Problem mit Kühlersystem - Overheat in Kolumbien

  • Luft holen, klar - aber auf die kubanische Art :teuflisch:


    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)

  • auf martins facebook-seite hab ich was von jamaika gelesen. :ja:
    er hat wohl einen kleinen zwischenstopp eingelegt. :Daumen hoch:


    vermutlich braucht die katze ein bisschen länger bis nach kuba.

  • Wie versprochen also hier nochmal eine kurze Zusammenfassung zu dem Katzenterror. Das bin ich euch schuldig.


    Also meine Version der Geschichte geht ungefähr so... Das Theater ging los, als ich nach dem Werkstattbesuch in Lima (Ventile einstellen) Probleme mit dem Motor hatte. In Quito hatte es mir ja dann die Brücke für die Ventile zerlegt und KTM hatte mir den halben Motor neu aufgebaut. Glaub dazu gibt es auch einen Thread... Vielleicht findet ja wer den Link. Seid drum. Nach der aufwendigen Reparatur in Quito dachte ich das Motorrad ist nun endlich ok. Bei hohen Drehzahlen hatte ich aber immer ein lautes Klackgeräusch gehört. War laut KTM ok... Soviel zur Vorgeschichte.


    Das Problem mit der Überhitze trat knapp 3000km später auf. In Bogota war mir der Kühler fast hoch gegangen. Also Flüssigkeit getauscht und entlüftet. Damit konnte ich knapp 600km bis nach Medellin fahren wo mich Katze mit dem "Batterie Fehler" hatte stehen lassen. Nix ging mehr und am Ende war ich gezwungen ne neue Batterie zu kaufen. (6 spurige Autobahn in Südamerika). Mit der Batterie hatte ich es dann gerade noch bis zur "besten" KTM Werkstatt Kolumbiens geschafft.


    Nach einer kurzen Analyse war klar das die Lichtmaschine hinüber war. Getauscht dachten wir der Fehler mit der Hitze sei nun behoben... War aber nicht so. Nach der ersten Testfahrt wieder über 120°. So - danach begann das zweiwöchige Werkstatt gelaufe. Immer wenn se geglaubt hatten, dass mein Motorrad nun Ok ist kam ich angewackelt. Testfahrt um denen mein Motorrad 10min später mit überkochenden Kühler wieder in die Werkstatt zu fahren. Getauscht wurde in dem Prozess folgendes. Beide Thermostate, Alle Sensoren, Kühlerflüssigkeit, Deckel Radiator, Radiator wurde angeblich gecheckt, Zylinderkopfdichtung.


    Irgendwann kam ein schlauer Mechaniker auf die Idee doch einmal den Öldruck zu überprüfen. Jener war viel zu niedrig und somit wurde Motor NR.2 zum dritten Mal zerlegt. Komplett. Hätte heulen können. Wurden wohl einige Fehler gefunden aber ich war zu dem Zeitpunkt auch schon müde geworden mir die Einzelheiten anzuhören. Viel mehr beschäftigte mich nämlich ob ich Katze noch rechtzeitig aus Südamerika bringe. Das war knapp 10 Tage vor dem Verschiffungstermin und letzte Möglichkeit bis Mai 2017...


    Somit hatte die Werkstatt am Ende zumindest des Fehler mit dem Klackgeräusch gefunden. Das waren die schon genannten "Halbschalen" die bei jeder Kurbelwelle neu mit eingebaut werden müssen. Da gibt es wohl auch verschiedene. Seid drum. Hatten se in Ecuador nicht. Ende vom Lied. Wartezeit auf alle Ersatzteile, Dichtungen etc. -> 3 Wochen. Aus die Maus. Angebot für neuen Motor knapp 4000€ (Kulanzrabatt).


    In dem Moment wollte ich das Motorrad eigentlich nach Hause schicken. Hatte die Schnauze absolut voll. Bei genauem Überlegen (die genannten Bier und Tequila), war es aber ziemlich unsinnig für 3000€ ein defektes Motorrad zu verfrachten. Warten ging auch nicht wegen Visa und Zoll. Also Motortausch Nummer drei. Bin ich halt pleite - egal!


