Daumenbremse SDR 1290

  • Was man im Winter nicht alles aus Langeweile so macht...




    Ich trinke auf Gute Freunde

  • Habe Heute mein Motorrad das erste mal wieder gesehen dieses Jahr, hoffe das sie jetzt die nächsten Kilometer ganz bleibt. Moped abgeholt und ab nach Hause.
    Dann sofort den Halter angebaut und etwas nachgearbeitet, ist noch nicht perfekt aber wird... Platz zum Tank ist sehr viel da auch wenn voll eingeschlagen (sieht auf dem Foto nur enger aus)- (Magura CPX Lenker).




    werd das mal testen wie alles funktioniert... aber erst mal fertig werden.
    Kosten wird das ganze ca. 300,- Halter und Bremszylinder selber gebaut/umgebaut

    2 Mal editiert, zuletzt von Saudepp ()

  • Vermutlich die Hinterradbremse.


    Das ist bei den Stuntfahrern so gelöst, da die seltenst den rechten Fuß auf der Raste haben.


    Hast du ein Handicap oder warum brauchst du ne Daumenbremse?

  • ich finde es sehr gut gelöst :Daumen hoch: , so kannst einfach gefühlvoller bremsen hinten wenn es funktionierte , die Füße sind halt nicht so feinfühlig wie finger :wheelie:


    DLZG :respekt:

  • Ich bremse gerne hinten an... Bei schnell wechselten Kurven in den Bergen ist der Fuß Bremshebel im weg und wird bei Rechtskurve angeschliffen.
    Auch etwas Faulheit hat mich zum Umbau verleitet, so bleiben die Füße fest auf den rasten

    Ich trinke auf Gute Freunde

  • Coole Idee! Ich bremse auch oft & viel hinten. Gerade in Kurven praktisch

    Aufrecht sitzen die Könige
    98% der Leistung macht der Fahrer, den Rest kann man einstellen


  • Ich bremse gerne hinten an... Bei schnell wechselten Kurven in den Bergen ist der Fuß Bremshebel im weg und wird bei Rechtskurve angeschliffen.

    Wo wohnst Du gleich nochmal...würde wirklich gerne mal ne Runde zusammen mit Dir fahren :knie nieder:


    Gruß Walle

  • Achso, wegen dem schleifen.
    Bei mir war es zuerst der Schaltknoppel, hab den dann um 15mm höher gestellt.
    Beim KD hat der freundliche auch den Bremshebel etwas nach oben getellt.


    Aber in der tat eine gute Idee und auch saubere Umsetzung.
    Welche Pumpe hast du da genommen und wie groß ist die Hebelkraft?

  • 13 mm Pumpe...
    Habe heute komplettiert und fest gestellt das der Bremszylinder einer 690 trotz gleicher Nr. Auf dem Gehäuse unterschiedlich ist.
    Also den originalen umgebaut...
    Entlüften war etwas schwierig ,
    Bremsdruck wird erst spät aufgebaut und erreicht natürlich nicht die kraft wie mit dem Fuß gebremst.
    Da es regnet hab ich das nur in der Garage getestet.
    Muss schauen ob das noch besser geht

    Ich trinke auf Gute Freunde

    Einmal editiert, zuletzt von Saudepp ()

  • So habe den Hebel jetzt ne Stunde mit Kabelbinder gespannt gehalten, bremsdruck ist da. Bei Bummel tempo im Dorf und regennasser Straße kommt wenn man nur hinten bremst über die Daumen bremse das Abs.
    Denke das reicht erst mal

    Ich trinke auf Gute Freunde

  • So jetzt mal eine Zusammenfassung:


    Die Pumpe habe ich in Italien gekauft, war einfach der günstigste Anbieter


    https://www.omniaracing.net/di…riore-pollice-p-5583.html


    Wer den Halter nicht selber machen kann und den Bremszylinder nicht anpassen kann wird hier auch passende Teile finden



    https://www.omniaracing.net/di…llice-indice-p-19365.html


    Ob die Bremspumpe Hinten passt kann ich nicht sagen, die SDR brauch ne Bremspumpe die den Bremshebel halten kann... feste Verbindung.
    https://www.omniaracing.net/di…ariabile-50mm-p-5581.html


    Hier die Abschlussbilder mit lackiertem Halter und angebauter Bremspumpe




    Habe noch eine umgebaute KTM 690 Duke LC4 Bremspumpe hinten Brembo Bremszylinder brake pump Bj.12-14 zu verkaufen.

