... this is ACC1 permanent on +12v .... also goes "off sheet" labelled "+1" for ACC1 +ve
    Sheet 7/13 ... yellow/ red "ACC1" +ve wire from sheet 1 labelled "+1" goes to "hot side" of relay contact K31/ K11, pin 3.
    The supplementary relay K31/ K11 coil is turned on when the keyswitch is "on" and the green/ red wire from instrumentation controller A10 pin 4 is grounded
    The black/ red wire from relay K31/ K11 contact, pin 4 is then ACC2 switched +12 v, it is labelled "+2" for ACC2 +ve on the wiring diagrams.
    I posted sheet 1/13 earlier, sheet 7/13 showing the K31 relay is here:


    Deutsch:
    Im Internet geistern falsche Informationen herum, die besagen, dass ACC2 mit nur 1A abgesichert ist. Das ist nicht korrekt. ACC1 und ACC2 teilen sich die gleiche 10A Sicherung, sind also kombiniert mit 10A belastbar. ACC2 wird geschaltet ueber das zusaetzliche Relais K31/K11, wie auf Seite 7/13 des Anschlussdiagramms zu sehen ist. Als Beleg, dass ACC2, in Kombination mit ACC1, bis 10A abgesichert ist, hier die Erklaerung:
    Seite 1/13 10A Sicherung F2, Pin2, gelb-rotes Kabel ... das ist ACC1 Dauerplus 12V ... geht ueber die Seite hinaus mit der Beschriftung "+1" fuer ACC1 +ve
    Seite 7/13 ... gelb-rotes Kabel "ACC1" +ve Kabel von Blatt 1/13 mit Beschriftung "+1" fuehrt zum Arbeitsstromeingang des Relais K31/K11, Pin3.
    Der Steuerstrom des zusaetzlichen Relais K31/K11 wird mit der Zuendung eingeschaltet (wenn das gruen-rote Kabel vom Instrument Controller A10 Pin4 massefuehrend ist).
    Das schwarz-rote Kabel vom Relais Pin4 wird dann mit 12V versorgt. Es ist auf dem Anschlussdiagramms mit "+2" beschriftet, fuer ACC2 +ve.



    http://advrider.com/index.php?…2684/page-5#post-29545177



    [EDIT]ATTN: BEZIEHT SICH NUR AUF 1290SA !!![/EDIT]



    Die Uebersetzung ins Deutsche habe ich nach bestem Wissen, aber mit nur begrenztem technischen Sachverstand vorgenommen. Daher uebernehme ich keine Haftung fuer Schaeden an Euren Motorraedern. Zum Nachlesen/Ueberpruefen habe ich die Links zu den Originalbeitraegen im advrider.com Forum mit eingefuegt. Die Bilder stammen ebenfalls aus diesem Forum.



    MfG, DD

    Dateien

    • image.jpeg

      (127,86 kB, 156 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image.jpeg

      (67,4 kB, 110 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    89-92 ETZ150 I 92-94 GS500E I 94-99 RF600R I 99-2016 LC4 640SM I 2011-?? 990SMR I 2016-?? 1290SA

    2 Mal editiert, zuletzt von DivingDuck ()

  • MAL GANZ FETT ZUR KLARSTELLUNG FÜR DEN SCHNELLLESER, der nur liest "Im Internet geistern falsche Informationen herum, die besagen, dass ACC2 mit nur 1A abgesichert ist":
    Der obige Beitrag bezieht sich nur auf die 1290SA (ob das inhaltlich für die 1290SA richtig ist, kann ich nicht beurteilen). Die 1190 ist jedoch auch nach diesem Beitrag, wie auf den Kabeln angegeben, nur mit 1A an ACC2 abgesichert.

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • Navi, bei mir Zümo 590 geht mit geschaltet Plus. An Batterie direkt bzw. Dauerplus zieht die Batterie leer, wenn wie z,B, bei TTR Elektronik im Halter Strom verbraucht. Das ist zwar nicht viel, macht auf die Dauer dennoch Probleme, wenn das Moped länger steht. Bei anderen Navis mag es funktionieren, wenn sie im ausgeschalteten Zustand tatsächlich 0 A ziehen.

    Ich habe mein TTR an Dauerplus angeschlossen. Wie soll der Halter ohne gestecktem Navi Strom ziehen? Wo soll denn der Storm hin? Hat der Halter einen eingebauten Akku oder einen ohmschen Widerstand, der permanent Wärme erzeugt?
    Hat das mal jemand gemessen?

  • Wenn ein Spannungswandler dazwischen ist KANN dieser auch ohne angeschlossenes Gerät verbrauchen .
    Das ist zumindest bei den Zumos der Fall.

    Seris venit usus ab annis

  • Die Aktivhalterung der Tomtom Rider hat einen integrierten Spannungswandler der allerdings relativ wenig Strom zieht.
    Über den Winter könnte die Stromentnahme allerdings problematisch werden

  • Gilt aber nur für die alten TomToms. Zumal die neuen auch einen schönen Stecker haben, mit denen man das Tomtom einfach, falls es im Winter unbedingt auf der Maschine bleiben muss, vom Strom trennen kann.

    Grüße


    Volker

  • Die Aktivhalterung der Tomtom Rider hat einen integrierten Spannungswandler der allerdings relativ wenig Strom zieht.
    Über den Winter könnte die Stromentnahme allerdings problematisch werden

    ...... :ja: , so isses, bis einschließlich zu dem TT Rider V4....! Würde deshalb auf jeden Fall den abschaltbaren Strompfad dafür verkabeln!

  • Hallo zusammen,
    wo sind denn heute bei der 1290 Superadventure R (BJ. 2017) die beiden E-Anschlüsse ACC1 und ACC2 zu finden?


    Gruß Peter

    Gruß Peter

  • Ich kann nur von der "S" sprechen, aber ich vermute mal das ist bei der "R" genauso, liegen zwei Anschlüsse unter der hinteren Sitzbank hinter dem Aktivkohlefilter. Übrigens beide mit 10A abgesichert.... :rolleyes: :rolleyes:


    Vorne habe ich gesucht, aber keine Anschlüsse gefunden. Was nicht heissen soll, dass da keine sind...

  • Hallo zusammen,
    wo sind denn heute bei der 1290 Superadventure R (BJ. 2017) die beiden E-Anschlüsse ACC1 und ACC2 zu finden?


    Gruß Peter

    Vorne in der Lampenmaske liegen beide Anschlüsse.


    Grüßle


    Kalle

  • Handyfach weg, dann li+re je 1 Schraube zum lösen der Lampenmaske, unten an der Lampe ein Kugelgelenk, kräftiger Ruck und die Lampenmaske ist lose. Dahinter sauber die Anschlüsse. Erstklassig gemacht, Lob an KTM!

    Gruß Axel

  • Hallo Ahapfi,
    hast Du zufällig Bilder davon?
    Habe beim 1000er KD meinen Dealer beauftragt den Anschluß herauszulegen, damit ich das Navi selbst anklemmen kann. Er konnte nichts finden.
    Von KTM konnte er an diesem Tag nichts erfahren.
    Danke und Grüsse

    Ab geeeeeht`s :peace:

  • Sorry, habe keine Bilder gemacht und ich sprechen von der S.
    Sollte aber bei der R identisch sein.
    Da liegen hinter der Lampenmaske die Anschlüsse offen da.
    Auf den Kabeln mit ACC1 bzw. ACC2 bezeichnet.

    Gruß Axel