Quickshifter +

  • Hallo,
    @Wayland
    Du kannst nach dem einlegen vom ersten Gang bei selbst vollgas hochschalten und runderschalten, kein Gas wegnehmen erforderlich.
    Runderschalten bis zum ersten, dann beim anhalten Kupplung ziehen.
    Diese wird nur noch zum anfahren und anhalten im ersten benötigt.

    Danke!



    Das ist ja unglaublich. Das wäre ja ein immenser Komfortgewinn.

  • Mich wundert es , dass der Quickshifter+ nicht für die GT angeboten wird.


    Getriebe, Drosselklappen usw. sind doch ziemlich gleich. Oder irre ich?


    Viele Grüße


    Die Frage habe ich mir auch schon gestellt.


    Also warum bei der GT nur beim Raufschalten aber nicht beim Runterschalten???????

  • Laut dem Freundlichen soll die GT auch nächstes Jahr, also Modell 2018, mit dem 173 PS Motor bleiben und auch der Quick Shifter keine Änderungen bekommen.
    Also weiterhin nur Quick Shifter (nur Hochschlaten) und nicht Quick Shifter + (hoch und runter)!

    Wer Schreibfehler findet, kann diese gerne behalten.


    Grüße aus der Fränkischen Schweiz

  • Tatsächlich steht in der Beschreibung auf der KTM Homepage rauf und runter "unter jeder Last". Merkwürdig das in diversen Tests das nur bei der aktuellen Tuono erwähnt wird. Dann werde ich das wohl auch mal probieren.

  • Hallo,
    zum Glück gibts Fahrer die das testen und nicht nur lesen :grins:

  • Laut dem Freundlichen soll die GT auch nächstes Jahr, also Modell 2018, mit dem 173 PS Motor bleiben und auch der Quick Shifter keine Änderungen bekommen.
    Also weiterhin nur Quick Shifter (nur Hochschlaten) und nicht Quick Shifter + (hoch und runter)!

    So schaut es aus, keine Veränderung ausser der Farbe schwarz und ab Januar 3000€ teurer.

    Grüße


    dachi

  • Tatsächlich steht in der Beschreibung auf der KTM Homepage rauf und runter "unter jeder Last". Merkwürdig das in diversen Tests das nur bei der aktuellen Tuono erwähnt wird. Dann werde ich das wohl auch mal probieren.


    ... genau aus diesem Grunde habe ich das auch ausprobiert. Bei mir funzt das Runterschalten mit Gas höchstens bei leichtem Gas, ansonsten scheint der Schalthebel regelrecht blockiert zu sein... Das ist für mich jedoch nebensächlich, da ich sowieso in 99% der Fälle beim Runterschalten vom Gas weg bin.

  • Hallo,


    der Quickshifter+ und beim runterschalten die Blipperfunktion bei offenem Gas funktioniert einwandfrei.


    Das habe ich schon mehrfach genutzt, etwa beim überholen während der Beschleunigung runter schalten.
    Natürlich muss man schon merklich den Schalthebel mit dem Fuß bewegen.


    Übrigens hat nicht nur die SDR (ab '17), die Tuono (ab'17) sondern auch die BMW S1000R (ab '17) diese Funktion.


    Eine Woche lang auf Mallorca (letzte Woche) getestet.



    VG

  • In der SAS funzt der Quickshifter+ ziemlich gut.


    Ob man bei "Vollgas" runterschalten kann hab ich noch nicht probiert, aber man kann definitv runterschalten ohne das Gas zudrehen zu müssen.
    Die Gangwechsel laufen auch überraschend sanft ab... hätte ich so nicht erwartet.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • Um da vielleicht mal allen eine Idee zu geben warum der QS+ einer der Hauptgründe für eine 2.0 SDR ist (zumindest für alle die die SDR auch gerne richtig bewegen):


    Man benutzt die Kupplung auf der Renne am Vorstart wenn man vom Einweiser das GO zu Rausfahren bekommt.
    Dann brennt man zB. in HHR mal ganz entspannt ein paar 2:06er Runden rein, und denkt sich, wenn der Bock mal nicht mehr so viel wert ist fange ich auch mal an nicht immer so früh zu bremsen das ich am ende wieder aufmache um nicht stehen zu bleiben.
    Dabei freut sich wie viele Gebückte 1000er man selbst auf dieser Hochgeschwindigkeitsstrecke zerbügelt, und rollt dann am Ende des Turns entspannt zurück ins Fahrerlager.


    Auf den Letzen Meter zum Teppich unter dem Rennzelt fällt einem dann ein das man ja zum anhalten die Kupplung ziehen sollte, nur verweigert dann plötzlich die Linke Hand das schnelle öffnen das sie ja die letzten 20 Minuten den 100kg+ Brocken u.a. in der Parabolika auf der Kanonenkugel festgehalten hat und nicht einmal geöffnet wurde.
    Die Stabilität und Sicherheit die man alleine beim Anbremsen gewinnt ist unglaublich, ich Kotze das ich sowas nicht für meine Sumo habe (da hbae ich aber zumindest einen normallen QS aus den gleichen Gründen nachinstalliert)

  • Ich muß da jetzt mal nachhaken! Verstehe ich das jetzt richtig, der Quickshifter+ ist bei JEDER 2017er Super Duke R vorinstalliert und man kann ihn vom Händler freischalten bzw. einprogrammieren lassen???

  • Ich muß da jetzt mal nachhaken! Verstehe ich das jetzt richtig, der Quickshifter+ ist bei JEDER 2017er Super Duke R vorinstalliert und man kann ihn vom Händler freischalten bzw. einprogrammieren lassen???


    Das ist korrekt.

  • Ok, also muß ne '17er her :grins:
    Und was in etwa kostet dieses "Freischalten"?

    ich glaube um die 350€ nimmst du das performance pack dann gibt es my ride und schleppmomentregelung dazu.
    man kann aber zurzeit 15-20% bekommen.

  • Ich muß da jetzt mal nachhaken! Verstehe ich das jetzt richtig, der Quickshifter+ ist bei JEDER 2017er Super Duke R vorinstalliert und man kann ihn vom Händler freischalten bzw. einprogrammieren lassen???


    Das gilt übrigens für alle "Elektronik-Spielereien". Das haben die KTM-Moppeds alle schon ab Werk, ist nur nicht aktiviert.
    Bei der SAS z.B. auch der QS+, MSR, HHC, MyRide und wie es nicht alles heißt...


    Die ganze Hardware ist schon da, Software u.U. sogar auch... muss nur vom KTM-Händler freigeschaltet werden.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • 535 EUR Performance Pack (Art.Nr. 616.00.920.000) = Quick Shifter+ + KTM My Ride + MSR


    oder einzeln
    389 EUR Quick Shifter (Art.Nr. 616.00.940.000)
    96 EUR KTM My Ride (Art.Nr. 615.930.000)
    141 EUR MSR

    ..:: Grüße, Tom