KTM 990 SM R - welche Reifen

  • Hallo Zusammen,


    ich brauche für meine Supermoto neue Reifen - hinten sowie vorne.
    Leider habe ich keine Ahnung was dafür passt und gut Grip hat.


    Was könnt ihr mir empfehlen?


    Grüße

  • "Ich würde gerne 2 Wochen in Urlaub fahren - wohin?" Du verstehst das Problem?


    Das Forum quillt über mit Reifenberichten - du solltest schon mehr Angaben machen, damit man dir helfen kann.


    1. Primäres Fahrprofil? Landstraße, Rennstrecke, Stadt, Autobahn, Urlaubsreise,...?
    2. Fahrstil? Aggressiv, "StVo +20%", konservativ, gemütlich?
    3. Jährliche Fahrleistung? 3000km? 6000km? 12000km?
    4. Schönwetterfahrer? Regenfahrer?
    5. Nur Hauptsaison oder auch mal bei einstelligen Temperaturen unterwegs?



    Gruß
    Helge



  • +1 :Daumen hoch:

    :wheelie: + :winke: von Michi
    KTM 990 SMR+1290 SDR 2.0+BMW RnineT

  • 1. Primäres Fahrprofil? Landstraße, Rennstrecke, Stadt, Autobahn, Urlaubsreise,...? ---> Landstraße
    2. Fahrstil? Aggressiv, "StVo +20%", konservativ, gemütlich? ---> StVo + 30%
    3. Jährliche Fahrleistung? 3000km? 6000km? 12000km? ---> ca. 5000km
    4. Schönwetterfahrer? Regenfahrer? ---> Schönwetterfahrer
    5. Nur Hauptsaison oder auch mal bei einstelligen Temperaturen unterwegs? ---> nur Hauptsaison



    Grüße :)

  • theoretisch reichen dafür die Tourensportler a´la Road Attack, Angel GT, Roadtec 01
    Ich würde einen gemäßigten Sportler aufziehen. Den M7RR oder den Sport Attack z.B.

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Mit deinem Anforderungsprofil würde ich auch zum M7RR greifen! Den habe ich drauf und bin sehr zufrieden!


    Gruß Volkmar

    Bevor du mit dem Kopf durch die Wand willst, überlege: Was will ich im Nebenzimmer?

  • Jupp, mit dem Metzeler M7RR, Conti SportAttack 2/3 oder einem Pirelli Diablo Rosso 3 wärst du da auf jedenfall goldrichtig unterwegs.
    Für einen Angel GT / Roadtec 01 usw würden eher Regen-/Nebensaisonfahrten sprechen sowie über 6000km pro Jahr.


    Viel Spaß und immer oben bleiben :Daumen hoch:

  • Roadtec 01 ist uneingeschränkt zu empfehlen.


    Gruß Chris

  • Roadtec 01 ist uneingeschränkt zu empfehlen.


    Gruß Chris


    100% :Daumen hoch:


    Habe den Roadtec drauf, vorher M7RR. Der M7 ist auch ein guter Pneu, aber der Roadtec passt mir noch besser auf der 950er.


    Gruess
    hitch

    Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace::teuflisch: Suche KTM 300 EXC 2017

  • Jupp, mit dem Metzeler M7RR, Conti SportAttack 2/3 oder einem Pirelli Diablo Rosso 3 wärst du da auf jedenfall goldrichtig unterwegs.
    Für einen Angel GT / Roadtec 01 usw würden eher Regen-/Nebensaisonfahrten sprechen sowie über 6000km pro Jahr.


    Viel Spaß und immer oben bleiben :Daumen hoch:


    Dem kann ich nur beipflichten, alles gute Reifen. :Daumen hoch:

  • Wirklich Jungs, beim Reifenkauf interessieren mich nur 2 Sachen: Laufleistung und Preis. Die aktuellen Reifen sind alle sehr hochwertig und vorzüglich fahrbar. Das Reifenphilosophieren hat schon auch was von Haarspalterei und Wichtigtuerei. :motzki:

    Gruss, aldebaran.

