Duke 390 Modell 2017

  • PeterPumpkin, danke für Deine beleidigenden Belehrungen.
    Du hast recht, die Euro4 Motorräder werden schwerer: meine 690 Duke5 2016 ist gegenüber Modell 2015 erheblich schwerer geworden, nämlich 2,5 kg.
    Aber oh Wunder ist die 690 Euro4 leichter als die 390 Euro4; solltest Du mal drüber nachdenken.


    Und, bevor Du nun versuchst, mir das zu erklären: musst Du nicht!

  • ich bedauere sehr, dass die 390er jetzt ein paar (für mich erhebliche) Kilos zugelegt hat;


    für mich ist es das ideale Moped zum Transport in der Heckgarage meines Wohnmobils; klein, leicht, akzeptable Leistung und mit einem ordentlichem Soziusplatz - bislang konkurenzlos;


    da ich gewichtsmäßig damit immer schon an der Grenze des Erlaubten war, wird es in Zukunft wohl kaum eine Möglichkeit mehr auf ein neues Bike für die Mitnahme im Womo geben. Schade. Da muss ich meine jetztige wohl die nächsten 10 Jahre hegen und pflegen.


    Oder kennt jemand noch etwas Vergleichbares?


    Gruß

    Vernünftig ist wie tot, nur vorher

  • Zum Thema Gewicht: Bitte nicht vergessen, das ist ein billig-as-möglich-Budget-Bike in dem sehr viel Marge für KTM steckt. Da spielt das Gewicht nur eine eher untergeordnete Rolle bei derr Entwicklung. Alle Modifikationen gegnüber dem alten Modell machen m.E.n. Sinn. 149kg sind doch immer noch sehr leicht gegenüber allen Wettbewerbern und keine Einschränkung in der Fahrbarkeit. Oder hat jetzt jemand Angst von einer Goldwing innen überholt zu werden?


    Ich finde sie optisch auch viel besser als die alte. :Daumen hoch:

    765 RS ¯\_(ツ)_/¯ Duke 690 R

  • Das geringe Gewicht und einfache Handling in der Stadt waren für mich schon immer die Hauptkaufargumente. Mit einfachen Tuningmaßnahmen (Auspuff, Li Akku, Entfernung Fußrasten) konnte man dem alten Modell ja nochmal gut 10 kg runter reißen, das Gewicht ist dann schon ziemlich konkurrenzlos gering. 10 kg mehr an Masse kann schon viel ausmachen in Punkt Agillität. Wenn die 690er jetzt leichter ist sehe ich hier keinen Grund mehr zur 390er zu greifen, außer dass sie mir optisch um längen besser gefällt als die in die Jahre gekommene 690er. Von der Konkurenz braucht man sich wie schon richtig gesagt hat bei KTM nicht zu fürchten. Die kleinen Budget-Bikes anderer Hersteller wiegen alle mehr, haben weniger Leistung und schaun dazu noch billiger bis absolut grottig aus, Kiska macht da einen Wahnsinns-Job!

  • Na ja, außer die größere Bremsscheibe sehe ich nicht so viele Veränderungen die "Sinn" machen; die Optik ist Geschmacksache, wem es gefällt - okay; Vermutlich wollte man den A2 Leuten ihre vollen 44 PS gönnen; betrifft mich halt nicht.


    Aber über 7% mehr Gewicht (und 400,- Euro teurer) ohne Not finde ich (für mich) nicht unbedingt einen Schritt nach vorne; wenn man im Womo ein Moped im Heck-Überhang, weit hinter der Hinterachse stehen hat, sind 10 kg mehr eine ganze Menge. Schade :traurig:

    Vernünftig ist wie tot, nur vorher

  • wildduck und uhrturmumducker,
    stimme Eurer Aussage in allen Punkten zu.
    Die neue 390 wird ein Erfolg für KTM werden.
    Rattenscharfes Design, mit dem Dicksten und Längsten (Schalldämpfer, was denkt Ihr denn?), das lieben die Leute und zudem noch ungedrosselt für A2.
    Das Gewicht steht dann doch für die Mehrheit hinten an.

