Zukunft Freeride-E

  • Tach!


    Wird/ist sie schon eingestellt? Im Umkreis von 100 km um D'dorf gibt es z.B. keine E-SM mehr ohne TZ, von einem 2016er/2017er-Modell ganz zu schweigen. :denk:

    Es grüßt der Parry!


    Vauzwo? Macht froh! :grins:

  • Nun ja-wenn es was Offizielles gibt, steht es auf der Homepage, Gerüchte will nicht jeder verbreiten. Geschäft sind die Dinger für KTM sicher keins, also würde es mich nicht wundern, wenn zumindest dieses Setup aufgelassen wird....


    BG Manfred



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • @ Chris96:


    Jepp, die Aktion läuft/lief überall mit den 2015ern. Nun sind'se hier im Umland alle raus (zumindest die SMs) und nu'? Mein FKTMH hat noch Ferien, sonst hätte ich latürnich da mal nachgefragt.

    Es grüßt der Parry!


    Vauzwo? Macht froh! :grins:

  • Guten Tag.
    Ich bin neu hier und spiele mit dem Gedanken eine Freeride-E zu kaufen. Finde das Thema "E" reizvoll und wundere mich, dass es anscheinend doch recht wenige Einträge und Interessierte gibt hier.
    Könnt Ihr mir bitte bei folgende Fragen helfen?:


    - Preispolitik. Neue Modelle wieder um 11k? Obwohl schon Neupreise von unter 7k aufgerufen waren? Wie ist da der Stand der Dinge? Was ist zu erwarten?
    - Akku. Zukünftige (bessere) Akkus kompatibel zu den jetzigen :wheelie: ?. Gibt es Aussagen oder Andeutungen ob und wann neue Akkus kommen? Haben die dann größere Reichweite bei gleicher Leistung oder wird auch die Leistung größer.
    - Wie ist Eure Einschätzung. Schläft das Thema Freeride E aufgrund geringer Nachfrage erstmal ein oder wird auch die nächsten Jahre produziert und entwickelt werden?


    - Macht es Sinn eine SMC zu kaufen und Enduroreifen aufzuziehen? Oder gleich eine EXC. Habe gelesen, dass die Übersetzung bei SMC eine andere ist. Das Teil würde zu 80% auf Straße bewegt werden.


    Ich würde das Teil fahren um von A nach B zu kommen. Kurzstrecke zur Arbeit. Gerade mal 5 km einfach. Jetzige Reichweite wäre dafür also ausreichend. Natürlich auch um nebenbei noch ein wenig Spaß zu haben.


    VG :winke:

  • Kauf dir ne gebrauchte 2015er mit wenig Kilometer...gibts auf mobile.de aktuell für unter 6000. Ich persönlich denke (aber hab keine Ahnung) das KTM die Form und Funktion der Akkus beibehalten wird. Sprich, neue Akkus (wenn sie denn kommen) sollten auch für alte Mopeds passen.


    KTM hat mit der Freeride eine Platform auf den Markt gebracht die m.M.n. die Zukunft des Endurosports darstellt. Geringere Wartung, einfachere Handhabung und deutlich höhere Leistung. Zudem Wasserdicht und emissionsfrei. Das ist die Zukunft, Punkt. Wenn das Reichweitenproblem nicht wäre würde JEDER objektiv denkende Mensch elektrisch fahren. Insofern denke ich das KTM jetzt auf den nächsten großen Durchbruch im Akkusegment wartet und dann eine ganze Palette vorstellen wird. Wenn die Freeride echte 120km weit kommt ist der Benziner am Ende.



    Der Unterschied zwischen E-SM und E-XC ist lediglich die längere Übersetzung und das kleiner Frontschutzblech an der E-SM. Die Felgen kommen glaub ich von der 85 SX.



    Bei deinem Nutzungsprofil ist die Freeride ideal. Wenn du jetzt noch eine Steckdose auf Straßenebene zur Verfügung hast - kauf dir das Ding. Ich garantiere dir du wirst es nicht bereuen. Höchstens dann wenn du das Bike mal wieder unterschätzt und dich auf Kopfsteinpflaster maulst weil 42Nm halt 42Nm sind... :peace:


    Kauf dir am besten ne E-Sm, mit der kann man auch mal nen Feldweg fahren. Die Enduroreifen an der E-XC nehmen m.M.n. schon viel Spaß auf Asphalt.

  • Also Räder SX85 da ist zu erwähnen, dass die SX85 Grossrad natürlich kleinere Räder hat als die Standart Freeride E, die ja 21 /19 hat.
    Grossrad ist 19/16


    Nachteil etwas weniger Bodenfreiheit aber sonst kein Problem.
    ICh habe das so gemacht.
    ESM gekauft und mir einen Radsatz besorgt.


    Nervig ist das umschrauben der Bremsscheiben etc. das sollte ich noch nachkaufen.

  • Also mein Ständer ist eher zu lang :Daumen hoch:


    Aber zurück zum Moped: Nein kein Problem 17 / 17 und 19/16 gibt fast die Gleiche Höhe. Wär mir jedenfalls nicht aufgefallen. Aber ich lehn die eh immer irgendwo hin im Gelände da der ständer sowieso versinkt....

  • Tach!


    Wird/ist sie schon eingestellt? Im Umkreis von 100 km um D'dorf gibt es z.B. keine E-SM mehr ohne TZ, von einem 2016er/2017er-Modell ganz zu schweigen. :denk:

    Ein KTM-Händler hat mir erklärt,daß er seine E-Modelle als Tageszulassung anbietet,da ab 2017 keine Neuzulassungen der bis dahin produzierten,wegen fehlendem ABS möglich sind.
    Hoffe ich habe mich verständlich ausdrücken können. :rolleyes:

  • Ja, ich habe auch nicht schlecht gestaunt, als man mir erklärte, dass die ‚Freeride E‘ nicht der Euro3-Abgasnorm entspricht… eben weil man in diese noch das Kriterium ABS reingeschmuggelt hat. Ich neige bei solchen politischen Kuriositäten ja schon mal zu Verschwörungstheorien… dass bei einem SUV so lange Abgas und Gewicht in Relation setzt, bis das schöngerechnete Ergebnis behauptet, er sei umweltfreundlich wie ein Fahrrad ist ein ähnlicher Skandal.
    Was die KTM-Zukunft angeht ist dies aber auch interessant: https://ecomento.tv/2017/05/12/ktm-e-duke-neues-elektro-motorrad-in-arbeit/
    Beste Grüße

  • Ich will ja keine Gerüchte streuen, aber in der Facebook-Gruppe "KTM Freeride E ⚡" wird gerade von einem stärkeren Akku gesprochen (siehe PNG im Anhang).

    Dateien

    • neuer_akku.png

      (108,97 kB, 134 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Tach!


    Europas 'Größte' meldet heute in Heft 19/2017 auf Seite 132, dass KTM von ursprünglich drei Modellen " ... nur noch die Enduro mit Euro 4" baut. :staun:

    Es grüßt der Parry!


    Vauzwo? Macht froh! :grins: