Beiträge von Kauther

    Ich kann nur vom Enduro fahren berichten aber da sind wir nie länger als nen halben Tag von der Unterkunft weg.


    Übliche Schlüssel + Inbus, Zange, Schraubenzieher, Kabelbinder, Ersatzhebel, Zündkerze und Panzerband (!!!!). Das passt alles in das Bordwerkzeugtäschen (außer die Hebel) meiner 690 SMC und fliegt dann in den Rucksack.


    In der Unterkunft liegt dann das restliche Werkzeug.


    Auf Reisen würd ich das oben genannte + Montierhebel, Flickzeug, kleine Luftpumpe und Kettenschloss mitnehmen. Solange du nicht in komplett einsamen Regionen bist (Wüste, Sibirien etc.) sollte das reichen.


    Das was du da an Zeugs mitschleppst wär mir viel, viel, viel zu viel :ja:.

    An deiner Stelle würd ich gleich die Gabel der Enduro holen. 4K-Bremszange geht anfangs gar nicht, wird zwar besser aber mir hat das nicht richtig gefallen.

    Kann man die EXC gedrosselt wirklich fahren? Naja, meine ist jedenfalls offen und sieht nur Dreck :wheelie:


    Jeder hier rät dir ab aber anscheinend hilft das nix bzw. du redest jedes Problem einer EXC "klein".


    Na dann mach mal. Nur nicht meckern, wenn was schief geht :driften:

    Wenn Strasse + Gelände = 690er


    nur Gelände (Anhänger, Transporter da?) = EXC


    Hardenduro = 2T


    Die großen 4T EXC können auch mal ein paar Meter Strasse, zur Arbeit etc. allerdings Käse. Wenn dann als Supermoto.

    Also die 1200 GS Fahrer berichten alle von laufleistungen zwischn 7 und 10 tkm beim tkc70
    denke nicht das die smcr den so abartig viel schneller frisst, fahr ja dann ne langstreckentour mit gepäck und bin nicht am wemsen wo der satz nach 1500km runter ist

    Genau das hab ich damals auch gedacht. Aber Pustekuchen. Am letzten Tag im Gelände fast kein Grip mehr. Ich denke 500km auf der Straße wären noch gegangen.


    Aber für einen Tourenreifen fand ich die Laufleistung bei nem leichten Moped echt mau. Zum Vergleich: auf der 990r adv von meinem Vater war ein Goldentyre (gt 201 meine ich). Der hat trotz Adv, anderer Fahrweiße mit Wheelies und 150km mit nem 100kg-Mann hintendrauf deutlich Bessel gehalten.


    Zumal ich die Offroadeigenschaften echt schlecht finde. Trockenen Schotter kann fast jeder Reifen und sobald es Nass wird geht nix mehr. Spricht wenn überhaupt nur die Optik für den Conti.

    Wie oben schon geschrieben, hat bei mir auf der 690er knapp 1300km gehalten. Danach war er platt, im Gelände gar kein Grip mehr, auf der Straße gings noch.


    Bei 6000km würde ich bei normaler Fahrweiße mind. 3 Sätze einplanen.


    Alternativ das Hinterrad der 690er E einbauen, das passt. Dann haste haufenweiße Auswahl an Reifen.

    TKC70 hält auch nicht so lange.


    Hatte den mal mit Endurofelgen auf meiner SMC. Hat in den Alpen knapp 1300km gehalten, bei sehr moderarter Fahrweiße auf der Strasse. In meinen Augen ist das Ding einfach Müll.


    Gibts nicht den MT60 oder so in dem Format?


    Ansonsten würd ich nen Strassenreifen mit viel Profil nehmen, die gehen auf trockenem Schotter auch ganz gut.

    Servus,


    habe seit gestern ein kleines Problem mit meiner 450er Sixdays, BJ 2009. In der Garage war ein mittelgroßer Ölfleck (Durchmesser vllt. 10cm) und im Motorschutz schwamm auch Öl. Es ist definitiv Motoröl, da rot (benutze das Motul 7100). Motorölstand ist ok, Getriebeölstand noch nicht nachgeschaut.


    Habe gestern mal alles sauber gemacht und danach warm laufen lassen. Läuft soweit normal, hat auch keinerlei Öl verloren. Über Nacht stehen lassen, wieder ein Tropfen Öl drunter.


    Simmering vom Ritzel, Schalthhebel, Kickstarter sind in Ordnung. Auch ansonsten lässt sich optisch nichts feststellen. Werde später mal den Getriebeölstand kontrollieren.


    Was mich wundert: War Ende März in Frankreich Enduro fahren, danach geputzt und in die Garage geschoben. Seit dem nicht mehr gefahren. In Frankreich war alles ok. Letzter Ölwechsel war vor Frankreich, knapp 7 BH her.


    Kann mir vorstellen, dass ich evtl. nen bisschen viel eingekippt hab. Aber nicht so viel zu viel :crazy: .


    Weiß jemand Rat?


    Gruß Julian

    Zum Thema Mischbereifung: Das hängt ganz stark davon ab was du unter Gelände verstehst.


    Für die meisten heißt Enduro wohl Schotter und trockene Waldwege. Dafür taugen TKC80, Sahara 3 etc. ganz gut aber sobald es nass wird geht damit wenig / nichts. Solche Reifen haben einfach null Seitenhalt, setzten sich sofort zu und haben keine Selbstreinigung. Dafür funktionieren die aber auch auf der Strasse (mehr oder weniger).


    Wenn du richtig Enduro fahren willst dann brauchst du auch nen richtigen Enduroreifen a la SixDays. Mit nem TrailAttack oder ähnlichem ist spätesdens im erstem Schlammloch, Wurzel oder bei etwas gröberem Geröll Schluss.


    Also zusammengefasst:


    1. Enduro = Feldwege, Wadwege, Wiesen, Felder (trocken) = Mischbereifung ist ok und macht auch Sinn. Man spart sich den zweiten Radsatz
    2. Enduro = Auffahrte, Abfahrten, nasse Untergründe, Wurzeln, Steine = 2 Radsätze, 1x vernünftigen Enduroreifen, 1x ordentlichen Strassenradsatz

    Sommer und Team West haben nix miteinander zutun. Sommer war mal ein richtig toller Laden, meine Meinung über dem Team West steht oben.


    Geh zum MPD, die find ich sympathisch. Mit der Arbeit bin ich auch zufrieden, ist aber nicht ganz billig.

    Also da muss ich kurz reingrätschen.


    SX und EXC haben völlig verschiedene Motoren. Und auch im selektiven Gelände kann man gut mit ner 450er fahren. Ja sie ist Kraftraubend und ne 250er ist auch handlicher. Dafür verzeiht sie auch mal den falschen Gang und zieht dich noch hoch.


    Zwischen Beta 450 und KTM 450 ist kein Riesen Unterschied. Mag sein, dass die KTM was aggressiver ist.


    Hauptsache es macht Spaß. Und im Zweifel fahr ich lieber 1x unsauber mit meiner 450er den Hügel hoch als es mit ner 250er 5x zu versuchen. Hauptsache ich komm hoch, ist ein Hobby und ich kein Profi. :peace:


    Und muss auch nicht andauernd mein Moped zähmen, die kann zwar viel mehr als ich aber im Normalfall kommt man auch damit klar.


    Trotzdem macht ne 350er mehr Sinn, wollte nur mal die Angst vor der 450er nehmen. Wenn du mit der Beta gut klarkommst dann kannste auch ne 450er kaufen.