  • Yepp, sehe ich auch so.
    Die Neuerungen machen schon Sinn, damit sind genau die Schwachstellen abgestellt - wenn sie denn wirken (gefahren hat sie ja noch niemand).
    Wenn ich mich denn zwischen der 13er und der 17er entscheiden müsste, würde es ganz klar die 17er!
    Mit den 10 kg könnte ich leben, zumal sich davon sicher noch etwas abspecken lässt... . Dass sich die Agilität großartig verändert, kann ich mir nicht vorstellen.
    Und auch wenn die Konkurrenz mittlerweile aufgerüstet hat, gibt's keine Konkurrenz. Bei Motor, Fahrwerk und Ergonomie steht die 390er einsam an der Spitze.
    Z. B. steht in unseren Garagen noch eine MT-03 (von meiner Frau) - nur 2 PS weniger als bei der 390er, der Motor gar nicht schlecht, aber der Rest: schwer, ich sitze deutlich schlechter und ist eine Schaukelkiste - keine echte Alternative... :nein: .
    Und ins Womo könnte man die 17er ja auch mit (fast) leerem Tank schieben.

    Viele Grüße aus dem Sauerland
    Didi

  • Seeehr schade! Die neue Maschine hat eigentlich vieles das ich super finde. Generell mag ich LED Technik nicht, fällt ne Lampe aus muss der Hautscheinwerfer neu, teure Sache! Das Design der Front finde ich nicht nur hässlich, ich weiß auch nicht wie da sinnvoll ne kleine Scheibe dran passen soll. Ich fahre täglich mit meinem Hobel zur Arbeit, die kleine Scheibe will ich nicht mehr missen. Der seitliche Auspuff gefällt mir nicht, ich finde grade den Auspuff an meinem Modell super.
    Größerer Tank, geschraubtes Heck, einstellbare Hebel, E-Gas, Display, größere Bremsscheibe das alles ist toll! Ich warte auf die 790er, laut Kutti wird die so ca. 160 KG (leer?) wiegen und wohl etwa 110 PS haben ( noch nicht offiziell bestätigt) das wird dann mein Hobel!
    Nichts desto trotz werde ich die neue 390er sofort probe fahren wenn die da ist.
    Ich hoffe nur meine 390er macht noch lange mit, die wird leider oft gequält :-)

    ICH DAGEGEN BIN DAFÜR

  • Mit der Notwendigkeit die Euro 4 zu erfüllen und den Verbesserungen hat nach meiner Auffassung KTM alles richtig gemacht, wenn die neue 390 vollgetankt nicht wesentlich über 160 kg wiegt. Mit 160 Kg kann sie mit dem Führerschein A2 gefahren werden ohne zu drosseln. Geringfügig unter dem Gewicht zu bleiben - wie die alte mit 152 kg vollgetankt - macht keinen Sinn.

  • Das neue Teil wird sicher genug Käufer finden, so dass die paar, die wegfallen, KTM nicht weh tun. Mir gefällt sie optisch ganz gut, bis auf die Schalldämpfer-Varize an der Seite und den Zündschlüssel im Tank (schlecht für TRS-Nutzer). Mit den 3cm mehr an Höhe ist sie für mich künftig jedoch uninteressant, schade.
    Von Kawasaki gibt's nun die Versys-X300 und Enfield bringt die Himalayan, BMW (wer's mag - ist ja auch "made in India") hat diese G310... Alles leistungstechnisch nicht vergleichbar mit der 390er, aber halt niedriger. Man muss sich mal umschauen. Gibt ja auch noch die Möglichkeit, eine alte 390er neu zu erwerben.

  • mhhh ich fand das konzept der 390 schon immer cool. aber leider sah ich auf dem ding immer ein wenig aus wie der affe auf dem schleifstein.
    wie viel werden 3 cm sitzhöhe daran ändern?

  • Laut dieser Zeitung muss die Neue Duke auch gedrosselt werden, wenn sie mit A2 gefahren werden will.


    Das ist schlicht falsch.
    Das Trockengewicht (149kg) ist nicht Berechnungsgrundlage, sondern das Leergewicht.
    Das Leergewicht ist das Motorrad fahrfertig mit allen Betriebsstoffen (Öl, Kühlwasser,etc. und 90% befüllten Kraftstofftank).
    Zulässig für den A2 sind 0,2kW pro kg Leergewicht >> 0,2x 160 = 32kW/44PS


    Also: Punktlandung

  • Die alte 390 hat trocken 139kg, im Papier sind das fahrfertig 150kg.
    bei der neuen solte die Differenz zwischen diesen beiden Werten ja noch größer werden.


    Bei den alten 390ern hatte man zwar 80cm Sitzhöhe, aber mit einem katastrophal schlecht geformten Sitz, bei dem man mit der Innenseite vom Bein wirklich auf einer Ecke aufliegt.
    Bei der neuen sieht es so aus als wäre der wesentlich besser geformt, also könnte da durch die Schrittbogenlänge durchaus was ähnliches bei rum kommen.


