Video und Bilder zur 790 Adventure R

  • Habe sie im Vergleich zur Duke auch nicht viel leichter erwartet, wie auch?

    Entscheidend ist da eher das Handling und wie tief sich der Schwerpunkt wirklich anfühlt.

    Dürfte jedenfalls recht deutlich leichtfüßiger im Gelände sein, als eine 10er oder 12er Adv.

    Als vor einem Jahr oder ist es noch länger her von der Tankform gesprochen wurde ging es um die "Abschirmung" des Motors der Geräusche wegen. Das sich der Schwerpunkt in Abhängigkeit der gefahrenen Strecke immer weiter nach oben verlagert ist für eine solche Tankform systemimmanent. Ob das wirklich so vorteilhaft ist und man deswegen den Tank so bauen sollte. Er muß ja einfach irgendwo hin und da hat man ihn eben als Schalldämpfer verwendet.

  • Das sich der Schwerpunkt in Abhängigkeit der gefahrenen Strecke immer weiter nach oben verlagert ist für eine solche Tankform systemimmanent.

    Warum sollte sich nach gefahrener Strecke und damit leererem Tank der Schwerpunkt nach oben verlagern.

  • Warum sollte sich nach gefahrener Strecke und damit leererem Tank der Schwerpunkt nach oben verlagern.

    Na ja alle sagen - sogar der Hersteller - mit diesem niedrigen Tank (wenn er voll ist) ist der Schwerpunkt tief (er) also unten irgendwo. Da dachte ich mir wenn wir in leeren is er dort weg. Aber irgendwo muß er ja hin wenn er nicht mehr unten ist wird er schwups nach oben gewandert sein (nicht nach Bern).

    Ich gebe zu, bei Einfüllen von Wasser fällt das im Fahrbetrieb nicht mehr so auf.


    Andererseits, bei allen Scherzen: Ich bin gespannt ob der Motor beim Vergleich mit einem Boxer nicht entäuscht. Ich meine von der "gutmütigen Laufruhe" her betrachtet.


    Beim Boxer (besonders ADV) übrigens bleibt der Schwerpunkt auch nicht so hoch beim fahren, nachdem man getankt hat.

    Grüße

    Günter

  • Wird durch das Verbrennen des Benzin nicht auch ein Teil des Schwerpunkt verbrannt?

    Habe ich dann nicht einfach nur weniger Schwerpunkt?🤔

  • Nu ist es soweit, nun wird schon der R2 mit nem Boxer verglichen, nur weil die Tankkonstruktion ein wenig an die Hä-nge_tit-ten der GS erinnern. :lautlach:

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Moin, geile Diskussion hier....

    Wer schon mal im Gelände mit ner Reiseenduro war, der ist um jedes Gramm weniger glücklich, die 95 PS reichen ebenfalls mehr als aus, wer schon mal ne 990er Adventure gefahren ist, weiß was ich meine.

    Die "R" ist ja auch kein Showbike, um vor irgendwelchen Eisdielen zu glänzen. Sie ist definitiv die beste, geländegängige Reiseenduro seit der 950...


    Und diese Preis Diskussionen???:alter schwede:, ihr seit hier bei KTM...natürlich sind die Dinger nicht billig, hier gilt eben der Markt, die Mopeds sind sehr gut gemacht, haben mit die besten Fahrwerke( Gelände) und die Motoren machen Lust und Laune...wer nicht bereit ist, das zu bezahlen, muß eben die Marke wechseln...


    Grüße

    Der Weg ist das Ziel....

  • Sind ja nicht die finalen Preise. Für 14 Riesen bekommt man auch ne 1290@R geschossen, ist doch eine ganze Menge mehr Motorrad fürs Geld. Ich glaube also weiterhin fest an knapp 13 Riesen.

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Gibt es einen "finalen Preis" ? Denke nicht, der Markt reguliert sich selbst. Nachdem KTM einen lauf hat, wird da sicher nix verschenkt.



    Fahre seit 2 Jahren eine MTS 950,


    Duc_Lessina.jpg


    Hatte gehofft auf eine leichtere 790 Adventure.

    Mit 189kg ist die 790 Adv zwar 15 Kilo leichter als die Duc.

    Die abstehende Maske und das Tankgedöns gefallen mir optisch nun auch nicht besonders.

    Nachdem nun auch der Preis feststeht, bleibe ich erstmal bei der Duc. :ja:

  • Ähm. Die 790 ADV ist gut 25, wenn nicht gar 30 Kilo leichter als die 950er Multistrada. Da haust Du Gewicht trocken und fahrfertig wohl durcheinander.

  • Nein, Trocken wiegt die Duc 204kg.

    Kannst auch hier nachlesen

    https://www.ducati.com/de/de/m…ltistrada/multistrada-950


    Ducati Multistrada 950, gemessen und gewogen im Motorrad TOP-Test 6/2017, fahrfertig 241 Kg.


    KTM 790 ADV, Aussage von KTM, Tests gibts ja noch nicht, 206-207 Kg fahrfertig.


    Ergibt eine Differenz von 34-35 Kg. Und das sind Welten im Motorradbau. Kann natürlich sein, dass KTM uns da verschaukelt. Wenn nicht, dann sind 95 PS, 88 NM und 207 Kilo fahrfertig einmalig in der Adventure-Welt. Das gibt es kein zweites Mal. Ich mag die Multistrada auch, aber das ist schlicht eine andere Welt.

  • Es gibt keinen finale Listenpreis, was später an Rabatten möglich ist, ist ein anderes Thema.

    Die normale 790 ADV könnte man teilweise mit der 950 Multi vergleichen aber im Grund ist die eine mit ihrem geringeren Federweg von 170mm eher für die Straße gemacht und die 790 mit ihren 200mm wurde eher für die kurzbeinigen Abenteurer entwickelt. Die 790@R ist mit ihren 240mm eindeutig ein Offroadbike, da kommt die Multi niemals mit.

    Schön finde ich aber, dass sie nun auch eine Multi 950 S rausgebracht haben, gerade die Features der S machen das Bike erst richtig interessant. Frage mich nun schon die ganze Zeit, ob man dann wenigstens die Federelemente der 1200er Enduro dort verpflanzen könnte. Dann wäre sie als Reiseenduro auch gut Schlechtwege geeignet. Könnte mir als Bike sehr gut gefallen, eine Multistrada 950 Enduro :zwinker:

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R