    Ich trinke auf Gute Freunde

    2 Mal editiert, zuletzt von Saudepp ()

  • Geile Nummer.
    Wahrscheinlich auch sehr interessant beim wheely fahren.......
    Das mit dem kurvenbremsen hinten müsst Ihr mir aber mal genauer erklären... :ja:


    P.S.: Wie sieht das die Rennleitung?

  • Das mit dem hinten bremsen ist ganz einfach,
    beim Bremsen verlagert sich das Gewicht ja nach vorne,
    das Heck wird leicht und instabiler.


    Wenn man nun hinten leicht mitbremst wird dieser effekt stark gemindert,
    vor allem in der Abwärtsbewegung vor Kehren sehr hilfreich,
    das Moped ist deutlich spurstabiler.


    Ich praktizier das schon lange so und kenne das gar nicht anders.
    Ist natürlich nichts für die Driftfraktion.


    Was die Rennleitung dazu sagt weis ich nicht,
    ich weis aber, das es für Fahrer mit Handicap
    umbauten auf Daumenbremse gibt, die auch eingetragen werden muss.
    Sollte aber bei sauberer Umsetzung wie oben kein problem sein.


    Eine andere Möglichkeit wäre ein 2. kleinerer Hebel unter dem Kupplungshebel.


    http://www.extracross.com/Moto…pplung-14/Rekluse-Bremse/


    http://www.kc-engineering.de/a…-verwendbar-br-br-br.html

    2 Mal editiert, zuletzt von ride on ()

  • Geile Nummer.
    Wahrscheinlich auch sehr interessant beim wheely fahren.......
    Das mit dem kurvenbremsen hinten müsst Ihr mir aber mal genauer erklären... :ja:

    Ich bremse halt dann hinten wenn ich mich mit der Eingangsgeschwindigkeit in eine Kurve verschätzt habe. So kann man ganz entspannt Geschwindigkeit rausnehmen ohne das sich das Mopped groß aufrichtet.

    Aufrecht sitzen die Könige
    98% der Leistung macht der Fahrer, den Rest kann man einstellen


  • So Heute gefahren, Rad lässt sich auch bei trockener Straße zum blockieren bringen ( getestet auch im Super Moto Modus mit Lucas Bremsbelägen die jetzt eingefahren sein sollten)
    Das fahren war aber nicht so toll der Hebel stand zu weit links so das die Hand bei normaler Fahrt nicht richtig am Lenker Positioniert werden konnte, auch der Kombischalter
    den ich etwas nach Oben gedreht hatte war schwer zu erreichen auch weil der Bremshebel zu weit links war...


    Habe den Hebel angepasst (nur soviel gekürzt das Hebelkraft noch ausreicht), das ganze etwas nach rechts verschoben soweit es ging und tiefer angebracht, Kombischalter auf alte Position gedreht- jetzt sollte es passen.
    Bilder dazu...


    Ich trinke auf Gute Freunde

  • Sind Hebelweg und Kraft vergleichbar mit der Vorderradbremse? Kann man diese Parameter nicht über eine andere Pumpe optimieren? Mir gefällt die Idee vor allem weil die Füße stabil auf den Rasten bleiben. Hast Du jetzt zwei Hinterradbremsmöglichkeiten oder gibt es den Fußhebel nicht mehr?


    Mike

    Früher war alles besser - bloß ich nicht ;-)

  • Es sind beide Bremshebel vorhanden, die Kraft ist nicht mit der Vorderrad Bremse zu vergleichen, erstens bremst Du nur mit dem Daumen und zweitens blockiert das Hinterrad ja schneller.
    Zum blockieren muss man schon fest drücken- aber zum blockieren ist es ja nicht gedacht, in Schräglage sollte das ja schön dosierbar sein.
    Die ABS Funktion bleibt nach wie vor erhalten genau so wie wenn du die Fußbremse drückst. Auf super Moto Modus kannst ja dann Hinten blockieren.
    Die Daumen Bremse ist aber nicht für Schreck oder Vollbremsungen gemacht weil bei einer Vollbremsung die Linke Hand zum fest halten brauchst also schön mit dem Fuß bremsen.
    Hebelweg und Kraft sind mit dieser Pumpe optimal, weniger Hebelweg bedeutet mehr Kraftaufwand beim bremsen und umgekehrt...

    Ich trinke auf Gute Freunde