    Man hat nun den Federweg vorne auf 142mm reduziert, somit ist der Steuerkopfwinkel nun mehr bei 66° statt 65° vorher.
    Das könnte durchaus Agilitätseinbußen durch Mehrgewicht ausreichend kompensieren.

    Einmal editiert, zuletzt von Simsch ()

  • mhmm... irgendwie bin ich mir nach wie vor nicht sicher ob das Teil gefällt oder nicht.


    .) Die neue Lichtmaske ist nach meinem Dafürhalten Geschmackssache, mir jedenfalls würd´s taugen
    .) Ein Fehlender Windschild ist hingegen ein absolutes NoGo, wenn man nicht nur innerstädtisch unterwegs ist
    .) AGA an der Seite... mein Gott, hab den Akrapo an meiner "alten" hängen... insofern wär mir das persönlich powidl
    .) Die höhere Sitzposition wär für mich allerdings auszuprobieren, aber auch eher ein Nachteil zur alten (nicht jeder ist stolze 180+) groß


    Gott sei Dank bin ich in der komfortablen Position mir keine kaufen zu brauchen und auch nicht müssen, insofern ist das eh alles bloß Makulatur.


    Sollte jemand hier sein "Alteisen" hergeben und u.U eine PP Lichtmaske extra abzugeben haben - HIER!

  • Also die Sitzposition ist denke ich nicht so tragisch, wenn die Sitzbank vorne schmal zuläuft kommen da auch kleinere Fahrer gut auf den Boden.


    Bei den alten Dukes hatte ich das Gefühl mit der 20mm höheren Powerparts Sitzbank auch noch einfacher auf den Boden zu kommen (Bin aber auch 1,82m also bitte nicht darauf vertrauen).


    Den Auspuff finde ich potthässlich, mit dem Zusatz Akra würde mir das Moped aber ganz gut gefallen. Das Display ist sehr nett, aber auch riesig, sieht aus als hätte jemand ein Tablet vorne an den Lenker geschraubt.

  • gefällt die neue recht gut. Ich finde die Optik noch schärfer als bei der 16èr Version. Von Vorne sieht sie aus wie ein Raptor Saurier. Manche vergessen anscheinend auch das sich die Duke im Bereich Naked Bike und auch im Bereich Streetfighter bewegt. Was natürlich für mich das blödeste ist ist der Stahltank. Bedeutet wesentlich mehr Aufwand beim Einmotten.Sicher wird es auch wieder Zubehör geben wie ein Windschild und ein Akra usw usw. Habe gerade nochmal einen Blick darauf geworfen ich glaube das sogar der Originale Ausspuff des Vorgängermodells passen könnte. Ob das dann zulässig ist kein Plan. Allerdings versteh ich auch nicht, was das soll mit der Euro 4 Norm bei Motorrädern. Nirgends ist Platz um ne Umweltplakette zu befestigen. Auf`s Visier des Helmes kleben ist ja nun wirklich Quatsch. Was den Aufpreis betrifft -> natürlich kostest das Display etwas und das Ride by Wire etc. Was die göße Bremsscheibe vorn betrifft hab ich mir noch keine Gedanken gemacht ob das Sinnvoll ist. Die Felgen an den Vorgängern zu putzen war ja schon eine Qual und das wird dadurch bestimmt nicht einfacher. Besser wäre es vielleicht gewesen eine wie in den Vorgängermodellen zu benutzen nur als Wave Ausführung.Sicher kann man das auch ändern. Mal Schauen was als Powerparts dann zur Verfügung steht. Was auch passen dürfte ist der R&G Kennzeichenhalter der RC 390 was bestimmt das Heck noch schöner macht. Mal schauen wann ich die neue begutachten kann.


    Bis dahin :wheelie:

    LG Matze :Kürbis:

  • Habe gerade nochmal einen Blick darauf geworfen ich glaube das sogar der Originale Ausspuff des Vorgängermodells passen könnte. Ob das dann zulässig ist kein Plan. Allerdings versteh ich auch nicht, was das soll mit der Euro 4 Norm bei Motorrädern. Nirgends ist Platz um ne Umweltplakette zu befestigen.

    Euro 4 hat nichts mit den Umweltplaketten zu tun
    der alte Auspuff passt definitiv nicht und wäre auch nicht zulässig