690 Rally raid Umbau

  • Hallo,
    hätte eine Fage an die von euch , welche schon den rally raid EVO 2 Adventure Fairing Kit an der 690 verbaut haben. Habe ein Problem mit der Verlegung der Bremsleitung vorne. Könnte mal einer bitte ein Bild posten, wie Ihr das mit der Verlegung vorne gelöst habt, das die Stahlflexleitungen beim einlenken nicht gequätscht werden?
    Ups eins hätte ich noch ..... wie in Hergotts Namen soll ich sicher stellen, das die vordere Bremsleitung zum Rad runter korrekt geführt wird?? :kapituliere:
    Die Suche im www..... brachte leider nichts und eine Antwort von den Insulaner steht noch aus :denk:

  • Habe den Umbau fertig und mal mit 17 Zöllern Probegefahren. Hui da muss noch was an dem Setup gemacht werden die ist dermaßen Kopflastig das es schon nicht mehr feierlich ist. Habe die 690 zuerst mal foliert mal schauen wie es weitergeht.
    Suche noch Gutachten die mir evtl das Eintragen lassen erleichtert

  • Hi Warcraft,




    da ich auch den Umbau auf den Evo 2 Kit plane, würde mich sehr interessieren was Du am Setup geändert hast, um diese gefühlte Kopflastigkeit weg zu bekommen.


    Denke mal einfach nur die Druckstufe zudrehen und vielleicht etwas Zugstufe (weiß aktuell gar nicht ob wirklich beides einstellbar ist), wird's pauschal wohl nicht richten, oder? Zumal bei vollen Tanks ja noch einiges extra an Gewicht auf das Vorderrad kommt.


    Heute habe ich eine Antwort aus Australien bekommen. Hatte ursprünglich mit dem Safaritank geliebäugelt und irgendwo bei ADVRider eine Maske gesehen, für die sich der Besitzer selbst eine Aufnahme gebastelt hatte. Eben die Australier, von denen die Maske kam, hab ich dann mal kontaktiert. Die gibt's so nicht mehr, dafür was riiiiiichtig leckeres!


    Hard Kit Review



    Da bin ich doch gleich schwerstens in Love gefallen! :sabber: :sabber: :sabber: Ok, kostet direkt umgerechnet was um die 5000 Schleifen plus Versand und Zoll und welche Geier da noch ihren Tribut dran haben wollen. Aber das ist ja mal ein burner! 30 Liter Tankvolumen, anderer Krümmer, anderer Hecktank, andere Verkleidung etc. Sieht so aus als wäre die Verkleidung vorne um die Scheinwerfer mittlerweile auch durchsichtig (zumindest werden nur noch solche Umbauten auf der Fratzenbuchseite von Hard Kit gezeigt), analog der letzten Dakarmaschine. Erinnert mich ziemlich an die Rallyereplika, die sich Lyndon Poskitt für seine Races to places Tour aufgebaut hat.


    Bin gerade noch schwer am überlegen, ob ich alles über den Haufen schmeiße und mir meine Südamerikawaffe damit aufbaue, statt auf RR zu gehen. Das wäre dann auch so ein Teil das man freiwillig nicht wieder hergibt.


    Cheerio,


    Thomas

  • Hallo Warcraft, hallo Thomas,


    ich habe den Rally Raid Umbau gemacht - Bremsleitungsführung: besorg Dir von der alten LC 640 er die Bremsleitungsführung, die unten an die Gabelbrücke mit unter den Kotflügel geschraubt wird. Originalteil und paßt.


    Thomas: hatte mit diesem Umbau auch geliebäugelt, aber ohne TÜV Eintragungsmöglichkeit :weinen: , dann eher den Basel Kit, da hast Du zumindestens die Chance auf TÜV Eintragung.
    Den Rally Raid hab ich mir bei KTM Bräuer eintragen lassen.

    Gruß Peter

  • Immer diese elenden Spielverderber vom TÜV... Bei abenteuerlichen oder mangelhaften Sachen kann ich es ja absolut nachvollziehen. Aber wenn's handwerklich sauber gemacht ist, dann würde ich mir von den Blaukitteln doch manchmal etwas mehr "Augenmaß" wünschen.


    Vielleicht sollte ich mal mit meinem Prüfer sprechen. Der ist immerhin selbst Motorradfahrer und eigentlich recht aufgeschlossen... Oder ich beschließe einfach nach den 6 Monaten in Südamerika, dass ich auswandere! Wer weiß was dann nervt... :achtung ironie:


    Schönen Abend zusammen!

  • #Ktm Peter könntest du mir bitte eine Kopie von der Eintragung als PN zukommen lassen. Habe meinen Prüfer soweit das er mir nun wenigstens die Verkleidung einträgt. Mit den Tanks kann er leider nichts machen weil gfk .habe aber eine Anfrage bei 2 Firmen laufen um die Gfk Tanks aus Aluminium nachzubauen. Druckprüfung incl. Dokumentation erledige ich selber und ein Materialgutachten habe ich schon. Dann wäre es möglich auch die Tanks eingetragen zu bekommen (was für ein Aufwand :motzki: )
    Mit dem Setup kann ich nur sagen das mein Fahrwerk Guru das Innenleben erneuert aber genaues werde ich berichten können wenn er mich und mein Bike vermessen hat :grins:

    Einmal editiert, zuletzt von Warcraft ()

  • Habe nun echt den Arsch rot, mein Graukittel Pitchen trägt den Umbau nicht ein :motzki: . Das mit den Tanks war mir ja klar aber nun auch die Verkleidung?? Es fehlt der eindeutige Nachweis das rally raid der Hersteller ist und es sich nicht um eine keine Kopie aus China handelt. Es ist niergends eine eindeutige Kennzeichnung angebracht und Bräuer ziehrt sich leider wie Sissie mir zu helfen :nein:
    Bin echt am kotzen. Hat irgend einer eine Ahnung wer im Reich noch helfen könnte?? :amen:

  • Der Graukittel meinte auf meine Aussage das da der Aufkleber bestimmt abgegangen ist.
    Das könnte nicht sein, weil die Kennzeichnung immer einlaminiert wäre.
    Rally raid hatte auf meine Anfrage hin geantwortet , das für so ein kleines Unternehmen die Prüfungen zu teuer wären.
    Echt kacke :Daumen runter:

  • ... Du bekommst an den Tanks und der Verkleidung eine spez. Markierung (Nummer), sodaß die Anbauteile im Brief eingetragen werden können über eine Einzelabnahme ............ (kostet halt ein bißchen)

    Gruß Peter

  • RR_KTM1.JPG


    Habe es bei meinem TÜV-Menschen wegen der Tanks nicht geschafft, den Eintag zu bekommen. Roadbook und ICO waren kein Problem, selbst die Mousse hätte man wohlwollend übersehen.
    Folglich dann zu KTM Bräuer (von dem ich die Teile für den Umbau habe) und dort machen lassen.



    Wollte trotz Roadbook und ICO den Originaltacho behalten, da ich die Anzeigen für ABS, Tank, Öl etc. nicht neu verkabeln wollte.


    Cockpit_kl.JPG

  • #Ktm Peter / # geesler
    vielen Dank für Eure Hilfe , werde am Montag versuchen einen neuen Angriff bezüglich meines Tüveitragung zu starten und den Graukittel erneut kontaktieren.


    Gruß Rainer

  • Hallo Geesler,


    ich sehe du hast die original Zundschloßabdeckung noch/wieder drauf - wie hast Du diese denn trotz dem Abstandshalter vom vorderen Geweih angebaut bekommen?


    Welche Tankentlüftungsventile hast Du denn eingesetzt, ich verliere meine immer :traurig:

    Gruß Peter

  • #KTM Peter
    bei dem Umbau war ein längerer Bolzen dabei und eine Aleitung diesen zu wechseln.
    So kann das Lenkradschloss weiter verwendet werden :zwinker:

  • Zur Ästhetik: Die Zündschlossabdeckung habe ich
    zurecht geschnitten und mit Kabelbindern fixiert (Details notwendig?). Was auch
    viel Wirkung zeigt, ist wenn die Verkleidung innen schwarz lackiert ist.