  • Das ist deine persönliche Meinung, ich widerspreche da jetzt direkt mal, weil das ein teilweise nicht unbedenklicher Trugschluss ist.
    Ein sehr gutes Grundmaß an Haftung bei trockener Witterung und zweistelligen Temperaturen bieten mittlerweile alle namhaften Hersteller, keine Frage. Die aktuell am Markt verfügbaren Reifen unterscheiden sich teilweise aber weiterhin drastisch im Handling, Grenzbereichsverhalten und Haltbarkeit - das ist nicht zu vernachlässigen!


    Das wird dir unser sehr aktiver Foristi "Off-Road-Biker" auch sehr gut erklären können - er hat mittlerweile gefühlt jeden Reifen auf seinem Mopped gehabt und "erfahren".


    Sobald man aus dem "Wohlfühlbereich" herauskommt (und sei es gewollt oder ungewollt) trennt sich weiterhin die Spreu vom Weizen. Ein Sport-Touringreifen (z.B. Angel GT, Roadtec 01, Michelin Pilot Road 4) wird z.B. bei hohen Temperaturen und sportlicher Fahrweise deutlich früher das Schmieren anfangen, wie ein Sportreifen ala M7RR, SportAttack oder Diablo Rosso, welche den Grenzbereich auf Kosten der Laufleistung deutlich weiter hinauszögern. Andersherum ist das Kalt-/Nassgripverhalten der Tourer i.d.R. deutlich gutmütiger, die Karkassenform auf mehr Stabilität ausgelegt.
    Die Grenzen verschwimmen zunehmend mit den immer besseren Gummimischungen, aber sie sind weiterhin deutlich und spürbar.


    Jemand, der einfach durch die Gegend bummelt, wird freilich keine Unterschiede bemerken - ein sportlich beherzter Motorradfahrer jedoch sehr wohl. Daher auch die Frage zu Beginn: Wer ist der Typ Fahrer? Was sucht er?


    Jemandem, der bei Wind, Wetter und auch bis kurz vor dem ersten Schneefall unterwegs ist, würde ich NIEMALS einen M7RR oder ähnliches empfehlen. Das Sturzrisiko wäre weiterhin sehr/zu groß.


    Gruß
    Helge

  • Suche einen Tipp für einen Reifen mit dem ich ordentlich Kilometer abreißen kann.
    Fahre zügig auch mal sehr zügig wobei sich das mittlerweile sehr in Grenzen hält.
    Möchte mal einen Reifen antesten um etwas passendes für eine Große Reise im nächsten Jahr zu haben.
    Es geht wohl für 3-4 Wochen in die Pyrenäen, inkl. An- und Abfahrt mit dem Motorrad aus dem Münsterland.

  • Bei deiner geplanten Tour tausche am Besten in der Mitte die Reifen. Tourensportreifen ist zu empfehlen. Ich fahre den Angel GT. In den Pyrenäen ist mit Regen & tieferen Temperaturen in den Höhenlagen zu rechnen. Der Asphalt ist griffig, aber auch verschleissfördernd. Bei mir ist der Angel GT spätestens nach 5 Tkm verschlissen. In den Pyrenäen sinkt die Laufleistung des Reifens auf ca. 3 Tkm.

    Gruss bricoleur

  • CoolHand :


    da muss man aber auf der LS schon am/über dem Limit unterwegs sein damit irgend ein moderner Reifen an seine Grenzen kommt. Zu den Tourenreifen: war mit dem Z8 auf der Renne - bei 34° keinerlei Probleme (wenn man nicht an der letzten 10tel feilt), Reifenbild war super. Ebenso war ich mit dem M7RR bei 5° auf den Pässen am angasen - keinerlei Gripprobleme... da setzt eher der Strassenbelag das Limit als der Reifen


    Wo ich dir zustimme: den grossen Unterschied macht der 'Charakter' des Reifens, also Stabilität, Handling, Eigendämpfung etc. Grip haben wohl alle ausreichend, aber ob die Eigenschaften des Reifens zum eigenen Fahrstil passen muss jeder selber 'erfahren'