    Drei Tage später stand also Katze 3.5 vor mir. Und jetzt der Hammer. Fahrt um den Block. Überhitze!!! Ich hab nun an allem gezweifelt. Das Klima verantwortlich gemacht oder die Kühlflüssigkeit. Ich hatte dem Chefmechaniker mein Motorrad in die Hand gedrückt und doch einmal darum gebeten, dass sie auch selber ne Testrunde drehen könnten. Der gute Mann kommt zurück. Temp. normal. Ergebnis: "Das liegt wohl an meinem Fahrstil!" Ätsch. Was willst da noch sagen. Ich schob die Visa Karte schön brav durch den Schlitz, denn ich musste ja noch die 1000km bis nach Cartagena runter reisen. 3 Tage noch bis Abfahrt. Kaum raus aus Medellin 116° auf Landstraße. So... Waffe Videos. 30 Minuten Live vom Cockpit. Danach noch einmal Standvideo bis der Kühler überkochte. Hatte Katze nicht einmal angefasst. Zu dem Zeitpunkt schrieb mir die Stahlratte, dass auch sie wegen technischen Problemen nicht weiter kommen und sich die Abfahrt um 2 Tage verschiebt. Zeitgleich hatte ich mein Medienpaket an KTM geschickt und gefragt was ich denn nun noch alles machen müsste, um das eigentlich "einfache" Hitzeproblem in den Griff zu bekommen. 4 Wochen waren seitdem schon vergangen.


    Ungefähr zum Zeitpunkt als der KTM Mechaniker in Cartagena wieder einmal "das" Thermostat (sind eigentlich 2) verantwortlich machte und auf Höhe des Starters danach suchte kam der Anruf von KTM Kolumbien. "Nichts mehr anfassen. Doktor wird eingeflogen mit Ersatzteilen." Hatte ich also einmal die richtigen Leute erreicht.


    Donnerstag zum Nachmittag (eigentliche Abfahrt nach Kuba), war der gute Herr angekommen und hatte keine halben Sachen gemacht. Er hat einfach alles getauscht. Kühler, Lüfter, Drosselklappen, Thermostate, Einspritzdüsen, Sensoren. Auch paar Einbaufehler hatte er gefunden. Fertig war Katze am Freitag Abend. Lief wie ne eins. Verladen. Samstag um 6am. puh....


    Sooooooo. Kurz zusammen gefasst also. Den eigentlichen Fehler hatte mir nie jemand mitgeteilt. Ich Tippe da auf nen Kühlermix nach Ecuador. Scheinbar wurden die Teile aber analysiert. Solls nicht gewesen sein? So oder so.. Katze 2.5 hätte mir sicherlich irgendwann größere Probleme bereitet. Mit dem ganzen was KTM am Ende noch umsonst in meine Maschine gepackt hat, war es am Ende "eigentlich" kein schlechter Deal. Eigentlich deswegen, da ich eigentlich auch Geld zum Reisen brauche und nicht nur für das Motorrad. Die Lebenszeit ist ohnehin dahin... Geschlagene 7 Monate habe ich in drei Jahren auf das Motorrad gewartet.


    Bitte startet kein Anti KTM Posting über meinen Rücken. Wahrheit ist, dass ich Katze wirklich sehr gerne fahre und mit der Maschine irgendwie verbunden bin. Ist halt wie ein Rennpferd das stendig krank ist. Wenn es aber dan mal läuft ist es ein Traum. Was den Service angeht hatten ich Höhen und Tiefen. Sicher bin ich mir aber, das ich an Katze 3.5 nur noch mein Hände ran las. Garantie ist ja vorbei und zwei Motorschäden nach dem Einstellen der Ventile sprechen für sich...


    Ab sofort nur noch Abenteuer ....


    Martin

  • Zitat

    P.s. Internet in Kuba nur am Hauptplatz. 3Dolar pro Stunde. Wisst Ihr was hier abgeht...


    :wheelie::wheelie::wheelie:


    Viel Erfolg und eine gute fahrt. Rauch eine Cohiba und trink nen Rum für uns mit. :thumbup:

  • P.s. Internet in Kuba nur am Hauptplatz. 3Dolar pro Stunde. Wisst Ihr was hier abgeht...


    :wheelie: :wheelie: :wheelie:


    Glückspilz, ein echtes Schnäppchen! :sensationell: In Santiago de Cuba wollten die in einer Hotellobby 12 CUC/h ergaunern. Genieß die Zeit dort, ist ein tolles Land (weiter Richtung Osten nimmt auch die Mopeddichte zu :wheelie: ).

    Daelim Roadwin 125 , Duke IV 690, Adventure 1050, MZ ES 150

  • Hallo Martin,


    es freut mich , dass Du gut in Kuba gelandet bist. Ich hab Dir zweimal versucht, etwas in die Kaffeekasse zu legen und weiß nicht, ob es geklappt hat, einmal Kuba als Grund, dann hab ich mit der Hotline telefoniert und die Frau meinte, es sollte in Ordnung gehen. Dann kam die Meldung, der Betrag wurde zurückgebucht. Daraufhin habe ich nochmal die Zahlung wiederholt. Dann kam die Meldung, der Empfänger ist nicht US-zertifizert :crazy: und die Zahlung sei zurückgebucht, allerdings ist von der Zurückbuchung nichts auf meinem Konto angekommen, :denk: ich dachte, ich warte, bis ich Kontakt zu Dir hab und dann Antwort bekomme ob eine Zahlung erfolgte, oder nicht. Mich interessiert auch, wie es anderen Spendern aus dem Forum ergangen ist.


    Frohe Weihnachten :winke::winke:
    Wolfgang

  • sehr gut zu lesen dass pünktlich zum ende des jahres doch noch alles gut gegangen ist. daumen hoch! :Daumen hoch:

    Mich interessiert auch, wie es anderen Spendern aus dem Forum ergangen ist.

    zumindest bei mir gabs keine probleme, hatte aber auch einen "neutralen" grund angegeben. :grins:


    mich würde interessieren was bei unser sammelaktion so ca. zusammengekommen ist. haben ja schon einige gespendet.
    viell. magst du uns das verraten, martin?

  • Hallo Michael, hallo Hardy,


    beim zweiten Versuch hab ich nur gute Reise gewünscht, da war der Grund fürs Festhalten nicht US-zertfiziert und dass der Betrag zurückgebucht wurde. Warscheinlich ist die Verbindung erstmal verbrannt. Auf meinem Konto ist aber nichts angekommen. Seltsamer Verein das Paypal.


    Gruß Wolfgang

  • Meine Spende heute hatte diese Nachricht:


    Viel Erfolg auf Deiner Reise. Liebe Grüße aus Dresden


    Und ging bisher problemlos durch. :Daumen hoch:


    Die Spende vom 11.Npovember hängt immer noch bei PayPal. Der Verein ist ein absolute Katastrophe. :knie nieder: :Daumen runter:
    Bei der Verhinderung von "Terrorismusfinanzierung" haben die m.M. keinen Plan.


    Ich bin jedenfalls richtig neidisch auf den Martin. Durch Kuba zu fahren :der Hammer:


  • mich würde interessieren was bei unser sammelaktion so ca. zusammengekommen ist. haben ja schon einige gespendet.
    viell. magst du uns das verraten, martin?


    Das gibt bloß wieder Sozialneid, laß´ ma´. Es ist Weihnachten, da sollte es mal nicht um Geld gehen sondern um Mitfreuen....

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • 7 Monate auf das Moped warten in 3 Jahre Reisezeit ist schon echt ärgerlich. Da sollte man meinen die KTM Hauptzentrale sollte dir den letzten Motor kostenlos zur Verfügung stellen. Immerhin betreibst du ja durch deine Youtube-Videos und Website auch irgendwie Werbung die den abenteuerlustigen Motorrad-Enthusiast anspricht. Naja meine bisherigen Erfahrungen mit der KTM Kulanz waren ja auch nicht sonderlich gut. Aber seis drum. Du machst das schon. Schlag dich weiter durch und halt die Ohren steif....


    Hohoho frohe Weihnachten.

  • KTMLeo


    Hallo Martin,...
    ...irgendwie konnte ein Kommentar auf deiner Webseite nicht gesendet werden. Darum schreibe ich`s hier rein:


    Ich wünsche dir einen schönen Heiligen Abend im Kreise von lieben Menschen.
    Wann immer du zweifelst, wie weit du noch gehen kannst, erinnere dich daran, wie weit du bereits gekommen bist. Erinnere dich an alles, mit dem du konfrontiert wurdest, an alle Schlachten, die du gewonnen hast, und an all die Ängste, die du überwunden hast … denn:


    "Wunder erleben nur diejenigen, die an Wunder glauben." (Erich Kästner *1899 - 1974)


    In diesem Sinne...


    Liebe Grüße aus der Heimat
    Ralph

  • hallo martin,


    ein frohes und besinnliches fest auf der insel,
    geniesse die zeit und die lebensfreude dort
    sowie die km die du nun mit reinster (fahr)freude abspulen kannst :wheelie: :wheelie: :wheelie:
    ein frohes und einen tollen rutsch ins 17er.


    lg aus einer gegend mit derzeit einem minus vor den temperatur angaben :motzki: :motzki:

    ein gesundes vorurteil erspart einem das nachdenken!

    Frauen sind die einzige Beute die ihrem Jäger auflauert.